Rechtsanwalt für Architektenrecht in Köln

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsfragen im Architektenrecht berät Sie Anwaltskanzlei Schlun & Elseven Rechtsanwälte persönlich in der Gegend um Köln
***** (5)   3 Bewertungen
Schlun & Elseven Rechtsanwälte
Kyffhäuserstr. 45
50674 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 93295960
Telefax: 0221 932959669

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Architektenrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Zvonimir Milobara mit Rechtsanwaltskanzlei in Köln
Reuter, Herwegh & Arndt Rechtsanwälte
Spichernstraße 55
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9515520
Telefax: 0221 517973

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Architektenrecht
  • Bild 25 Jahre Rechtsanwälte in Gütersloh (06.07.2017, 16:29)
    Seit 25 Jahren erfolgreiche Anwaltskanzlei in Gütersloh. Kämper und Maiwald feiern Doppeljubiläum!Die Kanzlei Kämper & Maiwald feiert indiesem Jahr ein Doppeljubiläum: Bereits vor 70Jahren, im Jahr 1947, gründete Dr. Georg Maiwalddie Anwaltskanzlei Dr. Maiwald, in die 1980 sein Sohn,Rechtsanwalt Heino Maiwald, eintrat.Diese Kanzlei fusionierte vor 25 Jahrenmit Rechtsanwalt und Notar ...
  • Bild Mängelbeseitigungsansprüche des Mieters sind während der Mietzeit unverjährbar (23.03.2010, 16:03)
    Der Bundesgerichtshof hatte kürzlich darüber zu entscheiden ob und wann Mängelbeseitigungsansprüche des Mieters während der Mietzeit verjähren. In dem zugrunde liegenden Sachverhalt hatte der Vermieter ein Dachgeschoss im Jahre 1990 ausgebaut und der Mieter erstmalig Mängel am Trittschall im Jahr 2002 gerügt. Gerichtliche Hilfe wurde seitens des Mieters erst im ...
  • Bild Neue Richter beim Bundesgerichtshof (08.01.2013, 15:40)
    Der Bundespräsident hat Richter am Oberlandesgericht Dr. Hermann Deichfuß und Richter am Oberlandesgericht Prof. Dr. Andreas Jurgeleit zu Richtern am Bundesgerichtshof ernannt. Richter am Bundesgerichtshof Dr. Deichfuß ist 50 Jahre alt. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung trat er 1993 in den Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Während seiner Proberichterzeit war ...

Forenbeiträge zum Architektenrecht
  • Bild Recht auf Einbehalt bei Streitfall mit Bauherren?? (10.12.2009, 20:01)
    Stellen wir uns mal folgenden fiktiven Fall vor: Kunde A schliesst mit Bauherren B einen Werkvertrag ab. In diesem steht unter anderem unter Erdarbeiten: Der Mutterboden wird bis zu einer Stärke von 30 cm abgetragen. Der Bodenaushub verbleibt auf dem Grundstück.Die Fehlhöhe wird durch frostsicheres Material ersetzt. Nach geotechnischer Erfordernis wird ...
  • Bild kontaminiertes Haus - welcher Rechtsanwalt (13.07.2009, 22:48)
    Guten Abend, nehmen wir an, eine Familie hat ein kleines Haus in Berlin erworben und musste nach dem Kauf feststellen, dass es in großem Umfang mit Holzschutzmitteln behandelt ist und zudem noch große Mengen an Asbest verbaut sind. Der Käufer besteht auf Abwicklung des Kaufvertrages zu unveränderten Bedingungen. An wen kann sich ...
  • Bild Jeder fünfte Rechtsanwalt ist Fachanwalt (25.06.2007, 08:46)
    Nachfrage nach anwaltlicher Qualifikation wächst: Erneuter Anstieg der Fachanwälte im vergangenen Jahr Bundesrechtsanwaltskammer, Berlin. Auch im vergangenen Jahr ist die Zahl der Fachanwälte gegenüber dem Vorjahr erneut angestiegen. Zum 1.1.2007 gab es in der Bundesrepublik insgesamt 27.953 Fachanwälte. Das entspricht einer Quote von fast 20 % und einem Zuwachs gegenüber dem ...
  • Bild Mehrkosten beim Bau - Architekten haftbar? (27.05.2011, 14:34)
    Hallo, folgender fiktiver Fall. Mehrere Menschen bauen zusammen ein Mehrfamilienhaus. Die beauftragten Architekten erstellen Pläne und auch einen detaillierten Kostenplan. Die verschiedenen Gewerke werden ausgeschrieben. Die Ergebnisse der Ausschreibung liegen zum teil um das doppelte über den im Kostenplan eingestellten Preisen. In der Summe gibt es bei Bau und Haustechnik 25% ...
  • Bild Generalübernehmer erbirngt Leistung nicht... (23.06.2008, 11:10)
    Guten Tag zusammen, folgender angenommener Sachverhalt: Familie A schließt einen Vertrag mit Hausbaufirma B ... B gibt A einen unverbindlichen Arbeitszeitplan, auf dem alle Gewerke festgehalten sind, wann welche Leistung erbracht wird und wann welche Eigenleistungen erbracht werden müssen, damit es nicht zum verzug durch Bauherr kommt...dort ist ausserdem ein Hausübergabe-termin ...

Urteile zum Architektenrecht
  • Bild BGH, VII ZR 130/07 (09.07.2009)
    Ein Mangel eines Ingenieurwerkes kann auch dann vorliegen, wenn die Planung zwar technisch funktionstauglich ist, aber gemessen an der vertraglichen Leistungsverpflichtung ein übermäßiger Aufwand betrieben wird....
  • Bild BGH, VII ZR 164/07 (17.04.2009)
    a) Die Vereinbarung eines Zeithonorars für Architekten- und Ingenieurleistungen ist gemäß § 4 Abs. 1 HOAI wirksam, wenn sie schriftlich bei Auftragserteilung unter Berücksichtigung des Preisrahmens der Mindest- und Höchstsätze erfolgt. Die Wirksamkeit einer solchen Honorarvereinbarung hängt nicht davon ab, ob die Preisvorschriften der HOAI eine Abrechnung na...
  • Bild BGH, VII ZR 11/02 (27.02.2003)
    a) Vorhandene Bausubstanz, die technisch oder gestalterisch mitverarbeitet wird, ist bei den anrechenbaren Kosten gemäß § 10 Abs. 3a HOAI, § 62 Abs. 3 HOAI angemessen zu berücksichtigen. Dabei kommt es insbesondere auf die Leistung des Architekten oder Ingenieurs für die Mitverarbeitung an. b) Hat der Architekt oder Ingenieur bei den Grundleistungen einzeln...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Architektenrecht
  • BildNeues zur „Ohne-Rechnung-Abrede“ - diesmal beim Architektenvertrag
    Die Nichtigkeitsfolge des § 134 BGB, § 1 Abs. 2 Nr. 2 SchwarzArbG hinsichtlich eines Architektenvertrages tritt auch ein, wenn die Parteien erst nachträglich und in Bezug auf einen Teil des Architektenhonorars eine „Ohne-Rechnung-Abrede“ treffen. Die Nichtigkeit des Architektenvertrages führt dazu, dass Mängelansprüche des Auftraggebers ausgeschlossen sind. ...
  • BildArchitekt haftet nicht für von Schwarzarbeitern verursachte Mängel
    OLG Schleswig, Urteil vom 22.03.2018 - 7 U 48/16 „Bezahlt der Bauherr Bauhelfer "schwarz", stehen ihm gegen die Bauhelfer keine Erfüllungs-, Schadensersatz- oder Gewährleistungsansprüche zu. Hat der Architekt von der illegalen Beschäftigung der Bauhelfer keine Kenntnis, kann ihn der Bauherr nicht auf Schadensersatz in Anspruch ...
  • BildKonkludente Abnahme von Architektenleistungen
    „ Sind Bauleistungen fertig gestellt und rügt der Bauherr auch nach Ablauf einer angemessenen Prüffrist nach Bezug des Gebäudes keine Mängel der Architektenleistungen, kann von einer konkludenten Abnahme ausgegangen werden. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn der Bauherr die Schlussrechnung des Architekten vorbehaltlos zahlt .“ OLG Schleswig, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.