Rechtsanwalt für Unterhaltsrecht in Karlsruhe

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Vertretung im Unterhaltsrecht offeriert kompetent Frau Rechtsanwältin Jutta S. Steiner mit Kanzlei in Karlsruhe
Rechtsanwältin Jutta S. Steiner
Herrenstraße 18
76133 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 22055
Telefax: 0721 23189

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Unterhaltsrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Claudia Pap jederzeit in Karlsruhe
Werst und Pap
Kaiserallee 15a
76133 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 8301001
Telefax: 0721 83160942

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Bei Rechtsangelegenheiten zum Unterhaltsrecht unterstützt Sie Anwaltskanzlei Henß & Leitz persönlich vor Ort in Karlsruhe
Henß & Leitz
Pfinztalstr. 46-50
76227 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 94000111
Telefax: 0721 94000123

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Unterhaltsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Nicolai Funk immer gern vor Ort in Karlsruhe
NONNENMACHER Rechtsanwälte
Wendtstraße 17
76185 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 985220
Telefax: 0721 9852250

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Frieder Kummer bietet anwaltliche Beratung zum Unterhaltsrecht gern im Umkreis von Karlsruhe

Durlacher Straße 41
76229 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 943780
Telefax: 0721 9437815

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Unterhaltsrecht
  • Bild Arbeitsplatzwechsel führt zu nachehelichem Aufstockungsunterhalt (03.05.2013, 10:59)
    Karlsruhe (jur). Nacheheliche Unterhaltsansprüche gegen den Ex-Partner können sich auch aus einem ehebedingten Arbeitsplatzwechsel ergeben. Es ist nicht immer nötig, dass der Unterhaltsberechtigte seine Arbeit aufgegeben oder zumindest eingeschränkt hat, heißt es in einem am Donnerstag, 2. Mai 2013, veröffentlichten Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe (Az.: XII ZB 650/11). Nach ...
  • Bild Reformen im Scheidungs- und Verfahrensrecht (01.12.2009, 10:23)
    360 Familienanwältinnen und –anwälte tagten in Bamberg (26. - 28. November 2009) Bamberg (DAV). Mit einem Streitgespräch über das neue Unterhaltsrecht endete am Wochenende die Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV). Die Unterhaltsentscheidungen gingen meist zu Lasten der geschiedenen Frauen, kritisierte der Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Dr. Hans-Ulrich Maurer. ...
  • Bild 10 Jahre Lebenspartnerschaftsgesetz (01.08.2011, 16:03)
    Zu dem 10-jährigen Inkrafttreten des Lebenspartnerschaftsgesetzes am 1.8.2011 erklärt Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften heute selbstverständlich geworden sind. Die Eingetragene Lebenspartnerschaft ist als fester Bestandteil der Lebenswirklichkeit in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen. Es ist heute – anders als noch vor einigen Jahren – ...

Forenbeiträge zum Unterhaltsrecht
  • Bild Frage bzgl. Unterhaltsrecht (02.10.2017, 19:02)
    Guten Tag,Angenommen sei ein Fall, bei dem das Kind (über 18, lebt bei der Mutter, Eltern getrennt) sein Geld ab jetzt selbst verwalten will und von der Mutter eine Rechnung bekommt, bei der vom Unterhalt beider Elternteile und dem Kindergeld einige Dinge abgezogen wurden (Essen, Wasser, Internet, Fernsehen usw.), allerdings ...
  • Bild Unterhaltsrecht - Befangenheit (08.04.2009, 15:13)
    Guten Tag, nehmen wir an, es gäbe einen festgestellten Vater, dem von Anfang an das Umgangsrecht verweigert wurde. Trotzdem wurde er auf Unterhalt verklagt, obwohl er das Kind nicht kennt. Paralel zu der Unterhaltsklage habe er auf Umgangsrecht geklagt. Das Kind lehnt ein Kennenlernen ab. Gründe kann es nicht angeben, da es ...
  • Bild Rangfolge im Unterhaltsrecht (05.08.2013, 22:52)
    Nach § 1609 Nr.4 BGB stehen ... volljährige Kinder, wenn und soweit sie sich in der Ausbildung oder im Studium befinden,im vierten Rang, also vor den Eltern der Unterhaltspflichtigen, die den sechsten Rang einnehmen. Was passiert, wenn das volljährige und studierende Kind heiratet? Insbesondere dann, wenn bei Wegfall des Unterhaltes das Kind/Ehepaar ...
  • Bild Unterhaltsrecht - Zweiter Wohnsitz relevant? (21.04.2015, 16:00)
    Hallo zusammen!Angenommen der Student Max und sein Vater kommen beide aus Entenhausen, haben dort ihre Familie und Max Eltern sind geschieden. Außerdem hat der Vater dort seine Freundin. Der Vater musste vor einigen Jahren wegen seines Jobs von Entenhausen nach Neuheim ziehen (Entfernung ~250km). Der Vater pendelt fast jedes Wochenende ...
  • Bild Trennungsunterhalt Ehefrau an Ehemann bei momentaner Trennung (23.05.2017, 17:27)
    Nehmen wir einmal an, ein EM heiratet seine Ehefrau am 01.12.14, gemeinsames Kind am 07.15., gemeinsame Wohnung, Ehefrau hat 16jährige Tochter aus vorheriger EheEhefrau verdient 1865 netto / Monat, 415 € Unterhalt für Tochter, je 192 € Kindergeld Tochter und gemeinsamer Sohn 2 Jahre.EM betreut Kind seit 09/2016 von morgen ...

Urteile zum Unterhaltsrecht
  • Bild KG, 13 UF 263/10 (01.03.2011)
    1. Die isolierte Anfechtung einer Kostenentscheidung in Familienstreitsachen nach sofortigem Anerkenntnis richtet sich nach §§ 58 FamFG. 2. Beim Ehegattenunterhalt gibt der Unterhaltsschuldner nur dann Anlass zum Klageverfahren, wenn er bei laufender Unterhaltszahlung in vereinbarter Höhe der außergerichtlichen Aufforderung zur für ihn kostenfreien Titulier...
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 9 AS 239/06 ER (29.06.2006)
    1. Rechtsschutzform im einstweiligen Verfahren bei Eingriff des Leistungsträgers in bestandskräftig gewordenen Leistungsbescheid.2. Zu den Voraussetzungen für die Leistungseinstellung nach § 66 SGB I.3. Verfahrensrechtliche Anforderungen an einen leistungseinstellenden Bescheid.4. Zum Nachweis der Voraussetzungen für eine "eheähnliche Gemeinschaft"...
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 7 AL 6/07 (26.08.2008)
    Der kindbezogene Differenzbetrag zwischen dem allgemeinen und dem erhöhten Anspruch auf Arbeitslosengeld gemäß § 129 SGB III ist keine dem Kindergeld vergleichbare Leistung und nur bei Sicherstellung des unterhaltsrechtlichen Selbstbehaltes zu berücksichtigen (abweichend OLG Celle, 15.10.2002 - 10 UF 102/02 -)....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Unterhaltsrecht
  • BildBGH zum Unterhalt für Eltern: Sohn muss zahlen! Aber was überhaupt?
    In einer aktuellen Entscheidung (XII ZB 607/12) sprach der BGH sich dafür aus, dass erwachsene Kinder auch unterhaltspflichtig für ihre Eltern sind, wenn innerhalb der Familie seit Jahren der Kontakt abgebrochen wurde. Abgestellt wird nach neuer Rechtsprechung nicht auf die familienrechtliche Solidarität, sondern auf das Verhalten des pflegebedürftigen ...
  • BildUnterhaltspflichtverletzung kann strafbar sein
    Die Verletzung der Unterhaltspflicht ist strafbar, wenn der Unterhaltspflichtige leistungsfähig ist und der Lebensunterhalt des Unterhaltsberechtigten gefährdet ist. Um die Zahlungsmoral Unterhaltspflichtiger ist es oft nicht gut bestellt. Über eine Strafanzeige kann einem Unterhaltsverlangen in besonderer Weise Nachdruck verliehen werden. § 170 StGB stellt die Verletzung ...
  • BildGibt es eine Verwirkung beim Kindesunterhalt?
      Bestimmte Personen haben gemäß dem Familienrecht einen Anspruch auf Unterhalt. Dies ist beispielsweise bei einer geschiedenen Frau gegenüber ihrem Ex-Mann der Fall, oder bei Kindern gegenüber ihrem Vater. Derartige Unterhaltsansprüche müssen geltend gemacht werden. Doch was ist, wenn die erst nach einem langen Zeitraum geschieht? Gibt es ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.