Rechtsanwalt in Karlsruhe: Steuerrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Karlsruhe: Sie lesen das Verzeichnis für Steuerrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Steuerrecht ist das spezielle Gebiet des öffentlichen Rechts, das die Erhebung und Festsetzung von Steuern regelt. Ca. vierzig Steuerarten und darüber hinaus noch in etwa zwanzig steuerähnliche Abgaben gibt es in Deutschland. Zu diesen Steuerarten zählen u.a. die Umsatzsteuer, die Körperschafteuer, die Erbschaftsteuer, die Kraftfahrzeugsteuer, die Investmentsteuer, die Gewerbesteuer, die Schenkungsteuer, die Grundsteuer und natürlich auch die Lohnsteuer und die Einkommensteuer. Die Abgabe einer jährlichen Einkommensteuererklärung ist für die allermeisten Arbeitnehmer verpflichtend. Beim Erstellen der Einkommensteuererklärung müssen zahlreiche Dinge beachtet werden, wie außergewöhnliche Belastungen, Werbungskosten und Steuerfreibeträge. Kein Wunder also, dass das Erstellen der Einkommensteuererklärung für die allermeisten eine unangenehme Pflicht ist. Durch die Einführung des Alterseinkünftegesetzes im Jahr 2005, müssen zudem auch immer mehr Rentner Steuern zahlen (Rentenbesteuerung). Die Besteuerung natürlicher Personen findet sich im Einkommensteuergesetz (EStG) geregelt. Die AO (Abgabenordnung) ist das elementare Gesetz des deutschen Steuerrechts. Auch Unternehmen unterliegen in Deutschland natürlich der Steuerpflicht. Von immenser Bedeutung für Unternehmen ist hierbei vor allem die Umsatzsteuer, die im UStG normiert ist. So müssen Unternehmer in vorgegebenen Abständen eine Umsatzsteuervoranmeldung abgeben. Neben der Umsatzsteuervoranmeldung muss außerdem eine jährliche Umsatzsteuererklärung abgegeben werden und zudem eine Gewerbesteuerklärung. Wurde die erforderliche Steuererklärung abgegeben, erhalten sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen vom Finanzamt einen Steuerbescheid, in dem entweder eine Steuererstattung oder eine Steuernachzahlung mitgeteilt wird.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsproblemen zum Steuerrecht unterstützt Sie Anwaltskanzlei Bender & Kollegen kompetent im Ort Karlsruhe
Bender & Kollegen
Kantstraße 8
76137 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 9204990
Telefax: 0721 9204995

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Steuerrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Christoph S. Müller-Schott (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Anwaltsbüro in Karlsruhe
Rechtsanwalts- und Steuerberatungskanzlei MS Müller-Schott
Reinhold-Frank-Str. 54
76133 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 92126736
Telefax: 0721 2031152

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet Steuerrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Nicolai Funk (Fachanwalt für Steuerrecht) aus Karlsruhe
NONNENMACHER Rechtsanwälte
Wendtstraße 17
76185 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 985220
Telefax: 0721 9852250

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Stefan Neumann (Fachanwalt für Steuerrecht) bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Steuerrecht engagiert in der Nähe von Karlsruhe
NONNENMACHER Rechtsanwälte
Wendtstraße 17
76185 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 985220
Telefax: 0721 9852250

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Steuerrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Manfred Baier persönlich in Karlsruhe

Rintheimer Str. 71
76131 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 961030
Telefax: 0721 9610399

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Tobias Steffen Spanke (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Kanzleisitz in Karlsruhe unterstützt Mandanten engagiert bei Rechtsproblemen mit dem Schwerpunkt Steuerrecht

Kriegsstr. 154
76133 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 984330
Telefax: 0721 9843339

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Martin Falk (Fachanwalt für Steuerrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Bereich Steuerrecht gern im Umland von Karlsruhe

Gartenstr. 39
76135 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 20722
Telefax: 0721 2031152

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Kiesinger (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Kanzleisitz in Karlsruhe berät Mandanten fachmännisch bei Rechtsproblemen mit dem Schwerpunkt Steuerrecht

Riefstahlstr. 12
76133 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 843051
Telefax: 0721 857295

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Steuerrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Timo Peters persönlich im Ort Karlsruhe

Kriegsstr. 37
76133 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 75099700
Telefax: 0721 75099701

Zum Profil
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Steuerrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Ulf Dieter Gaubatz (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Anwaltskanzlei in Karlsruhe

Erprinzenstraße 27
76133 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 9338060

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Knut Bargen (Fachanwalt für Steuerrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Karlsruhe vertritt Mandanten fachmännisch bei ihren juristischen Fällen im Rechtsbereich Steuerrecht

Zur Seeplatte 6
76228 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 450998
Telefax: 0721 450380

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Patrick Verspohl (Fachanwalt für Steuerrecht) mit RA-Kanzlei in Karlsruhe hilft als Rechtsbeistand Mandanten engagiert bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Schwerpunkt Steuerrecht

Sophienstr. 161
76185 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 492052
Telefax: 0721 9415751

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Steuerrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Klaus Nissen gern in Karlsruhe

Sophienstr. 152
76135 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 854466

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Steuerrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Marc Wurster engagiert im Ort Karlsruhe
WUPA - Wurster & Partner
Ettlinger Str. 27
76137 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 931080
Telefax: 0721 9310870

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Steuerrecht in Karlsruhe

Steuerprüfung, strafbefreiende Selbstanzeige, Steueramnestie und Scharzwarbeit

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Karlsruhe (© fotodo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Steuerrecht in Karlsruhe
(© fotodo - Fotolia.com)

Die Thematik der Steuerhinterziehung hat in den letzten Jahren zweifellos an Relevanz gewonnen. Hier sind es vor allem Begriffe wie die Selbstanzeige und Steueramnestie, die nicht wenige außerordentlich beschäftigen. Die Verfolgung der Finanzbehörden von Steuerstraftaten durch eine zielgerichtete Steuerfahndung hat eindeutig zugenommen und ebenso ist die Zahl an Steuerstrafverfahren gestiegen. Gerade Unternehmer können ohne fachkompetenten Beistand bei einer Steuerprüfung durchaus schnell und oftmals auch ohne böse Absicht mit dem Steuerstrafrecht kollidieren. Gerade bei Unternehmen ist die Zahl der Punkte, die steuerrechtlich zu beachten sind, sehr umfassend. Ohne eine Fachperson an der Seite, kann es damit bei einer Umsatzsteuerprüfung oder Betriebsprüfung schnell zu Problemen mit oftmals weitrechenden Folgen kommen. Beispielhaft zu nennen sind hier Begriffe wie die korrekte Firmenwagenbesteuerung, der richtige Vorsteuerabzug oder auch das vorschriftsmäßige Absetzen von Reisekosten.

Zögern Sie nicht einen Anwalt für Steuerrecht um Rat zu fragen, wenn Sie Probleme und Fragen im Steuerrecht haben

Es besteht kein Zweifel, das Thema Steuern ist in Deutschland sehr komplex, und das nicht nur für Unternehmen. Auch die meisten Privatpersonen müssen sich mit Steuerfragen nicht selten befassen. Hat man als private Person Fragestellungen zur Einkommensteuererklärung oder sucht man als Unternehmer Unterstützung in steuerrechtlichen Angelegenheiten, dann ist es angebracht, sich an einen Fachmann wie einen Rechtsanwalt im Steuerecht zu wenden. In Karlsruhe finden sich einige Anwälte für Steuerrecht. Egal ob man Fragen zum Beispiel zur Steuererklärung hat oder zur Umsatzsteuererklärung, ein Rechtsanwalt zum Steuerrecht aus Karlsruhe ist stets der optimale Ansprechpartner. Der Rechtsanwalt aus Karlsruhe im Steuerrecht kann nicht nur beraten und aktiv helfen, wenn man eine Steuerschätzung erhalten hat, sondern ist auch zweifellos der ideale Ansprechpartner, wenn man zum Beispiel Steuern hinterzogen hat und eine Selbstanzeige in die Wege leiten möchte.


News zum Steuerrecht
  • Bild Steuerberater führen Qualifikation als Fachberater ein (03.04.2007, 18:03)
    Steuerberaterkammern verleihen amtliche Titel für die Bereiche „Internationales Steuerrecht“ und „Zölle und Verbrauchssteuern“ Steuerberater können künftig einen amtlichen Fachberatertitel erlangen, um eine Spezialisierung auf bestimmte Steuerrechtsgebiete kenntlich zu machen. Dies hat die Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer (BStBK) am 28. März in Erfurt beschlossen. Der Fachberater wird zunächst für die Gebiete ...
  • Bild Verlustverrechnungsverbot verstößt nicht gegen EU-Recht (30.05.2008, 11:50)
    Der EuGH hat entschieden, dass der Ausschluss der Verrechnung von Verlusten ausländischer Betriebsstätten nach den einschlägigen Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) nicht gegen EU-Recht verstößt (EuGH vom 15.5.2008, Rs. C-414/06 - Lidl Belgium).Die Berücksichtigung von Verlusten ausländischer Betriebsstätten kann durch ein DBA oder innerstaatliches Recht (§ 2a EStG) eingeschränkt bzw. ausgeschlossen sein. Der ...
  • Bild Flugpersonal kann Fahrtkosten in voller Höhe geltend machen (28.08.2013, 14:30)
    Die Fahrtkosten von Flugpersonal zwischen Wohnung und Einsatzflughafen können in voller Höhe abgesetzt werden. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: So soll das Finanzgericht (FG) Münster in einem aktuellen Urteil (Az.: Az.: 11 K 4527/11 E) entschieden ...

Forenbeiträge zum Steuerrecht
  • Bild Bewerbungskosten erstatten (26.07.2007, 16:00)
    Muss die ARGE bzw. das AA die Bewerbungskosten erstatten, auch wenn diese den Pauschlsatz für den festgesetzten Zeitraum eines Jahres überschreiten? Oder müssen die nur bis zu der festgesetzten Grenze erstatten?
  • Bild Fotograf (17.01.2012, 09:39)
    Hallo, nehmen wir an, X ist Freiberufler im IT Bereich, mit Anerkennung durch das Finanzamt, Mehrwertsteuerabzugsberechtigt und der gesamte Rest. Das bereits seit mehreren Jahren. In seiner Freizeit fotografiert X leidenschaftlich gerne. Er spezialisiert sich auf Tieraufnahmen, Makrofotografie, Nachtaufnahmen in der Stadt etc. Gelegentlich nimmt er, zusammen mit paar Freunden, an einer ...
  • Bild Gewerbesteuer bei Verkauf von 6 Häusern in 5 Jahren (28.12.2012, 21:40)
    Hallo zusammen, angenommen jemand würde gerne 6 Häuser (mehr als 10 Jahre in Besitz) innerhalb der nächsten 5 Jahre verkaufen. Ein Steuerberater sagt aber, dass um eine Gewerbesteuer zu verhindern nur 3 Häuser verkauft werden dürfen. Laut Information aus dem Internet (Link unten) gilt dies aber pro Ehepartner, die Ehefrau kann ...
  • Bild Einleitung Steuerstrafverfahren (18.11.2009, 17:29)
    Hallo, folgender Sachverhalt: Person A bekommt ein Schreiben in der ihr Straftaten nach §§369, 370 Abs. 1 Nr. 2 Abgabenordnung, §25 Abs. 3 Einkommensteuergesetz und §53 Strafgesetzbuch vorgeworfen werden. Es handelt sich insgesamt um ca. 50.000€. Person A ist völlig erschrocken über den Brief. Er hat für eine Person B sich als Makler ...
  • Bild Zweites Examen im Juni 2017 - Wiederholung - Hilfe zu meiner Situation (01.11.2016, 18:09)
    Hallo zusammen,zunächst einmal danke für die diesem Thread gewidmete Aufmerksamkeit...Kurz und knapp geht es darum, dass ich nach langem Ringen und längerem psychischem Leiden mich nun doch entschieden habe, meinen letzten Versuch für das zweite juristische Staatsexamen in Bayern wahrzunehmen und nun insbesondere darüber eine Auskunft benötige, welche gravierenden examensrelevanten ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (1)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Steuerrecht
  • BildWas bedeutet ein Vorläufigkeitsvermerk im Steuerbescheid?
    Einmal im Jahr müssen Bürger und Unternehmen eine Steuererklärung an das Finanzamt übermitteln. Dies kann nicht nur viel Zeit in Anspruch nehmen, sondern auch sehr ärgerlich werden, wenn der Steuerbescheid eine Nachzahlungsaufforderung enthält. Es kann jedoch auch vorkommen, dass sich in dem Steuerbescheid der Hinweis befindet, dass der ...
  • BildFruchtbarkeitsbehandlung: Keine Umsatzsteuer für Lagerung von eingefrorenen Eizellen oder Spermien
    Der Kinderwusch bleibt bei einigen Paaren unerfüllt, z.B. weil ein Partner unfruchtbar ist. Das muss jedoch nicht so bleiben, Eizellen können eingefroren und gelagert werden und ggf. kann noch eine Schwangerschaft herbeigeführt werden. Ärzte, die ihm Rahmen einer Fruchtbarkeitsbehandlung eingefrorene Eizellen weiter lagern und vom dem Patienten ein Entgelt ...
  • BildDie Haftung der Ehegatten im Steuerverfahren
    Eine gemeinsame, von beiden Ehegatten, unterzeichnete Einkommensteuererklärung begründet nicht automatisch auch eine Haftung des Ehegatten welcher nur die Unterschrift geleistet hat. Die Unterschriften auf der Erklärung beziehen sich jeweils nur auf Angaben, die jeder Ehegatte für sich selber erklärt und ausdrücklich nicht auf die des Partners. Auch ...
  • BildStellt Diktiergerät ein Fahrtenbuch dar?
    Muss das Finanzamt bereits ein Diktiergerät als ordnungsgemäß geführtes Fahrtenbuch anerkennen? Hierzu gibt es eine interessante Entscheidung des Finanzgerichtes Köln. Ein Steuerpflichtiger war als Steuerberater tätig gewesen. Sein Arbeitgeber hatte ihm einen den Firmenwagen auch für private Fahrten zur Verfügung gestellt. Um es sich bequem ...
  • BildWarum ist der Ankauf von „Steuer CDs“ aus der Schweiz legal?
    Das Thema Steuern ist und bleibt in aller Munde. Mal geht es um die bekannten Steuersünder alá Schwarzer, Hoeneß und Co., mal um den Ankauf von Steuer-CDs durch den Staat. Zu letzterem fragt man sich, warum Behörden dazu ermächtigt sind aus einem anderen Land Datenträger zur Strafverfolgung von ...
  • BildVersicherungssteuer: ist diese als Vorsteuer abzugsfähig?
    Für Unternehmen besteht die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen die von ihnen gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer abzuziehen, was eine beträchtliche Steuerersparnis mit sich bringen kann, da die zu bezahlende Umsatzsteuer mit der Vorsteuer verrechnet wird. Nun kommen manche Unternehmen auf die Idee, dass sie die Versicherungssteuer, welche für eine ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.