Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Karlsruhe

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Rechtsanwaltskanzlei Rechtsanwälte Schwaninger & Schmale bietet anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Kindesunterhalt gern in der Umgebung von Karlsruhe
Rechtsanwälte Schwaninger & Schmale
Kriegsstraße 45
76133 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 931340
Telefax: 0721 9313455

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild Wiederverheiratete Hausfrauen müssen gegenüber dem Kind aus erster Ehe für Unterhalt (05.11.2004, 20:09)
    Berlin (DAV). Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 12. November 2003 in dem von der Deutschen Anwaltauskunft mitgeteilten Urteil (AZ: XII 111/01) entschieden, dass sich die elterliche Sorge der Hausfrau nicht nur auf die Mitglieder der neuen Familie beschränkt. Vielmehr müsse sie eine Tätigkeit annehmen, um ihrer Unterhaltspflicht gegenüber ihrem Kind ...
  • Bild Nachhilfe muss zusätzlich zum Kindesunterhalt bezahlt werden (12.02.2007, 17:19)
    Berlin (DAV). Alleinerziehende können über Nachhilfeunterricht für ihre Sprösslinge allein entscheiden. Der unterhaltspflichtige andere Elternteil muss die Kosten ohne Wenn und Aber anteilig übernehmen. Dies geht nach Auskunft der Deutschen Anwaltauskunft in Berlin aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 8. Juli 2005 hervor (Az. II-3 UF 21/05). Die Eltern des ...
  • Bild Was ist eigentlich ein Unterhaltsvorschuss? (05.11.2004, 20:06)
    Berlin (DAV). Der Unterhaltsvorschuss ist eine staatliche Leistung, die den vollständigen Ausfall von Unterhaltszahlungen für minderjährige Kinder abmildern soll. Die zuständige Stelle ist das örtliche Jugendamt. Anspruchberechtigt sind Kinder unter 12 Jahren, die bei einem Elternteil leben. Weitere Voraussetzung ist, dass der alleinerziehende Elternteil ledig, verwitwet, geschieden oder dauernd getrennt ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Verzicht auf Kindesunterhalt durch OLG-Vergleich (15.01.2010, 21:19)
    In einem anderen Thread wurde behauptet es wäre unmöglich auf Kindesunterhalt zu verzichten (wenn man nicht selbst das "Kind" ist). Der andere behauptet, es wäre am München Gang und Gäbe. Darauf hin wird Beweis gefordert, dass dem so sei, Zunächst möchte ich nun klären, also die Diskussion eröffen, ob folgende Formulierung wirklich ...
  • Bild Einkünfte anrechbar (01.11.2012, 21:11)
    Hallo,Person x ist minderjährig hat im Jahr 2011 einkünfte erziehlt und trotzdem Unterhalt bezogen.Kann man dies jetzt noch geltend machen das Person x im Jahr 2011 eigene Einkünfte hatte?Auf fragen des Vaters was Person x macht und ob x geld verdient wurde nichts geantwortet.Was hat der Vater für möglichkeiten ...
  • Bild Unterhaltszahlungen trotz Verzicht durch Ehevertrag? (26.08.2013, 08:42)
    Folgender fiktiver Fall: Die Ehefrau wird aller voraussieht nach die Ehescheidung beantragen. Das Ehepaar hat vor knapp 5 Jahren in Dänemark geheiratet und einen Ehevertrag mit folgenden Inhalten abgeschlossen: Beiderseitiger Verzicht auf: Nachehelichen Unterhalt, Versorgungsausgleich, Zugewinnausgleich. Ausdrücklich ausgeschlossen ist der Anspruch auf Betreuungsunterhalt. Das Ehepaar hat ein bald 4 Jähriges gemeinsames Kind. Der Mann ist deutscher Staatsangehöriger, ...
  • Bild Kindesunterhalt an Erziehungsberechtigte (08.06.2012, 13:29)
    Hallo Forumteilnehmer, nehmen wir mal an ein Vater trennt sich nach der Geburt eines gemeinsamen Kindes von seiner Lebensgefährtin und dem Kind. Kurz nach der Trennung überträgt die Mutter jedoch das vorläufige Erziehungsrecht an ihre Eltern. Das auch nach Zustimmung des Vaters (geteiltes Sorgerecht). Das Kind wird nun seit 9 Jahren ...
  • Bild Ehegattenunterhalt an Ex-Mann, obwohl das Kind bei der Mutter lebt? (01.09.2006, 12:29)
    Wer kann etwas zu folgendem Sachverhalt sagen: Ein Ehepaar trennt sich. Das gemeinsame minderjährige Kind lebt bei der Mutter. Beide Eltern sind berufstätig, der Vater in Vollzeit, die Mutter in Teilzeit. Trotzdem hat die Mutter ein höheres Monatsbrutto als der Vater. Beide sind aber keineswegs reich. Ist es ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild VG-BRAUNSCHWEIG, 5 A 319/04 (21.02.2005)
    1. Es ist rechtmäßig, wenn in einer Kindergartengebührensatzung die sorgeberechtigten Elternteile gesamtschuldnerisch verpflichtet werden. 2. Verhältnis Gebührenpflicht zu unterhaltsrechtlichen Regelungen....
  • Bild VG-SIGMARINGEN, 4 K 599/03 (17.06.2003)
    Bezahlt der Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt, ganz oder teilweise die Miete für den Wohnraum des anderen Elternteils und des Kindes, handelt es sich jedenfalls dann nicht um Unterhaltszahlungen an das Kind im Sinne von §§ 1 Abs. 1 Nr. 3 a, 2 Abs. 3 Nr. 1 UVG (UhVorschG), wenn er hierdurch eigene, fortbestehende Verpflichtungen aus dem von ihm mit abge...
  • Bild OLG-CELLE, 2 W 141/11 (14.07.2011)
    Wenn Beratungshilfe für die Angelegenheiten "Unterhalt, Scheidung oder Personensorge" gewährt wird, ist für die Frage, ob "dieselbe Angelegenheit" vorliegt, zwischen der Scheidung und den zugehörigen Folgesachen sowie den Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Trennung zu differenzieren und insgesamt vier Komplexe, nämlich1. Scheidung al...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.