Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Karlsruhe

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Kindesunterhalt vertritt Sie Rechtsanwaltskanzlei Rechtsanwälte Schwaninger & Schmale kompetent vor Ort in Karlsruhe
Rechtsanwälte Schwaninger & Schmale
Kriegsstraße 45
76133 Karlsruhe
Deutschland

Telefon: 0721 931340
Telefax: 0721 9313455

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild BGH: Splittingvorteil aus neuer Ehe beim Unterhalt für Kinder aus erster Ehe (17.09.2008, 10:23)
    Der Vorrang des Unterhalts minderjähriger Kinder gegenüber Ehegatten gilt auch im Mangelfall für das gesamte verfügbare Einkommen des Unterhaltspflichtigen und schließt den Splittingvorteil aus dessen neuer Ehe ein. Der u. a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich mit grundlegenden Fragen des Kindesunterhaltsrechts zu befassen, die im ...
  • Bild BGH: Einsatz eines nach Bewilligung von PKH erlangten Vermögens für die Prozesskosten (17.08.2007, 12:45)
    Der u. a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich mit der Frage zu befassen, ob eine Prozesspartei ein nach Bewilligung von Prozesskostenhilfe erlangtes Vermögen auch dann noch für die Prozesskosten einsetzen muss, wenn sie hiervon inzwischen ein angemessenes Eigenheim erworben hat. Dem lag folgender Sachverhalt zugrunde: Die ...
  • Bild Was ist eigentlich ein Unterhaltsvorschuss? (05.11.2004, 20:06)
    Berlin (DAV). Der Unterhaltsvorschuss ist eine staatliche Leistung, die den vollständigen Ausfall von Unterhaltszahlungen für minderjährige Kinder abmildern soll. Die zuständige Stelle ist das örtliche Jugendamt. Anspruchberechtigt sind Kinder unter 12 Jahren, die bei einem Elternteil leben. Weitere Voraussetzung ist, dass der alleinerziehende Elternteil ledig, verwitwet, geschieden oder dauernd getrennt ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Unterhalt fürs Kind, bei Steuererklärung wo eintragen? (13.03.2006, 17:44)
    Guten Tag. Folgender Fall: Ein Vater lebt getrennt von Mutter und Kind. Den Unterhalt für die Mutter kann er i.R. Anlage U als Sonderausgabe abgesetzt werden. Was ist jedoch mit dem Kindesunterhalt nach Titel vom Jugendamt. Der wird ja auch nachweislich bezahlt, kann man den auch irgendwo absetzen? Vielleicht Anlage KINDER??? Obwohl das Kind ...
  • Bild Unterhalt rückwirkend einforderbar? (02.06.2008, 18:11)
    Hallo ihr, mal eine Frage: Person A forderte seine Kundesmutter B auf, Auskunft zu ihrem Einkommen zu machen um den Barunterhalt aufteilen zu können. Kindesvater C sagte, er zahle nicht mehr als 350 Euro (Bedarf: 640 Euro) bis er die Belege hat. Als Überweisungsbetreff steht z.B. dort: Kindesunterhalt März - unter Vorbehalt - Jetzt ...
  • Bild Kindesunterhalt befristet?, Volljährigkeit, geänderter Titel (21.05.2010, 18:32)
    Hallo liebe Fan-Gemeinde, hier mal ein neues Kuriosum: Herr A und Frau B haben ein gemeinsames Kind K (16), welches nach der Trennung der Eltern beim Vater lebt. Es ist gemeinsames Sorgerecht vereinbart, aber die Mutter erhält seit dem Auszug aus der Ehewohnung keine Unterlagen/ Informationen zum Kind. Das Kind hat den ...
  • Bild Unterhalt nach Netto / betriebliche AV (23.02.2010, 18:24)
    Man denke sich folgenden Fall... ein Junggeselle schließt vor seiner ersten eingforderten Unterhaltszahlung einer betriebliche Altersvorsorge ab. Da nach Düsseldorfer Tabelle und Schreiben der Stadt ein Betrag X monatlich fällig ist und somit der Bedarfskontrollbetrag für den Jungesellen erhalten bleibt scheint alles in Ordung zu sein. Doch ... wenn nach Abzug ...
  • Bild Frage zu Betreuungsunterhalt (26.07.2008, 15:48)
    Hallo Folgende Hypothetische Situation beschäftigt mich. Mutter: 24 Jahre alt ledig A9 gehobener Dienst (seit 01.09.2003, Ausbildungsende 01.09.2006) in NRW Nettogehalt nach der Ausbildung 750€ Nettoghealt nach der Ausbildung 1650€ Elternzeit seit dem Tag der Geburt (07.08.2007) (1076€ von der Familienkasse) Vater 25 Jahre alt ledig A9 gehobener Dienst (seit 01.09.2002) in NRW Nettogehtalt: im Durchschnitt 1800€ Kind: ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild OLG-CELLE, 17 UF 161/11 (21.09.2011)
    Der Einwand, dass die Einkommensverhältnisse des Unterhaltsschuldners einen im vereinfachten Unterhaltsfestsetzungsverfahren geltend gemachten Unterhaltsbedarf von mehr als 100 % des Mindestunterhalts nicht rechtfertigen, stellt keinen zulässigen Einwand zur Unterhaltshöhe im Sinne von § 252 Abs. 1 Satz 3 FamFG, sondern einen materiellrechtlichen Einwand im ...
  • Bild SAARLAENDISCHES-OLG, 9 WF 113/09 (07.10.2009)
    Für seine die Sicherung des Regelbetrages des minderjährigen Kindes beziehungsweise des Unterhaltsbedarfs des berechtigten Ehegatten betreffende Leistungsfähigkeit ist der Unterhaltsverpflichtete darlegungs- und beweisbelastet; das heißt er muss darlegen und gegebenenfalls nachweisen, dass er sich unter Anspannung aller Kräfte und insbesondere intensiver und...
  • Bild OLG-CELLE, 15 UF 6/04 (21.04.2004)
    Der Vollstreckbarerklärung eines kanadischen Unterhaltsurteils kann eine - nach deutschem Sachrecht zu beurteilende - Vollstreckungsvereinbarung zwischen dem Unterhaltsschuldner und dem durch den Generalbundesanwalt vertretenen unterhaltsberechtigten Kind entgegenstehen....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.