Rechtsanwalt in Kaarst: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Kaarst: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Verkehrsrecht ist grundsätzlich bereits sehr diffizil und breitgefächert. Häufige Änderungen verkehrsrechtlicher Bestimmungen machen das Rechtsgebiet noch komplexer. Das Verkehrsrecht setzt sich aus verschiedenen Vorschriften des Privatrechts und des öffentlichen Rechts zusammen. Das Verkehrsrecht normiert sämtliche rechtlichen Beziehungen zwischen den Teilnehmern am öffentlichen Verkehr. Da jeder zumeist jeden Tag im Verkehr unterwegs ist, ist so gut wie jeder zu irgendeinem Zeitpunkt mit rechtlichen Problemen, die in das Rechtsgebiet des Verkehrsrechts fallen, konfrontiert.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Hans Rainer Wagner (Fachanwalt für Verkehrsrecht) bietet Rechtsberatung zum Gebiet Verkehrsrecht kompetent in der Umgebung von Kaarst

Matthias-Claudius-Straße 2 A
41564 Kaarst
Deutschland

Telefon: 02131 64038
Telefax: 02132 137733

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei juristischen Angelegenheiten zum Verkehrsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Thorsten Schmitter kompetent im Ort Kaarst
Rechtsanwälte Schmitter & Rütter
Rathausstr. 7
41564 Kaarst
Deutschland

Telefon: 02131 791616
Telefax: 02131 791617

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Marcel Roeder unterhält seine Anwaltskanzlei in Kaarst hilft als Anwalt Mandanten kompetent bei Rechtsfragen im Schwerpunkt Verkehrsrecht

Broicherdorfstr. 7a
41564 Kaarst
Deutschland

Telefon: 02131 603775

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ralf Rütter (Fachanwalt für Verkehrsrecht) aus Kaarst berät Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfällen im Bereich Verkehrsrecht
Rechtsanwälte Schmitter & Rütter
Rathausstr. 7
41564 Kaarst
Deutschland

Telefon: 02131 791616
Telefax: 02131 791617

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Kaarst

Bußgeldbescheid? MPU? Fahrerlaubnisentzug? Ein Anwalt für Verkehrsrecht hilft

Nicht nur als Autofahrer kann man mit Verkehrsrecht in Konflikt geraten, auch als Fußgänger oder Fahrradfahrer kann es zu rechtlichen Schwierigkeiten kommen. Bei dem rechtlichen Problem kann es sich um eine "Kleinigkeit" handeln wie einem Bußgeld aufgrund einer Geschwindigkeitsüberschreitung oder um ein Knöllchen. Doch auch gravierendere Probleme sind durchaus alltäglich wie zum Beispiel der temporäre Entzug des Führerscheins aufgrund einer Fahruntüchtigkeit oder sogar die Anordnung einer MPU. Ist man mit derartigen rechtlichen Problemen konfrontiert, dann sollte man keine Zeit verstreichen lassen und sich Rat bei einem Rechtsanwalt suchen. Denn in nicht wenigen Fällen kann ein Führerscheinentzug z.B. aufgrund Trunkenheit am Steuer oder wegen Fahrerflucht existenzbedrohend sein. Aber auch wenn nach einem Unfall sich die Versicherung weigert zu zahlen, kann dies gravierende finanzielle Folgen haben. Anwaltlicher Rat und Unterstützung sind auch in diesem Fall dringend angeraten.

Ein Rechtsanwalt informiert und hilft Ihnen bei allen verkehrsrechtlichen Problemen

Bei allen rechtlichen Problemen ist die beste Anlaufstelle ein Anwalt. Kaarst bietet etliche Anwälte für Verkehrsrecht. Der Rechtsanwalt im Verkehrsrecht in Kaarst kennt sich nicht nur mit dem Verkehrszivilrecht und Verkehrsstrafrecht aus, er ist auch bestens mit dem Autorecht, der Straßenverkehrsordnung und dem Bußgeldkatalog vertraut. Der Rechtsanwalt im Verkehrsrecht in Kaarst wird seinen Klienten nicht nur bei allen verkehrsrechtlichen Fragen fachkundig informieren. Der Jurist wird natürlich auch die Vertretung seines Klienten vor dem Gericht und vor Behörden übernehmen. Es spielt dabei keine Rolle, ob es um ein eher kleines Problem geht wie die Anfechtung eines Bußgeldbescheids oder ob ein Verfahren wegen Fahrerflucht im Raum steht. Und auch wenn es z.B. darum geht, mit der Versicherung zu verhandeln, wird der Anwalt dies fachkundig für seinen Mandanten übernehmen. So kommt es durchaus häufiger vor, dass eine Versicherung sich zunächst weigert, Schmerzensgeld für beispielsweise ein Schleudertrauma zu bezahlen. Oder die Versicherung weigert sich den Schaden, der durch einen Wildunfall entstanden ist, zu regulieren. In allen diesen Fällen ist ein Anwalt der optimale Ansprechpartner. Der Rechtsanwalt im Verkehrsrecht wird sich kompetent für die Rechte seines Mandanten einsetzen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Vorsicht bei Verkehrszeichen, die „werktags“ gelten (28.08.2013, 15:13)
    Berlin (DAV). Verkehrszeichen mit dem Zusatz „werktags“ gelten auch am Samstag. Der Begriff führt immer wieder zu Missverständnissen bei Autofahrern – mit Folgen: Das Knöllchen muss bezahlt werden. Darauf weist die Deutsche Anwaltauskunft hin. Viele Verkehrsschilder gelten nur zu bestimmten Zeiten. Der Zusatz „werktags“ findet sich sowohl an Parkschildern als ...
  • Bild Anwälte gegen weitere Auflagen bei Führerscheinerteilung (29.01.2009, 14:46)
    Arbeitskreis VI: Befristung und Beschränkung der Fahrerlaubnis Goslar/Berlin (DAV). Die 3. EU-Führerscheinrichtlinie sieht unter anderem die Befristung neu ausgestellter Führerscheine auf 15 Jahre vor. Diskutiert werden im Zusammenhang mit der bis 2013 zu erfolgenden Umsetzung jetzt Vorschläge, die Führerscheinerteilung mit weiteren Auflagen zu verbinden, zum Beispiel eine Gesundheitsuntersuchung einzuführen. Die Verkehrsrechtsanwälte ...
  • Bild Bastlerfahrzeug: Gewährleistung ausschließen? (15.03.2011, 10:48)
    München/Berlin (DAV). Die Bezeichnung eines Autos als „Bastlerfahrzeug" kann grundsätzlich eine Gewährleistung ausschließen. Dann darf der entsprechende Begriff „Bastlerfahrzeug“ im Vertrag aber auch nicht im Kleingedruckten versteckt werden. Auf ein entsprechendes Urteil des Amtsgerichts München vom 17. November 2009 (AZ: 155 C 22290/08) macht die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Wo anzeigen ? (16.02.2012, 12:09)
    Hi, folgende ausgedachte Sache: Ein AG lässt all seine Arbeitnehmer 8-9,5h durcharbeiten OHNE Pause (die Mitarbeiter verzichten auf die Pause, damit sie früher gehen können). Der AG kennt die gesetzliche Regelung, dass es nach X Stunden eine Pause geben MUSS. Wo kann ein AN diesen AG nun anzeigen ? Das geht jawohl nicht einfach ...
  • Bild Im Überholverbot überholt und Unfall verursacht!! (09.12.2004, 11:31)
    hallo leute, sagen wir mal eine person hat im überholverbot (kurve) überholt und hat einen unfall verursacht aber ohen personen schaden! und er wäre nichtmehr in der Probezeit, ist es dann Tatbestand BKatV 19.1.1 oder § 315c StGB Der Führerschein wurde ihm am Unfallort von der Polizei weggenommen! Die person ...
  • Bild alkohol bedingter Unfall (17.07.2007, 16:36)
    Hallo, Tatbeschreibung: Fahrer A (seit 13Jahren Führerschein) fuhr mit seinem PKW gegen eine Leitplanke (Fremdschadenshöhe ca.3000€), ausser am eigenen PKW enstand sonst kein weitere Schaden. Keine Anderen Personen am Unfall geschehen beteiligt. Täter A rief am Unfallort selbst die Polizei, die dort dann einen Atemalkoholwert von ~1,25%o (ca. 6:45Uhr) festellten. Desweiteren natürlich Blutabnahme Führerschein ...
  • Bild Verkehrsrecht (30.04.2012, 16:52)
    Macht es Sinn gegen einen Bußgeldbescheid mit dem Tatbestand: "Mit nicht angepasster Geschwindigketi bei schlechter Sicht oder Wetterverhältnissen gefahren" Es kam zum Unfall." zu widersprechen??
  • Bild Abgemeldetes KFZ (12.01.2014, 21:21)
    Frau X hat ihr KFZ abgemeldet. Sie stellt das KFZ auf ihren Stellplatz und macht die alten Schilder(ohne Stempel) wieder dran. Ist das erlaubt oder nicht oder strafbar oder nicht?

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 12 LC 139/09 (12.05.2011)
    1. Die in einem Luftreinhalte- und Aktionsplan beschlossene Maßnahme der Einrichtung einer Umweltzone kann Gegenstand einer Anfechtungsklage betroffener Verkehrsteilnehmer sein. Der Luftreinhalte- und Aktionsplan unterliegt in dem Klageverfahren einer Inzidentkontrolle.2. Eine abweichende Bestimmung der Zuständigkeit für das Aufstellen von Luftreinhaltepläne...
  • Bild BGH, VI ZR 241/06 (04.12.2007)
    Steht nach Beschädigung eines gewerblich genutzten Kraftfahrzeugs dem Geschädigten ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug zur Verfügung und werden ihm die Kosten für dessen Anmietung erstattet, so kann ihm eine Nutzungsentschädigung schon mangels eines fühlbaren wirtschaftlichen Nachteils nicht zugebilligt werden....
  • Bild BFH, V R 44/10 (30.06.2011)
    1. Die Steuerermäßigung des § 12 Abs. 2 Nr. 10 UStG für die Beförderung von Personen im genehmigten Linienverkehr ist auch dann gegeben, wenn die Beförderung --wie bei Stadtrundfahrten-- dem Freizeit- oder Tourismusverkehr dient. 2. Wurde dem Betreiber von Stadtrundfahrten von der zuständigen Verwaltungsbehörde eine straßenverkehrsrechtliche Genehmigung als...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildDarf man bei Gefahr oder in Notfällen schneller fahren als erlaubt?
    Autofahrer dürfen sich in Notsituationen unter Umständen über das vorgeschriebene Tempolimit hinwegsetzen. Einen Überblick über die rechtliche Situation erhalten Sie in diesem Ratgeber. Autofahrer müssen sich normalerweise an die jeweils vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit halten. Wer diese überschreitet, muss neben einem Bußgeld eventuell mit Punkten in Flensburg ...
  • BildAbstandsverstöße und ihre Folgen
    Schwere Unfälle auf Deutschlands Straßen sind oft Folge eines zu geringen Sicherheitsabstandes zum vorausfahrenden Fahrzeug. Schnell wird so aus einem kleinen Unfall eine Massenkarambolage, weil andere Autofahrer es nicht mehr schaffen rechtzeitig zu reagieren und selbst in den Unfall verwickelt werden. Abstandsverstöße werden daher genauso häufig mit standardisierten ...
  • BildMotorradfahren im Pulk: stillschweigender Haftungsausschluss möglich
    Wenn Motorradfahrer in einem Pulk fahren, kann das bei einem Unfall zu einem stillschweigenden Haftungsausschluss führen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des OLG Frankfurt. Vorliegend waren vier Motorradfahrer in einer Gruppe in Form eines sogenannten Pulks unterwegs. Nachdem der erste Fahrer dieses Pulks in einer ...
  • BildHandy am Steuer: Welche Strafen und wieviel Punkte drohen?
    Womit müssen Autofahrer im Einzelnen rechnen, die am Steuer ihr Handy benutzen? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Bußgeld wegen Handy am Steuer Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird, muss im glimpflichsten Fall nur mit einem Bußgeldbescheid rechnen. ...
  • BildOLG Stuttgart lässt Dashcamaufnahme als Beweismittel im Schadenersatzprozess zu
    Viele Autofahrer haben in ihrem Fahrzeug eine sogenannte Dashcam, die das Verkehrsgeschehen filmt. Geschieht ein Verkehrsunfall, ist dieser meist auf der Aufnahme der Kamera zu sehen. Ob diese Aufnahme dann bei der Unfallregulierung verwendet werden darf, ist seit langem umstritten und wird von Landgerichten und Amtsgerichten unterschiedlich ...
  • BildIst ein Reifenplatzer ein Betriebsschaden?
    Welchem Autofahrer ist es nicht schon einmal passiert, dass ihm während der fahrt ein Reifen geplatzt ist? Neben der Arbeit, die man mit Reifenwechseln hat, kommen auch noch Kosten für einen neuen Reifen auf einen zu. Damit wenigstens diese nicht zu zusätzlicher Missstimmung führen, kommt man ein Autofahrer ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.