Rechtsanwalt in Jena: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Jena: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Jena (© autofocus67 - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Jena (© autofocus67 - Fotolia.com)

Das Medizinrecht bildet einen sehr komplexen Teil des deutschen Rechts. Gerade weil die Gesundheit von grundlegender Bedeutung ist, kommt dem Medizinrecht eine hohe Relevanz zu. Primär normiert das Medizinrecht die rechtliche Beziehung zwischen Arzt und Patient. Im Vordergrund steht hierbei sicherlich die Arzthaftung. Auch die Rechtsbeziehung zwischen Ärzten und zwischen Zahnärzten fällt in das Medizinrecht genauso wie Regelungen den Beruf des Arztes oder Zahnarztes betreffend.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Volker Knopke bietet anwaltliche Beratung zum Gebiet Medizinrecht kompetent in der Umgebung von Jena
***** (5)   1 Bewertung
Kanzlei Knopke
Leutragraben | JenTower 1
07743 Jena
Deutschland

Telefon: 03641 818645
Telefax: 03641 2414925

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Gerrit Paul Kranich (Fachanwalt für Medizinrecht) bietet Rechtsberatung zum Rechtsgebiet Medizinrecht gern vor Ort in Jena

Engelplatz 8
07743 Jena
Deutschland

Telefon: 03641 479200
Telefax: 03641 479201

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfällen zum Schwerpunkt Medizinrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Uta Block kompetent in Jena

Saalbahnhofstraße 4
7743 Jena
Deutschland


Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Medizinrecht in Jena

Was tun, wenn man Opfer von Ärztepfusch ist?

Rechtsanwalt in Jena: Medizinrecht (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Jena: Medizinrecht
(© Boris Zerwann - Fotolia.com)

Mit dem Medizinrecht konfrontiert zu werden, das geschieht oftmals schneller als manchem lieb ist. Denn es ist eine unumstößliche Tatsache, dass Ärztepfusch immer wieder geschieht. So kann eine falsche Befunderhebung außerordentliche gesundheitliche Schäden nach sich ziehen ebenso wie ein Kunstfehler oder ein Behandlungsfehler. Ärztepfusch kann nicht nur bei einer OP geschehen, sondern auch z.B. beim Zahnarzt. Ebenfalls kann es bei der Geburt eines Kindes aufgrund eines ärztlichen Behandlungsfehlers zu einem Geburtsschaden mit erheblichen Folgen kommen. In allen diesen Fällen sollte man als Betroffener bzw. Patient oder Patientin Rat und Hilfe einholen bei einem Anwalt. In Jena sind etliche Anwälte im Medizinrecht mit einer Kanzlei vertreten. In besonders schwierigen Fällen macht es Sinn, sich gleich von Anfang an an einen Fachanwalt im Medizinrecht in Jena zu wenden. Es gibt zudem je nach dem wie der Fall gestaltet ist die Option eine Kanzlei zu konsultieren, die sich auf besondere Teilbereiche des Medizinrechts spezialisiert hat wie Krankenhaushaftung, Arzthaftungsrecht und Krankhausrecht, Gesundheitsrecht oder auch Vertragsarztrecht.

Setzen Sie Ihr Recht durch! Ein Anwalt hilft Ihnen dabei

Auch wenn ein Anwalt im Medizinrecht aus Jena über ein überdurchschnittliches Know-how das Transplantationsgesetz betreffend verfügt, kann dies, wenn es die Sachlage erfordert, eine immense Hilfe sein. Denn Transplantationen zählen heutzutage zum chirurgischen Alltag und gerade in diesem Bereich sind unter anderem Behandlungsfehler im Vergleich zu anderen Operationen besonders häufig zu verzeichnen. Je fachkundiger ein Rechtsanwalt für Medizinrecht aus Jena auf einem bestimmten Bereich ist, umso mehr kann man als Mandant von der praktischen als auch theoretischen Expertise profitieren. Es erhöht sich damit die Chance auf eine Entschädigung in Form von Schmerzensgeld oder Schadenersatz . Doch ist ein Rechtsanwalt für Medizinrecht aus Jena nicht nur der ideale Ansprechpartner, wenn es zu einem Kunstfehler oder Behandlungsfehler gekommen ist. Man ist ebenfalls bei einem Rechtsanwalt im Medizinrecht bestens aufgehoben, wenn ein Arzt z.B. seine Schweigepflicht gebrochen hat und man dagegen vorgehen möchte. Und auch, wenn man eine rechtliche Beratung zu Themen wie Patientenverfügungen oder Vorsorgevollmachten sucht, ist man bei einem Rechtsanwalt im Medizinrecht perfekt aufgehoben.


News zum Medizinrecht
  • Bild DAV: Fachanwalt für Agrarrecht beschlossen (17.11.2008, 10:03)
    Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat heute die mittlerweile 20. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Agrarrecht steht der Anwaltschaft eine weitere Möglichkeit der Spezialisierung sowie Qualifizierung und den Mandanten ein neues Auswahlkriterium zur Verfügung. Mit diesem Beschluss ist auch die Forderung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) nach Ausweitung ...
  • Bild Neuer Leitfaden für die Abrechnungen medizinischer Leistungen in Medizinischen Versorgungszentren er (13.01.2009, 10:00)
    Die Rheinische Fachhochschule Köln bietet einen Überblick über die aktuelle Versorgungs- und Vergütungssituation sowie die gesundheitspolitische Zukunft in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung zum kostenlosen Download auf an.Medizinische Versorgungszentren und andere Formen kooperativer Berufsausübung erfreuen sich im vertragsärztlichen Bereich immer größerer Beliebtheit. Ob solche Zusammenschlüsse außer einer Kostenersparnis auch Vergütungsvorteile ...
  • Bild Privatärztliche Behandlung als gesetzlich versicherter Patient nur mit Honorarvereinbarung (12.07.2011, 09:36)
    München/Berlin (DAV). Will sich ein gesetzlich versicherter Patient privatärztlich behandeln lassen, muss er vor Beginn der Behandlung in der Honorarvereinbarung schriftlich bestätigen, dass er auf eigene Kosten behandelt werden möchte. So entschied das Amtsgericht München am 28. April 2010 (AZ: 163 C 34297/09), wie die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein ...

Forenbeiträge zum Medizinrecht
  • Bild Berufsgenossenschaft oder Krankenkasse, Wegeunfall mit Vorerkrankung?!?! (30.01.2012, 12:13)
    Hallo, ich bin mir nicht sicher ob das Thema zu Medizinrecht gehört, falls es hier wirklich falsch ist bitte ich schon mal um Entschuldigung Folgendes fiktives Szenario: Person A fährt wie jeden Früh mit dem Rad zur Arbeit. 50 Meter vor dem Ziel wird A von einem PKW erfasst und stürzt. Bei ...
  • Bild Zoll entdeckt Steroide (18.05.2011, 17:36)
    Hallo, Person X hat im Internet 5 Ampullen Testosteron bestellt. Diese wurden auch von der Slovakei aus nach Deutschland gesendet. Jedoch wurde das Päckchen vom Zoll durchsucht . Alles was ankam war ein Päckchen mit der leeren Testosteronverpackung. Person X´s Vater musste beim Postbote dafür unterschreiben das es vom Zoll geöffnet worden ist ...
  • Bild Online-Shop Generikas (22.12.2009, 12:54)
    Hallo, mal angenommen es gibt im Internet einen deutschsprachigen Onlineshop für billige Generik-Medizin. Dabei befinden sich Medikamente, die patentrechtlich geschützt sind, wie bspw. Viagra Generikas. Die Seite verweist auf ein ominösen Gesetz, dass der Verkauf dieser Medikamente rechtens ist und lediglich keine Narkotika online verkauft werden dürften. Ist dieser Verkauf rechtens?? ...
  • Bild Texter/in Medizinrecht gesucht (bundesweit) (21.10.2009, 01:07)
    Hey Leute, für ein Projekt im Bereich Medizinrecht suche ich einen/ eine fähigen/fähige Texter/in zur Unterstützung. Ideal wäre im fortgeschrittenen Semester mit Spezialisierung auf Medizinrecht. Umfang: Circa 50 DIN A4 Seiten, Themen werden vorgegeben und müssen individuell, eigenständig recherchiert und in Textform gebracht werden. Angemessene Vergütung (Details nach Absprache). Bitte Kontakt aufnehmen über: ...
  • Bild Klage gegen Berufsgenossenschaft (06.11.2011, 19:02)
    Mal angenommen jemand hat einen Berufsunfall und wird daraufhin an der Schulter operiert. Da dieser sehr lange Schmerzen hat, wird er von einem Gutachter, den die Berufsgenossenschaft (BG) berufen hat, untersucht. Dieser stellte fest, dass die Schmerzen auf den Arbeitsunfall zurückzuführen sind. Dieser Meinung war die BG nicht, heuerte noch ...

Urteile zum Medizinrecht
  • Bild SG-MARBURG, S 12 KA 1416/05 (04.10.2006)
    1. Es ist kein zwingender Rechtssatz erkennbar, wonach eine zusätzliche Gesamtvergütung für psychotherapeutische Leistungen für das Jahr 2004 zur - steigerungsfähigen - Erhöhung des Sockelbetrages der Gesamtvergütung als Ausgangsbasis des Jahres 2005 führen muss.Eine extrabudgetäre Vergütung der Leistungen ist nur in Ausnahmefällen möglich. Andere als im Ges...
  • Bild OLG-HAMM, I-14 U 7/12 (06.02.2013)
    1. Das Interesse des durch eine heterologe Insemination gezeugten Kindes, seine genetische Abstammung zu erfahren, kann im Rahmen der vorzunehmenden Abwägung höher zu bewerten sein als die Interessen des beklagten Arztes und der Samenspender an einer Geheimhaltung der Spenderdaten. In diesem Fall kann das Kind vom behandelnden Arzt Auskunft über seine geneti...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 5 KR 2563/07 (31.10.2007)
    Für die durch einen nicht zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassenen Arzt, der auch nicht über die entsprechende fachärztliche Qualifikation für eine Krebsbehandlung verfügt, durchgeführte Krebstherapie (die sich als ein Konglomerat von Behandlungstherapien darstellte) besteht kein Anspruch gegen die gesetzlichen Krankenkassen auf Erstattung der entstand...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Medizinrecht
  • BildZahnmedizinische Versorgung: Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkasse
    Bei der zahnmedizinischen Versorgung kommt es immer wieder zum Streit mit den gesetzlichen Krankenkassen bezüglich der Kostenübernahme. Nach zwei rechtskräftigen Entscheidungen des Bayerischen Landessozialgerichts vom 27.06.2017 dürfen sich die Krankenkassen bei der Beurteilung der Leistungspflicht nur auf Gutachten des Medizinischen Diensts der Krankenkasse (MDK) stützen und können nicht beliebig ...
  • BildAnabolika, Testosteron und Co: Strafbarkeit schon bei Besitz und Erwerb
    Der Erwerb und Besitz nicht geringer Mengen Dopingmittel wie Testosteron und Anabolika ist strafbar. Doping ist nicht mehr nur ein Thema unter Spitzen- und Extremsportlern. Längst ist der Griff zu leistungssteigernden Substanzen auch im Breitensport zu einer erschwinglichen und häufigen Praxis geworden. Forscher schätzen, ...
  • BildKrankenhaus muss Namen und Anschriften der Ärzte nur bei berechtigtem Interesse mitteilen
    Ein Patient kann von einem Krankenhaus gegen Erstattung der Kosten zwar die Herausgabe der Behandlungsunterlagen verlangen, Name und Anschrift der behandelnden Ärzte muss die Klinik aber nicht mitteilen. Dazu müsse der Patient ein berechtigtes Interesse an den Daten nachweisen, entschied das Oberlandesgericht Hamm mit Urteil vom 14. Juli 2017 ...
  • BildBehandlungspflicht des Arztes – Aufklärung über wirtschaftliche Auswirkungen der Behandlung.
    Unterschiede zwischen Privatpatienten und Kassenpatienten   In letzter Zeit haben sich Fälle gehäuft, in denen Kieferorthopäden die Kassenbehandlungen von Kindern verweigern, wenn Eltern nicht über die Kassenbehandlung privat zuzahlen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwieweit Ärzte allgemein verpflichtet sind, jeden ...
  • BildEinsendende Ärzte haben keinen Anspruch auf Gewinnbeteiligung
    Steht die Auskehrung von Liquidationserlösen nach dem sog. Aachener Modell vor dem Aus? Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf vom 26. Juni 2017 könnte das der Fall sein (Az.: 15 K 3450/15). Denn es gibt erhebliche rechtliche Bedenken gegen dieses Modell. Das Zentrallabor eines Universitätsklinikums hatte 2002 eine ...
  • BildPatientenverfügung – Formular und Handhabung!
    Seit 2009 ist die Patientenverfügung nun im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verankert. Die damalige Unsicherheit seitens der Rechtsprechung wurde durch die Gesetzesänderung aufgehoben. Wie entwickelt sich das Institut der Patientenverfügung seitdem? Am 01.09.2009 trat das 3. Betreuungsänderungsgesetz in Kraft. Es sollte mehr Rechtssicherheit im Hinblick auf die ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.