Rechtsanwalt in Udine

Italien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Über Rechtsanwälte in Udine

Das im nordöstlichen Italien gelegene Udine ist Heimat von gut 99.500 Menschen und gehört der Region Friaul-Julisch Venetien an. Viele der Anwälte in Udine hat ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität in Udine absolviert. Sucht man einen deutschsprachigen Anwalt in Udine, wird man fündig werden, denn einige Rechtsanwälte bieten hier ihre Dienste in deutscher Sprache an.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwältin in Udine
Del Torre & Partners
Viale Venezia n. 2
33100 Udine
Italien


Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Udine

Eines der bedeutendsten Gebäude der Stadt ist die Universität Udine, die 1978 gegründet wurde. Etwa 16.000 Studenten absolvieren hier unterschiedliche Studiengänge. Zu den insgesamt zehn Fakultäten zählt hier auch eine Fakultät für Rechtswissenschaften, an der sich die Studenten auf ihre später Tätigkeit als Anwalt in Udine hin ausbilden lassen können und wo sie auch auf die Arbeit vor Gericht vorbereitet werden. In Udine befindet sich ein dem Appellationsgericht nachgeordnetes Gericht sowie ein Friedensgericht. Zudem gibt es in Udine eine eigene Strafvollstreckungsstelle. Um als Anwalt vor einem dieser Gerichte auftreten zu können, muss zunächst ein fünfjähriges Studium erfolgreich absolviert werden. Danach folgt ein Praktikum mit einer Dauer von zwei Jahren sowie in den meisten Fällen ein Besuch einer speziellen Anwaltsschule. Nach Abschluss des Praktikums muss eine weitere Prüfung abgelegt werden, die aus einem mündlichen sowie einem schriftlichen Teil besteht. Wird diese Prüfung erfolgreich abgelegt, kann sich der Bewerber als Rechtsanwalt in Udine niederlassen. Er ist dann berechtigt, vor den Landes- und auch Oberlandesgerichten aufzutreten und dort Verteidigungs- und Vertretungshandlungen für seinen Mandanten vorzunehmen. Um auch vor den höchsten Gerichten Italiens tätig zu werden, müssen jedoch zunächst 12 Jahre Berufserfahrung nachgewiesen werden. Alternativ kann sich der Anwalt auch dazu entscheiden, eine weitere Prüfung abzulegen, um die Erlaubnis zur Berufsausübung vor den höchsten Gerichten zu erhalten.

Ob nun als Privat- oder Geschäftsperson, sollte es zu rechtlichen Konfrontationen kommen, die sich nicht aus der Welt schaffen lassen, kann ein Anwalt in Udine konsultiert werden. Dieser besitzt umfassende Kenntnisse des italienischen Rechts und ist oftmals weiterhin auch mit dem deutschen Recht vertraut. Eine Vertretung auf nationaler wie internationaler Ebene ist daher problemlos möglich. Weiterhin kennt der in Udine lebende Anwalt die italienische Kultur und ist somit sehr gut in der Lage, auch auf die andere Partei eingehen zu können. Als deutschsprachige Anwälte in Udine übernehmen die Kanzleien die Vertretung von Privatpersonen, aber auch von Unternehmen. Die Rechtsgebiete, in denen die jeweiligen Streitigkeiten anzusiedeln sind, können sehr unterschiedlich sein. Anwälte in Udine haben sich auf die verschiedensten Fachgebiete spezialisiert. Sie helfen bei Problemen im Zivilrecht weiter und können dadurch so manchen Konflikt des Alltags lösen, der vorher unüberwindbar schien. Ob nun ein Vertrag gestaltet werden soll oder man Fragen zur Haftung hat, ein Rechtsanwalt in Udine wird sich den Belangen seines Mandanten kompetent annehmen. Auch Erbrecht kann ein wichtiges Thema sein, das das Aufsuchen eines Anwalts in Udine erforderlich machen kann. Denn hier ist das internationale Erbrecht Italiens zu berücksichtigen. Demnach bestimmt sich die Erbfolge nach dem Recht des Staates, dessen Staatsbürger der Erblasser war. Bei einem Todesfall eines Deutschen in Italien, tritt somit das deutsche Erbrecht in Kraft. Jedoch kommt es vor Ort in Italien zur Abwicklung des Nachlasses und dies wiederum macht es erforderlich, sich mit dem italienischen Verfahrensrecht auseinanderzusetzen. Nur ein Anwalt in Udine wird hier die nötigen Feinheiten berücksichtigen können und die Nachlassabwicklung im Sinne des Erblassers in die Wege leiten.


News
  • Bild EuGH: Italien darf Monsanto Genmais nicht dauerhaft verbieten (13.09.2017, 14:42)
    Luxemburg (jur). EU-Staaten können allenfalls vorübergehend alleine gegen gentechnisch veränderte Lebens- und Futtermittel vorgehen. Das hat am Mittwoch, 13. September 2017, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg im Streit um Genmais der Firma Monsanto klargestellt (Az.: C-111/16). Ein Verbot in Italien war danach jedenfalls auf Dauer unzulässig.Der genetisch veränderte Mais ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildMieter braucht rechtswidrige Umbauten nicht zu beseitigen
    Wenn ein Vermieter nicht genehmigte Umbauten zu lange hinnimmt, braucht der Mieter diese womöglich nicht mehr zu beseitigen. Dies ergibt sich aus einem Urteil des LG Berlin. Nachdem ein Mieter ohne Rücksprache mit dem Vermieter Umbauarbeiten unter anderem in seinem Bad  vorgenommen hatte erfuhr die ...
  • BildDie Schlägerei: Manchmal liegt sie vor, manchmal jedoch nicht.
    Mit Schlägereien hat die Gesellschaft leider oft zu tun. Vor Gericht dient der Tatbestand des §231 StGB oftmals dem Auffangen einer nicht nachweisbaren konkreten Körperverletzung, wenn mehrere Personen in einer unübersichtlichen Situation körperliche Gewalt anwenden und sich gegenseitig verletzten. Man könnte hier wohl von dem Motto ,, Mit ...
  • BildHartz IV: Berücksichtigung von Spiegelreflexkamera als Betriebsausgabe?
    Auch das Jobcenter muss womöglich Betriebsausgaben bei einem Freiberufler bei der Ermittlung seines Einkommens berücksichtigen. Es gelten aber strengere Maßstäbe als beim Finanzamt. Ein Hartz IV Empfänger war als Porträtmaler und Straßenkünstler freiberuflich tätig. Nach dem Kauf einer gebrauchten Spiegelreflexkamera begehrte er die Anrechnung seiner ...
  • BildWelche Strafe droht, wenn man die Vorfahrt missachtet?
    „Rechts hat Vorfahrt“ – eine Verkehrsregel, die an allen Kreuzungen und Einmündungen gilt, und eigentlich allen Fahrzeugführern bekannt sein müsste. Doch in der Praxis kommt es immer wieder vor, dass ein Autofahrer einem anderen die Vorfahrt nimmt. Nicht immer führt dies zu Unfällen mit Personenschaden, jedoch ist die ...
  • BildWas bedeutet die Zugewinngemeinschaft bei einer Scheidung?
    Als Zugewinngemeinschaft wird jeder gesetzliche Güterstand einer Ehe bezeichnet, der heutzutage am meisten Anwendung findet. Dies liegt überwiegend daran, dass in Fällen, in denen die Eheleute keine Vereinbarungen bezüglich ihres Güterstands getroffen haben, automatisch die Zugewinngemeinschaft eintritt. Während der Ehezeit bleiben die Güter der Ehepartner getrennt; doch was ...
  • BildBetriebsbedingte Kündigung während Elternzeit erlaubt?
    Arbeitnehmer müssen sich mit einer Kündigung während der Elternzeit nicht ohne Weiteres abfinden. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des LAG Niedersachsen. Eine Arbeitnehmerin war bereits seit etwa 10 Jahren als Verkäuferin in der Filiale eines Kaufhauses tätig. Ihr Arbeitsvertrag sah vor, dass der ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.