Rechtsanwalt in Idar-Oberstein: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Idar-Oberstein: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Arbeitsrecht ist ein schwieriges Rechtsgebiet. Das Arbeitsrecht umschließt alle Verordnungen, Gesetze und sonstige verbindliche Bestimmungen zur unselbständigen, abhängigen Erwerbstätigkeit. Die Belange, die im Arbeitsrecht normiert sind, sind damit außerordentlich breit gefächert. Als Beispiele können Bereiche genannt werden wie Krankheit, Kündigung, Mehrarbeit oder auch der Arbeitsvertrag. Für alle arbeitsrechtlichen Klagen ist gemäß § 8 ArbGG das Arbeitsgericht zuständig.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Arbeitsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Jürgen Roth engagiert im Ort Idar-Oberstein
Roth, Conradt, Pees & Partner Rechtsanwälte-Fachanwälte
Hauptstraße 71
55743 Idar-Oberstein
Deutschland

Telefon: 06781 568660
Telefax: 06781 56866239

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Thorsten Franzmann bietet Rechtsberatung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten in Idar-Oberstein
Kirchhoff & Franzmann Rechtsanwälte
Mainzer Straße 185
55743 Idar-Oberstein
Deutschland

Telefon: 06781 507120
Telefax: 06781 507113

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. iur. Oliver Conradt unterstützt Mandanten zum Anwaltsbereich Arbeitsrecht engagiert vor Ort in Idar-Oberstein
Roth, Conradt, Pees & Partner Rechtsanwälte-Fachanwälte
Hauptstraße 71
55743 Idar-Oberstein
Deutschland

Telefon: 06781 568660
Telefax: 06781 56866239

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfällen rund um den Schwerpunkt Arbeitsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Volker Mankiewicz persönlich vor Ort in Idar-Oberstein
Dr. Säzler, Gerhard und Bürger
Hauptstraße 361
55743 Idar-Oberstein
Deutschland

Telefon: 06781 50200
Telefax: 06781 502050

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Arbeitsrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Klaus Uebel mit Büro in Idar-Oberstein
Uebel
Hauptstr. 76
55743 Idar-Oberstein
Deutschland

Telefon: 06781 44744
Telefax: 06781 44748

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Idar-Oberstein

Rechtskonflikte sind in einem Arbeitsverhältnis keine Seltenheit

Rechtsanwalt in Idar-Oberstein: Arbeitsrecht (© CG - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Idar-Oberstein: Arbeitsrecht
(© CG - Fotolia.com)

Schnell kann es am Arbeitsplatz zu rechtlichen Problemen kommen. Hier sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber in gleichem Maße betroffen. Schnell können Streitigkeiten um ein Arbeitszeugnis, den Urlaubsanspruch, die Elternzeit oder ein Zwischenzeugnis entstehen. Weitere typische Problemfelder, die in den Bereich des Arbeitsrechts fallen, sind Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber aufgrund einer längeren Krankheit oder eines Arbeitsunfalls. Ebenso ist Mobbing ein arbeitsrechtliches Problem, das gerade in jüngster Vergangenheit deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Leider können arbeitsrechtliche Streitigkeiten schnell gravierende Folgen haben. Die schlimmste Konsequenz ist der Verlust des Arbeitsplatzes. Das ist für die allermeisten Arbeitnehmer zumeist existenzbedrohend. Aufgrund der drastischen Konsequenzen ist es sinnvoll, Rat bei einem Rechtsanwalt zu suchen. Denn als Laie kann man weder die Rechtslage einschätzen, noch über eine weitere effektive Vorgehensweise entscheiden. Es ist egal, ob man als Arbeitnehmern rechtliche Fragen oder Probleme hat mit Mobbing, dem Kündigungsschutz oder der Elternzeit.

Mit einem Rechtsanwalt an der Seite schaffen Sie die beste Grundlage, um zu Ihrem Recht zu gelangen

Bei allen Fragen und Auseinandersetzungen, die in den Rechtsbereich Arbeitsrecht fallen, sollte man sich auf jeden Fall an einen Anwalt wenden. In Idar-Oberstein haben einige Anwälte eine Kanzleiniederlassung, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Gerade bei einer diffizilen Rechtslage ist es immer sinnvoll, sich einen fachkundigen rechtlichen Beistand zu suchen. Durch die Vertretung und Beratung durch einen fachkundigen Rechtsanwalt kann sichergestellt werden, dass das eigene Recht bestens durchgesetzt wird. Ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht aus Idar-Oberstein wird seinem Mandanten fachkundig zur Seite stehen, wenn es z.B. um Probleme wie Kündigungsschutz, Probezeit oder Zeitarbeit geht. Der Anwalt im Arbeitsrecht aus Idar-Oberstein ist außerdem der richtige Ansprechpartner, wenn es Schwierigkeiten mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten umfassend beraten. Überdies ist man bei einem Anwalt für Arbeitsrecht optimal aufgehoben, wenn man der Schwarzarbeit beschuldigt wird.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild DLA-Piper baut Arbeitsrechtkanzlei mit Dr. Imping aus (10.10.2011, 14:20)
    Köln - Die internationale Rechtsanwaltskanzlei DLA Piper verstärkt ihre Arbeitsrechtspraxis in Köln mit Partner Dr. Andreas Imping. Der erfahrene Rechtsanwalt wechselt zum 01. November 2011 von Osborne Clarke zu DLA Piper und soll mit seinem Team zum weiteren Ausbau der Praxisgruppe Arbeitsrecht in Deutschland beitragen. Dr. Andreas Imping war seit 2001 ...
  • Bild Neue Anwaltskanzlei für Wirtschaftsrecht in Köln und Düsseldorf (02.07.2012, 15:45)
    Köln, 02. Juli 2012 - Mit Fokus bei der Beratung in wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen, hat die Kanzlei KBM Legal Rechtsanwälte GbR (www.kbm-legal.com) zum 1. Juni 2012 ihre operative Tätigkeit aufgenommen. Die neue Sozietät in Köln und Düsseldorf ist spezialisiert auf die Vertretung kleiner und mittlerer Unternehmen sowie von Selbständigen, Freiberuflern und ...
  • Bild Kündigung während der Elternzeit (17.09.2013, 14:08)
    Münster/Berlin (DAV). Arbeitgeber dürfen das Arbeitsverhältnis ab dem Zeitpunkt, zu dem der Arbeitnehmer Elternzeit beantragt hat, und während der Elternzeit nicht kündigen. Diese Regelung mit einem grundsätzlich absoluten Kündigungsschutz verfolgt den Zweck, die größtmögliche Sicherheit des Arbeitsverhältnisses für die Dauer der Elternzeit zu gewährleisten. In besonderen Fällen kann zwar durch ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild fristlose Kündigung Kleinbetrieb - Widerspruch (29.09.2016, 09:28)
    Hallo,angenommen Mitarbeiterin A arbeitete bis vor ein paar Tagen in einem Kleinbetrieb (3 Festangestellte, 2 auf 25 Std/Woche) und war dort als Assistentin der Geschäftsführung und u.a. für die Buchhaltung zuständig. Der Kleinbetrieb ist eine GmbH und hat 4 Gesellschafter wovon einer als geschäftsführender Gesellschafter eingesetzt ist.Durch die Buchhaltungstätigkeit ist ...
  • Bild Einseitige Änderung der Stellenbeschreibung durch den Arbeitgeber (12.04.2012, 17:57)
    Hallo zusammen, wie sieht es rechtlich aus, wenn der AG die Stellenbeschreibung des AN einseitig zum Nachteil des AN wie folgt ändert und dabei noch die Stellenbewertung eine Entgeltgruppe reduziert? Vorher: Verantwortlich für Entwicklung und Pflege von Produkten Nachher: Mitarbeit und Unterstützung bei der Entwicklung von Produkten Vorab vielen Dank für Ratschläge. GFB
  • Bild mündliche Kündigung (12.01.2016, 18:21)
    Hallo an alle,angenommen ein Vorgesetzter kündigt einem MA (keine Abmahnungen, nicht mehr in der Probezeit) mündlich (sehr lautstark) das Arbeitsverhältnis und bittet ihn, den Raum und das Gebäude umgehend zu verlassen, sperrt dann alle Zugänge, Passwörter etc..Kurz nach dem Gespräch werden sämtliche Zugänge gesperrt , Passwörter geändert etc.. Arbeitsaufkommen & ...
  • Bild Art der Rechtschutzversicherung präzisieren. (31.08.2008, 11:02)
    Person A will für sich für die Zukunft eine Rechtschutzversicherung wählen. Es geht um Rechtsschutz bei möglichen ungerechten Handlungen der Job-Centres/Arbeitsamt-s Beamten (ALG1 und ALG2). Welche Versicherungsart bedeckt z.B. die grundlose(ungerechte/unseriose) Absage bei der Beantragung einer Umschulungs- oder Weiterbildungs- Maßnahme? Oder ungerechte Zuweisung zu 1 Euro Job und ähnliches. Könnte die Rechtsschutzversicherung so ...
  • Bild arbeitsrecht (21.03.2011, 10:43)
    beispiel: jemand arbeitet in einem call center, der 7 tage durchgearbeitet hat. danach stehen ihm 2 ausgleichstage zu, daher er ja ein we durchgeabeitet hat, diese sollte er dann in der folgewoche bekommen. nun wurde er am montag krankgeschrieben für 14 tage, und seine personalabteilung hat die 16 überstunden einfach an ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild ARBG-DUESSELDORF, 6 Ca 6528/07 (17.03.2008)
    1. Für Klagen von Organvertretern im Sinne des § 5 Abs. 3 ArbGG ist der Rechtsweg zu den Arbeitsgerichten nicht eröffnet. 2. Dies gilt auch dann, wenn Kündigungsschutzklage mit der Behautpung erhoben wird, dass tatsächlich ein Arbeitsverhältnis begründet wurde. Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zu den sog."sicnon"- Fällen findet insowei...
  • Bild ARBG-ESSEN, 2 Ca 1173/01 (15.05.2001)
    Zum fortzuzahlenden Arbeitsentgelt im Sinne von § 37 Abs. 2 BetrVG eines im Schicht- dienst beschäftigten und dann nach § 38 BetrVG freigestellten Betriebsratsmitglieds gehören auch Schichtzulagen und Gefahrenzulagen....
  • Bild ARBG-HEILBRONN, 7 Ca 233/08 (09.10.2008)
    1. Jedenfalls bei bloßer individualvertraglicher Bezugnahme auf die Kündigungsfristen eines Tarifvertrages hat ein Verstoß gegen die RL 2000/78/EG nicht die Unwirksamkeit zur Folge (keine horizontale Drittwirkung). 2. Soweit man in der Nichtberücksichtigung der Beschäftigungszeiten vor dem 25. Lebensjahr für die Berechnung der Kündigungsfristen gem. § 4.5.3...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildDarf der Chef seinen Arbeitnehmer zu Überstunden zwingen?
    Die Deutschen sind laut einer EU-Studie aus Brüssel die Überstunden-Sieger in Europa. In keinem anderen Land der EU werden so viele Überstunden gemacht, wie in Deutschland. Besonders viele Überstunden machen dabei Selbstständige und Führungskräfte, aber auch Landwirte. Nicht immer ist die Mehrarbeit aber völlig freiwillig. Häufig sind Zeitdruck ...
  • BildLeiharbeit - Kündigungsschutz ausnahmsweise doch!
    Leiharbeit - Kündigungsschutz ausnahmsweise doch! Das Arbeitsgericht Mönchengladbach hat entschieden, dass Leiharbeitsfirmen Ihre Mitarbeiter nicht beliebig kündigen können. Das Kündigungsschutzgesetz kann auch auf Leiharbeitsverhältnisse anwendbar sein, so das Gericht. Die fehlende Einsatzmöglichkeit des Leiharbeitnehmers rechtfertige noch keine Kündigung.. Vielmehr sind die Rahmenbedingungen zu ...
  • BildDarf sich ein Arbeitnehmer private Pakete ins Büro liefern lassen?
    Arbeitnehmer dürfen sich unter Umständen auch private Pakete an ihren Arbeitsplatz schicken lassen. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Für viele Arbeitnehmer ist es ein Problem, wenn sie ein Paket erwarten. Sie können es nicht annehmen, weil der Paketbote mitten am Tag ...
  • BildZwangsurlaub: Was ist darunter zu verstehen und ist eine solche Verordnung rechtens?
    Inwieweit Arbeitgeber Zwangsurlaub in Form von sogenannten Betriebsferien anordnen dürfen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Viele Arbeitgeber wissen Betriebsferien gut zu verkaufen. Die Rede ist etwa davon, dass die ganze Belegschaft z. B. zwischen Weihnachten und Neujahr mal zur Besinnung kommen soll und man sich daher ...
  • BildAbmahnung erhalten - was tun als Arbeitnehmer?
    Eine Abmahnung ist eine Vorstufe zur Kündigung im Arbeitsrecht und sollte deshalb nicht auf leichte Schulter genommen werden. Daher ist es auch dringend empfohlen gegen  Abmahnungen vorzugehen. Im Folgenden werden die wichtigsten Aspekte rund um die Abmahnung näher erläutert und was man dabei als Arbeitnehmer selbst tun kann. ...
  • BildRosenmontag: Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates?
    Kann der Betriebsrat den Arbeitgeber dazu zwingen, dass er die Tradition des freien Rosenmontags beibehält? Dies dürfte eher fraglich sein. Vorliegend hatte ein Betrieb in der Nähe der Karnevalshochburg Köln seinen Mitarbeitern zum Rosenmontag frei gegeben. Doch der Arbeitgeber überlegte es sich plötzlich anders. Er führte ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.