Rechtsanwalt in Hilden: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Hilden: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat. Das heißt, dass der Staat sein Handeln darauf ausrichtet, für soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit Sorge zu tragen. Ein grundlegendes Prinzip des Sozialstaates ist es, sicherzustellen, dass alle Bürger über die Mittel verfügen, die erforderlich sind, um das existentielle Minimum zu decken. In der Praxis erhalten bedürftige Staatsbürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Krankengeld, Hartz IV, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in Deutschland vom Staat unterstützt. Denn es soll gewährleistet werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. Das Sozialrecht in der Bundesrepublik Deutschland besteht zum einen aus dem besonderen Recht auf Soziale Entschädigung sowie aus dem umfassenden Sozialversicherungsrecht. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind alle Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu zählen gesetzliche Regelungen rund um die Sicherung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsförderung, Ausbildungsförderung, Wohngeld, Sozialhilfe, Jugendhilfe, soziale Entschädigung bei Gesundheitsschäden, Elterngeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Förderung Schwerbehinderter sowie Regelungen rund um die gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung und Pflegeversicherung.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Anwaltskanzlei Rechtsanwälte SWN Schröder • Werner & Partner berät zum Gebiet Sozialrecht kompetent im Umland von Hilden
Rechtsanwälte SWN Schröder • Werner & Partner
Herderstr. 26
40721 Hilden
Deutschland

Telefon: 02103 258940
Telefax: 02103 2589420

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Hilden

Wohngeld abgelehnt? Probleme mit dem Elterngeld? Ein Anwalt berät Sie!

Rechtsanwalt in Hilden: Sozialrecht (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Hilden: Sozialrecht
(© Boris Zerwann - Fotolia.com)

Leider kommt es trotz dem staatlichen Streben nach sozialer Gerechtigkeit und sozialer Gleichheit immer wieder zu Konflikten, die es nötig machen, einen Anwalt zu konsultieren. Schneller als manchem lieb ist, kommt es zu Rechtsstreitigkeiten mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter. Gleich ob man ein sozialrechtliches Problem hat, weil das Jobcenter oder das Sozialamt Leistungen gekürzt hat, oder ein Wohngeldantrag abgelehnt wurde, in jedem Fall ist es sinnvoll, sich von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten zu lassen. In Hilden sind einige Rechtsanwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Dabei ist ein Rechtsanwalt im Sozialrecht aus Hilden nicht nur der richtige Ansprechpartner, um sich umfassend rechtlich beraten zu lassen, wenn man Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder Jobcenter hat. Der Rechtsanwalt wird seinen Mandanten auch detailliert bei sämtlichen Fragen bezüglich der Rente und des Rentenrechts aufklären. Auch bei Problemen und Fragen rund um das Pflichtversicherungsrecht ist man bei einem Rechtsanwalt zum Sozialrecht optimal aufgehoben. Auch ist es keine Seltenheit, dass Sozialleistungen vollständig verwehrt werden, obgleich ein dringender Bedarf besteht. Auch in diesem Fall wird ein Rechtsanwalt für Sozialrecht dabei helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Ist es nicht möglich, einen sozialrechtlichen Konflikt außergerichtlich beizulegen, wird der Rechtsanwalt zum Sozialrecht aus Hilden seinen Mandanten auch vor dem Sozialgericht vertreten.

Anwälte und Anwältinnen im Sozialrecht sind auch in anderen Rechtsbereichen fachkundig

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Problem im Sozialrecht, oft auch andere Rechtsgebiete berührt werden. Hierzu zählen zum Beispiel Arbeitsrecht, Steuerrecht, Erbrecht und natürlich auch das Familienrecht. Vor allem, wenn sich ein Problem im Sozialrecht diffiziler gestaltet, kann es angebracht sein, sich direkt an einen Fachanwalt für Sozialrecht zu wenden bzw. eine Rechtsanwaltskanzlei für Sozialrecht zu konsultieren. Ein Fachanwalt bzw. eine Fachanwältin zum Sozialrecht hat eine ergänzende Schwerpunktausbildung absolviert. Auf diese Weise kann ein Fachanwalt zum Sozialrecht aus Hilden sowohl in der Praxis als auch in der Theorie ein außerordentliches Fachwissen vorweisen. Gerade bei schwierigen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem überdurchschnittlichen Fachwissen profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Münster: Experten der Kinderkrebsheilkunde im Dialog mit Patienten (01.03.2010, 14:00)
    UKM und Deutsche Kinderkrebsstiftung veranstalten Tagung zu Hirntumoren im Fürstenberghaus am 5. und 6. MärzMünster/Bonn (ukm/dre/dkks). "Hirntumoren im Kindes- und Jugendalter" sind das Thema der diesjährigen Tagung des bundesweiten Behandlungsnetzwerkes HIT am 5. und 6. März 2010 in Münster. Zu der zweitägigen Veranstaltung der Deutschen Kinderkrebsstiftung werden rund 350 Ärzte, ...
  • Bild Eltern müssen für Kitaplatz nicht alles in Kauf nehmen (22.07.2013, 16:02)
    Berlin (DAV). Der Stichtag rückt näher: Ab 1. August 2013 können Eltern einen Betreuungsplatz für ihren ein- oder zweijährigen Nachwuchs einklagen. Die Nachfrage ist hoch, das Angebot hingegen für die Kleinsten – gerade in Großstädten – begrenzt. Was also tun, wenn der Wunschplatz in der Kita nebenan schon besetzt ist ...
  • Bild Start der Weiterbildung "Hilfsmittelexperte" (28.08.2009, 12:00)
    Pflegewissenschaften der Uni Witten/Herdecke starten Ausbildung für Pflegefachkräfte in Sozialrecht, Verwaltungsverfahren, und Medizintechnik / Pressekonferenz am 4. September 2009, 13.00 UhrAm 4. September 2009 startet am Institut für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke die Weiterbildung "Geprüfte Hilfsmittelexperten / Casemanager". Die Universität greift damit ein bislang im Gesundheitssystem vernachlässigtes Gebiet der medizinischen ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Adoptionsfreigabe (05.10.2006, 20:56)
    Eine 19 jährige die zwar Schule beendet, jedoch noch keine Berufsausbildung hat soll zur Adoption freigegeben werden. Frage 1: Entstehen den Eltern die sie zur Adoption freigeben wollen Kosten, wenn ja in welcher Höhe ? Frage 2: Entstehen Kosten für Person die 19 jährige adoptieren, wenn ja in welcher Höhe ?
  • Bild Guthaben zurück zahlen Recht. (01.07.2012, 20:42)
    Hallo, Wenn Vermieter sollen im 14 Tage einen Vorhanden Guthaben auf Betriebskosten Abrechnung an Miete zurück zahlen, bitte Informieren Sie mich, wie ist diesem Frist Gesetzliche Grundlage? LG
  • Bild Betrugsklage trotz Meldung (15.12.2008, 23:25)
    Hallo, Mal angenommen Herr O. (20, Schüler) wurde vom Amt wegen Betrugs angezeigt, da er nach erhallt eines Erbes ein weiteres Mal Harz IV beantragt hat. Herr O. lebte zu dieser Zeit bei seiner Familie. Der Antrag wurde nicht von ihm selbst ausgefüllt und verschickt (auch dass Geld hat er nicht ...
  • Bild Zusatzbeiträge der Kranken Kassen (03.02.2010, 18:17)
    Mal angenommen, jemand macht sich die Mühe und liest das SGB V (es soll ja Masochisten geben) und stößt dabei auf den Passus mit der Solidargemeinschaft. Er findet dann wahrscheinlich auch die Paragraphen 266 bis 273, die von Ausgleichszahlungen, Risikopools u.s.w handeln. Nehmen wir weiterhin an, der Mensch ärgert sich darüber, ...
  • Bild Jobcenter verliert komplette Aktenordner mit sensiblen Daten (05.11.2013, 21:33)
    Angenommen eine Person hat vom 01.01.2009 bis zum 01.04.2010 Unterstützung in Form von Geld (monatlich) eines Jobcenters bekommen um bei der angestrebten Selbstständigkeit monatlich über die Runden zu kommen. Nach dem 01.04.2010 hat die Person keinerlei finanzielle Unterstützung mehr vom Jobcenter bekommen da die Selbstständigkeit genug einnahmen erbracht haben. ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 8 LC 13/09 (21.10.2009)
    1. § 15 Abs. 2 ABH ist unwirksam, weil die für die Berechnung der Rentenanwartschaft in Bezug genommenen " bis zum 31. 12.2006 geltenden Rechnungsgrundlagen" des Altersversorgungswerkes für die Jahre 2000 bis 2006 nicht amtlich veröffentlicht worden sind. 2. Höherrangiges Recht gebietet die in § 15 Abs. 2 Satz 2 ABH erfolgte Absenkung der Rentenanw...
  • Bild BAYERISCHES-LSG, L 2 U 218/10 (24.10.2012)
    Adipositas, Diabetes mellitus Typ II und arterielle Hypertonie sind multifaktorell bedingt. In der gesetzlichen Unfallversicherung können sie deshalb in der Regel nicht als mittelbare Folgen eines Arbeitsunfalls, der primär nur zu einer Bewegungseinschränkung geführt hat, anerkannt werden....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 2 PA 198/05 (21.07.2005)
    Zum Begriff des Mieters im Sinne des § 7a USG...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildALG II: Bußgeld oder Geldstrafe als Hartz-4-Empfänger?
    Hartz-IV-Empfänger leben häufig am Existenzminimum. Dürfen gegen sie trotzdem eine Geldstrafe oder ein Bußgeld verhängt werden? Und wie wird das berechnet? Dies erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Bei einem Hartz-IV-Empfänger die eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit begangen besteht das Problem darin, dass er sich in einer ...
  • BildHartz IV: Trotz Attest Sanktionen möglich
    Wer als Hartz IV Empfänger nicht zu einem Termin beim Jobcenter erschienen ist, muss womöglich auch bei Vorlage einer Krankschreibung mit Sanktionen rechnen. Ein Hartz IV Bezieher hatte mehrfach vom Jobcenter eine Einladung zu einem Gesprächstermin erhalten und hatte jeweils ein ärztliches Attest vorgelegt. Im ...
  • BildHartz IV-Empfänger darf nicht vom Jobcenter schikaniert werden
    Jobcenter dürfen an Hartz IV Empfänger keine zu hohen Anforderungen an die Dokumentation ihrer Eigenbemühungen stellen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG München. Ein bayrisches Jobcenter verlangte von einem Hartz IV Bezieher nicht nur, dass er ein Protokoll über seine Arbeitssuche führt. Hierin ...
  • BildIst eine Steuererstattung auf ALG II anrechenbar?
    Die Steuererklärung ist für viele ein notwendiges Übel, welches allerdings nicht selten mit einer Steuererstattung belohnt wird. Die Freude bei den Steuerpflichtigen ist dann selbstverständlich groß. Nicht allerdings bei denjenigen, die Hartz IV (auch als Hartz 4, Arbeitslosengeld II und ALG II bekannt) beziehen. In diesen Fällen wird ...
  • BildHartz IV-Empfänger haben Recht auf Beistand beim Jobcenter
    Jobcenter dürfen einen vom Hartz IV Empfänger mitgebrachten Beistand nicht ohne Weiteres zurückweisen. Ob das Jobcenter den Ausweis des Beistandes verlangen darf, ist allerdings umstritten. Nachdem eine Hartz IV-Bezieherin eine „Einladung“ von ihrem Jobcenter bekommen hatte, nahm sie eine weitere Person mit ins Büro vom zuständigen ...
  • BildHartz-IV: Nachhilfeunterricht nur für maximal 2 Monate?
    Jobcenter dürfen bei der Bewilligung der Kostenübernahme für Nachhilfeunterricht nicht knausrig sein und ihn allein deshalb verweigern, weil beim Schüler langfristiger Förderungsbedarf besteht. Die Tochter einer Hartz-IV-Bezieherin besuchte eine Realschule. Als sie in Mathematik im ersten Halbjahr der siebten Klasse ein Ungenügend und im zweiten Halbjahr ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.