Rechtsanwalt für Verbraucherinsolvenz in Hannover

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsangelegenheiten im Verbraucherinsolvenz vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Martin Metzler immer gern vor Ort in Hannover

Fundstraße 29
30161 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 314861
Telefax: 0511 3364037

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Pedder Broockmann bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Verbraucherinsolvenz gern vor Ort in Hannover
Brinkmann & Partner
Walderseestr. 1
30163 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 228890
Telefax: 0511 22889222

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Verbraucherinsolvenz berät Sie Herr Rechtsanwalt Volker Panning persönlich im Ort Hannover

August-Mundt-Weg 12
30559 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 3532040
Telefax: 0511 3537683

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Vorzeitige Beendigung des Insolvenzverfahrens oder Restschuldbefreiungsverfahrens durch Vergleich (22.04.2013, 14:41)
    Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler berichtet über die Möglichkeiten, ein Insolvenzverfahren oder Restschuldbefreiungsverfahren vorzeitig durch Vergleich zu beenden. Bevor ein Insolvenzantrag gestellt wird, versuchen viele Gläubiger einen Vergleich zu verhandeln. Handelt es sich um eine sog. Verbraucherinsolvenz, ist dieser sogar gesetzlich vorgeschrieben. Manchmal ist es aber so, dass erst während des ...
  • Bild Zweite Chance – auch bei der Verbraucherinsolvenz (08.04.2011, 09:17)
    Beim Achten Deutschen Insolvenzrechtstag hat Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger heute in Berlin ihre Pläne für die zweite Stufe der Insolvenzrechtsreform vorgestellt. In ihrer Rede sagte die Bundesjustizministerin: "Die Bundesregierung bereitet den Weg für einen Mentalitätswandel im Insolvenzrecht. Für viele ist Insolvenz gleichbedeutend mit persönlichem Versagen und endgültigem Scheitern. Mit der mehrstufigen Insolvenzrechtsreform ...
  • Bild Überschuldete Menschen dürfen nicht noch zusätzlich zur Kasse gebeten werden (14.05.2008, 12:00)
    Überschuldete Menschen, die eine Verbraucherinsolvenz anstreben, werden sich künftig mit veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen konfrontiert sehen. Ziel des Regierungsentwurfs zur Insolvenzordnung, der bereits Gegenstand einer kontroversen Sachverständigenanhörung im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages war, ist es, das Verfahren grundsätzlich zu vereinfachen und bürokratische Hürden abzubauen. Dies wird von der Schuldnerberatungspraxis durchaus begrüßt. ...

Forenbeiträge zum Verbraucherinsolvenz
  • Bild Vermögen der Lebensgefährtin zur Insolvenzmasse? (16.08.2009, 11:24)
    Herr XY und Frau XY sind ohne Gütertrennung verheiratat. Herr XY befindet sich in der Wohlverhatensphase seiner Verbraucherinsolvenz. Seine nicht berufstätige Frau XY gedenkt einen Bausparvertrag abzuschließen (den aber Herr XY bezahlen müsste), aber nur, wenn das Ersparte dann nicht der Insolvenzmasse zufließen müsste. Wie ist hier die Rechtslage? Wie verhält ...
  • Bild Verbraucherinsolvenz trotz Eigentum... (08.09.2006, 09:39)
    mal angenommen man möchte eine Verbraucherinsolvenz einleiten, ist aber Miteigentümer einer Erbengemeinschaft ( Imomobilien, Grundstücke etc), wobei der Niesbrauch vom gesamten Eigentum bei einer anderen Person liegt... Wird einem da dieses Eigentum angerechnet und würde der Treuhänder versuchen dies zu verwerten?
  • Bild Insolvenz und Heiraten (03.04.2007, 19:10)
    Bitte um Ideen für folgenden fiktiven Sachverhalt: Person A und B planen zu heiraten. Person A ist in der Wohlverhaltensperiode der Verbraucherinsolvenz. A ist z.zt. in unbefristeter "Vollzeit" Beschäftigung, d.h. das Einkommen wird z.zt. nach der Pfändungstabelle monatlich gepfändet. Person B ist z.Zt. in Ausbildung beendet diese aber bald. Mit einer vorliegenden ...
  • Bild Insolvenzverfahren einige Fragen (28.11.2008, 16:15)
    Guten Tag, Ich hoffe mir kann hier geholfen werden da ich mich für jemanden Informieren mag. Es geht ind dem Fall um Frau S. Frau S. hat über eine Schuldnerberatung ein Insolvenzverfahren eingeleitet, der Treuhändler kümmert sich nun um alles. Wie hoch die Gesamtsumme ist weiss ich nicht, wenn ich mich recht entsinne ...
  • Bild Vollstreckungsverbot? InsO versus LVwG (21.11.2011, 03:52)
    Hallöchen,folgender theoretischer Fall:Schuldner plant (wegen Überschuldung) die Verbraucherinsolvenz durchzuführen und fragt bei allen möglichen Gläubiger nach möglicherweise bestehende, aktuelle Forderungen (zwecks Überblick und Vorbereitung seiner Insolvenz) und informiert diese schonmal vorab, das eine Privat-Insolvenz vorbereitet wird.Dabei ist ein Gläubiger bespielsweise die Landshauptstadt Kiel. Die LHS Kiel antwortet Ihm einfach nur, ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.