Rechtsanwalt für Betreuungsrecht in Hannover

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Hannover (© Markobe / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Betreuungsrecht offeriert jederzeit Frau Rechtsanwältin Sabine Grune mit Anwaltsbüro in Hannover

Hildesheimer Str. 8
30169 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 3533780
Telefax: 0511 35337828

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Tanja Brettschneider mit RA-Kanzlei in Hannover vertritt Mandanten fachmännisch juristischen Fragen aus dem Rechtsgebiet Betreuungsrecht
Brettschneider, Peric, Kotios
Lavesstr. 79
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 7002093
Telefax: 0511 70020940

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Betreuungsrecht bietet in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Kathrin Renner-Grützmacher aus Hannover
Helms & Kollegen
Hohenzollernstraße 6
30161 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 3742250
Telefax: 0511 37422566

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsgebiet Betreuungsrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Roland Kogge mit Kanzleisitz in Hannover

Am Klagesmarkt 10 / 11
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 131318
Telefax: 0511 15142

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Martin Metzler mit Niederlassung in Hannover unterstützt Mandanten qualifiziert juristischen Fragen aus dem Schwerpunkt Betreuungsrecht

Fundstraße 29
30161 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 314861
Telefax: 0511 3364037

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Betreuungsrecht gibt in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Dr. Sabine Dönicke-Jaeger mit Anwaltskanzlei in Hannover

Sedanstr. 6
30161 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 81120302
Telefax: 0511 81120310

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Radüge unterstützt Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Betreuungsrecht jederzeit gern in Hannover

Alexanderstraße 7
30159 Hannover
Deutschland

Telefon: 0511 327469
Telefax: 0511 3681531

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Betreuungsrecht
  • Bild Mehr Selbstbestimmung und Effizienz im Betreuungsrecht (30.06.2005, 14:46)
    Berlin (BMJ). Am 1. Juli 2005 tritt das zweite Betreuungsrechtsänderungsgesetz in Kraft. Im Mittelpunkt der Gesetzesänderungen stehen die Stärkung der Selbstbestimmung der betroffenen Menschen sowie die Entbürokratisierung des Betreuungswesens. „Das Betreuungsrecht regelt, wie und in welchem Umfang für eine hilfsbedürftige Person vom Gericht eine Betreuerin/ein Betreuer bestellt wird. Das ...
  • Bild Weiterbildung: Neues Familienrecht (05.03.2013, 15:10)
    Das Zentrum für Weiterbildung der FH Erfurt bietet im März und Mai in Kooperation mit der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften zum bereits vierten Mal den Workshop „Neues Familienrecht“ an. Der Workshop richtet sich an Mitarbeiter/-innen von Jugendämtern sowie freien Trägern. Die Teilnahme am Workshop ist kostenpflichtig. Anmeldungen sind noch bis zum ...
  • Bild Unklare Gesetzeslage nach BGH-Urteil: Zunahme von körperlichen Zwangsmaßnahmen befürchtet (18.07.2012, 16:10)
    Der aktuelle Beschluss des Bundesgerichtshofes vom 17.07.12 zeigt das Dilemma, welches der Gesetzgeber verursacht hat. Ärztinnen und Ärzte stehen somit im Arbeitsalltag vor einer rechtlich widersprüchlichen Situation: Patienten mit einer schweren psychiatrischen Erkrankung ohne Zustimmung nicht medikamentös behandeln zu dürfen, damit jedoch gleichzeitig unterlassene Hilfeleistung zu vollziehen. Patienten in einem ...

Forenbeiträge zum Betreuungsrecht
  • Bild Hilfe ZWANGSEINWEISUNG (21.03.2006, 13:28)
    Jemand begiebt sich zwecks Insulinneueinstellung in ein Krankenhaus.Der Stoffwechsel ist ua. wegen momentaner hoher Psychischer Belastung entglitten. Die Person bittet vom ersten Tag an umein stimmungsaufhellendes Mittel(Psychopharmaka). Der Arzt versricht mehrmals sich darum zu kümmern. Passieren tut nichts. Bei einer Visiete ca. eine Woche später beschwert sich derjenige darüber, einfach ...
  • Bild Geschlossene psychiatrische Station (22.01.2007, 02:55)
    Angenommen Person1 leidet seit längerem unter schweren Depressionen, welche sich mit einem Suizidversuch äußerten und wird vom Krankenhaus nach der Stabilisierung in eine psychiatrische Anstalt in die geschlossene Station gebracht. Dort angekommen unterschrieb Person 1 eine Erklärung zur freiwilligen Einweisung und lebt nun schon seit einer Woche dort. Aufgrund des Schocks ...
  • Bild Fürsorgepflicht bei Gemeinschafts-Auto (05.04.2009, 23:32)
    - zunächst entschuldige ich mich, sollte das Thema an andere Stelle gehören - Nehmen wir an: A kauft sich ein neues Auto N. A wohnt in einer WG. A meldet das alte Auto O als Zweitwagen bei der Versicherung S an. A bietet den Bewohnern U, V, W, X, Y und Z der ...
  • Bild Ist mit einer Vorsorgevollmacht alles abgedeckt? (28.08.2006, 15:57)
    Angenommen A erhält von B eine umfassende Vorsorgevollmacht für den Fall der Fälle. Kann A dann für B entscheiden wenn dieser dazu nicht mehr fähig ist? Z.B. Pflegeheim aussuchen etc. A hat auch Bankvollmacht von B und ist lt. Vorsorgevollmacht berechtigt, sollte es notwendig werden, Immobilien zu verkaufen. Ist dies rechtlich mit einer Vorsorgevollmacht ...
  • Bild Zwangsbetreuung selber zahlen??? (03.09.2008, 14:21)
    Schönen Guten Tag, ich habe mal eine, ja ich würde sagen, etwas komplizierte, Überlegung angestellt, wäre es rechtens, einem jungen Erwachsenen, der mittellos, und an einer Schizophrenie erkrankt ist im Alter von 19 Jahren eine Betreuung aufzuzwingen, welche dann aus Staatskasse bezahlt wird, und dessen Mutter dann nach ca. 3 Jahren, ...

Urteile zum Betreuungsrecht
  • Bild BAYOBLG, 3Z BR 210/02 (15.11.2002)
    Eine Ermessensentscheidung des Tatrichters kann vom Gericht der weiteren Beschwerde nur auf Rechtsfehler überprüft werden....
  • Bild BAYOBLG, 3Z BR 171/03 (29.10.2003)
    1. Unterlässt der zum Betreuer bestellte Rechtsanwalt vor einer Prozessführung für den mittellosen Betroffenen einen Antrag auf Prozesskostenhilfe und auf Beiordnung für das Verfahren zu stellen, kann er dennoch einen Aufwendungsanspruch für seine berufsspezifische Tätigkeit gegen die Staatskasse geltend machen, sofern er die Prozessführung nach sorgfältiger...
  • Bild BAYOBLG, 3Z BR 246/01 (24.08.2001)
    Die Feststellung einer psychischen Krankheit oder seelischen Behinderung des Betroffenen setzt die fachpsychiatrische Konkretisierung und die Darlegung ihrer Auswirkungen auf die kognitiven und voluntativen Fähigkeiten des Betroffenen voraus....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.