Rechtsanwalt in Hameln: Gewerblicher Rechtsschutz - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Hameln: Sie lesen das Verzeichnis für Gewerblicher Rechtsschutz. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsangelegenheiten zum Gewerblicher Rechtsschutz vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Dr. Susanne Miecke persönlich vor Ort in Hameln
Kanzlei Dr. Miecke
Vogelsang 34
31789 Hameln
Deutschland

Telefon: 05151 822488

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Gewerblicher Rechtsschutz
  • Bild Privates oder gewerbliches Mietverhältnis als Einzelfallentscheidung (11.07.2014, 14:36)
    Karlsruhe (jur). Bei einem „Mischmietverhältnis“ mit privater und gewerblicher Nutzung sollten die Mietparteien vereinbaren, ob sie einen privaten oder einen Gewerbemietvertrag abschließen. Ohne solche Vereinbarung kommt es auf die Umstände im jeweiligen Einzelfall an, urteilte am Mittwoch, 9. Juli 2014, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (Az.: VIII ZR 376/13). Anzeichen ...
  • Bild Gewerblicher Rechtsschutz bei Design von Süßigkeiten (03.07.2013, 14:44)
    Im Streit um die Eier-Form von Schokoküssen, entschied das Landgericht Düsseldorf, dass das Design der Schokoküsse in Eier-Form nicht geklaut sein soll. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Das Landgericht (LG) Düsseldorf (Az.: 14c O171/12) hat die ...
  • Bild Umfangreiche Abmahntätigkeit gegen Wettbewerbsverstöße rechtmissbräuchlich (20.11.2015, 11:34)
    Eine umfangreiche Abmahntätigkeit, die sich derart verselbstständigt hat, dass sie in keinem vernünftigen Verhältnis mehr zu der eigentlichen gewerblichen Tätigkeit des Abmahnenden steht, kann rechtsmissbräuchlich sein. Ein aufgrund einer rechtsmissbräuchlichen Abmahnung eines Wettbewerbsverstoßes gestellter Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung ist ebenfalls rechtsmissbräuchlich und als unzulässig zurückzuweisen. Das hat der ...

Forenbeiträge zum Gewerblicher Rechtsschutz
  • Bild Betrugsanzeige oder nicht? (05.05.2014, 00:26)
    Liebe Forummitglieder, wie könnte man unter folgendem fiktiven Beispiel reagieren? Eine Person ist im Internet auf einer Seite für KFZ unterwegs und sieht ein KFZ, welches dieser Person gefällt. Es wird telefonischer Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen und ein Verkaufspreis telefonisch vereinbart. Auf Grund der Distanz von 400 KM, wird ein vorab Kaufvertrag ...
  • Bild Reiserücktritt durch Trennung. Wer zahlt wenn die Reise über einen selbst läuft? (03.08.2015, 21:44)
    Hallo,eine Frage zu einem Reiserücktritt. Es wurde eine Reise für zwei Personen gebucht. Die Zahlung per Kreditkarte läuft über A und es waren sich beide einig bei der Buchung, dass 50/50 bezahlt wird. Nun 22 Tage vor Reiseantritt gab es eine Trennung und die Reise wurde über die Master Card ...
  • Bild Tritt Vereinsrechtsschutz bei ideellen Schaden gegen Verein ein? (10.06.2015, 13:44)
    Hallo zusammen.Mal angenommen, ein geselliger Verein würde eine Vereinsrechtsschutz abschließen wollen, in welcher u.a. die Bereiche Schadenersatz-Rechtsschutz, Strafrechtsschutz etc. abgedeckt sind.Frage: Wenn gegen den Verein durch andere z.B. Verleumdung, Rufschädigung und falsche Verdächtigung begangen wird, ist das rechtliche Vorgehen des Vereins gegen die "Verursacher" von der Rechtsschutz abgedeckt?Danke
  • Bild Kündigung gewerblicher Mietvertrag (01.07.2009, 11:29)
    Vermieter A vermietet 14 Wohnungen und 3 Geschäfte. Geschäft B ist eine Pizzieria, bestehend seit 15 Jahren. Geschäft C ist ein Gemischtwarenhandel mit Schreib- u. Tabakwaren. Blumen und Floristik und Getränken, bestehend seit 10 Jahren. Geschäft D ist ein Blumengeschäft, bestehend seit 4 Jahren. Alle Geschäfte haben einen gewerblichen Mietvertrag auf ...
  • Bild Privatrechner - Firmenrechner? (23.06.2009, 18:12)
    Hallo! Nehmen wir an, jemand nutzt seinen PC privat wie auch für sein Geschäft, wobei der Rechner nicht Hauptausgangspunkt seines Gewerbes ist, er erstellt also Druckpublikationen, die Website, Geschäftsbriefe und was man eben sonst noch so macht. Ist der Rechner nun Firmen- oder Privateigentum? Da er den PC ja primär privat nutzt, ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.