Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht in Hameln

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Arzthaftungsrecht offeriert jederzeit Frau Rechtsanwältin Marlene Börder-Carmine mit Kanzleisitz in Hameln
die advokaten - Gundermann, Faehndrich, Börder-Carmine Rechtsanwälte und Notare Fachanwälte
Bäckerstraße 39
31785 Hameln
Deutschland

Telefon: 05151 7058
Telefax: 05151 45396

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich Arzthaftungsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Wolfgang Sprich persönlich vor Ort in Hameln
Faehndrich, Goltz, Liepelt, Klenke
164er Ring 7
31785 Hameln
Deutschland

Telefon: 05151 3428
Telefax: 05151 22749

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Arzthaftungsrecht
  • Bild 15.000 Euro Schmerzensgeld für Pflegemängel (15.01.2009, 15:54)
    - mangelnde Dekubitusprophylaxe im Krankenhaus - 15.000,00 € Schmerzensgeld – zu dieser Zahlung verurteilte die für Arzthaftungsrecht zuständige 9. Zivilkammer des Landgerichts München I die Stadt München als Trägerin eines Münchner Krankenhauses. Grund: Zwei Druckgeschwüre infolge mangelnder Pflege. Die fast siebzigjährige Klägerin hatte im Jahr 2003 einen Schlaganfall erlitten ...
  • Bild Richter am Bundesgerichtshof Burkhard Pauge pensioniert (31.03.2015, 15:40)
    Richter am Bundesgerichtshof Burkhard Pauge wird mit Ablauf des 31. März 2015 nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand treten. Herr Pauge wurde am 6. Dezember 1949 in Strang (jetzt Bad Rothenfelde), Kreis Osnabrück, geboren. Nach Ablegung seiner juristischen Staatsexamina trat er Ende Mai 1976 in den höheren Justizdienst des ...
  • Bild Haftung bei gemischt schicksalhaft / behandlungsfehlerhaft verursachtem Gesundheitsschaden (21.05.2014, 09:39)
    Der Kläger erlitt im Zusammenhang mit seiner Geburt einen schweren Gesundheitsschaden. Deswegen nahm er den behandelnden Gynäkologen, die Hebamme, eine Kinderkrankenschwester und den Träger des Beleg-Krankenhauses auf Schadensersatz in Anspruch. Im ersten Teil des Verfahrens erging zum Anspruchsgrund ein rechtskräftiges Grund- und Teilendurteil des Oberlandesgerichts. In diesem wurde festgestellt, ...

Forenbeiträge zum Arzthaftungsrecht
  • Bild Wer muss Brillengläser bezahlen (09.04.2005, 15:05)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Person P ist Brillenträger und vermutet, dass sich die eigene Sehkraft verschlechtert hat. Folglich geht Person P zu Augenarzt A und lässt einen Sehtest durchführen. Dieser ergibt, dass die aktuelle Brillenstärke von Person P für die vorliegende Sehschwäche nicht mehr angemessen ist - Augenarzt ...
  • Bild Verjährungsfrist bei Ärztepfusch? (19.09.2007, 14:37)
    ich habe ein Beispiel: eine patientin geht zum arzt wegen schmerzen und wird immer nur mit schmerzmitteln behandelt,nie geröntgt usw. auch der hausarzt hätte keine idee und stellt fleißig überweisungen aus statt zu untersuchen.auch keiner der anderen ärzte würde auch nur eine untersuchung vornehmen. das ganze dauert evtl. ein paar wochen bis monate ...
  • Bild Tod durch Ärzte Fehler, was kann ich tun? (25.01.2014, 23:12)
    Hallo,Im November 2012 hat ein Mann Blut erbrochen, so viel das vom Schlafzimmer bis zum Wohnzimmer überall tropfen auf dem Boden an den Wänden und und Blutige Hand abdrücke an den Möbel waren. Die Lebensgefährtin des Mannes hat den Krankenwagen gerufen, es dauerte ganze 1: 15 Stunden bis dieser eingetroffen ...
  • Bild Zahnfüllung - Recht auf Gewährleistung? Schadensersatz? (24.11.2010, 21:41)
    Guten Abend, nehmen wir an Person X hat eine Zahnfüllung bekommen und nach 10 Monaten fällt ihm diese heraus. Teil A: Hat er beim Zahnarzt das Recht auf Gewährleistung, d.h. insb. kostenlose Nachbesserung? Fällt eine Praxisgebühr an für gesetzlich Versicherte? Teil B: Könnte er zu einem anderen Zahnarzt gehen, weil z.B. der alte Zahnarzt viel ...
  • Bild selbstjustiz (21.06.2006, 07:49)
    Was fällt alles darunter und wie stark wird es bestraft Bitte schreibt zurück euer Marek :cool:

Urteile zum Arzthaftungsrecht
  • Bild OLG-KOELN, 27 U 172/98 (21.03.1990)
    Zu den Voraussetzungen unter denen die vom Patienten erhobene Rüge der mangelnden Aufklärung über Operationsrisiken als missbräuchliche gewertet werden kann....
  • Bild OLG-KOELN, 5 U 48/94 (18.04.1994)
    Unterläßt es ein Zahnarzt entgegen medizinischer Notwendigkeit und Óblichkeit, den ordnungsgemäßen Sitz eingefügter Implantate in bezug auf Achsneigung und genügende Tiefe röntgenologisch zu kontrollieren und das Ergebnis zu dokumentieren, trifft ihn die Beweislast, daß später aufgetretene Komplikationen nicht auf fehlerhafter Insertion beruhen, wenn fehlerh...
  • Bild BSG, B 9a V 2/05 R (18.05.2006)
    1. Wird ein auf Anerkennung von Schädigungsfolgen gerichteter Versorgungsanspruch auf mehrere unterschiedliche Vorgänge gestützt, so ist der Streitgegenstand derart teilbar, dass die Zulässigkeit und Begründetheit der Revision für jeden durch einen abgrenzbaren Sachverhalt bestimmten Teil gesondert zu prüfen ist. 2. Im sozialen Entschädigungsrecht kommt ein...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arzthaftungsrecht
  • BildKostenlose Erstberatung – Arzthaftungsrecht
    Nach der letzten Statistik des ADAC für 2014 ergibt sich, dass in Deutschland etwa nur noch 3300 Verkehrstote zu verzeichnen sind. Anders sieht es mit den Medizintoten aus. Nach einer Studie der AOK aus dem April 2014 (Krankenhausreport 2014) sterben an Behandlungsfehlern circa 19000 Menschen jährlich. 15000 sterben darüber ...
  • BildBGH: Operation muss vom vereinbarten Arzt durchgeführt werden - Schmerzensgeld
    Erklärt ein Patient, dass er sich nur von einem bestimmten Arzt operieren lassen möchte, darf der Eingriff von keinem anderen Arzt vorgenommen werden, ohne den Patienten darüber zu informieren. Ansonsten kann der Patient Ansprüche auf Schmerzensgeld haben. Das gilt auch dann, wenn die Operation fehlerfrei durchgeführt wurde. Das hat ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.