Rechtsanwalt in Hamburg Wellingsbüttel

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Wellingsbüttel (© Marco2811)

Der Stadtteil Wellingsbüttel der Freien Hansestadt Hamburg gehört dem Bezirk Wandsbek an. Zusammen mit den Stadtteilen Poppenbüttel, Sasel und Hummelsbüttel bildet er den Regionalbereich Alstertal. Begrenzt wird Wellingsbüttel von Poppenbüttel sowie teilweise dem Alsterlauf im Norden, Sasel im Osten, Bramfeld im Süden, Ohlsdorf im Südwesten und im Nordwesten sowohl durch Alsterlauf als auch durch Hummelsbüttel. Dieser Stadtteil ist überwiegend von Wohngebieten geprägt. Als Waldingsbutle wurde die Ansiedlung erstmalig urkundlich erfasst. Vor der Eingliederung in den Hamburger Stadtbereich durch das Groß-Hamburg-Gesetz von 1937 gehörte Wellingsbüttel zu Stormarn. Erst im Jahr 1973 verschwanden die letzten landwirtschaftlichen Flächen. Dadurch verstädterte Wellingsbüttel endgültig. Mit einem Jahreseinkommen von durchschnittlich EUR 72.000,00 gehört Wellingsbüttel zu den reichsten Stadtteilen Hamburgs. Dies ist auch durch die Bevölkerungsstatistik ersichtlich:

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Wellingsbüttel

Waldingstraße 39 b
22391 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 335466
Telefax: 040 331057

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Wellingsbüttel

Dannenkoppel 11
22391 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 24866699
Telefax: 040 60082165

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Wellingsbüttel

Kelterstr. 20 a
22391 Hamburg
Deutschland


Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Wellingsbüttel

Barkenkoppel 9
22391 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 53670083
Telefax: 040 53670084

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Wellingsbüttel

Classenweg 23
22391 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 223485
Telefax: 040 223485

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Wellingsbüttel

Waldingstraße 43a
22391 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 45060645

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Wellingsbüttel

  • Die Minderjährigenquote liegt mit 17,1% leicht über dem Gesamtdurchschnitt von 15,6%.

  • Mit 28,8% liegt die Seniorenquote deutlich über dem Hamburger Durchschnitt von 19,1%.

  • Dem gegenüber liegt die Ausländerquote mit 5,1% deutlich unter dem Durchschnitt Hamburgs mit 13,6%.

  • Auch die Arbeitslosenquote liegt mit 3% stark unter dem Hamburger Durchschnitt von 6,3%.

Neben Steuerberatern sind in Hamburg Wellingsbüttel auch einige Anwälte vertreten. Damit sind Einwohner dieses Hamburger Stadtteils in der Lage, bei einer rechtlichen Frage oder einem Rechtsproblem schnell rechtlichen Rat und Beistand zu erhalten. Hat man den passenden Anwalt in Hamburg Wellingsbüttel ausfindig gemacht, dann sollte unbedingt ein erstes Beratungsgespräch vereinbart werden. Wichtig ist es, zum Termin alle wichtigen Unterlagen mitzubringen. Denn nur so ist es dem Rechtsanwalt in Hamburg Wellingsbüttel möglich, sich ein umfassendes Bild von der Rechtslage zu machen und seinem Mandanten zu einer sinnvollen weiteren Vorgehensweise zu raten.

Viele weitere Anwaltskanzleien in Hamburg können Sie unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg entnehmen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Verhaltensstudie über Spinnen: Aufwachsen unter Geschwistern erhöht Überlebenswahrscheinlichkeit (11.02.2014, 14:10)
    Wissenschaftlerinnen der Universität Hamburg und der Macquarie University in Australien haben herausgefunden, dass eine enge Verwandtschaft bei Jungspinnen zu einer Verminderung von Konflikten führt und dadurch die Überlebenswahrscheinlichkeit von Geschwistern höher ist als die von nicht mit einander verwandten Nachkommen.Spinnen sind ein wichtiger Faktor innerhalb ihrer Ökosysteme. Ihre Verhaltensweisen und ...
  • Bild Noch freie Plätze in Masterstudiengängen an der HAW Hamburg (13.02.2014, 14:10)
    In den Masterstudiengängen Erneuerbare Energien sowie Informations- und Kommunikationstechnik sind für das Sommersemester 2014 noch Plätze frei. Die Bewerbungsfrist endet jeweils am 28. Februar 2014.Im Masterstudiengang Erneuerbare Energien werden Fach- und Führungskräfte berufsbegleitend für den Bereich der erneuerbare Energien ausgebildet. Der Studiengang vermittelt ein breites und umfassendes Wissen in den ...
  • Bild Neu: Masterstudiengang Maschinenbau (M.Eng.) im Fernstudium (18.02.2014, 14:10)
    Die Hamburger Fern-Hochschule und das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen bieten erstmalig einen gemeinsamen Masterstudiengang an. Der Masterstudiengang Maschinenbau soll zum 1. Juli 2014 starten, die Anmeldung für das kommende Semester ist bis 15. Mai 2014 möglich.Heilbronn/Hamburg – Im Juli 2014 startet der Masterstudiengang Maschinenbau im Fernstudium, den das Heilbronner ...

Forenbeiträge
  • Bild Rechtfertigung bei einer vermeintlichen Notwehrlage (23.08.2006, 01:16)
    Moin! Ich habe gerade mal meine Strafrechtsunterlagen aus meinem ersten Semester nachgearbeitet und bin gerade bei den Rechtfertigungsgründen gelandet, wobei mir ein Sachverhalt in den Kopf kam, der mich doch sehr beschäftigt: Der A kommt nachts leicht betrunken nach Hause. Aufgrund seines Alkoholkonsums braucht er mehrere Versuche, die Haustür zu öffnen. ...
  • Bild Was darf ich veröffentlichen, und was nicht? (20.11.2013, 18:36)
    Sehr geehrte Damen und Herren, Max Mustermann möchte gerne ein Internet Projekt ins Leben rufen, das sich mit dem Thema "Mobbing" beschäftigt, da es viele Personen aus dem Leben des Herrn M betrifft. Herr M möchte gerne die Namen der Mobbingtäter veröffentlichen lassen durch deren Opfer. Als Beispiel möchte ich dazu ...
  • Bild Familienrecht Umzug nach Trennung (20.07.2011, 20:55)
    Mal angenommen, Mutter und Vater leben getrennt seit vielleicht 9 Jahren, das gemeinsame Kind ist bald 10 Jahre alt. Das 10 Kind lebt bei der Mutter. Der Kindsvater wäre neuen Ehe verheiratet und hätte ein Kind aus der Ehe. Nun will die Mutter mit dem 10 Jahre alten Kind, für ...
  • Bild Verfahrensverschleppung?! (23.08.2013, 13:28)
    moin moin, kurz die ausgangssituation:eine heirat im dez. 2009 geheiratetdie trennung märz 2011 (verheiratet kanpp 16 monate)keine kinder, keine immobilien, keine grossen gemeinsamen investitionen (nur schrank, sofa usw.)dazu keine gemeinsamen komplex-finanziellen konstrukte, nur sparbuch... trennungsjahr im april 2012 durch...versorgungsausgleich wurde durch nichtmitwirkung der "nochfrau" bis janaur 2013 verzögert.mitwirkung erst durch ...
  • Bild Mieterhöhung nicht an alle Mieter zugestellt (01.02.2009, 14:29)
    Hi, mal angenommen die Mieterhöhung erhält nur einer von 2 Mietern und in dem Brief (Einschreiben mit Rückschein) ist auch nur der eine angesprochen. Die Miete würde sich heute am 1. Februar (Fristgerecht) erhöhen und der andere Mieter würde von der Mieterhöhung erst heute durch seinen Mitbewohner, welcher nicht zugestimmt oder ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildBürgermeister sind auch nur Menschen? Neutralitätspflicht für Behörden.
    Der Bürgermeister einer Stadt ist eine „Behörde“. Er ist somit Teil der Exekutive und hat als Organ des Staates gemäß Art. 21 Abs. I GG das Neutralitätsgebot zu beachten. Dieses Gebot ist vor allem vor dem Hintergrund der Chancengleichheit der politischen Parteien von Bedeutung. Beispielsweise darf kein staatliches Organ ...
  • BildIGV Euroselect 14: LG Hamburg verurteilt Commerzbank AG
    IGV Euroselect 14 („The Gerkin“) Urteil des LG Hamburg gegen die Commerzbank AG   Die Commerzbank AG wurde am 11.05.2015 vom LG Hamburg, Az. 318 O 183/14, zum Schadensersatz verurteilt. Aufgrund einer fehlerhaften Beratung im Jahr 2007 hatte der klagende Anleger eine Beteiligung in Höhe von ...
  • BildAbstandsverstöße und ihre Folgen
    Schwere Unfälle auf Deutschlands Straßen sind oft Folge eines zu geringen Sicherheitsabstandes zum vorausfahrenden Fahrzeug. Schnell wird so aus einem kleinen Unfall eine Massenkarambolage, weil andere Autofahrer es nicht mehr schaffen rechtzeitig zu reagieren und selbst in den Unfall verwickelt werden. Abstandsverstöße werden daher genauso häufig mit standardisierten ...
  • BildVerletztes Tier zum Tierarzt bringen - wer zahlt die Rechnung?
    Im Idealfall handelt es sich beim Auffinden eines verletzten Tieres um ein gechipptes und registriertes Tier. Da sich unter diesen Umständen der Halter in der Regel sehr schnell ermitteln lässt, ist er auch verpflichtet, die Kosten für die Behandlung zu übernehmen. Bei nicht gekennzeichneten Fundtieren ist es nicht ganz ...
  • BildMietminderung wegen Lärmbelästigung aus der Nachbarschaft
      Mieter müssen sich an strenge Richtlinien halten, wenn sie die Miete aufgrund einer Lärmbelästigung wirksam mindern wollen. Rund ein Zehntel der Deutschen fühlt sich durch Lärm aus der Nachbarschaft belästigt. Wo zunächst noch ein klärendes Gespräch oder eine freundliche Ermahnung hilfreich sein ...
  • BildSchadensersatz von der Bank bei PIN-Diebstahl?
    Kriminelle finden immer wieder Mittel und Wege, an das Geld von Ahnungslosen heranzukommen. Vor einiger Zeit machte eine besonders moderne Methode des Diebstahls Schlagzeilen: das sogenannte „Skimming“. Hier wird durch elektronische Manipulation Geld von einem Bankkonto entwendet. In diesen Fällen übernimmt die Bank die entstandenen Schäden, da diese nicht ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.