Rechtsanwalt für Wegerecht in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet Wegerecht gibt gern Frau Rechtsanwältin LL.M. Vanessa-Veronika von Heyden mit Anwaltsbüro in Hamburg

Große Theaterstraße 42
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 43277111
Telefax: 040 43277113

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Wegerecht
  • Bild Ohne Wegerecht kein Parken in der Garage (25.02.2013, 12:18)
    Hamm (jur). Ist der Bau einer Garage teilweise auch auf dem Nachbargrundstück erlaubt worden, darf damit die über das Grundstück ebenfalls verlaufende Garagenzufahrt nicht automatisch benutzt werden. Nur wenn im Grundbuch konkret ein Wegerecht eingeräumt wird, darf die auf dem Nachbargrundstück teilweise liegende Zufahrt benutzt werden, urteilte das Oberlandesgericht (OLG) ...
  • Bild Keine Zweideutigkeiten beim Verbot der Prostitution im Grundbuch (10.09.2013, 14:09)
    Karlsruhe (jur). Soll auf einem Grundstück die Prostitution durch einen Eintrag im Grundbuch verboten werden, darf es dabei keinerlei Zweideutigkeiten geben. Ist der Eintrag nicht klar, kann der Eigentümer die Löschung verlangen, wie das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe in einem am Samstag, 7. September 2013, veröffentlichten Urteil vom 20. August 2013 ...
  • Bild BGH: Vergabe von Stromnetzkonzessionen durch die Gemeinden (18.12.2013, 16:27)
    Gemeinden müssen den Konzessionär für ihr Stromnetz in einem diskriminierungsfreien und transparenten Verfahren auswählen. Das gilt auch im Fall der Übertragung an einen Eigenbetrieb. Das hat der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs in zwei heute verkündeten Urteilen entschieden. Die Parteien streiten über Ansprüche auf Übereignung der Stromversorgungsnetze in schleswig-holsteinischen Gemeinden. Aufgrund Ende ...

Forenbeiträge zum Wegerecht
  • Bild Bau Altenteiler, Wegerecht vorhanden, Eintragung Baulast? (30.01.2010, 12:30)
    Hallo, ich habe eine Frage zu folgendem Fall: Ein Landwirt A mit 2 direkten Nachbarn (B und C) möchte auf seiner Weide einen Altenteiler bauen lassen. Die Strasse die zu den Höfen der Landwirte A,B und C führt ist keine öffentliche Strasse, sondern es haben sich 7 (inklusive A,B und C) Landwirte ...
  • Bild Wegerecht blockiert und zugewachsen (10.08.2011, 06:35)
    Eigentümer A und B wohnen in zwei Häusern nebeneinander, getrennt durch eine Auffahrt. Bei A ist im Grundbuch für diese Auffahrt ein gemeinsames Fahr- und Wegerecht eingetragen, bei B lt. dessen Aussage nur ein Wegerecht. B lagert in der Auffahrt seine Baumaterialen, die anfangs in Absprache dort gelagert wurden - zunächst ...
  • Bild Gewohnheitsrecht/ Wegerecht (08.07.2010, 10:43)
    Hallo zusammen, vielleicht kann mir ja hier jemand bei diesem kniffligen Fallbeispiel helfen....... Das Grundstück von Familie A grenzt an ein städtisches Grundstück, das eine Verbindung zwischen dem Grundstück von Familie B und einem Wirtschaftsweg herstellen soll. Dieses städtische Grundstück ist jedoch nicht als Weg gekennzeichnet. Familie A hat seit ...
  • Bild Wegerecht mit nicht auffindbarer Karte (23.01.2012, 16:05)
    Folgender hypothetischer Fall: Grundstück A (hintenliegend) hat ein im Grundbuch eingetragenes Geh- und Fahrtrecht an Grundstück B (Anliegergrundstück, Straßenanschluss). Um auf Grundstück A zu kommen, muss man zwingend Grundstück B passieren. Im Grundbuch zu B stehe in diesem Fall ein "Geh- und Fahrtrecht für die Eigentümer des Grundstücks A wie auf der Karte ...
  • Bild Zufahrtsrecht, Wegerecht (19.12.2011, 18:15)
    Besitzer A hat ein im Grundbuch eingetragenes Wegerecht über das Grundstück vom Nachbar B. Jedoch möchte Nachbar B die Zufahrt von 4m Breite auf eine Durchfahrtsbreite von 2,3m beschränken, da der Weg nicht im Katasterplan eingetragen ist. Ist dies ohne größeren Aufwand möglich und worauf muss Nachbar B achten

Urteile zum Wegerecht
  • Bild VG-GIESSEN, 4 K 1281/12.GI (08.10.2012)
    1.) Ein Anlieger hat keinen Anspruch darauf, durch den Straßenanbau und die Anlegung von Parkflächen von bloßen Erschwernissen bei der Benutzung seiner Grundstückszufahrt verschont zu bleiben. 2.) Erst wenn sich aus der baulichen Gestaltung der Straße für den Anlieger nicht nur Schwierigkeiten, sondern echte verkehrsrechtliche Gefahren im Sinne eines polize...
  • Bild VG-LUENEBURG, 3 A 223/08 (10.06.2010)
    1. Werden Holznutzungsrechte aus einem Rezess (hier: von 1864) gegenüber einer Gemeinde geltend gemacht, handelt es sich um eine öffentlich-rechtliche Streitigkeit im Sinne des § 40 Abs. 1 Satz 1 VwGO.2. Das Recht eines Realgemeindemitgliedes, Bäume auf einem Realgemeindeweg durch Fällung zu nutzen, geht unter, wenn die politische Gemeinde das Eigentum am We...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 5 S 2562/89 (18.04.1991)
    1. Bei der bau- und wasserrechtlichen Genehmigung von Abwasseranlagen, die der Erschließung eines im Außenbereich beabsichtigten, aber noch nicht genehmigten Wochenend- und Ferienhauses (Umbau eines ehemaligen Bahnhofs der Deutschen Bundesbahn) dienen sollen, ist bereits zu prüfen, ob die beabsichtigte Nutzung als Wochenend- und Ferienhaus baurechtlich zuläs...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.