Rechtsanwalt in Hamburg Wandsbek

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Wandsbek (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Wandsbek bietet auf sechs Quadratkilometern rund 32 500 Menschen eine Wohnfläche. Zu Wandsbek zählen die Ortsteile Gartenstadt und Hinschenfelde.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Wandsbek
Dr. Andrae, Kaden, Reuscher & Collegen - Ihre Kanzlei an vier Standorten in Hamburg
Schloßstraße 102
22041 Hamburg
Deutschland


Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über Hamburg Wandsbek

Die Abstammung des Namens Wandsbek geht vermutlich auf den Bach Wandse zurück. Zu früherer Zeit trug der Stadtteil die Bezeichnung Wandesbeke, was in der Bedeutung Grenzbach sehr nahe kommt. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Wandsbek im Jahre 1296. Damals bestand der heutige Stadtteil Hamburgs aus einer kleineren Bauernsiedlung mit einem Gut und einigen Gehöften. 1762 wurde an der jetzigen Schloss Straße mit dem Bau des ansehnlichen Herrenhauses begonnen. Seitens der Hamburger wurde dieses Gebäude als das Wandsbeker Schloss bezeichnet. Als das Schloss 1861 einem Abriss anheim fiel, wurde mit der Villenbebauung dieses Gebiets begonnen.

Heute prägen zahlreiche kulturell wertvolle Sehenswürdigkeiten wie das Wandsbeker Gehölz, eine Vielzahl von Grünflächen sowie der Eichtalpark das Bild des Stadtteils Hamburg Wandsbek. Sehenswert ist in Wandsbek unter anderem auch der zwei Hektar umfassende Park "Botanischer Sondergarten".

Auch in Hamburg Wandsbek wird es hin und wieder für die Einwohner Situationen geben, die eine rechtliche Beratung durch einen Anwalt aus Hamburg Wandsbek erforderlich machen. Die Aufgabe des Rechtsanwalts aus Hamburg Wandsbek besteht zum einen in einer umfangreichen Beratung in sämtlichen rechtlichen Belangen. Der Anwalt wir nach Sichtung der Sachlage seinem Mandanten Möglichkeiten unterbreiten, wie im weiteren Verlauf am sinnvollsten vorgegangen werden sollte. So kann beispielsweise geraten werden, eine Lösung des Problems außergerichtlich durch Verhandlungen mit der gegnerischen Partei anzustreben. Scheitert ein außergerichtlicher Einigungsversuch, kann es zur Klageerhebung kommen. Hier wird der Anwalt seinen Mandanten vor Gericht vertreten und versuchen, sein Recht durchzusetzen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kein Anspruch auf Sozialhilfe für EU-Bürger nach 6-monatigem Aufenthalt in Deutschland (12.05.2016, 10:05)
    Hamburg (jur). EU-Bürger in Deutschland haben nach Auffassung des Landessozialgerichts (LSG) Hamburg auch nach einem sechsmonatigen Aufenthalt keinen allgemeinen Anspruch auf Sozialhilfe. Damit in Not geratene in Deutschland lebende EU-Bürger nicht gänzlich alleine gelassen werden, könnten Sozialhilfeträger nur ausnahmsweise Übergangsleistungen oder Hilfen für die Rückkehr in ihr Heimatland gewähren, entschied ...
  • Bild Youtube haftet nicht für Urheberrechtsverstöße hochgeladener Musikvideos (01.07.2015, 16:20)
    Hamburg (jur). Die Videoplattform YouTube haftet grundsätzlich nicht für Urheberrechtsverstöße wegen hochgeladener Musikvideos. Die vorbeugenden Schutzvorkehrungen gegen solche Verstöße reichen aus, wie am Mittwoch, 1. Juli 2015, das Hanseatische Oberlandesgericht (OLG) Hamburg entschied (Az.: 5 U 87/12 und 5 U 175/10). Wenn es dennoch zu Verstößen kommt, muss danach YouTube ...
  • Bild Kein Kindergeld für Polen mit Schlafstelle in Deutschland (02.08.2016, 11:42)
    Hamburg (jur). Eine Schlafstelle oder eine nur notdürftige Unterbringungsmöglichkeit in einem Betrieb macht noch keinen Wohnsitz in Deutschland aus. Ohne Wohnsitz können EU-Bürger aber kein deutsches Kindergeld beanspruchen, stellte das Finanzgericht Hamburg in einem kürzlich veröffentlichten Urteil vom 12. April 2016 klar (Az.: 6 K 138/15).Geklagt hatte ein polnischer Vater, ...

Forenbeiträge
  • Bild Jura Studium an der Uni Hamburg neben dem Job?! (22.07.2015, 14:27)
    Hallo,ich studiere derzeit BWL und bin demnächst mit dem Master fertig. Während des Studiums habe ich mein Interesse für die Rechtswissenschaft entdeckt und seit kurzem spiele ich mit dem Gedanken nach dem Master nochmal mit Jura zu beginnen.Problematisch wird die Finanzierung sein, da ich mein BWL Studium, neben einem Nebenjob, ...
  • Bild Strafbarkeit des L wegen fahrlässiger Tötung? (23.11.2014, 20:57)
    Wer den heutigen Tatort (23.11 "Frage des Gewissens") gesehen hat, wird meine Frage wahrscheinlich schon erahnen können.Folgender Fall:Im Rahmen eines Raubüberfalls wird der Geiselnehmer G durch den Komissar L mit einem gezielten Kopfschuss getötet, um die Tötung einer Geisel zu verhindern.G war bewaffnet, unberrechenbar und drohte unmittelbar vor der Handlung ...
  • Bild Geschwindigkeitsüberschreitung - Auferlegen eines Fahrtenbuchs (06.06.2007, 07:37)
    Hallo mal angenommen man wird in der Baustelle auf einer Autobahn geblitzt. Es ist 60 km/h ausgeschrieben und man fährt nach Abzügen 27 km/h zu viel, man befindet sich noch in der Probezeit, aber das KfZ ist auf die Mutter oder den Vater geschrieben. Der Zettel der Bußgeldstelle wandert ein. Angenommen die ...
  • Bild Online Zugang zur Lehre (16.12.2013, 15:00)
    Hallo, ich möchte zum nächsten Sommersemester ein Jura-Studium aufnehmen und suche eine Uni (am liebsten in Süd- oder Mitteldeutschland), die Ihre Lehre online gut zugänglich macht, sodass man mehr oder weniger von zu Hause aus studieren kann, .d.h. - Vorlesungen, Tuts, etc. als Online-Videos - Skripte online - alle wichtigen Informationen und Lehrinhalte online - ...
  • Bild ALG2 - Umzug wegen Arbeit aber wie bezahlt man 2 Wohnungen? (06.02.2014, 13:55)
    Sehr geehrte Damen und Herren, mal angenommen jemand zieht am 11.01.2014 wegen der Arbeit von Chemnitz nach Elmshorn. Vorher habe er ein halbes Jahr hartz 4 bekommen und davor eine Ausbildung gemacht. Die Zusage vom Job habe bekam er Ende Dezember. Die Zusage der neuen Wohnung habe er allerdings erst 06.01.2014 ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildStrafbefreiende Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung: Voraussetzungen & Ablauf
    Wann ist für Steuerzahler, die eine Steuerhinterziehung begangen haben, eine Selbstanzeige sinnvoll? Und was müssen sie dabei vor allem beachten? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Bei einer Steuerhinterziehung handelt es sich nicht nur um eine Ordnungswidrigkeit , sondern vielmehr um eine ...
  • BildFHM Fondshaus München zahlungsunfähig – Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt
    Das Emissionshaus FHM Fondshaus München ist insolvent. Nun hat das Amtsgericht München einen Eigenantrag und den eines Gläubigers auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt (Az.: 1506 IN 2457/15 und 1506 IN 2287/15).   Zu den Kapitalanlageprodukten des Fondshaus München zählte der 2013 aufgelegte geschlossene Fonds Sachwertportfolio ...
  • BildDer Geschäftsführer einer GmbH im Steuerrecht und Steuerstrafrecht
    Freilich muss auch eine GmbH Steuern zahlen. Für die GmbH handelt der Geschäftsführer. Zu den Pflichten des GmbH-Geschäftsführers gehören auch die steuerlichen Pflichten der GmbH. Ob der Geschäftsführer schon im Handelsregister eingetragen ist oder nicht spielt keine Rolle. Maßgeblich ist der Zeitpunkt, ab wann der Geschäftsführer für ...
  • BildTAKESTOR AG – Rückzahlung von Ausschüttungen
    Die Gesellschafter der Takestor AG (früher Balz Concept AG)  erhielten neulich ein  Schreiben des Insolvenzverwalters der Takestor AG, Herrn Rechtsanwalt Tim Schneider, versehen mit Zahlungsaufforderungen wegen einer angeblich unzulässig erfolgten Einlagenrückgewähr. Die Takestor AG firmierte in der Vergangenheit unter unterschiedlichen Namen ( Balz Concept AG,  BAF AG, AKESTOR ...
  • BildDuldungspflicht des Mieters bei Modernisierung
    Inwieweit muss ein Mieter Modernisierungsmaßnahmen des Vermieters wie den Einbau einer Gaszentralheizung den Austausch eines Gasherdes dulden? Vorliegend wollte ein Vermieter in einer Mietwohnung umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen vornehmen. Er wollte insbesondere die Gasetagenheizung gegen eine Gaszentralheizung austauschen, den Gasherd gegen einen Elektroherd mit Cerankochfeld ersetzen sowie ...
  • BildALG II: Bußgeld oder Geldstrafe als Hartz-4-Empfänger?
    Hartz-IV-Empfänger leben häufig am Existenzminimum. Dürfen gegen sie trotzdem eine Geldstrafe oder ein Bußgeld verhängt werden? Und wie wird das berechnet? Dies erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Bei einem Hartz-IV-Empfänger die eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit begangen besteht das Problem darin, dass er sich in einer ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.