Rechtsanwalt in Hamburg Volksdorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Volksdorf (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Volksdorf ist im Nordosten der Stadt gelegen. Zugehörig ist er dem Bezirk Wandsbek. Der Stadtteilname stammt von Volcwardesdorpe ab. Sein Ursprung ist im Namen des Dorfgründers Volkward zu finden. Rund 20.200 Einwohner leben in Volksdorf. Sie teilen sich eine Fläche von 11,6 km². Volksdorf gehört zu den wohlhabenden Stadtteilen der Freien Hansestadt Hamburg. Durchschnittlich kann mit einem Jahreseinkommen von EUR 57.500,00 gerechnet werden. Die Ausländerquote und auch die Arbeitslosenquote liegen entsprechend deutlich unter dem Gesamtdurchschnitt Hamburgs.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Volksdorf

Claus-Ferck-Straße 1 B
22359 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6032002
Telefax: 040 6031840

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Volksdorf

Kattjahren 24
22359 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 60848958
Telefax: 040 60848957

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Hamburg Volksdorf
Kanzlei Kück & Partner
Groten Hoff 6
22359 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6090020
Telefax: 040 60900218

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Volksdorf

Im Alten Dorfe 37
22359 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 60849849
Telefax: 040 60849848

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Volksdorf

Sorenfeldring 3
22359 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6038249

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Hamburg Volksdorf

Wo viele Menschen auf engem Raum leben wie in Hamburg Volksdorf lassen sich rechtliche Problem nicht vermeiden. Sei es ein Streit mit dem Vermieter, eine Auseinandersetzung mit dem Nachbarn oder eine Familienangelegenheit wie eine Ehescheidung oder ein Erbstreit. In allen diesen Fällen ist anwaltlicher Rat oftmals von Nöten. Aufgrund des großen Bedarfs haben sich zahlreiche Anwälte in Hamburg Volksdorf mit einer Rechtsanwaltskanzlei niedergelassen. Der Rechtsanwalt in Hamburg Volksdorf bietet dabei nicht nur Rechtsberatungen, sondern wird auch bei Bedarf eine Vertretung seines Mandanten vor Gericht übernehmen. Doch nicht immer muss es bei einer rechtlichen Auseinandersetzung gleich zu einer Gerichtsverhandlung kommen. Oftmals schafft es der Rechtsanwalt durch Mediation die Streitigkeit außergerichtlich beizulegen. Wenn Sie rechtlichen Rat und Beistand suchen und in Hamburg Volksdorf nicht die passende Anwaltskanzlei finden, dann empfehlen wir Ihnen, unsere Hauptkategorie Rechtsanwalt Hamburg zu besuchen. Hier finden Sie eine große Auswahl an Rechtsanwaltskanzleien in Hamburg, die auf die unterschiedlichsten Rechtsbereiche spezialisiert sind. Damit lässt sich für jedes rechtliche Problem der optimale Ansprechpartner finden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Gibt es bald mehr Zeit für Einspruch gegen Steuerbescheid? (10.10.2017, 09:35)
    Stuttgart (jur). Nach Überzeugung des Finanzgerichts (FG) Baden-Württemberg in Stuttgart sollen Steuerpflichtige für einen Einspruch gegen einen Steuerbescheid mehr Zeit haben. Nach einem am Freitag, 6. Oktober 2017, bekanntgegebenen Urteil kommt es zur Wahrung der Monatsfrist auf dem Absendetag und – entgegen der bisherigen Praxis – nicht auf den Eingang ...
  • Bild Zweitwohnung in Hamburg für Ehepaar zweitwohnsteuerbefreit (10.12.2015, 14:03)
    München (jur). Eine aus beruflichen Gründen gehaltene Zweitwohnung in Hamburg ist für Verheiratete von der Hamburgischen Zweitwohnungsteuer befreit. Das gilt unabhängig vom Umfang der Nutzung der Wohnung, wie der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am Mittwoch, 9. Dezember 2015, veröffentlichten Urteil entschied (Az.: II R 13/14). Dass dies für ...
  • Bild Bezahlung hoher Rechnungsbeträge in bar muss für das Finanzamt nachweisbar sein (11.10.2016, 13:53)
    Hamburg (jur). Unternehmen, die hohe Rechnungsbeträge in bar bezahlen, müssen dem Finanzamt nachweisen können, wer das Geld bekommen hat. Andernfalls muss das Finanzamt die Ausgaben nicht steuermindernd berücksichtigen, wie das Finanzgericht (FG) Hamburg in einem am Montag, 10. Oktober 2016, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 6 K 249/15). Nach einer weiteren ...

Forenbeiträge
  • Bild Geschwindigkeitsüberschreitung - Auferlegen eines Fahrtenbuchs (06.06.2007, 07:37)
    Hallo mal angenommen man wird in der Baustelle auf einer Autobahn geblitzt. Es ist 60 km/h ausgeschrieben und man fährt nach Abzügen 27 km/h zu viel, man befindet sich noch in der Probezeit, aber das KfZ ist auf die Mutter oder den Vater geschrieben. Der Zettel der Bußgeldstelle wandert ein. Angenommen die ...
  • Bild Hausarbeit BGB großer Schein Sommersemester 2006 Zu Hülf!!!! (22.02.2006, 15:10)
    Ich schreibe grade die Hausarbeit zum großen Schein und stecke voll fest! Ich wäre über jede Anregung dankbar! Mir fehlt ein richtiger Ansatz und die Anspruchsgrundlagen, mit denen ich anfangen soll. Bin völlig ratlos! Vielleicht könnt ihr mir helfen!? Daaaannnnnkkkkkeeeee! Die V-GmnH saniert und verkauft Altbauwohnungen im Stadtzentrum von ...
  • Bild Verfahrensverschleppung?! (23.08.2013, 13:28)
    moin moin, kurz die ausgangssituation:eine heirat im dez. 2009 geheiratetdie trennung märz 2011 (verheiratet kanpp 16 monate)keine kinder, keine immobilien, keine grossen gemeinsamen investitionen (nur schrank, sofa usw.)dazu keine gemeinsamen komplex-finanziellen konstrukte, nur sparbuch... trennungsjahr im april 2012 durch...versorgungsausgleich wurde durch nichtmitwirkung der "nochfrau" bis janaur 2013 verzögert.mitwirkung erst durch ...
  • Bild Dauer eines Monats im Rahmen einer praktischen Studienzeit (18.12.2014, 16:05)
    Hallo zusammen! Momentan beschäftigt mich folgende Frage: In § 5 Abs. 1 HmbJAG heißt es: "Die Studierenden haben in der vorlesungsfreien Zeit insgesamt drei Monate an praktischen Studienzeiten im In- oder Ausland teilzunehmen; mindestens ein Monat soll bei einer Ausbildungsstelle in der Freien und Hansestadt Hamburg absolviert werden." Ich bin ...
  • Bild Bewusste Falschangaben vom Vermieter (31.08.2009, 21:32)
    sorry, ich habe nicht gelöscht, (zu spät gesehen, das ich hier ändern konnte) habe siehe unten neu verfasst.
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWelche Voraussetzungen hat eine Adoption?
    Viele Paare haben den Wunsch, Kinder zu bekommen, doch dieser bleibt aus den unterschiedlichsten Gründen unerfüllt. Damit sie doch noch eine komplette Familie sein können, besteht die Möglichkeit, ein Kind zu adoptieren. Dieses Procedere ist natürlich nicht vergleichbar mit einem Auto- oder Immobilienkauf; eine Adoption ist an diverse ...
  • BildEigenbedarf: wann darf der Vermieter kündigen?
    Wer eine Wohnung oder ein Haus auf Miete bezieht, der möchte für gewöhnlich länger dort verweilen. Daher gestaltet man sein Heim nach den eigenen Wünschen ein, um einen behaglichen zentralen Lebensmittelpunkt zu errichten. All die Mühen sind dann vergeben, wenn – völlig unerwartet – eine Kündigung wegen Eigenbedarfs ...
  • BildZur Haftung bei Verletzung des Pannenhelfers
    Wer versucht, ein stehengebliebenes Fahrzeug ohne Kontaktaufnahme mit dessen Fahrer anzuschieben und sich dabei verletzt, kann den ihm entstandenen Schaden nicht ersetzt verlangen.   Dies ist dem   Urteil des Oberlandesgerichtes Düsseldorf vom 31.03.2015 – I-1 U 87/14 zu entnehmen.  In dem dort zu entscheidenden Rechtsstreit war ...
  • BildMietpreisbremse: Was regelt das Gesetz?
    Eine weitere neue Regelung der Mietrechtsreform 2015, die für Mieter von höchster Relevanz ist, ist die Einführung der sogenannten Mietpreisbremse. In dem meisten deutschen Großstädten und Ballungsräumen ist der Wohnraum heute knapp. Die Folge: ein Mietanstieg bei einer Neuvermietung von bis zu 40% bei einer Wiedervermietung ist keine Seltenheit. ...
  • Bild§ 90a BGB ▷ Sind Tiere im rechtlichen Sinne nur Sachen?
    Das BGB enthält in § 90a BGB eine Vorschrift, die Regelungen bezüglich eines Tieres enthält. Die Vorschrift beruht dabei auf den Gedanken, dass ein Tier als Mitgeschöpf nicht einer Sache gleichgestellt werden dürfe. Deshalb lautet es in § 90a S.1 BGB auch, dass Tiere keine Sachen sind.  Die Vorschrift ...
  • BildWahlzettel bei Bundestagswahl: wie fülle ich diesen richtig aus?
    Die Verfassung sieht in Art. 20 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes (GG) vor, dass das deutsche Volk das Land (durch Vertreter) leiten soll. Auf diesem Grundgedanken basieren die Bundestagswahlen, die gem. Artikel 39 GG grundsätzlich alle vier Jahre stattfinden. Um darüber hinaus dem in Deutschland geltenden Demokratieprinzip ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.