Rechtsanwalt in Hamburg Sülldorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Sülldorf (© Marco2811)

Sülldorf ist ein Stadtteil des Bezirks Altona in der Freien und Hansestadt Hamburg. Auf 5,7 km² leben hier ca. 9.137 Einwohner bei einer Bevölkerungsdichte von 1,603 Einwohner pro km². Die Tendenz der Bevölkerungsstatistik folgt somit dem jahrlang anhaltenden, steigenden Trend. Dieser Stadtteil wird von der Bundesstrasse 431 durchquert. Durch ihren 4-spurigen Ausbau in den 1970igern wurde der Dorfkern durch den Abriss diverser alter Häuser stark verändert. Des Weiteren ist eine S-Bahn-Anbindung durch die S1 sowie 3 Buslinien vorhanden. Das alte Bauerndorf ist teilweise noch erhalten. Daneben erstrecken sich noch landwirtschaftliche Flächen. Im Nordwesten des Stadtteils gehen diese in den Forst Klövensteen über. Sowohl der Klövensteener Forst als auch die angrenzende Feldmark sind als Naherholungsgebiet nicht mehr weg zu denken.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Hamburg Sülldorf

Sülldorfer Knick 79 c
22589 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8903735

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Sülldorf

Wo viele Menschen leben, dort besteht auch ein großer Bedarf an allen Arten von Dienstleistungen. Daher haben sich neben Ärzten und Steuerberatern auch einige Anwälte in Hamburg Sülldorf mit einer Anwaltskanzlei angesiedelt. Der Anwalt in Hamburg Sülldorf befasst sich mit den unterschiedlichsten rechtlichen Fragen und Problemen. Von der Ehescheidung über die Beratung und Vertretung in einem Strafprozess bis hin zur Erstellung von Verträgen, der Tätigkeitsbereich eines Rechtsanwalts in Hamburg Sülldorf ist breit gefächert. Wenn Sie auf der Suche nach anwaltlichem Rat sind und in Hamburg Sülldorf nicht den passenden Ansprechpartner finden, dann sollten Sie unser Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg besuchen. Hier finden Sie viele weitere Rechtsanwaltskanzleien im gesamten Stadtbereich Hamburg. Schnell kann so der optimale Anwalt gefunden und über die bereitgestellten Kontaktinformationen ein erstes Beratungsgespräch vereinbart werden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Drohung mit SCHUFA-Eintrag eingeschränkt (20.03.2015, 08:25)
    Karlsruhe (jur). Unternehmen dürfen in Mahnschreiben säumigen Verbrauchern nicht einfach mit einem SCHUFA-Eintrag drohen. Der Hinweis auf einen drohenden Schufa-Eintrag ist nur zulässig, wenn ebenfalls darauf verwiesen wird, dass bei einem Bestreiten der Forderung der Verbraucher keine Datenübermittlung an die Wirtschaftsauskunftei zu befürchten hat, urteilte am Donnerstag, 19. März 2015, ...
  • Bild Hamburg muss Schadensersatz wegen Falschbehauptung bei Ehec-Infektionswelle zahlen (27.10.2015, 09:48)
    Hamburg (jur). Wegen voreiliger Behauptungen im Zusammenhang mit der Ehec-Infektionswelle 2011 muss Hamburg einem Salatgurken-Produzenten in Spanien Schadenersatz leisten. Auf einer Pressekonferenz der Gesundheitsbehörde der Hansestadt sei der Produzent voreilig als Verursacher hingestellt worden, rügte am Freitag, 23. Oktober 2015, das Landgericht Hamburg (Az.: 303 O 379/11). Die Höhe ist ...
  • Bild Doppelte Strafverfahren sind innerhalb der EU zulässig (30.06.2016, 07:46)
    Luxemburg (jur). Kriminelle müssen auch dann mit einer Strafverfolgung rechnen, wenn die Staatsanwaltschaft in einem anderen europäischen Schengen-Staat die Ermittlungen zu einer Straftat eingestellt hat. Das ist dann zulässig, wenn es in dem anderen Land keine eingehenden Ermittlungen gab, urteilte am Mittwoch, 29. Juni 2016, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in ...

Forenbeiträge
  • Bild Vollstreckungsabwehrklage (30.08.2014, 13:38)
    Liebes Forum,angenommen Frau X hat einen Titel bezahlt der von einem Inkassounternehmen erwirkt wurde.Der Titel wurde vom Amtsgericht Hamburg erstellt.Das Inkassounternehmen möchte zusätlich zu dem erwirkten Titel Bearbeitungentgelder veranschlagen die Frau X per Mail verneint hat.Frau X bezahlt den Titel mit eindeutigem Verwendungszweck "Vollstreckungsbescheid Hamburg 1234565 zuzueglich etwaiger Zinsen"Statt 282 ...
  • Bild § 273 BGB bei nicht anerkannter Nebenkostenabrechnung (31.12.2017, 12:31)
    Hallo mal wieder aus Hamburg mit der Bitte um etwas logistische Unterstützung:Obwohl ein fiktiver Fall greife ich zum besseren Verständnis meiner Frage auf Jahreszahlen zurück um die Zusammenhänge besser darstellen zu können.Also:Ende 2012 legt der Vermieter die Nebenkostenabrechnung 2011 dem Mieter vor.Ende 2012 erhebt der Mieter nach Prüfung Widerspruch.2013 nimmt ...
  • Bild Keine Zulassung als Mietwagen, wenn die Farbe "hellelfenbein" ist (18.06.2014, 18:40)
    Hallo,angenommen, eine Genehmigungsbehörde in NRW verweigert die Zulassung eines Fahrzeugs als Mietwagen, nur weil dieser die Farbe "hellelfenbein" hat.Sie beruft sich auf die Unterscheidungsmerkmale zu Taxen gemäß §49 Abs.4 Satz 3 PBefG und behauptet, durch diese Farbe seien diese nicht gegeben.Wäre das rechtens? Und wenn nicht, was könnte man dagegen ...
  • Bild Ähnlichkeit über Nizzaklassengrenzen hinweg (26.09.2013, 20:56)
    Hallo zusammen, ich habe hier mal einen völlig an den Haaren herbeigezogenen Fall. Mal angenommen ein Unternehmen A hat eine Wortmarke eingetragen auf Nizzalklassen aus dem Lebensmittelbereich, z.B. 29-32. Ein anderes Unternehmen B möchte die gleiche Marke eintragen, auf auf eine Klasse zur Erbringung von Werbungs-Dienstleistungen, z.B. Klasse 35. Unternehmen B könnte dann ja ...
  • Bild Bewusste Falschangaben vom Vermieter (31.08.2009, 21:32)
    sorry, ich habe nicht gelöscht, (zu spät gesehen, das ich hier ändern konnte) habe siehe unten neu verfasst.
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWiderruf von Darlehen: Bundesverfassungsgericht kippt Urteil des OLG Schleswig
    Die Verfassungsbeschwerde einer Verbraucherin, deren Darlehenswiderruf vom OLG Schleswig für unwirksam erklärt wurde, hatte Erfolg. Das Bundesverfassungsgericht entschied mit Beschluss vom 16. Juni 2016, dass das OLG Schleswig die Revision zum Bundesgerichtshof hätte zulassen müssen (Az.: 1 BvR 873/15).   Die Entscheidung des Oberlandesgerichts Schleswig ...
  • BildAutobahn: darf man andere Autos ausbremsen?
    Je mehr Autos sich auf den Straßen befinden, desto größer ist die Gefahr, dass etwas passiert. Unfälle sind leider manchmal unvermeidlich, doch es gibt einige Verkehrsteilnehmer, die durch ihr Verhalten im Straßenverkehr gefährliche Situationen provozieren und sich und andere dadurch erheblich in Gefahr bringen. Drängeln auf der Autobahn, ...
  • BildMinijob: Haben Arbeitnehmer mit 450-Euro-Job Anspruch auf Urlaub?
    Inwieweit steht einem Arbeitnehmer, der einen Minijob ausübt, ebenfalls Urlaub zu? Und wie lang ist dieser bei einem Minijobber? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Manche Minijobber glauben, dass sie nur für die geleisteten Arbeitsstunden bezahlt werden und ihnen daher kein Anspruch auf Urlaub zusteht. Doch ...
  • BildWas ist eine Patronatserklärung im Gewerbemietrecht?
    Vermietet ein Immobilieneigentümer eine Wohnung oder ein Haus, so verlangt er in der Regel eine Sicherheitsleistung. Dabei ist zu beachten, dass er diese nur beanspruchen kann, wenn er eine diesbezügliche Klausel im Mietvertrag vorweisen kann. Diese Kaution dient nicht nur der Sicherung der Miete für den Fall, dass ...
  • BildLaurèl GmbH: Insolvenzverfahren eröffnet – Anleger können Forderungen anmelden
    Rund 20 Millionen Euro haben die Anleger in die Anleihe der Laurèl GmbH investiert. Ihr Geld steht im Feuer. Das Amtsgericht München hat das reguläre Insolvenzverfahren über das Vermögen der Laurèl GmbH am 1. Februar eröffnet (Az.: 1503 IN 3389/16) und Eigenverwaltung angeordnet.   Das bedeutet, dass ...
  • BildWie schnell muss ein überholender LKW beim Überholvorgang auf der Autobahn sein?
    Viele Autofahrer ärgern sich, wenn sich mehrere LKW-Fahrer auf deutschen Autobahnen Elefantenrennen liefern. Doch inwieweit sind diese erlaubt? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wenn auf der Autobahn ein LKW einen anderen LKW überholt, so wird das für die anderen Verkehrsteilnehmer schnell zur Geduldsprobe. Denn häufig ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.