Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Steilshoop (© Marco2811)

Bereits Mitte des 14. Jahrhunderts wurde Steilshop schon in amtlichen Papieren erwähnt. Später im 18. Jahrhundert gehörte es zum Herzogtum Holstein. 1937 bekam der Ort ein zweites O, sodass die heutige Verwendung Steilshoop sich einbürgerte. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde es, wie heute noch, zum Bezirk Wandsbek zugezählt. Steilshoop beherbergt den größten Friedhof auf der Welt, der umzäunt ist. Direkt an der Grenze des Friedhofs ist der Bramfelder See zu finden, der über 1,2 Kilometer lang ist und heute ein Erholungsgebiet bietet für Einheimische wie Touristen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Ewald, Hänel & Baatz Rechtsanwälte
Bramfelder Chaussee 1
22177 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 614737
Telefax: 040 6911923

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Ewald, Hänel & Baatz Rechtsanwälte
Bramfelder Chaussee 1
22177 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 614737
Telefax: 040 6911923

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Ewald, Hänel & Baatz Rechtsanwälte
Bramfelder Chaussee 1
22177 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 614737
Telefax: 040 6911923

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Müller Güldner Förstermann
Gründgensstraße 26
22309 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6316586
Telefax: 040 6313383

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Kanzlei Behrens & Peemöller
Schreyerring 41
22309 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6319999
Telefax: 040 6306606

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop
Müller Güldner Förstermann
Gründgensstr. 26
22309 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6316586
Telefax: 040 6313383

barrierefreiZum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Steilshoop

Steilshoop ist ebenso bekannt für seine großen Wohnblöcke, die in verschiedener Weise angeordnet sind und einer großen Menge Menschen Platz bieten.

Für Sicherheit sorgt im Stadtteil Hamburg Steilshoop die Polizeiinspektion 36. Lebt man in diesem Stadtteil Hamburgs und ist mit einer Rechtsangelegenheit konfrontiert, dann fällt diese oftmals in die Zuständigkeit des Amtsgerichts Hamburg-Barmbek. Zu finden ist das Amtsgericht Hamburg-Barmbek in der Spohrstraße 6. Abgehandelt wird hier eine große Bandbreite von Fällen wie zum Beispiel Vollstreckungen, Jugendstrafen, Insolvenzen, alles, was die Familie und Vormundschaft betrifft und viele weitere Bereiche. So wird jemand der sich scheiden lässt oder die Vormundschaft für sein Kind ersucht, sich an dieses Gericht wenden.

Benötigt man bei Rechtsfragen bzw. Rechtsproblemen anwaltlichen Rat, dann findet man in Hamburg Steilshoop etliche Anwälte, die sich hier mit einer Kanzlei niedergelassen haben.

Der Anwalt in Hamburg Steilshoop wird seinem Mandanten sämtliche rechtliche Fragen beantworten. Nach Sichtung der Akten wird der Rechtsanwalt in Hamburg Steilshoop darlegen, wie am besten vorgegangen werden sollte, um das Recht des Mandanten durchzusetzen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild EBC Hochschule spendet für das Kinder-Hospiz Sternenbrücke (29.01.2014, 17:10)
    Am Mittwoch, den 29. Januar nahm das Kinder-Hospiz Sternenbrücke den Spendenscheck in Höhe von 750 Euro von der EBC Hochschule entgegen. Das Geld soll Familien zugute kommen, die aufgrund ihres erkrankten Kindes eine besondere Begleitung im Leben benötigen. Die Spendensumme kam durch eine Sammelaktion im Rahmen der Weihnachtsfeier an der ...
  • Bild Einladung / Migration und Bildung: Interkulturelle Lehrerbildung und Schulentwicklung / Hildesheim (29.01.2014, 16:10)
    Die Universiät Hildesheim gründet das „Zentrum für Bildungsintegration – Diversity und Demokratie in Migrationsgesellschaften". Vom 20. bis 22. Februar 2014 diskutieren Fachleute aus dem In- und Ausland über Theorie und Praxis interkultureller Lehrerbildung und Schulentwicklung. Auf der Gründungskonferenz geht es etwa um Lehrkräfte mit Migrationshintergrund, die Zusammenarbeit mit Eltern, Migration ...
  • Bild Wissenschaftsrat erstmals zu Gast bei Bundespräsident Gauck | Ergebnisse der Wintersitzungen 2014 (27.01.2014, 13:10)
    Erstmals in seiner Amtszeit empfing Bundespräsident Joachim Gauck die Mitglieder des Wissenschaftsrates in Schloss Bellevue und setzte damit eine Tradition seiner Vorgänger fort. Neue Vorsitzende der Wissenschaftlichen Kommission ist die Bremer Meeresbiologin Antje Boetius, die bereits seit 2012 eine stellvertretende Funktion im Präsidium des Wissenschaftsrates hatte. Der Aachener Ingenieurwissenschaftler Wolfgang ...

Forenbeiträge
  • Bild Mitbewerberstatus trotz "ortsfrender" Waren? (22.05.2007, 12:13)
    Hallo, ich habe diesmal eine allgemeine Frage zum Thema Mitbewerber. Reicht es um diesen Status zu erfüllen aus, dieselbe Art von Produkt zu vertreiben, oder kann sich dies trotzdem ausschliessen, wenn die Produkte gänzlich unterschiedliche Zielgruppen haben. Ein fiktives Beispiel wären für diese Frage zwei Hersteller/Verkäufer von Stadtplänen, der eine ausschliesslich ...
  • Bild Über Rot gefahren - was kann man nun machen? (08.12.2012, 11:13)
    Person X wurde beim Fahren über Rot geblitzt. Schreiben der Bußgeldstelle: 001,030 sec. Daraus ergibt sich 200€ Bußgeld, 4 Punkte und 1 Monat Fahrverbot. Person X hat noch bis August 2013 Probezeit. Welche Möglichkeiten bieten sich nun. Soll Person X nun Rechtsbeistand suchen und Messwert etc. anfechten so dass er ...
  • Bild Wohnung zu klein. Fehlende m² Angaben im Mietvertrag? (27.02.2008, 12:39)
    Guten Tag, wie sieht es aus wenn ein Mieter beim nachmessen festgestellt hat, dass die Wohnung über 10% kleiner ist als vereinbart jedoch keine Quadratmeterangabe oder Quadratmeterpreis im Mietvertrag steht? Die Angaben (z.b. 60m²) waren in der Zeitungsannonce und der Vermieter sagte dies bei Besichtigung auch. was könnte man tun? ist ein Mietvertrag ...
  • Bild Recht am eigenen Bild vs. Beweissicherung (21.07.2013, 23:55)
    Folgender Sachverhalt:A ist mit seiner Familie auf dem Spielplatz, auf dem Hunde verboten sind. B betritt den Spielplatz mit einem freilaufenden Hund. A bittet B darum, den Spielplatz verlassen, was B ablehnt. A versucht daraufhin, ein Handyfoto von B mit seinen Hunden zu machen. Daraufhin versucht B, A das Handy ...
  • Bild Darf man sein Kind beliebige Namen geben ? (10.08.2013, 01:05)
    Hallo, was ist wenn der A mal ein Kind bekommen würde und sich einen Namen überlegen müsste. Wären Namen wie Störenfried, Grammophon, Stone oder Randy peace Baby erlaubt ? Der A kennt jemanden der heisst zB McCancey das ist ja eigentlich auch ein komischer Name, oder Paris wie Paris Hilton zB manche Leute ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDiebstahl – von den Ermittlungen bis zur Verurteilung
    Der Diebstahl ist eine Straftat, bei der eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren droht. Mit 2.382.743 Diebstahlsdelikte und davon 356.152 Ladendiebstählen ist der Diebstahl auch im letzten Jahr das meist registrierte Delikt gewesen. Gerade zur herannahenden Weihnachtszeit steigt die Anzahl der ...
  • BildTierhalterhaftpflicht / Gefährdungshaftung bei Tieren
    Im deutschen Recht bezeichnet die Tierhalterhaftung eine Spezialform der Gefährdungshaftung. Nach dem deutschen Schuldrecht muss damit grundsätzlich jeder  Tierhalter für Schäden aufkommen, die das eigene Tier angerichtet hat. Dies ist gesetzlich in § 833 BGB verankert. Keine Rolle spielt es dabei, ob man Halter von Pferd, Esel, Rind oder ...
  • BildSchenkungsvertrag über ein Auto: wie verschenke ich ein Kfz?
    Sei es, weil das eigene Auto nur noch Schrottwert hat, der Kumpel es aber gerne zum Basteln haben möchte, oder einfach, um einem anderen Menschen eine Freude zu machen: es kommt immer wieder vor, dass ein Kraftfahrzeughalter sein Fahrzeug verschenken möchte. Nun ist ein Auto keine Schachtel Pralinen, ...
  • BildSkiunfall ohne Helm – Schadensersatz vom Unfallgegner?
    Viele Freunde des Wintersports kommen mit der einen oder anderen leichten oder schwereren Verletzung nach dem Skiurlaub nach Hause. Bei einem verdrehten Fuß oder einem gebrochenen Handgelenk greift grundsätzlich die eigene Versicherung. Ist jedoch jemand anderes an der Verletzung schuld, muss man sich an dessen Versicherung wenden. Problematisch ist ...
  • BildKrankgeschrieben: was darf man als Arbeitnehmer bei Krankschreibung tun?
    Wer durch einen Krankheitsfall arbeitsunfähig wird, der sollte zunächst seinen Arbeitgeber über den Krankenstand informieren (sog. Krankmeldung). Im Anschluss ist in der Regel eine ärztliche Krankschreibung (sog. Attest) zu besorgen. Danach gilt es, die verschriebene Bettruhe einzuhalten. Eine solche Auszeit ist anfangs sicherlich auch willkommen, da sie durchaus ...
  • BildIst Deutschland noch das Deutsche Reich und wir Reichsbürger – oder ist Deutschland nur eine GmbH und wir ihr Personal?
    Aussagen wie „Die Bundesrepublik Deutschland existiert als solche nicht, sondern nur das Deutsche Reich, weshalb wir Reichsbürger sind.“ oder „Die Bundesrepublik Deutschland ist nur eine GmbH und wir ihr Personal.“ hört man derzeit immer öfters. Doch was steckt tatsächlich hinter diesen und ähnlichen Aussagen? Klarheit soll der folgende ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.