Rechtsanwalt in Hamburg Schnelsen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Schnelsen (© Marco2811)

Schnelsen ist dem Bezirk Eimsbüttel in der Freien und Hansestadt Hamburg zugehörig. Funde aus vorhistorischer Zeit belegen, dass es sich bei Schnelsen um eine sehr alte Siedlung handelt. Das spätsächsische Reitergrab von Schnelsen ist einer der bedeutendsten archäologischen Funde der Region. Bis 1253 lässt sich dieser Stadtteil urkundlich zurückverfolgen. Schnelsen war bis zum ausgehenden 19. Jahrhundert eine Bauernsiedlung. Erst eine verbesserte Verkehrsanbindung und die Nähe zur großen Stadt führten zu einem verstärkten Zuzug von Familien, die ihr Auskommen in Hamburg oder an seinem Stadtrand fanden. Unter anderem befindet sich in Schnelsen die Bait-Ul-Rasheed Moschee, die im Jahre 1994 eingeweiht und im Jahr 2012 um diverse Räumlichkeiten und 2 Minarette erweitert wurde. Aufgrund der Randlage des Stadtteils hat sich eine sehr gute Infrastruktur ergeben. Die Bundesautobahn A7 streift Schnelsen. Ebenso führen verschiedene S-Bahnen und Buslinien hierher. Des Weiteren befindet sich in Schnelsen zusätzlich eine AKN-Strecke, die von Hamburg-Eidelstedt über Quickborn, Kaltenkirchen, Hanstedt-Ulzburg nach Bad Bramstedt und weiter nach Neumünster führt. Sie wird insbesondere von Pendlern stark frequentiert.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Schnelsen

Burgwedel 71
22457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 0162 7708105

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Schnelsen

Kalvslohreystraße 20 a
22457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 55773959
Telefax: 040 51330263

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Schnelsen

Frohmestraße 116
22459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 57149287
Telefax: 040 57149293

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Schnelsen

In Hamburg Schnelsen haben sich auch einige der Hamburger Rechtsanwälte niedergelassen. Wie jeder andere Anwalt auch, ist ein Anwalt in Hamburg Schnelsen der optimale Ansprechpartner bei allen rechtlichen Fragen und Problemen. Bei einem ersten Beratungsgespräch wird der Jurist sich einen Überblick über die rechtliche Situation verschaffen und seinem Klienten Lösungswege unterbreiten. Es liegt dann im Ermessen des Klienten, ob er den Anwalt aus Hamburg Schnelsen mandatieren möchte. Ist eine Mandatierung erfolgt, dann wird der Rechtsbeistand für seinen Mandanten tätig werden.

In unserer Hauptkategorie Rechtsanwalt Hamburg finden Sie eine detaillierte Übersicht von vielen weiteren Rechtsanwälten in Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Betreuungsgeld durch Bundesverfassungsgericht gekippt (21.07.2015, 16:38)
    Karlsruhe (jur). Das Bundesverfassungsgericht hat das Betreuungsgeld gekippt und die entsprechenden Vorschriften für nichtig erklärt. Der Bund habe nicht die Gesetzgebungskompetenz für das Betreuungsgeld gehabt und hätte die Familienleistung daher gar nicht beschließen dürfen, urteilte das Bundesverfassungsgericht am Dienstag, 21. Juli 2015, in Karlsruhe (Az.: 1 BvF 2/13). Vielmehr sei ...
  • Bild Gebärdendolmetscher müssen von Krankenhäusern bezahlt werden (05.05.2017, 15:24)
    Hamburg (jur). Krankenhäuser müssen Gehörlosen einen Gebärdendolmetscher stellen oder bezahlen. Denn mit den üblich abzurechnenden Pauschalen sind die Dolmetscherkosten abgegolten, wie das Sozialgericht (SG) Hamburg in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 24. März 2017 entschied (Az.: S 48 KR 1082/14 ZVW).Im Streitfall war eine 73-jährige gehörlose Frau 2010 in der ...
  • Bild Reparaturkosten bei behindertengerechtem Umbau zuschussfähig (25.01.2017, 16:54)
    Kassel (jur). Bezuschusst die Pflegekasse den behindertengerechten Umbau einer Wohnung, können auch später angefallene Reparaturkosten zuschussfähig sein. Insgesamt dürfen aber die Umbaumaßnahme und die geltend gemachten Reparaturkosten den gesetzlichen Zuschuss-Höchstbetrag von derzeit 4.000 Euro nicht überschreiten, urteilte am Mittwoch, 25. Januar 2017, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 3 ...

Forenbeiträge
  • Bild Badezimmersanierung (04.08.2014, 10:28)
    Hallo zusammen, kann jemand bei dem unten beschriebenen Beispiel helfen? Mieter M ist in eine Mietwohnung des Vermieters V eingezogen. Aufgrund von Mängeln im Badezimmer hat V eine vollständige Sanierung des Badezimmers in Auftrag gegeben. Zum Zeitpunkt des Einzugs von M in die Wohnung weist das Badezimmer neben den normalen ...
  • Bild Frage des eindeutigen Urhebernachweises (22.01.2017, 13:29)
    Moin zusammen,angenommen, eine Autorin möchte mit einer Kurzgeschichte an einem Wettbewerb teilnehmen.Sie möchte jedoch ausschließen, dass evtl. Ihre Geschichte unter fremden Namen verwendet werden könnte, falls sie nicht gewinnt.Hier wäre ja bei einem späteren Verfahren durch die Autorin zweifelsfrei und rechtssicher nachzuweisen, dass sie tatsächlich die Urheberin ist.Nun besteht die ...
  • Bild Mietwagengenehmigung mit Vorstrafe (16.01.2016, 09:41)
    Guten morgen,ich habe eine kleine Frage bezüglich einer Mietwagengenehmigung.Nehmen wir mal an das Person A ein Mietwagengenehmigung für ein Mietwagen (nicht Taxi) seit 4 Jahren hat. Nun möchte die Person sich ein weiteres Fahrzeug zulegen was ja an für sich kein Problem ist. Bevor er allerdings den Behördenweg geht und ...
  • Bild Widerrufsverzicht bei digitalen Dienstleistungen (Abo von digitalen Inhalten) (17.02.2016, 10:37)
    FallbeschreibungEin Unternehmer will die Lieferung von digitalen Inhalten (Finanzanalysen im Sinne des WpHG) auf Abobasis anbieten.Sprich der Kunde erhält für den abonnierten Zeitraum regelmäßig FinanzanalysenDie Laufzeit des Vertrages wird auf 3 Monate beschränkt; verlängert sich aber automatisch, wenn keine der Parteien bis 4 Wochen vor Ablauf kündigt.Die Belieferung soll in ...
  • Bild Barrierefreiheit- Stellenwert von Rollstuhlfahrern. (15.08.2016, 22:29)
    Hallo,Ich stelle hier mal die Frage ein, ob in dieser, unseren sozialen Gesellschaft, genug getan wird, um explizit Rollstuhlfahrer zu unterstützen.Dieser Thread soll bewusst NICHT auf Behinderungen allgemein zielen-das ginge zu weit.Es geht nur um die Frage der Barrierefreiheit!Wird hierfür genug getan?Welche Rechte haben Rollstuhlfahrer?In welchen Bereichen des täglichen Lebens ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildÖffentlich-rechtliches TV: Programmgestaltung beeinflussbar als "GEZ Zahler"?
    Seit dem 01. Januar 2013 muss grundsätzlich jeder Haushalt einen Beitrag an den „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ (ehemals GEZ) zahlen, damit die öffentlich-rechtlichen Anstalten finanziert werden können. Oftmals hört man jedoch erhebliche Kritik an diesem Rundfunkbeitrag. Daher ist es kaum verwunderlich, dass eine Vielzahl von Verfassungsbeschwerden anhängig sind. Aber ...
  • BildWohnungsleerstand: Hartz-IV Empfänger darf mehr heizen
    Das Jobcenter darf nicht ohne Weiteres bei einem Hartz IV Empfänger die Heizkosten kürzen, wenn in dem Wohnhaus mehrere Wohnungen leer stehen. Ein Hartz IV Empfänger lebte zusammen mit seiner Familie die aus 7 Kindern bestand in einer großen Wohnung, die insgesamt 8 Zimmer umfasst. Die ...
  • BildDie Kronzeugenregelung nach § 46b StGB – Eine kurze Übersicht
    In § 46b StGB ist die sogenannte „Kronzeugenregelung“ verfasst oder genauer gesagt die „Hilfe zur Aufklärung oder Verhinderung von schweren Straftaten“. Es findet sich ein Pendant im Betäubungsmittelrecht in § 31 BtMG. § 46b StGB greift nur für solche Straftaten, die mit einer im Mindestmaß erhöhten Freiheitsstrafe ...
  • BildGrundregeln: Zeugnis und Zwischenzeugnis
    Im Rahmen meiner Beratungspraxis werden mir immer wieder Mandate mit Fragen zur Zeugniserteilung zur Kenntnis gebracht. Daher sollen folgende Grundregeln in aller Kürze dargestellt werden: 1) Der Arbeitnehmer hat zum Ende des Arbeitsverhältnisses ein Anspruch auf Zeugniserteilung, § 109 GewO, § 630 BGB. 2) In einigen ...
  • BildVersicherungssteuer: ist diese als Vorsteuer abzugsfähig?
    Für Unternehmen besteht die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen die von ihnen gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer abzuziehen, was eine beträchtliche Steuerersparnis mit sich bringen kann, da die zu bezahlende Umsatzsteuer mit der Vorsteuer verrechnet wird. Nun kommen manche Unternehmen auf die Idee, dass sie die Versicherungssteuer, welche für eine ...
  • BildSchmerzensgeld jetzt!
    Der Schmerzensgeldanspruch – Ein finanzieller Ausgleich für Geschädigte Im Jahr 2016 ereigneten sich laut Erhebungen des Statistischen Bundesamtes 308.145 Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden . Um den unverschuldet betroffenen Opfern eine Entschädigung für ihre Schmerzen sowie für Erlebte Einbußen an Lebensqualität zu bieten, ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.