Rechtsanwalt für Schmerzensgeld in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten im Schmerzensgeld hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. iur. Sascha Böttner gern im Ort Hamburg
Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner - Kanzlei für Strafrecht
Colonnaden 104
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 18018477
Telefax: 040 20919761

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Schmerzensgeld
  • Bild Keine Vollanrechnung von Verletztenrente auf Hartz IV (15.04.2011, 08:57)
    Nach dem sog. „Hartz IV-Gesetz“ (SGB II) mindert Einkommen des Leistungsempfängers grundsätzlich seine Hilfebedürftigkeit und daher auch seinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II. Die hier relevanten Vorschriften des § 11 Abs. 1 Satz 1, Abs. 3 SGB II in der seit dem 1. Januar 2005 geltenden Fassung enthalten Ausnahmen von der ...
  • Bild Frauenärzte müssen nicht immer Mammografie empfehlen (27.11.2013, 10:53)
    Hamm (jur). Frauen, die eine besonders sichere Vorsorgeuntersuchung gegen Brustkrebs wünschen, müssen dies ausdrücklich verlangen. Denn wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem am Dienstag, 26. November 2013, bekanntgegebenen Urteil entschied, müssen Frauenärzte nicht von sich aus eine Mammografie empfehlen, sofern bei der Patientin nicht ein deutlich erhöhtes Risiko besteht ...
  • Bild Gemeinde haftet nicht zwangsläufig bei Schlaglochunfall (20.09.2011, 15:20)
    Schleswig/Berlin (DAV). Eine Gemeinde haftet nicht automatisch, wenn es durch ein Schlagloch am Straßenrand zu einem Unfall kommt. Ausschlaggebend ist die Verkehrsbedeutung der Straße und welche Sicherheitserwartungen die Nutzer der Straße an deren Zustand haben dürfen. Auf ein entsprechendes Urteil des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts vom 30. Juni 2011 (AZ: 7 U ...

Forenbeiträge zum Schmerzensgeld
  • Bild Versicherung bei angeblichem Unfall in der Discothek (21.10.2011, 11:23)
    Hallo, angenommen jemand erlebt an einem Abend in der Discothek das Folgende: In einer Discothek am Rand der Tanzfläche (dort wurde auch getanzt) spricht B plötzlich A an und behauptet, dass A ihn gerade angerempelt hätte. B hat ein Weizenbierglas in der Hand und ist der Meinung, er hätte sich beim ...
  • Bild Vorladung Verleumdung (26.06.2013, 16:49)
    Als Beispiel wird mein ehemaliger AG 2012 rechtskräftig verurteilt bis zum Monatsletzten und in meinem Beispiel bis spätestens zum 30.09.2012 eine Abfindung zu zahlen.Gutschrift auf meinem Konto erfolgte am 09.10. und 17.10.2012 .Zwischenzeitlich forderte ich meinen Ex-AG schriftlich unter Androhung der Vollstreckung am 08.10.12 und 13.10.12 zur Zahlung auf. Dieser Tage ...
  • Bild Tinnitus nach Pfeifen ins Ohr (27.09.2009, 20:52)
    Hallo, mal angenommen Person A pfeift Person B (mit 2 Fingern) direkt in einem Abstand von 5 cm ins Ohr. Personen C und D haben dies beobachtet. Person A hat danach ein Piepsen im Ohr und wird es auch in den nächsten 3 Wochen nicht los. Wie sollte Person A vorgehen, um den Tinnitus ...
  • Bild Schmerzensgeld von Klinik (27.02.2013, 18:18)
    Hallo Leute Vorgeschichte: Eine Frau (F) ist schwanger und das Kind ist leider verstorben in ihrem Unterleib. Nun wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert das die Überreste des Babys hinaus holen sollte. Die Klinik hat dabei "gepfuscht" sodas die F jetzt mit starken schmerzen und blutungen zuhause im Bett liegt und sich ...
  • Bild beleidigung (10.04.2008, 15:47)
    mal angenommen, ein zeitungspraktikant a wird von einem ihm unbekannten profisportler b mit einem autoschlüssel beworfen und nicht getroffen. daraufhin würde b mit beleidigungen der untersten kategorie fortfahren und prügel androhen...wie wäre mit so einem fall juristisch umzugehen, welches recht hätte a?

Urteile zum Schmerzensgeld
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 32 AS 1771/09 (26.03.2010)
    Nachtarbeitszuschläge sind anzurechendes Einkommen im Sinne des § 11 Abs. 1 SGB II....
  • Bild LAG-MECKLENBURG-VORPOMMERN, 5 Sa 125/09 (08.09.2009)
    1. Das Gericht lässt offen, ob die fehlende Begründung der Bevorzugung eines anderen Bewerbers im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens gegenüber dem nicht berücksichtigten schwerbehinderten Bewerber (Verstoß gegen § 81 Absatz 1 SGB IX) für sich allein bereits ein ausreichendes Indiz für eine Benachteiligung ist und damit zur Beweislastumkehr nach § 22 AGG ...
  • Bild OLG-FRANKFURT, 8 U 155/03 (30.05.2006)
    Zum Umfang der Aufklärungspflicht des Arztes bei gynäkologischen Operationen....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.