Rechtsanwalt in Hamburg Rahlstedt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Rahlstedt (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Rahlstedt befindet sich im Bezirk Wandsbek. An sich liegt Rahlstedt ganz im Nordosten und ist damit schon fast im Land Schleswig-Holstein. Rahlstedt ist vor allem ein Ortsteil der Bildung. So wurde die erste Schule bereits im Jahre 1895 errichtet. Alle Ortsteile von Rahlstedt verfügen über Gymnasien oder andere Bildungseinrichtungen. Jedoch kann man in den alten Gebäuden nicht nur etwas lernen, es lohnt auch sie zu besichtigen. Hamburg Rahlstedt ist aber auch wegen seiner historischen Bauwerke eine Reise wert. So lässt sich noch heute die teilweise aus Feldsteinen errichtete Alt-Rahlstedter Kirche aus dem 13. Jahrhundert besichtigen. Rahlstedt ist unter Architekten mehr als nur ein Geheimtipp. Der Stadtteil weist noch heute viele Bauten im Jugendstil aus der Gründerzeit auf, die noch recht gut erhalten sind. Liebhaber von klassischen Theatervorstellungen kommen bei der Alt-Rahlstedter Theatergruppe auf ihre Kosten. Es handelt sich dabei um ein Amateurtheater, welches seit 1986 besteht, sich etablieren konnte und vorwiegend die Klassiker aufführt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Rahlstedt

Rahlstedter Straße 163 b
22143 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 66909364
Telefax: 040 66909365

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Hamburg Rahlstedt
Dr.Frhr.v.Blittersdorff &Partner
Hermann-Balk-Straße 131
22147 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 64428088
Telefax: 040 64428090

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Rahlstedt

Rahlstedter Straße 73
22149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 18049576
Telefax: 040 18049578

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Rahlstedt
Kanzlei Meyer - Dr. Nibbe
Apostelweg 12
22143 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6773507
Telefax: 040 6778879

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Rahlstedt

Theodor-Storm-Straße 2
22149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 40131718
Telefax: 040 40131719

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Rahlstedt

Nienhagener Straße 162
22147 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 64861507
Telefax: 040 64861508

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Rahlstedt

Remstedtstraße 24a
22143 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6772656

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Rahlstedt

Leharstr. 84 a
22145 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6791139
Telefax: 040 6791139

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Rahlstedt

Thießenweg 13
22147 Hamburg
Deutschland


Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Rahlstedt

Nydamer Weg 28 a
22145 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6780543

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Rahlstedt

Da in Hamburg Rahlstedt Menschen aus unterschiedlichen Kulturen miteinander leben, kann es auch einmal zu Streitigkeiten kommen. In diesem Fall hilft der Rechtsanwalt aus Hamburg Rahlstedt gerne weiter. Bei Bedarf zeigt er seine Referenzen vor. Er berät zu allgemeinen Themen oder Fragen der Prozesskostenbeihilfe. Auch wenn der Streit nicht außergerichtlich geklärt werden kann, unterstützt der Anwalt in Hamburg Rahlstedt seinen Mandanten tatkräftig. Er nimmt seine Interessen bei einem Gerichtsprozess wahr und führt diplomatische Verhandlungen mit der gegnerischen Streitpartei. Der Anwalt nimmt sich seinem Mandanten bei allen erdenklichen Rechtsfragen an. Egal, ob es sich um ein Verkehrsdelikt, eine Patentstreitigkeit oder einen Erbstreit handelt.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Die App "Uber" darf in Berlin keine gewerblichen Mietwagenfahrer anzeigen (11.02.2015, 08:39)
    Berlin (jur). Der umstrittene Online-Fahrdienstvermittler Uber darf in Berlin seine Uber-Smartphone-App nicht für gewerbliche Mietwagenfahrer einsetzen. Dies hat das Landgericht Berlin in einem am Dienstag, 10. Februar 2015, bekanntgegebenen Urteil vom Vortag entschieden (Az.: 101 O 125/14).Das in den USA gegründete Unternehmen Uber will Fahrgäste mit privaten Mietwagenfahrern vermitteln. Mittels ...
  • Bild Brennelementesteuer verstößt nicht gegen EU-Recht (05.06.2015, 08:49)
    Luxemburg (jur). Die deutsche Brennelementesteuer versüßt nicht gegen EU-Recht. Die besteuerten Brennelemente sind keine „Energieerzeugnisse“, auf die neben der Umsatzsteuer keine weitere Abgabe erhoben werden darf, urteilte am Donnerstag, 4. Juni 2015, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg (Az.: C-5/14). Ebenso handele es sich nicht um eine verbotene zusätzliche Verbrauchssteuer.Die ...
  • Bild Krankenhäuser müssen bei Streit um Krankenkassenhonorare Schiedsstellen anrufen (24.06.2015, 16:34)
    Kassel (jur). Im Streit um Honorare der gesetzlichen Krankenkassen bis 2.000 Euro müssen Krankenhäuser ab September 2015 nun vor einer Klageerhebung doch erst die Schiedsstellen anrufen. Die Pflege-Schiedsstellen sind dann automatisch zuständig, sofern der eigentlich vorgesehene Schlichtungsausschuss noch nicht errichtet ist, urteilte am Dienstag, 23. Juni 2015, der 1. Senat ...

Forenbeiträge
  • Bild rücksichtsloser Nachbar (11.09.2017, 20:38)
    Der Fall liegt in Hamburg. Da Hamburg keine Nachbarschaftsgesetze hat, ist es etwas kompliziert und Diskussionen vorprogrammiert.angenommener Fall:Grundstück A und B sind nebeneinanderliegende Pfeifenstilgrundstücke.Eigentümer A gehört der hintere Teil des Grundstücks A, also "Hinterhausbebauung".Als A baute, bestand der damalige Eigentümer B darauf, dass die Rasenkanten, die A an die Grenze ...
  • Bild Rechenschaftsbericht wann? (19.03.2017, 22:22)
    Ist es richtig, das der Vorstand eines Vereins seinen Rechenschaftsbericht für das vergangene Jahr auf der ERSTEN Sitzung des laufenden Jahres abliefern muss?
  • Bild Gleichbehandlung? (18.04.2014, 13:13)
    Hallo,In der Presse war zu verfolgen, daß Gruppen von Asylsuchenden in Berlin und Hamburg auf öffentlichen Plätzen campieren.Angenommen, eine Gruppe von deutschen Obdachlosen plant dies auch, und beruft sich dabei auf den Gleichbehandlungsgrundsatz.Wäre das erlaubt, oder kann man der einen Gruppe verbieten, was man bei der anderen duldet?
  • Bild Vermieter verschweigt dass es kein Internetanschluss gibt (26.01.2013, 12:53)
    Situation:es war bei Annahme der Mietwohnung nicht gesagt, dass die Wohnung kein Internetanschluss hat und kein Fernsehenanschluss hat. Die Steckdosen gibt es schon, aber die sind nicht angeschlossen und es gibt auch kein Kabel. Der Vermieter hat später gesagt, dass es gehört nicht zu seinem Pflichten das alles einzurichten. Stimmt ...
  • Bild Schlüsseldiebstahl durch Wohnungseinbruch (17.02.2014, 11:01)
    In einer Wohngemeinschaft wurde eingebrochen. Alles was dabei gestohlen wurde war ein Schlüsselbund mit Wohnungsschlüssel, Haustürschlüssel, Kellerschlüssel und Briefkastenschlüssel der neben der Wohnungstür auf einem Regal lag. Der Einbruch wurde der Polizei gemeldet und als solcher polizeilich erfasst. Da jetzt zu befürchten ist, dass sich Dritte mit dem gestohlenem Schlüssel ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildSozialamt kommt nicht für Vermietung von Kinderzimmer auf
    Wenn Eltern an ihr volljähriges Kind sein früheres Kinderzimmer vermieten, kommt das Sozialamt dafür nicht ohne Weiteres auf. Der Sohn litt seit seiner Geburt an seiner schweren Behinderung in Form von einem Down Syndrom und wohnte seitdem im Einfamilienhaus seiner Eltern. Seine Eltern hatten ihm ...
  • BildWas können Vermieter gegen Mietnomaden tun?
    Ein Mietverhältnis stellt man sich für gewöhnlich so vor, dass ein Vermieter einem Mieter Wohnraum zur Verfügung stellt, für welchen dieser einen Mietzins entrichtet. Nun ist es in der Praxis leider nicht immer so: immer wieder stehen Vermieter vor dem Problem, dass ihre Mieter zwar die Räumlichkeiten bewohnen, ...
  • BildFahruntüchtigkeit: wann ist man fahruntüchtig?
    Der Jurist versteht unter Fahruntüchtigkeit den Zustand eines Kraftfahrzeugführers, in dem er nicht (mehr) in der Lage ist, sein Fahrzeug eine längere Strecke so zu steuern, dass es den allgemeinen Anforderungen an den Straßenverkehr genügt. Zwar ist der Begriff der ‚Fahruntüchtigkeit‘ hauptsächlich aus dem Straßenverkehrsrecht bekannt, wird allerdings auch ...
  • BildArbeitszimmer von Steuer absetzen - Wann ist das möglich?
    Die jährliche Steuererklärung ist ein notwendiges Übel – ansonsten gibt es Ärger mit dem Finanzamt. Dabei kann die Steuererklärung steuerlich auch einige Vorteile bringen: Wer seine Steuererklärung nämlich ordentlich abgibt, hat durchaus die Möglichkeit, anstelle eines Bescheides über eine Nachzahlung, einen Bescheid über eine Steuererstattung zu erhalten. Denn ...
  • BildIst eine Scheidung wegen Ehebruchs möglich?
    Wenn eine Ehe in die Brüche geht, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Oft ist es so, dass sich die Eheleute einfach auseinandergelebt haben und irgendwann feststellen, dass es keine Gemeinsamkeiten mehr gibt. Der häufigste Grund für eine Scheidung ist jedoch der Ehebruch: hat ein Ehepartner den anderen betrogen, ...
  • BildCaptura GmbH: Anleger müssen Verluste befürchten
      Für die Anleger der Captura GmbH werden hohe finanzielle Verluste immer wahrscheinlicher. Nachdem das Amtsgericht München am 17. Dezember 2015 das Insolvenzverfahren eröffnet hat (Az.: 1507 IN 2731/15), zeigte der Insolvenzverwalter schon am 21.Dezember Masseunzulänglichkeit an. Es ist also davon auszugehen, dass im Insolvenzverfahren keine Masse vorhanden ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.