Rechtsanwalt für Pflegeversicherung in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Nicole Laakmann mit Niederlassung in Hamburg berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert aktuellen Rechtsfragen aus dem Rechtsgebiet Pflegeversicherung

Alsterchaussee 8
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4505846

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Pflegeversicherung unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. LL.M. Karsten Kruhl jederzeit in der Gegend um Hamburg
Kruhl von Strenge Partnerschaft
Jungfernstieg 50
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 300391920
Telefax: 040 300391929

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen im Pflegeversicherung hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Sabine Brämer persönlich in Hamburg

Flemingstr. 11
22299 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 94790573
Telefax: 040 94791964

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten rund um den Schwerpunkt Pflegeversicherung berät Sie Herr Rechtsanwalt Klaus Seidensticker gern vor Ort in Hamburg
Seidensticker, Meyer & Meyer
Osdorfer Weg 25
22607 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 89070001
Telefax: 040 89070003

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Wittkuhn mit Rechtsanwaltsbüro in Hamburg berät als Rechtsanwalt Mandanten qualifiziert aktuellen Rechtsfragen im Schwerpunkt Pflegeversicherung

Katharinenstraße 11
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 32318789
Telefax: 040 32318790

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Byl bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsgebiet Pflegeversicherung kompetent in der Nähe von Hamburg

Dernauer Str. 34 a
22047 Hamburg
Deutschland

Telefon: 07000 8049281
Telefax: 07000 8049281

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Pflegeversicherung
  • Bild Adoptionskosten keine außergewöhnlichen Belastungen (28.10.2009, 09:27)
    Gesichtspunkt eines angeblichen Makels der Kinderlosigkeit unbeachtlich Mit Urteil zur Einkommensteuer 2002 hat das Finanzgericht – FG – mit Urteil vom 15. September 2009 (Az.: 3 K 1841/06) zu der Frage Stellung genommen, ob Adoptionskosten steuerlich bei den außergewöhnlichen Belastungen geltend gemacht werden können.Im Rahmen ihrer Einkommensteuerveranlagung für das Jahr 2002 ...
  • Bild Sonderausgabenabzug von privaten Krankenversicherungsbeiträgen verfassungswidrig (30.05.2008, 11:50)
    Das BVerfG hat festgestellt, dass die Regelungen zum (beschränkten) Sonderausgabenabzug von Beiträgen zu privaten Krankenversicherungen teilweise verfassungswidrig sind (BVerfG vom 13.2.2008, Az. 2 BvL 1/06). Die betroffenen Regelungen (§ 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a i.V.m. § 1 Abs. 3 EStG) wurden insoweit für verfassungswidrig erklärt, als der Sonderausgabenabzug ...
  • Bild 2010: Neue vorläufige Grenz- und Rechenwerte (14.09.2009, 11:45)
    Beitrag Nr. 167051 vom 11.09.2009 2010: Neue vorläufige Grenz- und Rechenwerte Die Beiträge zur Sozialversicherung steigen, wenn zum Beginn des nächsten Jahres die Beitragsbemessungsgrenzen in den alten Bundesländern um 2,25 % und in den neuen Ländern um 2,11 % angehoben werden. Arbeitnehmer und Arbeitgeber hoffen auf eine Stabilität bei den ...

Forenbeiträge zum Pflegeversicherung
  • Bild Pflegegeldversicherung, Bußgeld, Zwangsinhaftierung, Sozialhilfe (30.07.2014, 19:44)
    Grüß Gott miteinander! Hinter meinem grünen Grinsen steckt eine sehr ernste Frage:Darf unser Rechtsstaat Bürger, die wegen Nichtleistung der Pflegegeldversicherung ein ihnen aufgedonnertes Bußgeld nicht bezahlen können, weil sie kein Geld haben und keinen Bock auf Staatsstütze, diese mit Zwangsinhaftierung nötigen, Sozialhilfe in Anspruch zu nehmen, damit der Staat dann ...
  • Bild Betreuung behindertes Kind (25.03.2009, 11:36)
    Hallo, Ein Familienvater hat einen acht jährigen Sohn und eine 11 jährige Tochter. Die Tochter ist behindert. Ihr wurde auch das Kennzeichen „H“ für hilflos zugeteilt. Die Frau hat nun bereits seit vielen Jahren die Betreuung der Tochter übernommen und konnte daher auch nicht arbeiten gehen. Leistungen der Pflegeversicherung werden nicht in ...
  • Bild Ausgleichsanspruch für Pflegeleistungen (17.06.2009, 00:22)
    Die Verstorbene wurde von einem der Erben bis zu Ihren Tode 1 1/2 Jahre gepflegt, in dem Haus des Erben. Hat jetzt der Erbe Anspruch auf Ausgleich. In diesem Falle ist das Verhältnis die Enkelin. Wenn ja, wie berechnet man diesen Ausgleich? Danke.
  • Bild Müssen Kinder immer die Kosten für Pflegeheim etc. übernehmen? (04.03.2008, 14:01)
    Hallo, wie verhält es sich den mit den Verpflichtungen die Kinder ihren "Erzeugern" gegenüber haben? Folgendes: Ein Vater macht sich im ersten Lebensjahr des Kindes aus dem Staub macht, hat nie Unterhalt bezahlt , keinen Kontakt zu den Kindern gehabt, und wenn dann äußerst sporadisch(alle 5-6 Jahre ein Anruf), ist nun 74 Jahre ...
  • Bild Minderjährige Kinder und Depot (03.05.2011, 10:58)
    Mal angenommen ein 10 jähriger hat ein Aktiendepot. Bislang hat der Papa keine Bank ausfindig machen können, bei der für ein solches Depot Online-Banking möglich wäre. Das könnte daran liegen, dass zum Verkauf und Ankauf die Zustimmung beider Elternteile notwendig ist und das Problem organisatorisch von den Banken nicht zu lösen ist. Jetzt ...

Urteile zum Pflegeversicherung
  • Bild LG-BONN, 10 O 453/10 (24.01.2012)
    1. Die bei einer Vorerbschaft angefallene Erbschaftssteuer ist eine außerordentliche Last im Sinne des § 2126 BGB. 2. Wird die Steuer erst nach dem Eintritt der Nacherbfolge festgesetzt, muss der Nacherbe den Vorerben von dieser Verbindlichkeit freistellen. 3. Tritt die Nacherbfolge mit dem Tod des Vorerben ein, muss der Nacherbe dessen Erben freistellen....
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 4 KR 301/05 (24.04.2008)
    Eine Mitarbeiterin einer GmbH ist abhängig beschäftigt und unterliegt der Versicherungspflicht, wenn sie in tatsächlicher Hinsicht zwar wie eine Geschäftsführerin tätig wird, nach dem Gesellschaftsvertrag aber weder Geschäftsführerin noch Gesellschafterin ist. Das gilt auch, wenn sie die Ehefrau des Alleingesellschafters und Alleingeschäftsführers der GmbH i...
  • Bild BFH, III R 23/09 (22.09.2011)
    1. Die Einkünfte und Bezüge des Kindes sind im Hinblick auf den Grenzbetrag (§ 32 Abs. 4 Satz 2 EStG) weder um die aus dem Arbeitslohn erbrachten Sparbeiträge des Kindes noch um die als Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit erfassten Arbeitgeberbeiträge zu den vermögenswirksamen Leistungen zu kürzen. 2. Prämien für eine private Haftpflichtversicherung kön...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.