Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Othmarschen (© Marco2811)

Othmarschen gehört zum Bezirk Altona der Freien und Hanse Stadt Hamburg. Dieser Stadtteil zählt zu den sogenannten Elbvororten im westlichen Teil der Stadt. Der Name wurde von Ritter Otto von Bahren abgeleitet, der in diesem Landstrich Ländereien besaß. Auch die Namen Ottensen und Bahrenfeld, zwei weitere Stadtteile Hamburgs, erhielten so ihre Namen. In Othmarschen verteilen sich 12.854 Einwohner auf 6,0 km². Daraus ergibt sich eine Einwohnerdichte von 2.142 Einwohnern pro km². Othmarschen wird im Süden von der Elbe begrenzt. Im Norden liegt Groß Flottbek, im Westen Nienstedten und im Osten Ottensen. Urkundlich wurde Othmarschen bereits 1317 erwähnt. Bis ins 19. Jahrhundert handelte es sich um ein Dorf bzw. einen größeren Vorort. 1883 jedoch wurde das Terrain-Consortium gegründet. Es führte das Bauprojekt „Villenanlage Neu-Othmarschen“ durch. Dies war eine Gartenstadt für Wohlhabende. Nach und nach kam es zur Vergrößerung dieser Anlage, aber auch des Dorfes selber. Beim Ausbau der A7 und des Elbtunnels musste der historische Dorfkern weichen. Nach wie vor gehört Othmarschen zu den reichsten Stadtteilen Hamburgs. Daraus ergibt sich auch, dass die Minderjährigenquote mit 18,0% und die Seniorenquote mit 23,6% über dem Durchschnitt liegen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Parkstr. 18
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 820906
Telefax: 040 827141

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Bernadottestr. 243
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 88128209
Telefax: 040 88128304

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Hochrad 7 a
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 828835
Telefax: 040 8223954

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Zickzackweg 43
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22693075
Telefax: 040 22693075

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen
Kanzlei Debler & Velten
Johann-Mohr-Weg 2
22763 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3909912
Telefax: 040 3907055

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Othmarschen

Meistertwiete 3
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 88128282
Telefax: 040 88128283

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Othmarschen

Handelmannweg 4
22605 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8801343

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Othmarschen

Insgesamt haben sich mehr als 35 Anwälte in Hamburg Othmarschen mit einer Kanzlei niedergelassen. Damit sind die Einwohner dieses Hamburger Stadtteils auch bei rechtlichen Fragen und Problemen optimal versorgt. Einige der Rechtsanwälte haben sich dabei auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisiert. So ist ein Anwalt für Familienrecht in Hamburg Othmarschen ebenso zu finden wie Anwälte für Arbeitsrecht oder Steuerrecht, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Sollten Sie in Hamburg Othmarschen nicht den optimalen Ansprechpartner für Ihre rechtliche Frage oder Problem finden, bieten wir Ihnen in unserer Hauptkategorie Rechtsanwalt Hamburg die Kontaktdaten vieler weiterer Anwaltskanzleien in Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Drohung mit SCHUFA-Eintrag eingeschränkt (20.03.2015, 08:25)
    Karlsruhe (jur). Unternehmen dürfen in Mahnschreiben säumigen Verbrauchern nicht einfach mit einem SCHUFA-Eintrag drohen. Der Hinweis auf einen drohenden Schufa-Eintrag ist nur zulässig, wenn ebenfalls darauf verwiesen wird, dass bei einem Bestreiten der Forderung der Verbraucher keine Datenübermittlung an die Wirtschaftsauskunftei zu befürchten hat, urteilte am Donnerstag, 19. März 2015, ...
  • Bild Kongresse von Patientenorganisationen wird durch FG Münster erleichtert (16.05.2017, 10:48)
    Münster (jur). Das Finanzgericht (FG) Münster will gemeinnützigen Patientenorganisationen die Veranstaltung von Kongressen erleichtern. Einnahmen von den Standbetreibern einer am Rande des Kongresses organisierten Ausstellung unterliegen danach einer günstigen Pauschalbesteuerung, wie das FG in einem am Montag, 15. Mai 2017, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 15 K 2127/14 AO). Es ließ ...
  • Bild EBS Law School gewinnt DLA Piper als Kooperationspartner (17.08.2016, 13:54)
    Oestrich-Winkel/Wiesbaden, 17. August 2016 | Die international renommierte Wirtschaftskanzlei DLA Piper wird Partner der EBS Law School. Die Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft beginnt mit Wirkung zum 01. September 2016 und zielt auf gemeinsame Recruiting-Aktivitäten sowie praxisnahe Angebote für Studierende. Inhaltlicher Schwerpunkt der Zusammenarbeit wird das Fachgebiet Compliance sein.„Wir freuen ...

Forenbeiträge
  • Bild Betreten des Grundstücks durch Vermieter (30.08.2011, 20:20)
    Hallo, mal folgendes Fall angenommen: Vermieter V vermietet ein Haus unten an Mieter M1 und oben Mieter M2. Jetzt kommt es zu folgendem Fall: V möchte gerne das Grundstück betreten um gewisse Arbeiten durchzuführen (Reinigen oder Hecke schneiden). Auch wenn M2 damit keine Probleme hat, so hat M1 diese jedoch. Denn V klingelt zwar und ...
  • Bild Raucherbereich (23.03.2017, 11:16)
    Ein kleines Gedankenspiel zum Vorwochenende, ich stelle es mal ins Gewerberecht, da scheint es mir am ehesten zu passen...Ein Unternehmen U betreibt ein "Kreativzentrum". Der Ort sei Hamburg.In der Gewerbeimmobilie finden sich Büroräume, Fotostudios und Schulungs/Veranstaltungsräume. Die Büroräume werden von U selbst genutzt, die Fotostudios und Schulungs/Veranstaltungsräume werden den kleineren ...
  • Bild Eingliederungshilfe Vermögensgrenze (26.11.2017, 03:59)
    möchte in Hamburg eine ASP (früher PPM) nach Paragraph 53 Sgb Xii machen Sie ist 60 Jahre, bekommt keine Grundsicherung, sie lebt von eigener Erwebsunfähigkeitsrente und Unterhalt ihres Mannes.Sie hat ein Vermögen von 12000 Euro + 2500 verliehenden Euro.Dass Sie auf Grund der Höhe ihres Einkommens einen monatlichen Eigenanteil zu ...
  • Bild Essensvermittler - Verträge (18.03.2015, 00:37)
    Hi,jeder kennt inzwischen die zahlreichen Essensvermittler, bei denen man mit Hilfe der Postleitzahl aus verschiedenen Lieferdiensten wählen kann. Wie funktioniert das Ganze rechtlich gesehen? z.B. wie sind die Vertragsbeziehungen zwischen Plattformbetreiber und Lieferdienst ausgestaltet? Bekommt der Lieferdienst einen individuellen Vertrag zugeschickt, in dem Konditionen und Laufzeit formuliert sind und ...
  • Bild Kameraüberwachung in Diskotheken erlaubt ? (28.07.2014, 00:49)
    Wenn in dem Bundesland Hamburg Person A einen Club leitet und an dem Eingang Spielautomaten, darf Person A diese und einen Teil der Diskothek mit einer Kamera überwachen ? Wenn Person B ( als Clubbesucher ) an dem Automaten gewinnt und Person A Person B nicht auszahlen will, hat Person ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (4)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildALG II: Bußgeld oder Geldstrafe als Hartz-4-Empfänger?
    Hartz-IV-Empfänger leben häufig am Existenzminimum. Dürfen gegen sie trotzdem eine Geldstrafe oder ein Bußgeld verhängt werden? Und wie wird das berechnet? Dies erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Bei einem Hartz-IV-Empfänger die eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit begangen besteht das Problem darin, dass er sich in einer ...
  • BildAbmahnung Waldorf Frommer für die Studiocanal GmbH wegen dem Film „Tribute von Panem - Catching Fire“
    Die Münchener Kanzlei Waldorf Frommer verschickt für zahlreiche Rechteinhaber Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen an Filmen oder TV-Serien durch sog. Filesharing. Zu den Mandanten der Kanzlei Waldorf Frommer zählt auch die Studiocanal GmbH . Seit geraumer Zeit mahnt Waldorf Frommer für die ...
  • BildGefährlicher Irrtum - Der Zettel an der Windschutzscheibe nach dem Parkrempler
    Wer kennt diese Situation nicht? In unseren überfüllten Innenstädten und Parkhäusern oder am Samstag vor dem Supermarkt sind Parkplätze knapp. Wer endlich einen Parkplatz gefunden hat, muss in die häufig enge Parklücke mühsam hineinrangieren und übersieht dabei vielleicht, dass das eigene Fahrzeug doch etwas größer ist als gedacht und ...
  • BildDarf man das Handy während der Fahrt in der Hand halten?
    Viele Menschen können sich heutzutage nur schwer von ihrem Mobilfunktelefon trennen. Wer aber beim Autofahren ein Handy aufnimmt, um es zu benutzen, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Das ergibt sich aus § 23 Ia der Straßenverkehrsordnung (StVO). Selbstredend stellen telefonieren oder Nachrichten schreiben eine ...
  • BildWaldorf Frommer und die "Störerhaftung".
    Viele Verbraucher, die von „Waldorf Frommer“ – dem „frommen Waldi“ – Abmahnungen erhalten, berichten uns, sie hätten nichts getan oder seien zum betreffenden Zeitpunkt nicht zu Hause gewesen. Dagegen wendet „Waldorf Frommer“ regelmäßig ein, der Abgemahnte sei in der „Störerhaftung“. Was ist die „Störerhaftung“? ...
  • BildBanken dürfen auch von Unternehmern keine Bearbeitungsgebühren verlangen, Rückforderung jetzt angehen!
    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 4. Juli 2017 (BGH, Urt. v. 04.07.2017, Az. XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16) über die Zulässigkeit formularmäßig vereinbarter Bearbeitungsentgelte bei Unternehmerdarlehen entschieden. Bereits mit einem Urteil aus dem Jahr 2014 (BGH, Urt. v. 28. 10. 2014, ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.