Rechtsanwalt in Hamburg Nienstedten

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Nienstedten (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Nienstedten ist dem Bezirk Altona zugehörig. Er gehört zu den Elbvororten und ist Hamburgs reichster Stadtteil. Das durchschnittliche Einkommen beträgt EUR 150.000 pro Jahr. Dies ist circa 5 Mal mehr als das Hamburger Durchschnittseinkommen. Seit dem Jahr 2000 konnte in diesem Stadtteil ein Einwohnerzuwachs in Höhe von rund 8,2% verzeichnet werden. Damit wächst Hamburg Nienstedten von allen Hamburger Stadtteilen am schnellsten. 7.271 Einwohner wohnen hier auf einer Stadtteilfläche von 4,3 km². Etwa im Jahre 800 gehörte Nienstedten zu Stormarn. Aber erst 1297 wurde es urkundlich erwähnt. Im Gegensatz zu anderen Stadtteilen Hamburgs überstand Nienstedten den Zweiten Weltkrieg nahezu unbeschadet. Nienstedten ist ein grüner Stadtteil und hat mehrere Parks aufzuweisen: der Hirschpark an der Elbe, der Westerpark, der zum Teil im Stadtteil Klein Flottbek liegt und letztlich der Wesselhoeftpark.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Nienstedten

Thunstraße 22
22609 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 81997303
Telefax: 040 81976388

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Nienstedten

Manteuffelstraße 4
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 87083366

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Nienstedten

Christian-F.-Hansen-Str. 47
22609 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 275623
Telefax: 040 27880985

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Nienstedten

Einige Anwälte haben sich neben anderen Dienstleister in Hamburg Nienstedten niedergelassen und vertreten die Bürger in allen rechtlichen Angelegenheiten vor Gericht oder beraten sie bei rechtlichen Fragen. Das Aufgabengebiet eines Rechtsanwalts in Hamburg Nienstedten ist dabei sehr breit gefächert. Vom Mietrecht, über das Verkehrsrecht bis hin zum Wertpapierrecht – wer in Konflikt mit dem Gesetz gerät oder einfach nur eine rechtliche Frage geklärt haben möchte, kann darauf zählen, von einem kompetenten, fachlich ausgerichteten Anwalt aus Hamburg Nienstedten bestens vertreten und beraten zu werden. Sinnvoll ist es in jedem Fall, vor einer Mandatierung ein erstes Beratungsgespräch zu vereinbaren und nach der Erstberatung zu entscheiden, ob man die Angelegenheit dem Anwalt übergeben möchte.

In unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg finden Sie zahlreiche weitere Anwälte und Anwältinnen in Hamburg, die für Sie tätig werden könnten.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Ab August müssen Banken auf Innenprovisionen hinweisen (16.07.2014, 15:45)
    Karlsruhe (jur). Banken müssen ab 1. August 2014 von sich aus auch über sogenannte Innenprovisionen informieren, die sie im Zusammenhang mit der Vermittlung eines Anlageobjekts erhalten. Das gilt unabhängig von der Höhe der Provision, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Montag, 14. Juli 2014, veröffentlichten Grundsatzurteil entschied ...
  • Bild Brennelementesteuer verstößt nicht gegen EU-Recht (05.06.2015, 08:49)
    Luxemburg (jur). Die deutsche Brennelementesteuer versüßt nicht gegen EU-Recht. Die besteuerten Brennelemente sind keine „Energieerzeugnisse“, auf die neben der Umsatzsteuer keine weitere Abgabe erhoben werden darf, urteilte am Donnerstag, 4. Juni 2015, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg (Az.: C-5/14). Ebenso handele es sich nicht um eine verbotene zusätzliche Verbrauchssteuer.Die ...
  • Bild Regulierungsfrist nach Unfall mit ausländischem NATO-Militärfahrzeug beachten (16.11.2017, 15:39)
    Nach einem Unfall mit einem ausländischen Militärfahrzeug eines NATO-Staates müssen Schadenersatzansprüche innerhalb einer Dreimonatsfrist gegenüber der zuständigen Schadensregulierungsstelle des Bundes geltend gemacht werden. Wird diese Frist schuldlos versäumt, kann ein Geschädigter innerhalb von zwei Wochen nach Wegfall des Hindernisses für das Fristversäumnis Wiedereinsetzung in den vorigen Stand beantragen. Wird auch ...

Forenbeiträge
  • Bild Eigentumsrecht (20.08.2017, 13:54)
    nehmen wir an: ein Sextourist fliegt mehrmals jährlich nach Asien und macht dort Fotoaufnahmen nackter Prostituierter.nehmen wir an: Diese Bilder stellt er in Deutschland in ein Freierforum, brennt diese sogar auf CD und verkauft diese erfolgreich.Das Forum argumentiert damit, dass die Mädchen ja volljährig sind und er die Bilder selbst ...
  • Bild Rauchbelästigung vom Nachbarn (24.04.2014, 18:25)
    Da ist der Eigentümer=Nichtraucher (Nr. 1 genannt) einer Eigentumswohnung. Die Zimmer der Eigentumswohnung liegen alle nebeneinander und der Balkon ist vor dem Schlafzimmer. Unter dem Eigentümer haben junge Leute(Nr.2 genannt) vor einiger Zeit die Wohnung gemietet. Einer der beiden raucht auf dem Balkon. Der Rauch steigt nach oben und der ...
  • Bild Vorladung wegen Bestellung im Internet (22.11.2013, 19:15)
    Guten Abend,also, ich habe vor etwa 3 Wochen einen Brief von der Polizei erhalten mit einer Vorladung in der Ermittlungssache: Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetzt mit Cannabis und Zubereitungen am 09.11.2011, 16:46 in Düsseldorf. Vernehmung/Anhörung als Beschuldigter.Vorweg, meine Aussage habe ich verweigert. Vor etwa 2 Jahren habe ich 2 mal im ...
  • Bild Rechtswidrig abgeschleppt? Nur das Fhzg aus der Mitte alle anderen nicht (28.03.2014, 17:41)
    Hallo zusammen,ich habe mal eine lustigen bzw eher nicht so lustigen Fall.Herr Müller aus Hamburg hat falsch geparkt und wurde abgeschleppt. Herr Müller kam Abends von der Arbeit und hat wieder einen von ca. 6 "illegalen" Parkplätze genutzt. Diese liegen in einer Altbaugegend auf einer Straßenkreuzung, diese ist aber so ...
  • Bild Gerichtliche Erzwingung einer strafbewehrten Unterlassungserklärung (31.07.2013, 14:16)
    A hat seine Exfrau B währende der Ehe und auch danach mehrfach beleidigt und wurde dafür bereits zwei mal verurteilt. Auch wurde A schon mehrfach wegen Beleidigungen gegen andere Menschen verurteil, er ist also Wiederholungstäter. A ist zwar stets geständig, zeigt aber ansonsten weder Einsicht noch Reue. Somit ist auch ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDarf der Chef meinen Urlaub einfach streichen?
    Für den Arbeitnehmer ist es wohl die schönste Zeit im Jahr: der Urlaub. Einige nutzen die freie Zeit zwar, um daheim liegengebliebene Arbeit zu erledigen, andere suchen hingegen ihre Entspannung lieber in fremden Städten, am Strand oder in den Bergen, um ihre Seele baumeln zu lassen. Wie ist ...
  • BildWasserschaden durch (geschmolzenen) Hagel – Hagelschaden?
    Im Sommer ziehen immer wieder heftige Gewitter über das Land – teilweise einhergehend mit starkem Hagelfall. Das die Hagelkörner, teils die Größe eines Golfballs erreichend, starke Schäden für Pflanzen, Wellblechdächer oder die Gartendeko anrichten können, ist jedermann bewusst. Das der Hagelfall auch nach Vorbeiziehen des Unwetters noch Schäden anrichtet, ...
  • BildRückzahlung von Fortbildungskosten wegen Kündigung rechtmäßig?
    Wer sich beruflich neu orientieren möchte, hat die Möglichkeit, seinen alten Arbeitsplatz zu kündigen und sich anderweitig auf dem Arbeitsmarkt umzusehen. Was jedoch, wenn man in letzter Zeit an einer Fort- oder Weiterbildung teilgenommen und der Arbeitgeber hierfür die Kosten übernommen hat? Kann der Arbeitgeber seinen Mitarbeiter zu ...
  • Bild Fehlerhafte Widerrufsbelehrung der ING-DiBa – Widerruf noch heute möglich
    Die in Widerrufsbelehrungen verwendete Formulierung: “ … Die Widerrufsfrist beginnt ebenfalls nicht vor Vertragsabschluss zu laufen. Dieser erfolgt am Tag des Eingangs des von Ihnen unterschriebenen Darlehensvertrags bei der ING-DiBa. …” welche die ING-DiBa AG z.B. im Jahre 2010 verwendet hat, ist nach hiesiger ...
  • BildOnline-Handel: Gewährleistungsdauer bei sogenannter B-Ware
    Grundsätzlich unterliegen durch einen Händler verkaufte Sachen einer gesetzlichen Gewährleistungsdauer von zwei Jahren. Diese Gewährleistungsdauer gilt jedoch nach dem Gesetzeswortlaut ausdrücklich nur für neue Sachen. Wird dagegen ein gebrauchter Gegenstand verkauft, so kann der Händler gegenüber dem Verbraucher die Gewährleistung bis auf ein Jahr reduzieren. Doch ab ...
  • BildNotruf Abmahnung jetzt auch gegen Baumgarten Brandt
    JusDirekt hilft sofort, ab 180 €. Die Berliner Rechtsanwaltskanzlei Baumgarten Brandt mahnt aggressiv wegen der illegalen Verbreitung oder dem herunterladen von Filmen und/oder Musiktiteln in Internet-Tauschbörsen ab. Dabei kommt es zunehmend zu Ermittlungspannen. Verbraucher können schnell unschuldig in das Visier der Berliner Kanzlei kommen... ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.