Rechtsanwalt in Hamburg Lemsahl-Mellingstedt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Lemsahl-Mellingstedt (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Lemsahl-Mellingstedt ist dem Bezirk Wandsbek zugehörig. Er wird als eines der Walddörfer bezeichnet. In Hinblick auf die Hamburgische Bürgerschaftswahl ist anzumerken, dass dieser Stadtteil zum Wahlkreis Alstertal-Walddörfer gehört. Auf einer Fläche von 7,9 km ² leben hier ca. 6.540 Einwohner. Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von 828 Einwohnern / km². Der Name Lemsahl entstammt der Bezeichnung lehmiges Sahl, was soviel wie lehmiges Wasserloch bedeutet. Denn hier gab es früher Ziegeleikuhlen, die sich nach und nach wieder mit Wasser füllten. Mellingstedt hingegen erhielt seinen Namen vom Gründer der früheren Siedlungen – Madling oder Melling. Am Rande des Wittmoores, das sich in diesem Stadtteil Hamburgs befindet, sind Grabhügel aus der Stein- und Bronzezeit zu finden. Ebenso macht ein Gedenkstein auf das ehemalige Konzentrationslager Wittmoor aufmerksam. Das Wittmoor selber wird als Naturdenkmal angesehen. Wurde dieses Hochmoor früher zur Torfgewinnung genutzt, ist es heute ein Naturschutzgebiet. Der Wanderweg auf dem alten Lorendamm führt durch das aufgestaute und renaturierte Hochmoor. Das durchschnittliche Einkommen der Einwohner von Lemsahl-Mellingstedt liegt mit € 60.000 deutlich über dem Hamburger Durchschnitt. Auch ist der Ausländeranteil dieses Stadtteils weit unter dem Gesamtdurchschnitt Hamburgs, nämlich bei 8,9% im Gegensatz zu 14,9%.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Lemsahl-Mellingstedt

Lemsahler Dorfstr. 49
22397 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 38671907
Telefax: 040 38671909

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Lemsahl-Mellingstedt

Neben zahlreichen Ärzten, Steuerberatern und anderen Dienstleistern haben sich auch etliche Anwälte in Hamburg Lemsahl-Mellingstedt niedergelassen. Es gibt viele Gründe, einen Rechtsanwalt in Hamburg Lemsahl-Mellingstedt aufzusuchen. Einer davon kann ein familienrechtliches Problem sein wie eine Scheidung. Doch nicht nur bei familienrechtlichen Problemen, auch bei allen anderen rechtlichen Fragen und Konflikten ist ein Anwalt der beste Ansprechpartner. Er wird seinen Mandanten in allen Rechtsfragen umfassend beraten und ihm mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch im Falle einer Verhandlung vor Gericht wird er seinen Mandanten kompetent vertreten und sein Bestes geben, um das Verfahren zu einem bestmöglichen Ausgang zu führen.

Finden können Sie passende Rechtsanwaltskanzleien in Hamburg auch in unserer Hauptkategorie unter Rechtsanwalt Hamburg. Mit einem Anruf oder einer kurzen Mail kann ein Erstgespräch vereinbart werden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild WhatsApp darf vorerst keine Daten an Facebook weitergeben (27.04.2017, 10:35)
    Hamburg (jur). Die Kommunikationsplattform WhatsApp darf Nutzerdaten vorerst nicht einfach an Facebook weitergeben. Bis auf weiteres ist dies in Deutschland nur mit ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers zulässig, wie das Verwaltungsgericht Hamburg in einem am Dienstag, 25. April 2017, bekanntgegebenen Beschluss vom Vortag entschied (Az.: 13 E 5912/16). Es wies damit ...
  • Bild Soldan Moot 2017 – jetzt anmelden! (21.04.2017, 12:11)
    Der Soldan Moot Court gehört an vielen deutschen juristischen Fakultäten zum Programm wie Vorlesungen und Hausarbeiten. Nachdem im vergangenen Jahr 30 Teams von 20 Universitäten teilgenommen haben, erwarten die Veranstalter für dieses Jahr einen neuen Rekord. „Unser Ziel ist es, in diesem Jahr insgesamt 40 Teams zu den mündlichen Verhandlungen ...
  • Bild Verlustreicher selbständiger Zweit-Job erhöht nicht das Elterngeld (31.10.2016, 16:38)
    Kassel (jur). Wer auch nur kurze Zeit neben seiner nichtselbstständigen Tätigkeit einen verlustreichen selbstständigen Job nachgeht, muss unter Umständen Abstriche beim Elterngeld machen. Denn bei solchen sogenannten gemischten Tätigkeiten sind für die Elterngeldberechnung die Einkünfte des letzten Steuerjahres und nicht das unter Umständen höhere Einkommen der letzten zwölf Monate vor ...

Forenbeiträge
  • Bild Kündigung Fitnessstudio aufgrund Umzug (30.01.2015, 16:22)
    Hallo, angenommen A schließt am 29.09.2013 einen 24-monatigen Vertrag in einem Fitnessstudio ab. Am 08.01.2015 zieht A um, meldet sich im 46,8km entfernten Ort um und schickt am 09.01.2015 eine sofortige Kündigung mit Kopie der Meldebescheinigung an das Studio (per Einschreiben, nachweislich zugegangen am 10.01.2015). Außerdem wird die Einzugsermächtigung dadurch ...
  • Bild Flugbuchung über großes Internet Reisebüro mit Sitz in der Schweiz (01.05.2015, 16:49)
    Hallo,was wäre wenn Fritz einen Flug buchen würde von Deutschland nach Chile über Madrid, davon wäre der Zubringer in Eco und die Langstrecke wäre in der First/Biz (wird als First angegeben auf dem Ticket, da aber keine Frist vorhanden ist es Biz).Fritz bucht den Flug, dieser wird auch so ...
  • Bild Onlinespiele und "dazugehörige" Hacks verkaufen, legal? (02.05.2016, 15:56)
    Hallo, nehmen wir an ein Egoshooter kommt ende 2016 auf den Markt, Günter C. ein Coder für Onlinespiele wartet auf das Spiel, um Tage nach dem Release einen Cheat zu verkaufen. 10€ Monatlich um andere Onlinespieler zu "ärgern".Er verdient damit sehr viel Geld und zahlt Steuern.Wäre es dann legal? Cheats ...
  • Bild Kabelabschluss widerrufen wegen Falschberatung (24.09.2015, 13:03)
    Nehmen wir einmal an, das Rentnerehepaar Herr und Frau XY würden in ein Ladengeschäft gehen und sich beraten lassen zu einem Kabelanschluss. Nehmen wir weiterhin an, sie erklären dem Verkäufer, dass ihr TV-Gerät schon über 5 Jahre alt sein und ob das trotzdem passen würde. Der Verkäufer würde sagen, dass ...
  • Bild Radfahrer fährt auf dem Gehweg und verursacht hohen Schaden am KFZ? (01.08.2016, 18:03)
    ... wir nehmen an,einer fahrt von der Hauptstrasse bei Schrittgeschwindigkeit im rechten Winkel über einen Radweg und über einen Gehweg in eine Hofeinfahrt,ist schon zu 1/3 in der Hofeinfahrt, da fährt mit hoher Geschwindigkeit und auf dem Gehweg ein Radfahrer ins Auto ( Zeugen haben dies bestätigt) - nur ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildUrlaub im Karneval: ist Rosenmontag frei?
    Helau und Alaaf! Bald ist es wieder soweit, die Zeit der Jecken und Narren: Karneval, Fasching, Fastnacht. Die Feiertage beginnen bereits mit der Weiberfastnacht und dauern bis Faschingsdienstag. Am Aschermittwoch ist die sog. „fünfte Jahreszeit“ dann wieder vorbei und es beginnt die Wartezeit bis zum nächsten 11.11. (11:11 ...
  • BildMuss man Unterhalt für seine Eltern zahlen?
    Es ist allgemein bekannt, dass Eltern gegenüber ihren Kindern bis zu einem bestimmten Zeitpunkt unterhaltspflichtig sind. diese Unterhaltspflicht bezieht sich sowohl auf den Barunterhalt als auch den Betreuungsunterhalt. Doch wie ist es im umgekehrten Fall: wenn die Eltern bedürftig werden, muss man dann Unterhalt für seine Eltern zahlen? ...
  • BildTaxi – Warteschlange: Muss man immer das erste Taxi in der Reihe nehmen?
    Viele kennen das Problem. Man ist irgendwo unterwegs und braucht ein Taxi. Es ist üblich in das erste Taxi zu steigen. Doch muss man immer das erste in der Reihe nehmen? Und wie ist das, wenn man doch ein anderes nehme möchte und der ...
  • BildZahnmedizinische Versorgung: Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkasse
    Bei der zahnmedizinischen Versorgung kommt es immer wieder zum Streit mit den gesetzlichen Krankenkassen bezüglich der Kostenübernahme. Nach zwei rechtskräftigen Entscheidungen des Bayerischen Landessozialgerichts vom 27.06.2017 dürfen sich die Krankenkassen bei der Beurteilung der Leistungspflicht nur auf Gutachten des Medizinischen Diensts der Krankenkasse (MDK) stützen und können nicht beliebig ...
  • BildMietmängel bei Kugelkäfer in der Wohnung?
    Die meisten Menschen sind nicht gerade begeistert, wenn sie ihre Wohnräume mit Ungeziefer teilen müssen. Ob Kakerlaken, Silberfische, Motten oder Kugelkäfer: schnell entwickeln sich die ungebetenen Gäste zu einer echten Plage. Insbesondere letztere haben sich in den vergangenen Jahren in heimischen Wohnungen immer mehr ausgebreitet und die dortigen ...
  • BildPatient handelt gegen ärztlichen Rat – Kein Anspruch auf Schadensersatz
    Wenn Patienten sich gegen den Rat ihrer Ärzte stellen, kann das nicht nur gesundheitsgefährdend sein, sondern auch den Verlust von Schmerzensgeld- und Schadensersatzansprüchen bedeuten. „Dann muss der behandelnde Arzt oder das Klinikum nicht beweisen, dass es die Behandlung ordnungsgemäß durchgeführt hat. Nach einem Urteil des OLG Hamm kann dann ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.