Rechtsanwalt in Hamburg Langenhorn

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Langenhorn (© Marco2811)

Die Freie und Hanse Stadt Hamburg ist in verschiedene Bezirke eingeteilt. Zum Bezirk Hamburg-Nord gehört unter anderem der Stadtteil Langenhorn. Mit 42.030 Einwohnern und einer Stadtteilfläche von 13,8 km² ergibt sich eine Bevölkerungsdicht von 3.046 Einwohnern pro km². Langenhorn kann einige prominente Einwohner vorweisen bzw. solche, die dort einmal lebten: Helmut Schmidt sowie seine bereits verstorbene Frau Loki, Rodrigo Gonzáles (Bassist der Ärzte), Philip Rösler (ehemaliger Bundeswirtschaftsminister) u.v.m. Auch wenn sich Langenhorn auf den ersten Blick als ein überwiegendes Wohngebiet darstellt, so ist doch viel Industrie zu finden. Neben der Aesklepios Klinik Nord, einem Zusammenschluss der ehemaligen Kliniken Ochsenzoll und Heidberg, sind noch weitere namhafte Unternehmen in Langenhorn ansässig: die Deutschlandzentrale von Europcar, die Deutschlandzentrale von Hermes Logistik, die Konzernzentrale von Nordex SE. Die Einwohner Langenhorns können sich über viel Grün freuen, da sowohl viele Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und eher wenige Hochhäuser das Stadtteilbild prägen. Zudem liegt auf dem Stadtteilgebiet das Naturschutzgebiet des Rothsteinsmoores. Langenhorn hat eine lange Geschichte. Bevor es zu Hamburg zugehörig wurde, war es seit 1332 n.Chr. als Landgemeinde verzeichnet.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Langenhorn
RUGE FEHSENFELD Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Steuerberater
Essener Bogen 23
22419 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 5284030
Telefax: 040 52840310

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Langenhorn
RUGE FEHSENFELD Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Steuerberater
Essener Bogen 23
22419 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 5284030
Telefax: 040 52840310

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Hamburg Langenhorn

Am Ohlmoorgraben 14
22415 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 5332360
Telefax: 040 53323622

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Langenhorn

Stockflethweg 78
22417 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 5276848

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Langenhorn

In der schönsten Wohngegend kann es Ärger mit dem Nachbarn geben. Doch nicht immer lassen sich diese Streitigkeiten friedlich regeln. In diesem Fall ist es von Vorteil, sich an einen Rechtsanwalt in Hamburg Langenhorn zu wenden. Dieser wird seinen Klienten über die möglichen Schritte informieren, die in einem konkreten Fall gegangen werden können. Wenn Sie auf der Suche nach einem Anwalt sind, sollten Sie bei der Wahl bereits im Vorfeld sicherstellen, dass das erforderliche Rechtsgebiet zum Tätigkeitsbereich des Rechtsanwalts in Hamburg Langenhorn zählt. Sollten Sie keine Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg Langenhorn finden, die auf das benötigte Rechtsgebiet spezialisiert ist, finden Sie viele weitere Anwälte in Hamburg unter Rechtsanwalt Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Keine Störerhaftung bei passwortgeschütztem WLAN (24.11.2016, 16:46)
    Der unter anderem für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat hat sich im Zusammenhang mit der Haftung für Urheberrechtsverletzungen mit den Anforderungen an die Sicherung eines Internetanschlusses mit WLAN-Funktion befasst. Die Klägerin ist Inhaberin von Verwertungsrechten an dem Film "The Expendables 2". Sie nimmt die Beklagte wegen des öffentlichen Zugänglichmachens dieses ...
  • Bild Schadensersatz für entgangenen Gewinn des Mieters bei Vereitelung des Vorkaufsrechts? (21.01.2015, 15:36)
    Der Bundesgerichtshof hat sich heute in einer Entscheidung mit der Frage befasst, ob ein Mieter wegen der Vereitelung seines gesetzlichen Vorkaufsrechts (§ 577 BGB) auch Schadensersatz in Höhe des ihm entgangenen Gewinns verlangen kann. Die Klägerin ist seit 1992 Mieterin einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg, die Beklagte ist ...
  • Bild Keine Ausfuhrsubventionen für Tierquäler (05.08.2015, 16:27)
    München (jur). Wer Tieren auf Bahntransporten zu wenige Ruhepausen gönnt, kann keine Ausfuhrsubventionen beanspruchen. Dabei gibt es auch keinen Vertrauensschutz wegen einer früher angeblich unklaren Rechtslage, wie der Bundesfinanzhof in München in einem am Mittwoch, 5. August 2018, veröffentlichten Beschluss entschied (Az.: VII R 63/13).Ein Stuttgarter Agrarhandelsunternehmen hatte im Oktober ...

Forenbeiträge
  • Bild Bafög-Amt will Unterhaltsvorleistung eintreiben (28.04.2013, 17:12)
    Hallo Forum, ich bin nicht sicher, ob das ins Familien- oder ins Sozialrecht gehört. Bitte ggf. verschieben. Es geht um eine strittige Unterhaltsforderung eines Studenten. Das Bafög-Amt ist in Vorleistung gegangen. In einer Überleitungsanzeige an den Vater stellte das Bafög-Amt fest, dass sofern Zweifel am Unterhaltsanspruch bestehen, diese ausschließlich im Rahmen eines Unterhaltsprozesses ...
  • Bild Dashcam und Datenschutz (18.03.2015, 09:15)
    Einen wunderschönen guten TagDas eine Kamera im Auto nicht unproblematisch ist, dass ist bekannt und dass es dazu entsprechende Urteile gibt wohl auch. Mir geht es hier um das Skizzieren eines echten Datenschutzes in einer Kamera. Die Idee ist einfach:Die Kamera streamt nicht nur das Geschehen, sondern der Datenstream wird ...
  • Bild Abmahnung von Privatperson gegen PP wann möglich? (19.07.2010, 18:05)
    Vorwort: Dies ist ein theoretisches Gedankenspiel, aber ich werde mich freuen, wenn man sich ernsthaft daran beteiligt. Denn auch wenn es sich absurd anhört, die Massenabmahnungen von Marions Kochbuch sind ja auch absurd und dennoch legal.1. Kann eine Privatperson eine andere abmahnen und wenn ja, weshalb?2. Wenn ja, inwieweit ist ...
  • Bild Verjährungsfrist bei Zugverspätung (28.11.2016, 09:50)
    Ein Reisender fährt mit einer Zeitkarte in 2014 innerhalb Deutschlands mit einem Zug, der mit über einer Stunde Verspätung ans Ziel ankommt. Er hat dementsprechend Anspruch auf eine Entschädigung vom Beförderer.Die entsprechende Reklamation wird in 2016, sprich vor dem Ablauf der 3-jährigen regelmäßigen Verjährungsfristen (§195 BGB), gemacht.Der Beförderer lehnt allerdings ...
  • Bild Hausverwaltung kommt Pflichten nicht nach (29.04.2016, 08:49)
    Welche Rechte hat ein Eigentümer einer WEG, wenn die Hausverwaltung trotz mehrmaliger Nachfrage keine Rechnungen übersendet, mit der er gegenüber dem FA die haushaltsnahen Dienstleistungen nachweisen kann? Wäre eine Möglichkeit, das Hausgeld einzubehalten? Es könnte ja sein, dass von Seiten der HV keine Rechnungen bezahlt worden sind.
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWas umfassen sogenannte Schönheitsreparaturen und zu was kann der Mieter verpflichtet werden?
    Die meisten Menschen in Deutschland wohnen in Mietwohnungen und kennen das Problem: man zieht in die Wohnung ein oder aus und nicht alles passt. Mal ist die Wandfarbe nicht in Ordnung oder der Boden ist mangelhaft. Wer muss in diesen Fällen die Mängel beseitigen und was darf der ...
  • BildKündigung vom Fitnessstudio: Wann ist eine außerordentliche Kündigung möglich?
    Verträge mit Fitnessstudios laufen bei vielen Bürgern einfach so nebenher: Irgendwann stellt sich für jeden die Frage nach der Kündigungsfrist mit der bitteren Erkenntnis, dass diese noch in monatelanger Ferne liegt. Just in diesem Moment gegen die eigene Recherche bei Google los: Kündigung bei Fitnessstudioverträgen. ...
  • BildMütterrente: Anspruch, Antrag und Höhe
    Zum 01.07.14 wurde die Mütterrente eingeführt. Dadurch haben viele Rentnerinnen die Aussicht auf etwas mehr Rente. Doch wer genau hat einen Anspruch auf die Mütterrente? Und was muss man dafür tun? Die Mütterrente soll zur besseren Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, ...
  • BildHaftantritt: Wann und wie muss man im Gefängnis antreten?
    Was müssen Beschuldigte, die von einem Gericht wegen einer Straftat zu einem Aufenthalt im Gefängnis verurteilt worden sind? Darüber gibt der folgende Ratgeber einen Überblick. Wer in Deutschland wegen der Begehung einer Straftat verurteilt wird, muss normalerweise bei kleineren Delikten nicht mit einer Freiheitsstrafe rechnen. Viele ...
  • BildMietmängel bei Kugelkäfer in der Wohnung?
    Die meisten Menschen sind nicht gerade begeistert, wenn sie ihre Wohnräume mit Ungeziefer teilen müssen. Ob Kakerlaken, Silberfische, Motten oder Kugelkäfer: schnell entwickeln sich die ungebetenen Gäste zu einer echten Plage. Insbesondere letztere haben sich in den vergangenen Jahren in heimischen Wohnungen immer mehr ausgebreitet und die dortigen ...
  • BildCosma-Gold: Anleger können Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden
    Gold genießt seit langer Zeit einen guten Ruf als wertbeständige Geldanlage. Das gilt aber nur, wenn auch der Anbieter von Goldanlage-Modellen seriös ist. Dass dies nicht immer der Fall ist, mussten die Anleger der Cosma-Gruppe leidvoll erfahren.   Am Amtsgericht Karlsruhe wurden am 2. März 2017 die ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.