Rechtsanwalt für Künstlersozialversicherung in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Künstlersozialversicherung vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Mark Franzen gern im Ort Hamburg

Meßberg 1
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 94797981
Telefax: 040 94797983

Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Künstlersozialversicherung berät Sie Herr Rechtsanwalt Michael Huth jederzeit im Ort Hamburg
Ebner Stolz Mönning Bachem
Admiralitätstraße 10
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 370970
Telefax: 040 37097999

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsgebiet Künstlersozialversicherung offeriert gern Herr Rechtsanwalt Ronny Koch aus Hamburg

Adenauerallee 8
20097 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 23518006
Telefax: 040 23518199

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thorsten-Uwe Maack mit Anwaltskanzlei in Hamburg berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen aus dem Rechtsgebiet Künstlersozialversicherung
Kanzlei Geilert & Maack
Moorhof 2 D
22399 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6068860
Telefax: 040 60688688

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Künstlersozialversicherung
  • Bild Die Rolling Stones sind keine Angestellten (27.01.2010, 14:06)
    Der 9.Senat des Landessozialgericht Berlin-Brandenburg in Potsdam hat eine Entscheidung zur Künstlersozialversicherung getroffen, die den Hintergrund der Rolling Stones-Tournee 1998/1999 („Bridge to Babylon Tour“) zu beleuchten hatten (Aktenzeichen: L9 KR 142/03). Streitig war, ob und in welchen Umfang die klagendedeutsche Veranstalterin der Rolling Stones-Konzerte der Jahre 1998 und ...
  • Bild Bank muss für Werbeträger Dirk Novitzki Künstlersozialabgabe zahlen (27.03.2007, 09:37)
    Im Rechtsstreit zwischen der Frankfurter ING-DiBa und der Künstlersozialkasse hat Letztere vor dem 8. Senat des Hessischen Landessozialgerichts einen Erfolg erzielt. Die Darmstädter Richter folgten der Auffassung der Sozialversicherung, die ING-DiBa müsse für Werbespots mit dem Basketballspieler Dirk Novitzki einen fünfstelligen Betrag an die Künstlersozialkasse abführen. Dies gab das Gericht in einem heute veröffentlichten Beschluss ...
  • Bild RTL muss für Juroren von DSDS Künstlersozialabgabe leisten (02.10.2009, 11:45)
    Beitrag Nr. 168040 vom 02.10.2009 RTL muss für Juroren von DSDS Künstlersozialabgabe leisten Der Fernsehsender RTL muss im Rahmen der Honorarzahlung an die Juroren seiner Show "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) auch Beiträge zur Künstlersozialkasse (KSK) leisten. Das hat das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschieden (Az.: B 3 KS 4/08 ...

Forenbeiträge zum Künstlersozialversicherung
  • Bild Welche Krankenversicherung? (27.11.2010, 21:53)
    Frau F ist selbstständig und daher privat krankenversichert. Jetzt hat sie begonnen, nebenher im Internet Texte zu schreiben und verdient sich so etwa 300-400 € im Monat hinzu. Jetzt hat sie gehört, dass dann die Künstlersozialversicherung zuständig ist. Gilt das auch für Frau F? Zudem wird die F in einigen ...
  • Bild Bank muss für Werbeträger Dirk Novitzki Künstlersozialabgabe zahlen (27.03.2007, 09:37)
    Im Rechtsstreit zwischen der Frankfurter ING-DiBa und der Künstlersozialkasse hat Letztere vor dem 8. Senat des Hessischen Landessozialgerichts einen Erfolg erzielt. Die Darmstädter Richter folgten der Auffassung der Sozialversicherung, die ING-DiBa müsse für Werbespots mit dem Basketballspieler Dirk Novitzki einen fünfstelligen Betrag an die Künstlersozialkasse abführen. Dies gab das Gericht in einem heute veröffentlichten Beschluss ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.