Rechtsanwalt in Hamburg: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Hamburg: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)

Das Insolvenzrecht ist ein extrem kompliziertes Rechtsgebiet. Geregelt ist das Insolvenzrecht in der InsO (Insolvenzordnung). Grenzüberschreitende Insolvenzen sind in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO) geregelt. Gleich ob bei einer Privatinsolvenz oder bei einer Unternehmensinsolvenz, immer verfolgt das Insolvenzverfahren zwei Ziele: entweder die Insolvenz wird in geordnetem Rahmen abgewickelt oder aber die Liquidität wird wieder hergestellt. Durch eine faire Aufteilung der Insolvenzmasse sollen die Forderungen der Gläubiger im Insolvenzverfahren so gut als möglich befriedigt werden. In gleichem Zuge soll für den Schuldner das finanzielle Existenzminimum gewährleistet sein. Die Restschuldbefreiung steht am Ende einer Privatinsolvenz. Vorausgesetzt, der Schuldner hat sich in der Wohlverhaltensphase richtig verhalten. Handelt es sich um eine Unternehmensinsolvenz, steht am Ende der Insolvenz die vollständige Auflösung des Unternehmens oder u.U. ein Neuanfang.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht vertritt Sie Rechtsanwaltskanzlei STEINWACHS jederzeit vor Ort in Hamburg
***** (5)   1 Bewertung
STEINWACHS
Hallerstr. 89
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 415371170
Telefax: 040 4153711717

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Birgit Naefken berät zum Gebiet Insolvenzrecht engagiert im Umkreis von Hamburg
Naefken Rechtsanwaltskanzlei Bürogemeinschaft
Steintwietenhof 2
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41429737
Telefax: 0322 21940429

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dirk Scharninghausen berät Mandanten zum Insolvenzrecht jederzeit gern in der Nähe von Hamburg
Riverside Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Große Bleichen 31
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22864330
Telefax: 040 228643399

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Schwerpunkt Insolvenzrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Henning Sämisch (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Kanzleisitz in Hamburg
S | H | N | F Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Insolvenzverwalter
Weidestraße 134
22083 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 650390
Telefax: 040 65039199

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Gabriele Renken-Röhrs bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich Insolvenzrecht engagiert in der Umgebung von Hamburg
Kanzlei-Renken-Roehrs
Feldbrunnenstraße 42
20148 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4418070
Telefax: 040 44180720

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Stephan Daniel Czernetzki mit Rechtsanwaltsbüro in Hamburg hilft als Anwalt Mandanten engagiert bei Rechtsfällen im Bereich Insolvenzrecht

Neuer Wall 61
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 35715955
Telefax: 040 35715956

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Thomas Heissner mit Kanzleisitz in Hamburg unterstützt Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen mit dem Schwerpunkt Insolvenzrecht
Heissner & Struck Rechtsanwälte
Hudtwalckerstraße 11
22299 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41305380
Telefax: 040 4802332

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Dr. Maren Augustin (Fachanwältin für Insolvenzrecht) mit Anwaltskanzlei in Hamburg berät Mandanten jederzeit gern juristischen Themen aus dem Bereich Insolvenzrecht
Kanzlei Brennecke & Partner
Neß 1
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 650620100
Telefax: 040 650620101

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Insolvenzrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Ralf Schröder mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
Kanzlei Haugk & Partner
Alfredstraße 1
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2530690
Telefax: 040 25306929

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Gebiet Insolvenzrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Peter Mook (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
Kanzlei Dr. Mook, Löhmann-Mook
Deichstr. 11
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 367464
Telefax: 040 371250

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Insolvenzrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Klaus Honorarprof Pannen persönlich vor Ort in Hamburg
DR. PANNEN RECHTSANWÄLTE
Neuer Wall 25 / Schle
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 320857120
Telefax: 040 320857143

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsbereich Insolvenzrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Thorsten Krause mit Kanzlei in Hamburg
Brinkmann & Partner
Sechslingspforte 2
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22667862
Telefax: 040 22667888

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Robert Derlich persönlich in Hamburg

Blesshuhnweg 6 a
22547 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 84053471
Telefax: 040 84053472

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Olaf von Gadow bietet anwaltliche Vertretung zum Insolvenzrecht gern im Umland von Hamburg
Kanzlei REME Rechtsanwälte
Ballindamm 26
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3252990
Telefax: 040 327569

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Insolvenzrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Uwe Bendig gern im Ort Hamburg
Winter & Erdtmann
Dockenhudener Straße 20
22587 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8668860
Telefax: 040 86688668

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich Insolvenzrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Klaus Thiedig persönlich in Hamburg
c/o Kanzlei Krohn Rechtsanwälte
Esplanade 41
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 356100
Telefax: 040 35610180

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsbereich Insolvenzrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Volker Höpfl mit Anwaltsbüro in Hamburg
Dr. Hans Jürgen Burschberg & Par
Neumünstersche Str. 14
20251 Hamburg
Deutschland

Telefax: 040 342712

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Insolvenzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Kurt-Georg Herzog engagiert in der Gegend um Hamburg

Steckelhörn 11
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 84050990
Telefax: 040 840509911

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dipl.-Jur. Peter Gajek in Hamburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv bei ihren juristischen Fällen mit dem Schwerpunkt Insolvenzrecht

Große Bleichen 8
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 35006188
Telefax: 040 35006176

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Insolvenzrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Dr. Marcus Backes mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
Schwemer Titz Tötter
Gertrudenstr. 3
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 303010
Telefax: 040 30301111

Zum Profil
Bei Rechtsfällen im Insolvenzrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Volker Honorarprof Römermann kompetent in Hamburg
Römermann Rechtsanwälte AG
Ballindamm 38
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 300619340
Telefax: 040 300619341

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Thies Goldner berät Mandanten zum Bereich Insolvenzrecht kompetent im Umkreis von Hamburg
Norton Rose Fulbright (Germany) LLP
Bleichenbrücke 10
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 9707990
Telefax: 040 970799111

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Insolvenzrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Philipp-Alexander Wagner jederzeit in der Gegend um Hamburg
Grützmacher, Gravert, Viegener
Herrengraben 3
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3696330
Telefax: 040 36963333

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Schwerpunkt Insolvenzrecht erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Dr. Kirsten Mäurer (Fachanwältin für Insolvenzrecht) mit Kanzlei in Hamburg
Wiegel Ihde Ekrutt + Partner
Jungfernstieg 1
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3232830
Telefax: 040 32328310

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Viktor von Websky (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit RA-Kanzlei in Hamburg hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfragen im Schwerpunkt Insolvenzrecht
Kanzlei Schomerus & Partner
Deichstr. 1
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3760100
Telefax: 040 37601199

Zum Profil

Seite 1 von 3:  1   2   3

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Hamburg

Ein Rechtsanwalt für Insolvenzrecht ist der beste Ansprechpartner bei Fragestellungen rund um die Verbraucherinsolvenz

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Hamburg (© h_lunke - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Hamburg
(© h_lunke - Fotolia.com)

Hat man Schulden, dann bedeutet dies nicht unweigerlich, dass gleich eine Privatinsolvenz bzw. Regelinsolvenz droht. Droht eine Insolvenz, dann ist es eine gute Idee, so schnell als möglich eine Schuldnerberatung aufzusuchen. Der ideale Ansprechpartner ist hier ein Anwalt. Hamburg bietet einige Anwälte und Anwältinnen im Insolvenzrecht, die ihren Mandanten bei allen rechtlichen Problemen im Insolvenzrecht kompetent zur Seite stehen. Ein Rechtsanwalt zum Insolvenzrecht aus Hamburg wird seinen Mandanten beraten und auch Fragen zum Beispiel bezüglich der Pfändungsfreigrenzen und der Pfändungstabelle fachkundig beantworten. Auch wenn bereits der „Ernstfall“ eingetreten ist und zum Beispiel eine Pfändung des Lohns erfolgt ist, ist der Anwalt oder die Anwältin die beste Kontaktperson. Er bzw. sie kennt sich in aller Regel auch gut im Zwangsvollstreckungsrecht aus. Liegt eine Überschuldung vor, dann wird der Rechtsanwalt in der Regel zunächst einen Schuldenbereinigungsplan erstellen und zur Schuldenbereinigung das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege leiten. Ziel des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens ist es, das Schuldenproblem ohne ein offizielles Insolvenzverfahren zu lösen. Scheitert der außergerichtliche Schuldenvergleich bzw. Gläubigervergleich, wird das Insolvenzgericht das Insolvenzverfahren eröffnen. Das Insolvenzgericht bestimmt den Insolvenzverwalter, der in der Verbraucherinsolvenz auch als Treuhänder bezeichnet wird. Der Treuhänder hat dafür zu sorgen, dass das Vermögen gerecht unter den Gläubigern verteilt wird. Ferner überwacht er die monatlichen Zahlungen des Schuldners.

Droht Ihrem Unternehmen eine Zahlungsunfähigkeit? Kontaktieren Sie frühzeitig einen Rechtsanwalt für Insolvenzrecht

Aber nicht nur private Personen, sondern vor allem auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich einen Rechtsanwalt zum Insolvenzrecht in Hamburg kontaktieren, denn Insolvenzverschleppung ist eine Straftat. Setzen sich Unternehmer frühzeitig mit der finanziellen Krise auseinander, kann schon im Vorhinein eine Rechtsanwaltskanzlei für Insolvenzverwaltung mit der Erstellung eines Insolvenzplans beauftragt werden. Liegt schon ein Insolvenzplan bei Abgabe des Insolvenzantrags vor, wird dies ein angestrebtes Insolvenzplanverfahren in der Regel deutlich beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan bei Insolvenzanmeldung noch nicht vorhanden, kann der Anwalt dabei helfen, ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Alternativ kann der Rechtsanwalt möglicherweise erreichen, eine Insolvenz durch Restrukturierung abzuwenden.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Jeder fünfte Rechtsanwalt ist Fachanwalt (25.06.2007, 08:46)
    Nachfrage nach anwaltlicher Qualifikation wächst: Erneuter Anstieg der Fachanwälte im vergangenen Jahr Bundesrechtsanwaltskammer, Berlin. Auch im vergangenen Jahr ist die Zahl der Fachanwälte gegenüber dem Vorjahr erneut angestiegen. Zum 1.1.2007 gab es in der Bundesrepublik insgesamt 27.953 Fachanwälte. Das entspricht einer Quote von fast 20 % und einem Zuwachs gegenüber dem ...
  • Bild Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung (22.08.2008, 13:26)
    Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung begrüßt 1.000. Mitglied Piepenburg: Sanierungsgedanke gewinnt an Bedeutung Berlin (DAV). Die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) begrüßt ihr 1.000. Mitglied. Die Arbeitsgemeinschaft ist ein Zusammenschluss von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten aus dem gesamten Bundesgebiet, deren berufliches Interesse sich besonders dem Insolvenzrecht und der Sanierung widmet. „Ein wesentliches ...
  • Bild BGH erweitert Haftung von Steuerberatern bei Falschberatung über die Insolvenzantragspflicht (17.09.2012, 09:36)
    Vor kurzem entschieden die Richter in Karlsruhe (BGH: Urteil vom 14.06.2012 - IX ZR 145/11) zuungunsten von Steuerberatern, die Kapitalgesellschaften in Insolvenzfragen beraten. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Die Gesellschafter und der Geschäftsführer können in den Schutzbereich des zwischen ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Orderschuldverschreibung (14.01.2013, 22:45)
    Hallo, Ich versuche es noch mal in dieser Rubrik-vielleicht war ich im Insolvenzrecht doch nicht richtig Angenommen eine Person hat eine Orderschuldverschreibung in eine KGaA mit Bezifferung von OSVKL;WKN und ISIN. Diese ist über einen längeren Zeitraum mit Auszahlung der Summe X festgelegt. Alles ist nach Aussagen der BaFin Rückmeldepflichtig und ...
  • Bild Wohlverhaltensphase (20.01.2008, 10:11)
    hallo geht um eine kleine streitfrage in bezug auf die pflichten in der wohlverhaltensphase. nehmen wir mal an das insolvenzverfahren ist angelaufen. darf die betreffende person während der wohlverhaltensphase neue schulden machen? kann eine neuverschuldung innerhalb dieser zeit zur beendigung des insolvenzverfahrens führen?
  • Bild Frage zum Insolvenzrecht (Zwangsausgleich) (20.12.2007, 14:27)
    Hallo, ich habe eine Frage die das Insolvenzrecht betrifft. Welche Vorrausetzungen muss man erfüllen um eine gerichtliche Bestätigung des Zwangsausgleiches zu erlangen? Freundliche Grüße Maxle
  • Bild Aufrechnung aus zwei Verträgen (08.07.2012, 09:59)
    A hat mit dem Energieversorger B zwei Verträge abgeschlossen. Der Energieversorger geht pleite, die Insolvenz wird eröffnet. A bekommt die Mitteilung, daß aus dem einen Vertrag eine Forderung resultiert, aus dem anderen ein Guthaben. Setzt aber gleichzeitig hinzu, daß aus insolvenzrechtlichen Gründen eine Aufrechnung nicht möglich sei. Ist das richtig? Vielen ...
  • Bild Ratenhauskauf/Insolvenz (10.02.2011, 18:41)
    Der Sachverhalt : Die Eigentümerin hatte den Grundbesitz bzw. die darauf stehenden Räumlichkeiten vermietet, wobei es sich um Mietnomaden gehandelt habe! Jedenfalls befand sich das gesamte Objekt nach dem Auszug der Mietnomaden in einen nicht mehr bewohnbaren Zustand. In dieser Situation bin ich ins Spiel gekommen und habe Interesse bekundet, ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (21)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildZweimal gezahlt und am Ende vielleicht selber pleite? - Die Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO
    Immer mehr Unternehmer, gerade im Bereich der KMU, kennen das: Erst wird bestellte Ware geliefert und ggf. eingebaut, dann wird vom Kunden nur schleppend, etwa nach vorheriger Mahnung oder Ratenzahlungsvereinbarung gezahlt, und zum Schluss besteht noch die Gefahr, alles an einen Insolvenzverwalter zurückbezahlen zu müssen. Der Lieferant hat dann ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.