Rechtsanwalt in Hamburg Hohenfelde

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Hohenfelde (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Hohenfelde befindet sich zwischen den Stadtteilen St. Georg und Uhlenhorst. Im Osten wird er von Borgfeld und Eilbek begrenzt. Er ist an der Außenalster gelegen. Auf 1,1 km² leben hier ca. 9.149 Menschen. Geschichtlich ist Hohenfelde bis ins 13. Jahrhundert zurück zu verfolgen. Unter anderem befinden sich die Sechslingspforte und das Lübecker Tor in diesem Stadtteil, die als Passierpunkte in den Wallanlagen dienten. Der Ausbau des Wohnungsausbaus in Hohenfelde wurde durch den großen Hamburger Brand im Jahre 1842 begünstigt. Hierbei verbrannten rund ein Drittel aller Altstadt-Häuser. Ab 1839 fuhren Pferdeomnibusse von Hohenfelde bis zum Wandsbeker Zoll. Später wurden auch Verbindungen nach St. Pauli eingerichtet. Im Zweiten Weltkrieg wurde Hohenfelde zu fast 70% zerstört. Wasser, Strom oder Gas waren zeitweilig nicht vorhanden. Es wurden Straßenbäume zum Heizen gefällt. Die noch intakten Wohnungen waren überbelegt. Viele Bewohner mussten in andere Stadtteile evakuiert werden. Durch den Wiederaufbau bis 1960 hat sich das Stadtteilbild Hohenfeldes stark verändert. Heute ist Hamburg Hohenfelde ein belebtes Viertel, in dem sich auch zahlreiche Dienstleister angesiedelt haben.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Hohenfelde
Brinkmann & Partner
Sechslingspforte 2
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22667862
Telefax: 040 22667888

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hohenfelde
Rechtsanwälte Hamburg-Ost
Hohenfelder Straße 17
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 25490800
Telefax: 040 25493431

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hohenfelde
Rechtsanwälte Hamburg-Ost
Hohenfelder Str. 13
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 25490800
Telefax: 040 25493431

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hohenfelde
Kanzlei Haugk & Partner
Alfredstraße 1
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2530690
Telefax: 040 25306929

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Hohenfelde

Uhlandstr. 38a
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2201036
Telefax: 040 2204797

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hohenfelde
Kanzlei Dr. Scheffler & Partner
Ifflandstr. 81-83
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2271400
Telefax: 040 22714099

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hohenfelde
Kanzlei Peters Pelka Wolff
Hohenfelder Str. 20
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2516702
Telefax: 040 2503540

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hohenfelde
Kanzlei Brinkmann & Partner
Sechslingspforte 2
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 226677
Telefax: 040 22667888

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Hohenfelde
Kanzlei Leimbach Rechtsanwälte
Schottweg 5
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2294630
Telefax: 040 22946318

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Hamburg Hohenfelde

Auch einige Anwälte haben sich hier mit einer Kanzlei niedergelassen. Gerade die Beratung und Vertretung in Familienangelegenheiten gehört bei einem Rechtsanwalt in Hamburg Hohenfelde zu den alltäglichen Aufgaben. Hierzu zählen neben Erbangelegenheiten, das Erstellen von Testamenten auch das Verfassen von Eheverträgen. Auch bei Ehescheidungen und damit verbundenen Fragen bezüglich des Kindesunterhaltes oder Ehegattenunterhaltes sind die Hilfe und der Rat eines Anwalts in Hamburg Hohenfelde gefragt.

Wenn Sie einen Anwalt suchen, dann finden Sie unter Rechtsanwalt Hamburg viele weitere Anwälte in Hamburg und können über die bereitgestellten Kontaktdaten schnell ein erstes Beratungsgespräch vereinbaren.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Keine Flüchtlinge im besonders geschützten Wohngebiet (02.06.2015, 09:21)
    Hamburg (jur). Im noblen Hamburger Stadtteil Harvesterhude wird vorläufig kein Wohnheim für Flüchtlinge und Wohnsitzlose gebaut. Das Hamburgische Oberverwaltungsgericht (OVG) hat den vorläufigen Baustopp in einem am Montag, 1. Juni 2015, veröffentlichten Beschluss bestätigt (Az.: 2 Bs 23/15). Denn bei dem geplanten Flüchtlingswohnheim handele es sich nicht um eine „Wohnnutzung ...
  • Bild Soldan Moot 2017 – jetzt anmelden! (21.04.2017, 12:11)
    Der Soldan Moot Court gehört an vielen deutschen juristischen Fakultäten zum Programm wie Vorlesungen und Hausarbeiten. Nachdem im vergangenen Jahr 30 Teams von 20 Universitäten teilgenommen haben, erwarten die Veranstalter für dieses Jahr einen neuen Rekord. „Unser Ziel ist es, in diesem Jahr insgesamt 40 Teams zu den mündlichen Verhandlungen ...
  • Bild EBS Law School gewinnt DLA Piper als Kooperationspartner (17.08.2016, 13:54)
    Oestrich-Winkel/Wiesbaden, 17. August 2016 | Die international renommierte Wirtschaftskanzlei DLA Piper wird Partner der EBS Law School. Die Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft beginnt mit Wirkung zum 01. September 2016 und zielt auf gemeinsame Recruiting-Aktivitäten sowie praxisnahe Angebote für Studierende. Inhaltlicher Schwerpunkt der Zusammenarbeit wird das Fachgebiet Compliance sein.„Wir freuen ...

Forenbeiträge
  • Bild Vorzeitiger Auszug - Was darf der Vermieter (04.05.2014, 22:02)
    Hallo! Es gibt ja immer wieder Streit zwischen Mieter und Vermieter, wenn der Mieter noch in der Wohnung wohnt. Mich würde aber mal interessieren was der Vermieter darf, wenn man Miete zahlt aber nicht mehr in der Wohnung wohnt. Nehmen wir einmal folgendes an. Ein Mieter muss wegen seinem Job z.B. von ...
  • Bild Kündigung Kita Betreuungsvertrag Hamburg (29.11.2017, 11:34)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Eltern bringen Kind öfters in Absprache mit Erziehern und vorheriger telefonischer Ansage später zu einer Hamburger Kita, weil seine Brille abends verbiegt und morgens erst ab 9:00 vom Optiker repariert werden kann. Kind muss lt. ärtzlichem Attest Brille permanent tragen, da sonst bleibende gesundheitliche ...
  • Bild Tarifvertrag nicht einsehbar (09.02.2015, 18:40)
    Liebe Forum-Mitglieder,angenommen, in einer großen Firma existiert ein geltender Tarifvertrag, auf dem die Arbeitsverträge beruhen. Die Firma hat Beschäftigte in ganz Deutschland.Nun möchte der Arbeitnehmer XY den Tarifvertrag gern einsehen, da es in der Abrechnung bereits mehrmals zu Unstimmigkeiten kam. Im Internet ist er nicht auffindbar, die unmittelbaren Vorgesetzten können ...
  • Bild BTMG & Erkennungsdienstliche Behandlung (17.02.2011, 15:50)
    Mal angenommen, Person A hat keinen Personalausweis mehr (gestohlen und angezeigt), ca 6g Cannabis in den Taschen, Person B ist "normal" (ohne alles, somit aus dem Geschehen) Nun werden A&B von zwei Beamten aufgegriffen, wegen angeblicher Graffiti. Die Personalien werden überprüft und A hat nur einen aktuellen Studentenausweis (mit Bild, aber ...
  • Bild Garage als Keller? (19.11.2014, 20:46)
    Hallo Comunity,folgender fiktiver Sachverhalt mit bitte um Kommentare.Zu einem Zweifamilienhaus gehört ein Anbau bzw. handelt es sich um mehrere umgebaute Garagen. Der Anbau verfügt über eine Garage, eine Waschküche, einen Hauswirtschaftsraum, einen Heizungsraum und einen Abstellraum. Waschküche, Hauswirtschaftsraum und Heizungsraum sind Gemeinschaftsräume. Der Abstellraum wird mit Wohnung A. Vermietet und ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildBAG: Keine Kürzung des Urlaubs bei Wechsel von Voll- in Teilzeitbeschäftigung
    Mit Urteil vom 10.02.2015 entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG), dass der Urlaubsanspruch beim Wechsel von einer Voll- in eine Teilzeitbeschäftigung nicht gekürzt werden darf (AZ.: 9 AZR 53/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Das gilt wohl jedenfalls dann, wenn der Arbeitnehmer vor ...
  • BildArbeitsrecht und Resturlaub: können Urlaubstage verfallen?
    So ergeht es vielen Arbeitnehmern im Laufe ihres Berufslebens irgendwann einmal: Die Monate vergehen wieder wie im Fluge und am Ende des Kalenderjahres sind noch einige Urlaubstage offen. Ob in der vergangenen Zeit besonders viel zu tun war oder man selbst keine Urlaubspläne konkretisieren konnte – in diesem Fall ...
  • BildAb wann dürfen Kinder vorne sitzen beim Autofahren?
    Viele Eltern fragen sich, ob sie ihre Kinder bei der Fahrt mit dem Auto auch vorne sitzen lassen dürfen. Wie die rechtliche Situation aussieht, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Mit zunehmendem Alter wollen Kinder häufig auch mal auf dem Beifahrer Sitz Platz nehmen. Dieser Wunsch ist ...
  • BildAlkohol und Radfahren – was ist für Radfahrer erlaubt?
    Radfahrer, die zu viel Alkohol getrunken haben, müssen mit schweren Folgen rechnen. Dazu gehört unter Umständen der Entzug der Fahrerlaubnis. Worauf Sie achten müssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer als Radfahrer glaubt, dass er - anders als ein Autofahrer - nicht auf seinen Konsum ...
  • BildSommer, Sonne, Grillen - Streit mit den Nachbarn
    Der Som­mer kommt und mit ihm die Stre­it­igkeiten mit den lieben Nach­barn - eine kleine Über­sicht, was man darf und was nicht: 1) Garten(mit)benutzung ist bei einer Woh­nung dann erlaubt, wenn es aus­drück­lich im Mietver­trag steht. In einem Ein­fam­i­lien­haus (gemietet) ist die Erlaub­nis immer vorhan­den bzw. der Garten mit­gemietet, es ...
  • BildWas bedeutet eigentlich Schrittgeschwindigkeit?
    Als Straßenverkehrsteilnehmer stößt man immer wieder auf den Begriff „Schrittgeschwindigkeit“ oder in verkehrsberuhigten Zonen, an Haltestellen von Schulbussen oder des Linienverkehrs auf die Aufforderung „Schrittgeschwindigkeit fahren“. Eine gängige Bezeichnung für ein langsames Tempo – doch was bedeutet eigentlich Schrittgeschwindigkeit konkret? Was versteht man unter Schrittgeschwindigkeit? ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.