Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-West

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Hoheluft-West (© Marco2811)

Der Stadtteil Hoheluft der Freien und Hansestadt Hamburg besteht genau genommen aus 2 Zonen: Hoheluft-West und Hoheluft-Ost. Vor 1939 gehörte die Zone Hoheluft-West genau wie Hoheluft-Ost zu dem Stadtteil Eppendorf. Dann jedoch wurde sie zum Bezirk Eimsbüttel eingegliedert, dem Hoheluft-West immer noch zugehörig ist. Ein eigenständiges Dorf ist Hoheluft-West also nie gewesen. Jedoch hatte es eine gewisse Position als Grenzstätte in Hinblick auf das angrenzende, holsteinische Lokstedt inne. Das Gebiet südlich der Gärtnerstrasse war bis weit ins 19. Jahrhundert Weideland. Nördlich davon stand im Kätnerkamp den Kätnern Acker- und Gartenland zur Verfügung. Ab 1870 wurden diese Flure nach und nach in Wohngebiete verwandelt. Das „Generalsviertel“ wurde bereits damals von Einfamilienhäusern geprägt. Nördlich der Gärtnerstrasse jedoch formierten sich zahlreiche Etagenhäuser. Ihre Besonderheit waren die nach hinten herausgehenden Terrassen und Passagen. So entstand das sehr dicht bewohnte Gebiet. An seinen Rändern siedelte sich Industrie an wie beispielsweise Beiersdorf, eine Tabakfabrik und eine Brauerei.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-West
Heuser & Scheffler Rechtsanwälte
Wrangelstraße 111
20253 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4224161
Telefax: 040 4224166

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-West
Heuser & Scheffler Rechtsanwälte
Wrangelstraße 111
20253 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 4224161
Telefax: 040 4224166

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-West

Gneisenaustraße 41
20253 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 42101183
Telefax: 040 42101184

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Hoheluft-West

Auch einige Rechtsanwälte haben sich in diesem Hamburger Stadtteil niedergelassen. Der Rechtsanwalt in Hamburg Hoheluft-West kann sich dabei über ein breites Aufgabenfeld freuen. Neben den alltäglichen Aufgaben wie Familienrechtsangelegenheiten, Mietfragen und Arbeitsrechtsproblemen kommen in einer dicht besiedelten Gegend wie dieser auch Fragen bezüglich des Bankenrechts, des Ausländerrechts oder aber auch des Denkmalschutzrechtes auf ihn zu. Aufgrund seiner umfangreichen Ausbildung jedoch ist es ihm möglich, jeden Klienten kompetent zu beraten und zu vertreten, sollte ein Fall tatsächlich bis vor Gericht gelangen. Jedoch wird grundsätzlich versucht, dies zu vermeiden. Somit sollen die Gerichte entlastet werden, damit nur wirklich schwerwiegende Fälle dort intensiv verhandelt werden können. Die Kontaktdaten vieler weiterer Anwälte, die im Stadtbereich Hamburg mit einer Anwaltskanzlei ansässig sind, finden Sie unter Rechtsanwalt Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild BGH klärt Zulässigkeit von Eizellenspendenwerbung in Deutschland (08.10.2015, 16:44)
    Der unter anderem für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshof hat heute entschieden, dass kein wettbewerbsrechtlicher Unterlassungsanspruch besteht, wenn für Vorbereitungshandlungen für eine Eizellspende in Deutschland geworben wird. Der Beklagte ist ein an einem Institut für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie in der Tschechischen Republik tätiger Facharzt für Gynäkologie und Frauenheilkunde. ...
  • Bild Betriebsblockade ist nicht vom Streikrecht umfasst (16.06.2016, 08:52)
    Berlin (jur). Streikende Arbeitnehmer dürfen nicht die Zufahrt zu dem bestreikten Betrieb blockieren. Dies ist vom Streikrecht nicht mehr gedeckt, befand am Mittwoch, 15. Juni 2016, das Landesarbeitsgericht (LAG) Berlin-Brandenburg in Berlin (Az.: 23 SaGa 968/16). Es untersagte damit der IG Metall eine Blockade der Klenk Holz AG im brandenburgischen ...
  • Bild Datenschutz-Grundverordnung meistern - Technik trifft Recht (28.09.2017, 15:37)
    Die Wirtschaftskanzlei Dentons und die IT-Experten von Prevolution erläutern in einer Veranstaltungsreihe die rechtlichen und technischen Herausforderungen und stellen konkrete Lösungskonzepte vor.Hamburg, 28.09.2017 - Prevolution, Spezialist für integriertes Service- und Information-Management, führt gemeinsam mit der internationalen Wirtschaftskanzlei Dentons eine Veranstaltungsreihe zur Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) durch. In der Veranstaltung an ...

Forenbeiträge
  • Bild Kreditkarten Forderung (06.08.2015, 15:00)
    Ich habe eine Frage.Nehmen wir mal an eine Person hat im im April 2015 von einem Inkassounternehmen eine Forderung erhalten über eine angeblich nicht bezahlte Kreditkarten-Rechnung einer Bank. Diese fiktive Person meint dabei handelte es sich um eine Maestro-Karte (monatliche Rechnung bzw. Zahlung der angelaufenen Nutzungen). Zu dem Zeitpunkt bis ...
  • Bild Bienen auf dem Balkon von Mietwohnung halten (21.01.2016, 12:20)
    Angenommen, A möchte in seiner Mietwohnung im 4. OG einen Bienenschwarm als Hobby auf dem Balkon halten. Die dafür benötigte Box ist am Geländer befestigt und ragt in den Balkon hinein, nicht darüber hinaus. Eine schriftliche Zustimmung der Vermieterin liegt vor.Dürfen sich die Nachbarn beschweren?Was sind die rechtlichen Voraussetzungen, damit ...
  • Bild Fahrräder auf eigenem PKW-Stellplatz (10.06.2014, 08:37)
    Hallo zusammen, mal angenommen Mieter A hat im Mietvertrag zwei PKW-Stellplätze gemietet, die direkt neben der Wohnung liegen und ganz offensichtlich zur angemieteten Wohnung gehören, ist es ihm dann erlaubt auf einem dieser Stellplätze eine kleine Fahrradgarage abzustellen? Es wird angenommen, dass diese Fahrradgarage, ähnlich wie ein Zelt, nicht größer ist ...
  • Bild Wirksamkeit einer Kleinreparaturklausel (25.05.2011, 15:10)
    Hallo, angenommen, die Kleinreparaturklausel in einem Mietvertrag lautet wie folgt: Der Mieter verpflichtet sich, im Einzelfall kleine Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten innerhalb der Wohnräume bis zu einem Betrag von 100€ zu tragen und dem Vermieter die anfallenden Kosten zu erstatten, ohne dass es auf sein Verschulden ankommt. Diese Verpflichtung beschränkt sich auf die ...
  • Bild Tafel-Lebensmittel = geldwerter Vorteil? (20.12.2013, 04:45)
    Grundsätzliche Frage: Dürfen bei ALG II-Bezug die von der Tafel erhaltenen Lebensmittel als geldwerter Vorteil, z. B. mit vom Sachbearbeiter subjektiv geschätzten 20,-- EUR wöchentlich/ 80,-- EUR im Monat, einfach von den Leistungen abgezogen werden?
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildLeiharbeit - Kündigungsschutz ausnahmsweise doch!
    Leiharbeit - Kündigungsschutz ausnahmsweise doch! Das Arbeitsgericht Mönchengladbach hat entschieden, dass Leiharbeitsfirmen Ihre Mitarbeiter nicht beliebig kündigen können. Das Kündigungsschutzgesetz kann auch auf Leiharbeitsverhältnisse anwendbar sein, so das Gericht. Die fehlende Einsatzmöglichkeit des Leiharbeitnehmers rechtfertige noch keine Kündigung.. Vielmehr sind die Rahmenbedingungen zu ...
  • BildZum Umfang der Verkehrssicherungspflicht in einem Baustellenbereich
    Der Schutz der auf einer Baustelle zu beachtenden Verkehrssicherungspflichten ist auf jene Personen beschränkt, die sich dort berechtigterweise aufhalten. Unbefugten Besuchern genügt der Baustellenbetreiber bereits durch das mittels Absperrschranken und entsprechender Beschilderung verhängte Betretungs- bzw. Durchfahrtsverbot. Dies hat das Oberlandesgericht Hamm mit Beschluss vom 29.10.2013 – 9 ...
  • BildKinderwagen im Treppenhaus oder Flur abstellen – geht das?
    Mieter in Mehrfamilienhäusern, die kleine Kinder haben, besitzen in der Regel auch Kinderwagen. Diese müssen irgendwo aufbewahrt werden, was kein Problem darstellt, solange dies in den eigenen vier Wänden geschieht. In dem Moment, in dem die Kinderwagen allerdings auf Gemeinschaftsflächen „geparkt“ wird – insbesondere Hausflure und Treppenhäuser -, ...
  • BildZählt Kindergeld als Einkommen?
    Bei der Berechnung des tatsächlichen Einkommens einer Person stellt sich immer wieder die Frage, aus welchen Komponenten sich dieses eigentlich zusammensetzt. Was gehört zum Einkommen, was wird nicht angerechnet? Insbesondere das Kindergeld steht dabei im Fokus: zählt Kindergeld zum Einkommen? Was zählt zum Einkommen? ...
  • BildWann darf man ein Auto oder LKW rechts überholen?
    Autofahrer dürfen normalerweise nur links überholen. Dies gilt allerdings nicht immer. In diesem Beitrag erfahren Sie, in welchen Situationen Sie rechts überholen dürfen. Dass Autofahrer in der Regel einen anderen Wagen oder LKW nicht rechts überholen dürfen, ergibt sich aus der Vorschrift von § 5 ...
  • BildBGH: Operation muss vom vereinbarten Arzt durchgeführt werden - Schmerzensgeld
    Erklärt ein Patient, dass er sich nur von einem bestimmten Arzt operieren lassen möchte, darf der Eingriff von keinem anderen Arzt vorgenommen werden, ohne den Patienten darüber zu informieren. Ansonsten kann der Patient Ansprüche auf Schmerzensgeld haben. Das gilt auch dann, wenn die Operation fehlerfrei durchgeführt wurde. Das hat ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.