Rechtsanwalt für Hochschulrecht in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg (© Marco2811)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Katja Wiemer mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg vertritt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsproblemen aus dem Rechtsgebiet Hochschulrecht

Weidenstieg 18
20259 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 408343
Telefax: 040 408369

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Schwerpunkt Hochschulrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Till Benjamin Steffen immer gern in der Gegend um Hamburg

Kaiser-Wilhelm-Straße 93
20355 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 411893851

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten im Hochschulrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt LL.M. Oliver Füllgraf persönlich vor Ort in Hamburg
Hadler+Partner
Eppendorfer Landstraße 86
20249 Hamburg
Deutschland


Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Hochschulrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Ulrich Wollenteit jederzeit im Ort Hamburg
Günther Heidel Wollenteit Hack
Mittelweg 150
20148 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 2784940
Telefax: 040 27849499

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Hochschulrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Knut-Felix Ruhnke mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg

Johannes-Brahms-Platz 9
20355 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 609454800
Telefax: 040 609454809

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt LL.M. Sükrü Bulut berät Mandanten zum Rechtsgebiet Hochschulrecht ohne große Wartezeiten vor Ort in Hamburg

Adenauerallee 8
20097 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 28804997
Telefax: 040 41924530

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Kruft berät zum Hochschulrecht gern vor Ort in Hamburg

Feldstraße 60
20357 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 86687237
Telefax: 040 86687239

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Hochschulrecht
  • Bild Deutsches Studentenwerk gegen Abschaffung des Hochschulrahmengesetzes (12.11.2007, 12:00)
    (Berlin, 12. November 2007) Das Deutsche Studentenwerk (DSW), das sozialpolitische Interessen der rund zwei Millionen Studierenden in Deutschland wahrnimmt, spricht sich nachdrücklich gegen die von der Bundesregierung geplante Abschaffung des Hochschulrahmengesetzes (HRG) aus. DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde sagte heute in einer Expertenanhörung im Bundestag in Berlin: "Als Ergebnis ...
  • Bild Nachhaltigkeit durch Veränderung: Einladung zur Antrittsvorlesung am Baltic College (15.11.2010, 16:00)
    Joachim Weber wird Honorar-Professor für Wirtschaftsrecht und Nachhaltigkeit: Um die wissenschaftliche Kompetenz am Baltic College Schwerin um die wirtschaftsjuristische Expertise zu erweitern, ernennt die erste private staatlich anerkannte Hochschule in Mecklenburg-Vorpommern Joachim Weber zum Honorarprofessor für Wirtschaftsrecht und Nachhaltigkeit. Prof. Weber widmet sich in seiner Antrittsvorlesung dem Thema „Nachhaltigkeit durch ...
  • Bild Studium ohne Abitur in sechs Semestern (21.07.2006, 16:00)
    Studium ohne Abitur in sechs SemesternBachelor in BWL an mehreren AKAD-Hochschulen möglichAb sofort können auch Berufstätige ohne Abitur an den AKAD-Fachhochschulen in Stuttgart, Leipzig oder Pinneberg ein akkreditiertes Bachelor-Studium in BWL aufnehmen. An jeder der drei Hochschulen gibt es - abhängig vom landesspezifischen Hochschulrecht - unterschiedliche Voraussetzungen für ...

Forenbeiträge zum Hochschulrecht
  • Bild Autokauf (05.03.2011, 01:59)
    Hallo Leute :) Ich habe da mal einen Fall und bräuchte mal eure Hilfe. K möchte seiner Tochter T zum Bestehen der Ersten Juristischen Staatsprüfung ein Auto schenken. Er denkt dabei, da er aufgrund seines Vorruhestands finanziell eher eingeschränkt ist, an den Kauf eines gebrauchten Kleinwagens. Beim Besuch des VW-Händlers V bietet ...
  • Bild Bewerbungsdurcheinander (Hochschulrecht) (07.12.2007, 17:42)
    Hallo, jetzt habe ich auch einmal eine Frage; hoffe, es lesen ein paar Juristen mit: Mal angenommen, Person A hat sich an der Universität für ein Auslandsstudium beworben. Es gab 4 freie Plätze, aber bis zum Bewerbungsschluss nur 3 Bewerber. Also: Person A erfüllt alle Bewerbungskriterien und müsste daher eigentlich einen ...
  • Bild Hochschulrecht NDS / Fachschaft / Mietvertrag (06.12.2011, 18:39)
    Moin zusammen, folgende Situation: meine Hochschule hat leider zu wenig Platz um allen Studenten einen ausreichenden Lern- und Rückzugsort zu bieten besonders in der Prüfungszeit. Mit Rücksprache mit unserem Dekanat wurde dieser Gedankengang überlegt: Das die Fachschaft, in der ich Mitglied bin, bei uns wird man dort reingewählt, zusätzliche Räumlichkeiten mieten soll. ...
  • Bild Attestpflicht für ganze Klasse (21.06.2006, 17:07)
    Hallo zusammen, ich habe eine Frage über das Attestplicht. Allerdings geht es hier nicht direkt um Hochschulrecht. Sondern um eine Klasse an einer Realschule. Leider hab ich dazu kein geeignetes Forum gefunden und wende mich jetzt einfach mal hierher, ich hoffe es macht nichts aus! Und zwar geht es draum, einer ...
  • Bild Klausurwoche an der Uni (07.07.2008, 19:31)
    Hallo Forum, folgende Fiktion: Student A studiert an einer Universität in Deutschland. Es stehen gegen Semensterende die Klausren an. Die ersten beiden in der vorletzten Vorlesungswoche und in der letzten Vorlesungswoche fallen fünf weitere an und zwar Mo, Di, Mi, Do, Fr. Weiterhin wird der Student aufgefordert in den beiden letzten Wochen ...

Urteile zum Hochschulrecht
  • Bild BSG, B 12 KR 10/09 R (27.07.2011)
    Nicht der Hochschulträger (hier: Freistaat Sachsen), sondern die verfasste Studentenschaft einer Hochschule kann Arbeitgeber der beschäftigten geschäftsführenden Mitglieder ihrer Vertretungsorgane sein (hier: Sprecher und Finanzreferenten des Studentenrats)....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 4 ME 596/02 (24.01.2003)
    Der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe ist auch dann, wenn ein Kind, dessen Eltern vormittags berufstätig sind, erst nach Beginn des Kindergartenjahres das dritte Lebensjahr vollendet und zu diesem Zeitpunkt alle Vormittagsplätze in ortsnahen Kindergärten besetzt sind, verpflichtet, darauf hinzuwirken, dass die Träger der Kindergärten zur Verwirkli...
  • Bild BVERFG, 2 BvF 2/02 (27.07.2004)
    1. Die Rahmengesetzgebung des Bundes ist auf inhaltliche Konkretisierung und Gestaltung durch die Länder angelegt. Den Ländern muss ein eigener Bereich politischer Gestaltung von substantiellem Gewicht bleiben. 2. Ein Ausnahmefall i. S. v. Art. 75 Abs. 2 GG liegt vor, wenn die Rahmenvorschriften ohne die in Einzelheiten gehenden oder unmittelbar geltenden R...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (4)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.