Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg HafenCity (© Marco2811)

Der Stadtteil Hamburg HafenCity ist auch heute noch von markanten Gebäuden und Einrichtungen geprägt, die typisch für die Hansestadt und ihren Hafen sind. Zwischen Großmarkthallen und Oberhafenbrücke drängt sich der Baakenhafen oder auch das ehemalige Gebäude der Hauptpost am Hühnerposten und vermittelt jedem Besucher und Anwohner immer noch das Gefühl, mittendrin im Handelsleben von Hamburg zu stehen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
beck rechtsanwälte
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3010070
Telefax: 040 326930

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Kanzlei Lebuhn & Puchta
Am Sandtorpark 2
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3747780
Telefax: 040 364650

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Kanzlei Lebuhn & Puchta
Am Sandtorpark 2
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3747780
Telefax: 040 364650

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
beck rechtsanwälte
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3010070
Telefax: 040 326930

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Bird & Bird LLP
Großer Grasbrook 9
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 460636000
Telefax: 040 460636011

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg HafenCity

Der Stadtteil Hamburg Hamburg HafenCity wird dem Verwaltungsbezirk Hamburg-Mitte gugeordnet. Bisher war ein Großteil von Hamburg HafenCity gewerblich genutzt. Durch die Neuaufteilung der Stadtteile jedoch, wobei nun auch ein Teil der sogenannten Speicherstadt mit zu Hamburg HafenCity zählen, entstanden neue Flächen, die primär dazu genutzt werden, neuen Wohnraum zu schaffen. Dadurch wird sich wohl sowohl die Einwohnerzahl als auch die gesamte Infrastruktur in den nächsten Jahren ändern.

Neben anderen öffentlichen Einrichtungen im Stadtteil Hamburg HafenCity befindet sich auch das Einwohnerzentralamt Hamburgs in diesem Teil der Stadt, was vor allem für alle Ausländer zentraler Anlaufpunkt ist. Mehr Anwältinnen und Anwälte finden Sie im zentralen Verzeichnis unter Rechtsanwalt Hamburg. Wer jedoch einen kompetenten Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity direkt sucht, der wird nicht lange suchen müssen, denn sowohl aufgrund der demographischen Entwicklung dieses Stadtteils, als auch in Bezug auf die gewerbliche Nutzung sind viele der Anwälte in Hamburg HafenCity mit ihren Kanzleien ansässig.

Der Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity berät und vertritt seine Mandanten bei rechtlichen Fragen und Problemen. Dabei werden unter anderem die Rechtsgebiete Arbeits- und Sozialrecht, Wirtschaftsrecht aber auch Familien- und Zivilrecht bedient. Und für alle Ortsansässigen gilt: ein Anwalt in Hamburg HafenCity ist aufgrund der unmittelbaren Nähe von Vorteil, da Beratungen und Vertretungen auf schnellem und unkompliziertem Wege stattfinden können.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Faire Arbeitsbedingungen für gute Wissenschaft (11.02.2014, 15:10)
    Wissenschaftsbehörde verständigt sich mit Hochschulen, Gewerkschaften und Personalräten auf Maßnahmen zum Abbau prekärer BeschäftigungsverhältnisseIn den letzten Jahren sind an den deutschen Hochschulen zunehmend unsichere Beschäftigungsbedingungen entstanden, die sich nachteilig auf das gesamte Wissenschaftssystem auswirken. Als problematisch haben sich insbesondere die Aspekte Befristung und kurze Befristungsdauer, Teilzeitbeschäftigung sowie unsichere Berufsperspektiven erwiesen. ...
  • Bild Frost-Alarm! Was macht ein Maulwurf, wenn es friert? (29.01.2014, 14:10)
    Deutsche Wildtier Stiftung: Erdbewohner überleben auch bei Bodenfrost!Bei Bodenfrost bleiben Erd- und Bauarbeiten oft liegen: Für die Bauarbeiter gibt es dann im Winter Schlechtwettergeld! Auch der Maulwurf stößt bei Bodenfrost in oberen Erdschichten schnell an seine eisige Grenze. Doch der tierische Profi in punkto Erdarbeiten hat eine Lösung parat: Er ...
  • Bild Jugend-forscht-Preisträger werden am 28. Februar in der NORDAKADEMIE Elmshorn ausgezeichnet (06.02.2014, 11:10)
    Elmshorn/Hamburg. – Am Freitag, 28. Februar 2014, ist es endlich soweit: 113 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Schleswig-Holstein präsentieren im Audimax der NORDAKADEMIE Elmshorn (Köllner Chaussee 11) ihre Forschungsprojekte im Rahmen der 49. Runde des bundesweiten Schülerwettbewerbs Jugend forscht.Insgesamt 21 fachkundige Juroren werden in der Fachhochschule 56 Projekte von engagierten ...

Forenbeiträge
  • Bild Grundstück abgrenzen (06.12.2010, 15:57)
    Halli Hallo, folgendes problem. nachbarn X und Y haben beschlossen eine hecke zwischen grunstück A und deren grundstück zu ziehen soweit ist ja in ordnung. die hecke steht nun genau auf der grenze d.h. das ein teil der hece deutlich auf dem grundstück A "schwebt" das problem dabei ist, dass ...
  • Bild Immobilienverkauf - wann versteuern? (19.11.2013, 14:41)
    Guten Tag, es wird eine Immobilie per Notariellem Kaufvertrag verkauft im Jahr 2013. Der Kaufpreis wird allerdings erst auf ein Anderkonto überwiesen und der Verkäufer wird das Geld erst in 2014 auf sein Konto überwiesen bekommen. Frage: in welche Steuererklärung muss er das hineinnehmen, 2013 oder 2014? Bzw. welcher Vorgang ist ausschlaggebend ...
  • Bild Urheberrecht Persönlichkeitsrecht (09.09.2013, 19:04)
    Vorab, ich bin mir nicht sicher, ob ich hier in diesem Forenbereich richtig bin, keinesfalls möchte ich die Ornung stören, bitte dann nur eine kurze bemerkung. Nehme wir einmal an, ein Vereinsmitglied hat während seiner Vereinsmitgliedschaft für Werbemaßnahmen ein Interview mit dem vereinsvorstand geführt, und dieses wurde aufgenommen. Das Vereinsmitglied wurde ...
  • Bild Vorheriger Eigentümer in WEG hat Schaden verursacht (12.08.2013, 13:32)
    Hallo Forengemeinde, wo wir gerade bei ungenehmigten baulichen Veränderungen waren, fiel mir doch eine Problematik ein... Angenommen, Vorbesitzer A hat in seiner Wohnung im Rahmen einer WEG MFH Umbauten vorgenommen, ohne eine Genehmigung durch die WEG einzuholen. Ob diese unbedingt erforderlich gewesen wäre, sei zunächst unklar und vielleicht auch unerheblich. Sie wurde ...
  • Bild Stimmenenthaltung bei "erschienenen Mitgliedern" (24.04.2013, 08:19)
    Hallo zusammen, das Thema hatte ich hier vor ein paar Tagen gepostet. Aber leider wurde es aus mir unbekannten Gründen gelöscht... In vielen Vereinssatzungen steht der (alte BGB-)Passus: Bei Satzungsänderungen ist eine ¾-Mehrheit der erschienenen Mitglieder erforderlich. Meine Frage war, wie werden die Stimmen der sich enthaltenen Mitglieder gezählt? Sind sie in dem Fall ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • Bild"Ich kündige": Mündliche Kündigung durch Arbeitnehmer wirksam?
    Die Gründe für eine Kündigung seitens des Arbeitsnehmers sind mannigfaltig, sei es eine neue Perspektive bzw. ein besseres Angebot bei einem anderen Arbeitgeber, ein Arbeitsplatzwechsel des Partners, der zu einem Umzug „zwingt“ etc. Weitere Kündigungsgründe können aber auch die Kollegen oder der Chef sein. Schnell wird in Zorn ...
  • BildWas unterscheidet Arbeitsunfähigkeit von Erwerbsunfähigkeit?
    Wer arbeitsunfähig ist, geht nicht zur Arbeit; wer erwerbsunfähig ist, ebenfalls nicht. So kann leicht der Gedanke aufkommen, dass es sich bei Arbeitsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit um ein und dieselbe Begrifflichkeit handelt. Doch ist das wirklich so? oder gibt es Unterschiede zwischen Arbeitsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit? Was ...
  • BildWann gilt eine Produktplatzierung als Schleichwerbung?
    Der Verdacht von Schleichwerbung liegt schneller in der Luft als die Medien denken. Oft ist die Grenze zwischen wirklicher Schleichwerbung und einer zufälligen Produktplatzierung nicht klar erkennbar. Der Rundfunkstaatsvertrag hat so etwas wie eine Definition für Schleichwerbung formuliert: „...die Erwähnung oder Darstellung von Waren eines Herstellers oder eines ...
  • BildOnlinescheidung
      Was ist eine Onlinescheidung? Zeitweise war sie in aller Munde. Die Onlinescheidung. Onlinescheidung ist die Bezeichnung für eine günstige Art der Ehescheidung, bei der sich die Parteien einig sind und keine langwierigen Besprechungen mit dem Anwalt nötig sind. Die Anwaltskanzlei muss in dem ...
  • BildRechtsfahrgebot in Deutschland auf der Autobahn, in der Stadt oder auf dem Fahrradweg?
    Auf deutschen Straßen herrscht Rechtsverkehr – wie übrigens fast überall in Europa. Zudem besteht ein Rechtsfahrgebot, welches gemäß § 2 Abs. 2 StVO definiert wird: „Es ist möglichst weit rechts zu fahren, nicht nur bei Gegenverkehr, beim Überholtwerden, an Kuppen, in Kurven oder bei Unübersichtlichkeit.“ Demzufolge müssen sich ...
  • BildDem Nachbarn unter die Arme greifen – aber bitte mit Vorsicht!
    Ob über das Wochenende die Katze füttern, während einer Reise die Blumen gießen oder regelmäßig die Post aus dem Briefkasten holen. Dies sind unter Nachbarn selbstverständliche Freundschaftsdienste. Auch hilft man sich untereinander manchmal im handwerklichen Bereich. Wie sieht es eigentlich mit der Haftung aus, sollte etwas beim Freundschaftsdienst schief ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.