Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg HafenCity (© Marco2811)

Der Stadtteil Hamburg HafenCity ist auch heute noch von markanten Gebäuden und Einrichtungen geprägt, die typisch für die Hansestadt und ihren Hafen sind. Zwischen Großmarkthallen und Oberhafenbrücke drängt sich der Baakenhafen oder auch das ehemalige Gebäude der Hauptpost am Hühnerposten und vermittelt jedem Besucher und Anwohner immer noch das Gefühl, mittendrin im Handelsleben von Hamburg zu stehen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Kanzlei Lebuhn & Puchta
Am Sandtorpark 2
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3747780
Telefax: 040 364650

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
beck rechtsanwälte
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3010070
Telefax: 040 326930

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
beck rechtsanwälte
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3010070
Telefax: 040 326930

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Bird & Bird LLP
Großer Grasbrook 9
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 460636000
Telefax: 040 460636011

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity
Kanzlei Lebuhn & Puchta
Am Sandtorpark 2
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3747780
Telefax: 040 364650

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg HafenCity

Der Stadtteil Hamburg Hamburg HafenCity wird dem Verwaltungsbezirk Hamburg-Mitte gugeordnet. Bisher war ein Großteil von Hamburg HafenCity gewerblich genutzt. Durch die Neuaufteilung der Stadtteile jedoch, wobei nun auch ein Teil der sogenannten Speicherstadt mit zu Hamburg HafenCity zählen, entstanden neue Flächen, die primär dazu genutzt werden, neuen Wohnraum zu schaffen. Dadurch wird sich wohl sowohl die Einwohnerzahl als auch die gesamte Infrastruktur in den nächsten Jahren ändern.

Neben anderen öffentlichen Einrichtungen im Stadtteil Hamburg HafenCity befindet sich auch das Einwohnerzentralamt Hamburgs in diesem Teil der Stadt, was vor allem für alle Ausländer zentraler Anlaufpunkt ist. Mehr Anwältinnen und Anwälte finden Sie im zentralen Verzeichnis unter Rechtsanwalt Hamburg. Wer jedoch einen kompetenten Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity direkt sucht, der wird nicht lange suchen müssen, denn sowohl aufgrund der demographischen Entwicklung dieses Stadtteils, als auch in Bezug auf die gewerbliche Nutzung sind viele der Anwälte in Hamburg HafenCity mit ihren Kanzleien ansässig.

Der Rechtsanwalt in Hamburg HafenCity berät und vertritt seine Mandanten bei rechtlichen Fragen und Problemen. Dabei werden unter anderem die Rechtsgebiete Arbeits- und Sozialrecht, Wirtschaftsrecht aber auch Familien- und Zivilrecht bedient. Und für alle Ortsansässigen gilt: ein Anwalt in Hamburg HafenCity ist aufgrund der unmittelbaren Nähe von Vorteil, da Beratungen und Vertretungen auf schnellem und unkompliziertem Wege stattfinden können.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kein Schadensersatz bei Einstieg in den falschen Bus (24.08.2015, 08:29)
    München (jur). Steigen Reisende nach dem Zeigen ihrer Fahrkarten in einen falschen Fern-Bus ein, können sie nicht den Fahrpreis oder angefallene Mehrkosten erstattet bekommen. Weder ist ein Beförderungsvertrag zustande gekommen, noch hat das Busunternehmen die „Rechtspflicht“, Reisende am Einsteigen in einen falschen Bus zu hindern, entschied das Amtsgericht München in ...
  • Bild Hamburg muss Schadensersatz wegen Falschbehauptung bei Ehec-Infektionswelle zahlen (27.10.2015, 09:48)
    Hamburg (jur). Wegen voreiliger Behauptungen im Zusammenhang mit der Ehec-Infektionswelle 2011 muss Hamburg einem Salatgurken-Produzenten in Spanien Schadenersatz leisten. Auf einer Pressekonferenz der Gesundheitsbehörde der Hansestadt sei der Produzent voreilig als Verursacher hingestellt worden, rügte am Freitag, 23. Oktober 2015, das Landgericht Hamburg (Az.: 303 O 379/11). Die Höhe ist ...
  • Bild Bienenhaltung auf dem Balkon einer Mietwohnung zulässig? (30.12.2014, 11:30)
    Vermieter müssen sich nicht ohne Weiteres gefallen lassen, dass ein Mieter sich auf seinem Balkon Bienen hält. Dies ergibt sich aus einem Urteil des AG Hamburg-Harburg. Ein Mieter eines Mehrfamilienhauses hielt sich auf dem Balkon im ersten Stock seiner Mietwohnung Bienen. Der Mietvertrag enthielt hierzu keine Regelung. Als der Vermieter ...

Forenbeiträge
  • Bild Schlüsselpflicht bei Begehungsrecht? (19.08.2015, 09:44)
    hallo liebe Fachleute,NUR mal angenommenmein Großvater besitzt einen alten Gewölbekeller, der zum Teil unter einem Grundstück eines anderen Hauses liegt. Die Eigentümer haben Ihre Immobilie die quasi über dem Keller liegt nun verkauft. Im Hof befinden sich 2 Lüftungsschächte für den Keller meines Großvaters. Er ist im Grundbuch der Immobilie ...
  • Bild Wohnungsübergabe nicht erfolgt---> Schadensersatz? (24.05.2012, 06:10)
    Hallo, nachfolgend ein fiktiver Fall aus einer Mieter/ Vermietersituation. Zum Fall: Der Mieter (M) hat aus einem Zerwürfnis heraus dem Vermieter (V) zum 30.03. außerordentlich gekündigt. V hat schriftlich akzeptiert. M stellt sich stur und verweigert trotz schriftlicher Androhung von Schadensersatzforderung (aus § 809 BGB) die Besichtigung der Wohnung durch Mietinteressenten. M gibt am 30.03. ...
  • Bild Problematischer Mieterwechsel (20.10.2014, 09:34)
    Guten Morgen Forummitglieder.Folgende Situation:Eine Wohngemeinschaft aus 3 im Mietvertrag stehenden Hauptmietern.Nun möchte einer dieser Hauptmieter in eine andere Wohnung ziehen und an seiner Stelle jemand anderes als Hauptmieter in diese Wohngemeinschaft eintreten.Für den Vermieter würde sich absolut nichts ändern außer einem Namen auf dem Papier.Auch sind beim Nachmieter keinerlei Mietschulden ...
  • Bild Rechnung wird nicht gezahlt / Copyright entfernt / rechtliche Schritte? (22.04.2014, 14:52)
    Hallo, angenommen Person A ist Mediengestalter (mit Gewerbeschein).Person A hat den Winter über immer wieder für einen Kunden gearbeitet. Rechnungen wurden meist pünktlich gezahlt.Person A und Firma B haben über eine Festanstellung zum Anfang des nächsten Monats geredet und diese auch soweit mündlich vereinbart. Person A hat auf Wunsch der ...
  • Bild Mollath OLG Bamberg abschaffen (03.12.2017, 22:18)
    Das OLG Bamberg ist das OLG das Gustel Mollath nicht freigelassen hat und selbst die Auffordeung des Bundesverfassungsgerichts die Rechtswidrigkeit der überlangen Inhaftierung festzustellen nicht nachgekommen ist.Es ist eines von 3 OLGs in Bayern die machen was sie wollen. Nach Mollath hat sich nichts in Bayern in der Justiz verändert. ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildMieterhöhung nach Modernisierung: Muster/Vorlage für Vermieter
    Wann dürfen Vermieter eine Mieterhöhung wegen Modernisierung durchführen? Was müssen Sie bei dabei beachten? Und wie muss das eigentliche Mieterhöhungsschreiben formuliert werden? Wohnungsmieter müssen nicht nur dann mit einer Mieterhöhung rechnen, wenn sie einer Miete unterhalb der örtlichen Vergleichsmiete. Unter Umständen droht auch eine Mieterhöhung, ...
  • BildGeräuschbelästigung durch Klimagerät: Unterlassungsanspruch des Nachbarn
    Überschreiten die Arbeits-Geräusche eines Klimageräts an einem Haus bestimmte Grenzen, so können Nachbarn einen Anspruch auf Unterlassung der Inbetriebnahme haben. In den südlichen Ländern Europas sind die Klimageräte nicht wegzudenken. An jeder Wohnhausfassade sieht man die rechteckigen Geräte mit dem typischen Ventilator in kleineren ...
  • BildBAG: Übertragbarkeit von Urlaub
    Das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschied mit Urteil vom 05.08.2014 unter welchen Voraussetzungen Urlaubsansprüche in das Folgejahr übertragen werden können (AZ.: 9 AZR 77/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Nach dem Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) darf in Tarifverträgen von den Vorschriften des BUrlG, abgesehen von ...
  • BildKostenlose Erstberatung – Arzthaftungsrecht
    Nach der letzten Statistik des ADAC für 2014 ergibt sich, dass in Deutschland etwa nur noch 3300 Verkehrstote zu verzeichnen sind. Anders sieht es mit den Medizintoten aus. Nach einer Studie der AOK aus dem April 2014 (Krankenhausreport 2014) sterben an Behandlungsfehlern circa 19000 Menschen jährlich. 15000 sterben darüber ...
  • BildIst Ghostwriting als Plagiat anzusehen?
    Die letzten Jahre sind etliche Dissertationen als Plagiat entlarvt worden. In diesem Atemzug wird unverständlicherweise auch direkt das Wort „Ghostwriting“ in den Mund genommen, was wenig mit dem Vorliegen oder Nichtvorliegen eines Plagiats zu tun hat. Dennoch ist auch das Ghostwriting teilweise als Grauzone zu betrachten. ...
  • BildUntervermietung von Wohnungen
    Kann der Mieter einer Wohnung uneingeschränkt an Dritte weitervermieten und hierdurch sogar Einnahmen erzielen? Seitdem es Online – Plattformen gibt, über die Wohnungen für Wochenenden, Wochen oder Monate kurzfristig untervermietet werden können, ist es für Mieter und Vermieter fraglich, inwieweit ein Vermieter dies zulassen muss und ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.