Rechtsanwalt in Hamburg Groß Borstel

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Groß Borstel (© Marco2811)

Der Stadtteil Groß Borstel gehört zum Bezirk Hamburg-Nord der Freien und Hansestadt Hamburg. Er ist nördlich von Eppendorf gelegen. Auf der nördlichen Seite grenzt er an das Gebiet des Hamburger Flughafens. 8.086 Einwohner kann Hamburg Groß Borstel verzeichnen. Durchflossen wird er durch den Bach „Tarpenbek“. Bereits im 11. Jahrhundert wurde Groß Borstel als Dorf verzeichnet. Auch wenn über die Jahrhunderte verschiedene Schreibweisen verwendet wurden, so geht die Urbedeutung auf Burstal zurück, was so viel wie „bur“ Haus und „stal“ Stelle bedeutet. Groß Borstel gehörte zu den Besitztümern des Klosters St. Johannis. Der Hamburger Flughafen wurde zunächst als Flughafen Hamburg Groß Borstel genannt, da er direkt an diesen Bereich angrenzte. Bei seinem Ausbau wurde das Terminal jedoch auf die andere Seite des Flughafengebietes versetzt. Daraus entstand die Umbenennung in Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel, da das Terminal nun in einem anderen Stadtteil zu finden war und immer noch ist. Ein sehenswertes Naturschutzdenkmal ist das Eppendorfer Moor, das sich auf dem Gebiet von Groß Borstel befindet – mitten in der Stadt! Es befinden sich sowohl Niedermoor- als auch Hochmoorflächen hier, in denen sich Restbestände des geschützten Lungen-Enzians und der Glocken-Heide befinden.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Groß Borstel

Woltersstr. 16
22453 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 5113377

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Groß Borstel

Lokstedter Damm 55
22453 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 5532179
Telefax: 040 3894125

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Groß Borstel

Paeplowweg 9
22453 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 293730

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Groß Borstel

Wo viele Menschen leben, da sind auch rechtliche Probleme und Fragen Teil des täglichen Lebens, und so ist es nicht verwunderlich, dass sich zahlreichen Anwälte in Hamburg Groß Borstel niedergelassen haben, die ihren Mandanten mit Rat und Tat zur Seite stehen. So ist es In einer Stadt wie Hamburg nicht selten, dass jemand beispielsweise Schwierigkeiten mit seinem Vermieter oder umgekehrt mit seinem Mieter hat. Diese Angelegenheiten gehören in die erfahrenen Hände eines Rechtsanwalts in Hamburg Groß Borstel. Sollten Sie nicht den passenden Anwalt in Hamburg Groß Borstel finden, empfehlen wir Ihnen, einen Blick in unsere Hauptkategorie Rechtsanwalt Hamburg zu werfen. Hier finden sich viele weitere Anwälte in Hamburg. Mit einer kompetenten fachlichen Unterstützung lässt sich jedes Problem in den Griff bekommen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild „Licht und Schatten“ | WR nimmt zur Umsetzung seiner Empfehlungen in zwei Einrichtungen Stellung (27.01.2014, 14:10)
    Ausgesprochen positiv reagiert der Wissenschaftsrat auf den weiteren Ausbau der Forschung, den das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), Langen, in den zurückliegenden drei Jahren vorgenommen hat. Nicht zufrieden ist der Wissenschaftsrat mit der Entwicklung der wissenschaftlichen zoologischen Sammlungen des Zoologischen Museums Hamburg (ZMH) seit der Begutachtung im Jahr 2011.Ausgesprochen positiv reagiert der Wissenschaftsrat ...
  • Bild Marketing Club Hamburg schreibt Stipendium für MBA an der HSBA aus (20.02.2014, 15:10)
    Der Marketing Club Hamburg e.V. und die HSBA Hamburg School of Business Administration haben eine umfangreiche Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ein Aspekt der Zusammenarbeit ist die Ausschreibung eines Vollstipendiums pro Jahr im Wert von 22.500 Euro für den neuen MBA-Studiengang Corporate Management mit dem Schwerpunkt Digital Marketing & E-Business an der HSBA ...
  • Bild Gastvortrag zu Stadt-Land Entwicklungen (24.01.2014, 10:10)
    Im Rahmen des Wahlmoduls "GartenStadt" hält der Stadtplaner Prof. Dr. Koch einen Vortrag zu stadt-regionalen Entwicklungsmöglichkeiten und stellt dabei zwei aktuelle Ideenentwürfe vor.Die Fachrichtung Stadt- und Raumplanung der FH Erfurt lädt Interessierte am 30. Januar 2014 um 18:30 Uhr zu einem Gastvortrag ein, der sich mit positiven Impulsen für wachsende ...

Forenbeiträge
  • Bild Pauschalreise / Airline lässt Passagiere am Flughafen stehen (27.12.2013, 12:30)
    Hallo an alle Juristen, hier mal ein ganz besonderer Fall. Angenommen ein Paar hat hat eine Pauschalreise bei einem Reiseanbieter gebucht. Mit der Bahn fahren diese zum Abflughafen der rund 250 km vom Wohnort entfernt ist. Beim Einchecken (Gepäckabgabe) wird einer Person die Beförderung zum Urlaubsort nach Ägypten verweigert. Begründung der Airline: Da eine Person ...
  • Bild Tausch der Rauchmelder und neue Belastung für die Mieter (08.01.2014, 11:14)
    Hallo, folgendes Szenario: In einer Wohnung waren seit dem Einzug Rauchmelder enthalten, die der Vermieter gekauft hat. Daher wurden die Kosten nicht auf die Mieter umgelegt. Die Wartung mussten die Mieter einmal im Jahr durchführen und schriftlich bestätigen. Dann hat der Vermieter sämtliche Rauchmelder in der Siedlung getauscht, mit der Begründung, dass ...
  • Bild Alg 2 und Kind (17.10.2013, 18:45)
    Hallo, nehmen wir an eine Person bezieht ALG 2 bzw. auch nur Aufstockung ALG 2 durch Arbeit. Die Person hat am WE sein Kind bei sich immer von Sa - Mo (Kleinkind). Klamotten muß er selber immer kaufen (wurde zwecks Probleme mit Kindesmutter vom Jugendamt auch angeraten, diese selber zu kaufen), natürlich ...
  • Bild Erfüllungsort /Gerichtsstand (20.09.2013, 05:45)
    Hallo Forum, brauche mal Nachhilfe in Zivilrecht. Privatperson A aus Hamburg hat als Lieferant ein Dauerschuldverhältnis mit Privatperson B aus Berlin. Nach Lieferung zieht der A per Lastschrift vom Konto des B Geld ein. Am Ende der Vetragsdauer zieht der A versehentlich 1.000 € statt 100 € ein. Eine Rücklastschrift durch den B ist nicht ...
  • Bild Vermieter verbietet das bohren und dübeln von wänden (19.07.2013, 19:19)
    Hallo an alle :)Mal angenommen: Person a ist gerade auf der suche nach einer wohnung gewesen und wurde fündig. A wurde jetzt der mietvertrag von B zugeschickt und unter sonstige vereinbarungen steht:"Die wände in der wohnung dürfen aus brandschutztechnischen gründen nicht angebohrt und gedübelt werden. Lediglich die rigibswände zum bad ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildHooligan-Schlägereien im Fußball – strafbar oder gerechtfertigt durch Einwilligung?
    In den Medien häufen sich in den letzten Jahren Berichte von Fußballrowdys, die sich durch Kneipen wüten und beim Zusammentreffen mit gegnerischen Fußballfans in der „dritten Halbzeit“ die Fäuste fliegen lassen. Längst hat die Hooligan-Szene in der ersten Bundesliga Einzug gehalten und wirft breite Schatten auf den sportlichen ...
  • BildSchmiergeld für die Achsen. Korruptionsdelikte im Überblick.
    Korruption ist der Oberbegriff für Bestechung und Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung oder schlichtweg umgangssprachlich „Schmiergeld“. Bei den früheren Postkutschenfahrten war das sogenannte Schmiergeld eine feste Gebühr. Diese Gebühr wurde für das Schmieren der Achsen verwendet. In dem deutschen Strafrecht werden Korruptionsdelikte wie folgt erfasst: Die Abgeordnetenbestechung gemäß § ...
  • BildMütterrente: Anspruch, Antrag und Höhe
    Zum 01.07.14 wurde die Mütterrente eingeführt. Dadurch haben viele Rentnerinnen die Aussicht auf etwas mehr Rente. Doch wer genau hat einen Anspruch auf die Mütterrente? Und was muss man dafür tun? Die Mütterrente soll zur besseren Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, ...
  • BildSelfmade Capital, NCI, dima24: Staatsanwaltschaft beschlagnahmt Hartwieg-Vermögen
    Wie sich die Bilder gleichen: Geprellte Anleger auf der einen Seite, Luxusleben pur auf der anderen Seite. Das scheint wohl auch bei Malte Hartwieg und seinem Firmengeflecht, u.a. New Capital Invest, Selfmade Capital, nicht anders zu sein. Die Staatsanwaltschaft München hat bei Herrn Hartwieg, gegen den u.a. auch wegen ...
  • BildDrei-Wochen-Frist gilt auch für Kündigungsschutzklage eines Geschäftsführers
    Will sich ein Geschäftsführer gegen eine Kündigung unter Berufung auf das Kündigungsschutzgesetz vor den ordentlichen Gerichten zur Wehr sitzen will,  hat er innerhalb von drei Wochen ab Zugang der schriftlichen Kündigung Klage zu erheben. Dies hat das OLG Hamburg in seinem viel beachteten Urteil vom 22.03.2013 – 11 U ...
  • BildMietpreisbremse: Was regelt das Gesetz?
    Eine weitere neue Regelung der Mietrechtsreform 2015, die für Mieter von höchster Relevanz ist, ist die Einführung der sogenannten Mietpreisbremse. In dem meisten deutschen Großstädten und Ballungsräumen ist der Wohnraum heute knapp. Die Folge: ein Mietanstieg bei einer Neuvermietung von bis zu 40% bei einer Wiedervermietung ist keine Seltenheit. ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.