Rechtsanwalt in Hamburg Billstedt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Billstedt (© Marco2811)

Der Stadtteil Billstedt liegt im Osten der Hansestadt und bildet die östliche Stadtgrenze zum schleswig-holsteinischen Kreis Stormarn. Billstedt entstand im Jahre 1928 als Zusammenschluss der drei Dörfer Kirchsteinbek, Öjendorf und Schiffbek, die bis dahin zum Kreis Stormarn gehörten. 1937 wurde Billstedt, das seinen Namen nach dem Fluss Bille im Süden des Stadtteils erhielt, nach Hamburg eingemeindet. Heute gehört Billstedt zum Bezirk Hamburg Mitte und hat auf knapp 17 Quadratkilometern etwa 70.000 Einwohner. Die Bebauung ist heterogen, Hochhäuser findet man ebenso wie ältere Reihenhaussiedlungen und gemütliche Reetdach-Katen. Billstedt hat eine eigene Fußgängerzone mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und dank der guten Verkehrsanbindung ist man in kurzer Zeit in der Innenstadt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Billstedt
Schwartz-Uppendieck, Hölck, Steffen Rechtsanwaltskanzlei
Möllner Landstraße 12
22111 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 7320077
Telefax: 040 7320070

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Hamburg Billstedt
Schwartz-Uppendieck, Hölck, Steffen Rechtsanwaltskanzlei
Möllner Landstraße 12
22111 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 7320077
Telefax: 040 7320070

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Hamburg Billstedt
ASRA - Axmann & Schulz Rechtsanwälte
Möllner Landstraße 8
22111 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 7323051
Telefax: 040 7326605

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Billstedt
Kanzlei Lerdon & Ehrich
Havighorster Redder 55
22115 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 7150024
Telefax: 040 7154130

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Billstedt
Kanzlei Schiffbeker Weg
Schiffbeker Weg 20-22
22111 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 7323051
Telefax: 040 7326605

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Billstedt

Kampmoortwiete 2
22117 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 73674557
Telefax: 040 73674549

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Billstedt

Möllner Landstraße 3
22111 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 7320048
Telefax: 040 7321901

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Billstedt
Kanzlei Schiffbeker Weg
Schiffbeker Weg 20-22
22111 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 7323051
Telefax: 040 7326605

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Hamburg Billstedt

Das für Billstedt zuständige Amtsgericht ist das Stadtteilgericht in St. Georg. Es wurde im Jahr 2003 gegründet und ist neben Billstedt noch für zehn andere Hamburger Stadtteile zuständig. An dem Gericht werden sowohl strafrechtliche, als auch in zivil- und familienrechtliche Angelegenheiten in erster Instanz verhandelt, weiterhin dient es als Betreuungs- und Nachlassgericht. Ist das Amtsgericht Hamburg St. Georg sachlich nicht zuständig, wie zum Beispiel in zivilrechtlichen Angelegenheiten, deren Streitwert 5.000 Euro übersteigt oder bei strafrechtlichen Verfahren, bei denen mit einer Freiheitsstrafe von mehr als vier Jahren gerechnet werden muss, muss der Rechtsanwalt aus Hamburg Billstedt die Interessen seines Mandanten vor dem übergeordneten Landgericht Hamburg vertreten.
Im Instanzenzug wird der Anwalt in zweiter Instanz ebenfalls am Landgericht Hamburg oder auch am Hanseatischen Oberlandesgericht tätig. Für arbeitsrechtliche, sozialrechtliche oder verwaltungsrechtliche Verfahren sind die jeweiligen Fachgerichte der Hansestadt zuständig.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt aus einem anderen Hamburger Stadtteil suchen, finden Sie im Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Hamburg viele weitere Anwaltskanzleien in Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kein Sofortverlust der Pflegestufe wegen flinker Bewegungen (04.11.2015, 14:52)
    Hamburg (jur). Bemerkt der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) bei einer pflegebedürftigen Multiple-Sklerose-Patientin zufällig „flinke Bewegungen“, darf allein diese Beobachtung nicht zum sofortigen Verlust der Pflegestufe führen. Dies hat das Landessozialgericht (LSG) Hamburg in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 30. September 2015 entschieden (Az.: L 1 P 2/15).Die Klägerin, eine ...
  • Bild Betreuungsgeld durch Bundesverfassungsgericht gekippt (21.07.2015, 16:38)
    Karlsruhe (jur). Das Bundesverfassungsgericht hat das Betreuungsgeld gekippt und die entsprechenden Vorschriften für nichtig erklärt. Der Bund habe nicht die Gesetzgebungskompetenz für das Betreuungsgeld gehabt und hätte die Familienleistung daher gar nicht beschließen dürfen, urteilte das Bundesverfassungsgericht am Dienstag, 21. Juli 2015, in Karlsruhe (Az.: 1 BvF 2/13). Vielmehr sei ...
  • Bild Für minderjährige Deutsche im Ausland ist Sozialhilfe möglich (30.10.2017, 09:48)
    Kassel (jur). Leben minderjährige Deutsche mit ihren Eltern im Ausland, können sie in einer außergewöhnlichen Notlage deutsche Sozialhilfe beanspruchen. Grundsätzlich sei Hilfebedürftigen zwar eine Rückkehr nach Deutschland zuzumuten, dies gelte jedoch nicht, wenn Kinder gegen den Willen ihrer Eltern zurückkehren sollen, urteilte am Donnerstag, 26. Oktober 2017, das Bundessozialgericht (BSG) ...

Forenbeiträge
  • Bild eDates trotz Minderjährigkeit (10.02.2014, 18:20)
    Hallo zusammen,angenommen, man ist bei einer Firma in die Abofalle gekommen, und muss jetzt jeden Monat hohe Geldbeträge an sie zahlen.Man ist aber noch 16 Jahre, (und war bei der Anmeldung auch 16) sodass man eigentlich gar kein Vertrag abschließen durfte!Kann man den Vertrag zurückziehen?Und muss man mit einer ...
  • Bild Sexueller Mißbrauch von Schutzbefohlenen (09.04.2015, 13:26)
    Durch Medieberichte bin ich auf den Fall eines Wittener Lehrers aufmerksam geworden. Der Mann wurde zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt, weil er mit einer ihm anvertrauten Schülerin in mindestens 84 Fällen Sexualkontakte gehabt hat. Die Beziehung wird bis heute weitergeführt, U-Haft wurde soweit ersichtlich nicht angeordnet.http://www.hertener-allgemeine.de/staedte/herten/45699-Herten~/Sie-trafen-sich-nach-der-Schule-Lehrer-53-hatte-regelmaessig-Sex-mit-Schuelerin-15;art995,1534162Mir kam dies ...
  • Bild Kautionsrückzahlung Untermiete (12.04.2014, 17:14)
    Hallo Zusammen, folgendes Beispiel: Untermieter (M) Vermieter (V) Mal angenommen es handelt sich um eine 1-Z-Whg, die nicht möbliert ist. M und V haben sich auf einen Aufhebungsvertrag geeinigt und dieser soll am Tag der Wohnungsübergabe unterschrieben werden. Aus finanziellen Gründen konnte dieser die letzte Miete nicht (halber Monat) nicht entrichten und so kam ...
  • Bild Mietmängel vom Vormieter (12.12.2014, 16:59)
    Hallo hier ein komplett fiktiver Sachverhalt:Person X steht vor einem kurzfristigen Auszug bei einer großen Wohnungsgesellschaft in Hamburg und es könnten sich wohl einige Probleme ergeben. Würde mich über ein paar Tipps bzw. Einschätzungen freuen.1). Person X hat drei Schlüssel erhalten, von denen nur noch einer vorhanden ist. Einen ht ...
  • Bild Verjährung bei Mietminderung (11.05.2017, 17:54)
    mal angenommen:ein Mieter mindert mit Ankündigung die Miete wegen Baulärm für 12 Monate, Der Vermieter unterbreitet ein Angebot, welches der Mieter nicht annimmt. Der Vermieter fordert die einbehaltende Mietminderung nicht mehr ein. Wie lange hätte er einen Anspruch auf die volle Miete. Ist von der gesetzl. Verjährungsfrist von 3 Jahren ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildAbzocke durch hohe Rücklastschrift-Gebühren
    Manche Unternehmen stellen bei einer Rücklastschrift saftige Gebühren in Rechnung. Dass diese nicht immer erhoben werden dürfen, ergibt sich aus einer Entscheidung des Amtsgerichtes Leipzig. Vorliegend ging es um den Betreiber eines Online-Reiseportals. Dieser verwendete die folgende AGB-Klausel: “Sollte es zu einem unberechtigten Zurückhalten bzw. ...
  • BildWenn das Paket nicht geliefert wird
    Folgende Situation: Sie haben als Unternehmer Ware im Internet bestellt und bezahlt. Das Paket mit der Ware erreicht Sie jedoch nicht. Auf Nachfrage teilt Ihnen der Verkäufer wahrheitsgemäß mit, dass er das Paket an ein Transportunternehmen übergeben hat. Auf Anfrage teilt das Transportunternehmen mit, dass das Paket an Sie persönlich an ...
  • BildRechtslage bei Fundtieren
    Findet man ein herrenloses Tier oder es ist einem zugelaufen, ist die Rechtslage klar. Nachdem Tiere nach wie vor im Wesentlichen als Sache gelten, unterliegen sie auch dem Fundrecht, das im Bürgerlichen Gesetzbuch (§§ 965 bis 984 BGB) geregelt ist. Dies bedeutet für den Finder, das Fundtier muss an den ...
  • BildWer haftet, wenn der Schlüssel von der Arbeit verloren geht?
    Für Arbeitnehmer, die den Schlüssel von der Arbeit aus Versehen verlieren, kann es teuer werden. Dies gilt aber nicht immer. Wie die rechtliche Situation aussieht, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Arbeitnehmer, die von ihrem Chef den Schlüssel zum Eingang in das Gebäude sowie ins Büro ausgehändigt ...
  • BildBGH Entscheidung zum Touchscreen-Patent
    Der BGH hat mit einem Urteil vom 25.08.2015, Az.: X ZR 110/13, das Patent zur Entsperrung eines Touchscreens für nichtig erklärt. Die beklagte Apple Inc. ist Inhaberin des auch in Deutschland geltenden europäischen Patents 1 964 022 (Streitpatents). Die Klägerin Motorola Mobility Germany GmbH hat das Streitpatent mit einer ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.