Rechtsanwalt für Bilanzrecht in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Bilanzrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Sascha Fehsenfeld mit Kanzleisitz in Hamburg
RUGE FEHSENFELD Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Steuerberater
Essener Bogen 23
22419 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 5284030
Telefax: 040 52840310

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Bilanzrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Henning Sämisch mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
S | H | N | F Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Insolvenzverwalter
Weidestraße 134
22083 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 650390
Telefax: 040 65039199

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfällen zum Rechtsgebiet Bilanzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Lukas Lenz immer gern im Ort Hamburg

Hohenzollernring 11
22763 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 41268656
Telefax: 040 41268653

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Bilanzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Ralph Glücksmann engagiert vor Ort in Hamburg

Am Soldatenfriedhof 4
21073 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 774055
Telefax: 040 7651104

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Tom Sperschneider unterstützt Mandanten zum Anwaltsbereich Bilanzrecht kompetent im Umkreis von Hamburg
Dr. Kruse Sperschneider Wuppermann
Bornstr. 14
20146 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 878789930
Telefax: 040 878789940

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Marcus Backes berät zum Anwaltsbereich Bilanzrecht jederzeit gern in der Umgebung von Hamburg
Schwemer Titz Tötter
Gertrudenstr. 3
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 303010
Telefax: 040 30301111

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Bilanzrecht
  • Bild Neues Bilanzrecht in Kraft: Milliardenentlastung für den deutschen Mittelstand (02.06.2009, 14:30)
    Am 29.05.2009 trat das Gesetz zur Modernisierung des Bilanzrechts (BilMoG) in Kraft (BGBl. I 2009, 1102). Das Gesetz entlastet die Wirtschaft finanziell in erheblichem Umfang und stärkt das Bilanzrecht des Handelsgesetzbuches für den Wettbewerb mit internationalen Rechnungslegungsstandards. Das bewährte, kostengünstige und einfache HGB-Bilanzrecht wird im Kern beibehalten. Der handelsrechtliche Jahresabschluss ...
  • Bild Europa und der Mittelstand (01.06.2007, 11:00)
    Kleine und mittlere Unternehmen bilden das Rückgrat der europäischen Wirtschaft. Über 90 Prozent aller europäischen Unternehmen zählen zu diesem Sektor, der insgesamt etwa zwei Drittel aller Arbeitsplätze stellt. "Dennoch vernachlässigt die europäische Rechtspolitik allzu oft die berechtigten Wünsche und Forderungen des Mittelstandes", sagt Jura-Professor Christoph Teichmann von der Uni Würzburg: ...
  • Bild "Legalisierte Verschleierung der Vermögenslage" (16.12.2008, 12:00)
    Experte Prof. Tanski kritisiert die Änderungen der internationalen Bilanzierungsregeln Die neuesten Änderungen der internationalen Bilanzierungsstandards im Zuge der Finanzkrise werden von deutschen Experten heftig kritisiert. Zur Regelung, dass durch fallende Börsenkurse entstandene Verluste nicht mehr zwangsläufig in der Unternehmensbilanz auftauchen müssen, sagt Prof. Dr. Joachim S. Tanski: "Wenn nicht realisierte ...

Forenbeiträge zum Bilanzrecht
  • Bild Abgrenzung wertaufhellende und wertbegründende Tatsachen (24.02.2010, 19:23)
    Hallo an alle :-) Ich habe mittlerweile einen Knoten im Gehirn und komme nicht weiter, daher frage ich euch einfach mal. Meine Frage betrifft das Bilanzrecht, leider habe ich kein Unterform hierfür gefunden. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Es geht um die Abgrenzung wertaufhellende und wertbegründende Tatsachen. Was die beiden ...
  • Bild Frage zur Aktivierung von Forderungen (09.11.2012, 22:35)
    Ich beschäftige mich gerade mit dem Verursachungsprinzip und dem Verbot schwebende Geschäfte zu aktivieren und der Unterschied ist mir noch nicht ganz klar. Ich hoffe, dass mir jemand den Unterschied gut erklären kann. Angenommen Unternehmer A schließt mit Unternehmer B einen Kaufvertrag über eine Maschine für 10000 Euro im Jahr 01. ...
  • Bild Bilanzierung von Dauerschuldverhältnissen (26.11.2012, 13:29)
    Angenommen A hat im Jahr 01 folgende Bilanz aktiva Konto 2000 Euro passiva betriebsvermögen 2000 Euro A entlässt seine fähigste Mitarbeiterin B. Mit dieser vereinbart er, dass sie gegen eine Zahlung iHv. 1000 Euro über ein Jahr ihm keine Konkurrenz macht. Wie ist dieser Vorfall zu bilanzieren? 1000 Euro Abfluss aus der Kasse sind klar. Zwischen ...
  • Bild Neue Urteile 11/2004 (21.05.2004, 09:48)
    Der Jurawelt-Aktuelles-Newsletter Ausgabe #11/2004 - 20.05.2004 =============================================================== ---------------------------------------------------------------- FG Rheinland-Pfalz: CTS-Urteil liegt jetzt vor Pressemitteilung vom 13. Mai 2004 Das bereits am 10. Februar 2004 verkündete Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz zur Einkommensteuer 1996 bis 2001, Az. 2 K 1550/03, liegt jetzt in schriftlicher Fassung vor. Das Verfahren, das vor allem im südwestdeutschen Raum ein großes publizistisches Echo gefunden hatte, ...
  • Bild Ab wann Handelsgesellschaft/HGB (31.07.2008, 16:50)
    Hallo Leute, ich würde gerne alles über Firmen, Unternehmen, Kaufleute, Kleinunternehmer etc. wissen. Deshalb bin ich auch auf der Suche nach eine Online-Quelle wo ich dazu fündig werde. Wikipedia und dergleichen sind dafür denke ich mal nicht geeignet. Gerade habe ich gesucht, ab wann ein Gewerbe ein Handelsgewerbe ist, also ab wann das ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.