Rechtsanwalt in Hamburg Bergstedt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Bergstedt (© Marco2811)

Der Hamburger Stadtteil Bergstedt gehört zum Bezirk Wandsbek. Er ist ein Teil der sogenannten Walddörfer und grenzt an die Hamburger Stadtteile Sasel, Wohldorf-Ohlstedt, Lehmsahl-Mellingstedt und Volksdorf. Bereits 1248 wurde Bergstedt erstmals urkundlich erwähnt. 1937 wurde Bergstedt im Rahmen des Groß-Hamburg-Gesetzes nach Hamburg eingemeindet. Seit der Eingemeindung 1937 hat sich die Einwohnerzahl des Stadtbezirks fast verzehnfacht. So leben heute über 10,000 Einwohner auf einer Fläche von 7,1 km² in diesem sehr von Natur geprägten Stadtteil Hamburgs, der gleich von drei Naturschutzgebieten umgegeben ist. Das Naturschutzgebiet Rodenbeker Quellental, das Naturschutzgebiet Hainesch/Iland und das Timmermoor dienen dabei nicht nur den Einwohnern von Hamburg Bergstedt als Naherholungsgebiet, sondern auch den Bewohnern anderer Bezirke.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Bergstedt

Depenwisch 8 a
22395 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 6049432

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Bergstedt

Elersstieg 4a
22395 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 27808492
Telefax: 040 12120172476

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Bergstedt

Auch haben sich einige Anwälte in Hamburg Bergstedt niedergelassen. Sie sind die besten Ansprechpartner bei sämtlichen rechtlichen Fragen und Problemen. Sollte es beispielsweise zu einem Nachbarschafsstreit kommen, der eine Rechtsberatung nötig macht, so wird der Rechtsanwalt in Hamburg Bergstedt seinen Mandanten über seine Rechte und Pflichten informieren und nach Sichtung der Sachlage seinem Klienten Lösungsvorschläge unterbreiten. Im Regelfall wird der Anwalt bei derartigen Problemen zunächst versuchen, eine außergerichtliche Einigung herbeizuführen. Auch Immobilienkäufe oder -verkäufe gehören in Wohngegenden wie Hamburg Bergstedt zu Angelegenheiten, mit denen ein Anwalt in Hamburg Bergstedt häufig konfrontiert ist. So wird der Jurist beispielsweise den Kaufvertrag, der dem Immobilienkauf zugrundliegt, rechtssicher verfassen, oder diesen, im Falle eines Immobilienkaufs, genauestens überprüfen.

Aber auch bei sämtlichen anderen Rechtsfragen wie familienrechtlichen, arbeitsrechtlichen oder steuerrechtlichen Problemstellungen wird der Jurist seinen Mandanten umfassend beraten und selbstverständlich auch, sollte dies nötig werden, eine Vertretung vor Gericht übernehmen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild „Stiftungsuniversität bietet gestalterische Freiräume“ / Neuer Vizepräsident Dr. Matthias Kreysing (04.02.2014, 19:10)
    Viele neue Gesichter, Büro einräumen, Akten durchforsten – der neue hauptberufliche Vizepräsident startet in die erste Woche. Dr. Matthias Kreysing ist an der Universität Hildesheim für Finanzen und Personal zuständig und freut sich, „in den nächsten Wochen mit vielen Menschen zu sprechen“.Bisher hat Matthias Kreysing den Bereich Controlling der Universität ...
  • Bild Schmerzwahrnehmung begründet Anspruch auf „Merkzeichen G“ (17.02.2014, 08:31)
    Essen (jur). Sind Schwerbehinderte aus psychischen Gründen erheblich in ihrem Gehvermögen eingeschränkt, können sie Anspruch auf das „Merkzeichen G“ in ihrem Schwerbehindertenausweis haben. Dies gilt zumindest dann, wenn die psychische Störung zu einer deutlich verstärkten Schmerzwahrnehmung führt und die Bewegungsfähigkeit damit unmittelbar beeinträchtigt , entschied das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen in ...
  • Bild Prof. Dr. Silke Leopold hält Abschiedsvorlesung (12.02.2014, 12:10)
    Die langjährige Direktorin des Musikwissenschaftlichen Seminars der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Silke Leopold, hält am Samstag, 22. Februar 2014, ihre Abschiedsvorlesung. In ihrem Vortrag wird sie zum Thema „Let it be. Die Beatles, die Musikwissenschaft und die Kunst des Aufhörens“ sprechen. 1996 an die Ruperto Carola berufen, lehrte und forschte ...

Forenbeiträge
  • Bild Mitgliedsbeiträge jedes Jahr erneut bestimmen? (23.09.2013, 20:36)
    Mal angenommen in einer Vereinssatzung (e.V.) stünde folgender Passus: Die jährlichen Beiträge werden durch Beschluss der Mitgliederhauptversammlung mit einfacher Mehrheit der erschienenen Mitglieder in jederzeit abänderlicher Weise festgelegt. Die Jahresbeiträge sind mit Beginn eines Geschäftsjahres im Voraus fällig und spätestens bis 1.März eines Jahres zu zahlen. Für aktive und passive Mitglieder können unterschiedliche Beitragssätze ...
  • Bild Aktivität für Spendenprojekt (19.02.2014, 21:30)
    Guten Abend, folgender Fall. Bei einem Verein in Deutschland ist vor kurzem das Vereinsheim explodiert. Es ist ein sehr hohen Schaden, sodass dieser Verein nun ein Spendenkonto / Auruf ins Leben gerufen hat. Eine Person X, die sehr viel im Affiliate Marketingbereich tätig ist, würde dem Verein gerne unter die Arme ...
  • Bild Mietminderung wg. Marder und kalten Temperaturen? (26.11.2013, 12:20)
    Hallo zusammen! Mal angenommen die Mieter B beziehen eine Wohnung. Seit Beginn des Einzugs werden die Mieter B regelmäßig von scheinbar über sich hausenden Mardern, deren Geschreie und gelegentlichen Besuchen am Fenster zu nächtlichen Uhrzeiten geweckt. Vermieter A erklärten, dass die Vormieter bereits diese Problematik gemeldet hatten. Durchgeführte Maßnahmen wie Ultraschallgerät ...
  • Bild Stimmenenthaltung bei "erschienenen Mitgliedern" (24.04.2013, 08:19)
    Hallo zusammen, das Thema hatte ich hier vor ein paar Tagen gepostet. Aber leider wurde es aus mir unbekannten Gründen gelöscht... In vielen Vereinssatzungen steht der (alte BGB-)Passus: Bei Satzungsänderungen ist eine ¾-Mehrheit der erschienenen Mitglieder erforderlich. Meine Frage war, wie werden die Stimmen der sich enthaltenen Mitglieder gezählt? Sind sie in dem Fall ...
  • Bild Verfahrensverschleppung?! (23.08.2013, 13:28)
    moin moin, kurz die ausgangssituation:eine heirat im dez. 2009 geheiratetdie trennung märz 2011 (verheiratet kanpp 16 monate)keine kinder, keine immobilien, keine grossen gemeinsamen investitionen (nur schrank, sofa usw.)dazu keine gemeinsamen komplex-finanziellen konstrukte, nur sparbuch... trennungsjahr im april 2012 durch...versorgungsausgleich wurde durch nichtmitwirkung der "nochfrau" bis janaur 2013 verzögert.mitwirkung erst durch ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildBGH: Schadenersatz bei vorzeitig abgebrochener eBay-Auktion
    Mit Urteil vom 10.12.2014 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass auch bei Abbruch einer noch länger als zwölf Stunden dauernden Auktion ein Schadenersatzanspruch besteht (AZ.: VIII ZR 90/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Vorliegend klagt der Höchstbietende einer eBay-Auktion auf Schadenersatz. Es handelte sich bei dem angebotenen ...
  • BildVerkehrsrecht | Alles rund um Unfall - Bußgeld - Führerschein
    Verkehrsunfall, Bußgeld, Führerscheinentzug - diese drei Schlagwörter sind die häufigsten Gründe für Ärger rund um den Straßenverkehr und die häufigsten Gründe, um einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht aufzusuchen.   Verhalten im Falle eines Verkehrsunfalls Wenn es auf der Straße gekracht hat, stellt sich unmittelbar die ...
  • BildParteienverbot: welche Parteien wurden schon verboten?
    Art. 21 GG besagt, dass politische Parteien von besonderer Bedeutung für die Demokratie sind. Wird eine Partei jedoch als verfassungswidrig angesehen, so darf sie verboten werden. Dies obliegt dem Bundesverfassungsgericht. Wann wird eine Partei als verfassungswidrig angesehen? Gemäß Art. 21 Abs. 2 GG ...
  • BildBGH: Schadenersatz aufgrund eines Vorkaufsrechts
    Mit Urteil vom 21.01.2015 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass einem Mieter wegen seines gesetzlichen Vorkaufsrechts Schadenersatz zustehen kann, wenn sein Vorkaufsrecht vereitelt wird (AZ.: VIII ZR 51/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) steht dem Mieter ein gesetzliches Vorkaufsrecht zu, über welches der ...
  • BildWiderruf von Lebensversicherungen: BGH stärkt Verbraucherrechte
    Nach dem erfolgreichen Widerruf einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung darf der Versicherer dem Verbraucher nicht die Abschlusskosten oder Verwaltungskosten von der Rückerstattung abziehen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) mit Urteilen vom 29. Juli 2015 entschieden (Az. IV ZR 384/14 und IV ZR 448/14). Schon vor einem guten ...
  • BildAutorecht: Kaufen, Verkaufen, Unfall, Restwert & Gutachten
      (© Thaut Images / Fotolia.com) Inhalt Autoankauf Autoverkauf, gewerblich Autoverkauf, privat Autounfall Restwert Auto Nutzungsausfallentschädigung Unfallgutachten Kfz-Gutachten ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.