Rechtsanwalt für Bankrecht in Hamburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Gerhard Schröpfer bietet anwaltliche Beratung zum Gebiet Bankrecht gern in der Nähe von Hamburg
Rechtsanwalt Gerhard Schröpfer
Dehnhaide 81
22081 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 29821425
Telefax: 040 29821427

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Bankrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt RA Dirk Buggenthin, LL.M. kompetent in der Gegend um Hamburg
Kanzlei Buggenthin & Kollegen
Hansastraße 9
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 228530610
Telefax: 040 228530619

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Bankrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Jan Reimer engagiert vor Ort in Hamburg
Reimer Wirtschaftskanzlei
Lübecker Straße 101
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 688920346
Telefax: 040 688920347

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Bankrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Tobias Helbing engagiert im Ort Hamburg

Grasweg 6a
22299 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 548032900
Telefax: 040 548032901

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Dr. Oliver Juchem mit Niederlassung in Hamburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachmännisch bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Schwerpunkt Bankrecht
Dr. Juchem | Dieluweit Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Vogtskamp 8
22391 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 25499490
Telefax: 040 25499491

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen zum Bankrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Stephan R. Göthel, LL.M. (Cornell) jederzeit im Ort Hamburg
Pier 11
Schauenburgerstraße 10
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 30375290

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Bankrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Sven Claussen immer gern vor Ort in Hamburg
Weiland Rechtsanwälte
Am Kaiserkai 62
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3613070
Telefax: 040 361307300

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Bankrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Kristian J. Heiser persönlich vor Ort in Hamburg
Renzenbrink Raschke von Knobel
Wexstraße 16
20355 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8664330
Telefax: 040 86643310

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Rechtsgebiet Bankrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Dr. Klaus Thiedig mit Kanzleisitz in Hamburg
c/o Kanzlei Krohn Rechtsanwälte
Esplanade 41
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 356100
Telefax: 040 35610180

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsbereich Bankrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Levin von Usslar persönlich in Hamburg
Kanzlei Buse Heberer Fromm
Harvestehuder Weg 23
20149 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 419990
Telefax: 040 41999229

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Markus Westphalen mit Niederlassung in Hamburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen mit dem Schwerpunkt Bankrecht
Stankusch Westphalen RAe
Kupferhof 1
21029 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 7240045
Telefax: 040 7269146

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Marcel Fricke in Hamburg berät Mandanten fachmännisch juristischen Themen im Schwerpunkt Bankrecht
Kanzlei Toft Fricke
Neuer Wall 35
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 7525550
Telefax: 040 75255522

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsbereich Bankrecht erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Ruth Breiholdt mit Kanzleisitz in Hamburg
Breiholdt Nierhaus Schmidt
Cremon 3
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 43218600
Telefax: 040 340964

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Sven I. Oksaar aus Hamburg vertritt Mandanten fachmännisch bei ihren juristischen Fällen im Rechtsbereich Bankrecht
Kanzlei REME Rechtsanwälte
Ballindamm 26
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3252990
Telefax: 040 327569

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Gebiet Bankrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Thomas Hollenhorst mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
Watson, Farley & Williams LLP
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 80803440
Telefax: 040 808034410

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Bankrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt LL.M. Nils Bräuninger mit Rechtsanwaltskanzlei in Hamburg
Kanzlei Schulz Noack Bärwinkel
Baumwall 7
20459 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3697960
Telefax: 040 362088

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Bankrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Thorsten Krause jederzeit in Hamburg
Brinkmann & Partner
Sechslingspforte 2
22087 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 22667862
Telefax: 040 22667888

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Bankrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Strobel kompetent in Hamburg

Straßweg 19
22607 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 895590

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Bankrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Leue mit Anwaltskanzlei in Hamburg
Bryan Cave LLP
Am Sandtorkai 77
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 303316130
Telefax: 040 303316190

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Kurt-Georg Herzog bietet anwaltliche Vertretung zum Bereich Bankrecht jederzeit gern in der Umgebung von Hamburg

Steckelhörn 11
20457 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 84050990
Telefax: 040 840509911

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Manfred Zacher bietet Rechtsberatung zum Bereich Bankrecht gern in der Nähe von Hamburg
Kanzlei Brautlecht & Zacher
Bei den St. Pauli Landungsbrücken 3
20359 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3178710
Telefax: 040 31787150

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sandra Wegner bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Bankrecht kompetent im Umland von Hamburg

Blaumeisenweg 20
21077 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 580141

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Matthias Stupp bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsgebiet Bankrecht gern in Hamburg
Kanzlei White & Case LLP
Valentinskamp 70 EMPORIO
20355 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 350050
Telefax: 040 35005111

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Bankrecht gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Ulrich Husack aus Hamburg
Husack Schnelle Beckmann
Goetheallee 6
22765 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 3893536
Telefax: 040 387538

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Rüdiger Brock berät Mandanten zum Gebiet Bankrecht engagiert vor Ort in Hamburg
BRL Boege Rohde Luebbehuesen
Jungfernstieg 30
20354 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 35006195
Telefax: 040 35006128

Zum Profil

Seite 1 von 2:  1   2


News zum Bankrecht
  • Bild BGH entscheidet erneut zu Schadensersatzklagen von Lehman-Anlegern (19.09.2013, 08:29)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat sich in einem weiteren Verfahren erneut mit der Schadensersatzklage eines Anlegers im Zusammenhang mit dem Erwerb von Zertifikaten der niederländischen Tochtergesellschaft der US-amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers Holdings Inc. befasst. Der Kläger erwarb im Dezember 2007 von der ...
  • Bild Filmfonds: Keine Aussetzung nach § 7 KapMuG (07.07.2009, 11:49)
    Ein Rechtsstreit wegen fehlerhafter Beratung beim Vertrieb eines Filmfonds kann nicht nach § 7 KapMuG ausgesetzt werden Der unter anderem für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass Rechtsstreitigkeiten, in denen kein zulässiger Musterfeststellungsantrag nach § 1 Kapitalanleger-Musterverfahrens-gesetz (KapMuG) gestellt werden kann, nicht nach § 7 ...
  • Bild Aktuelle Fragen der Finanzmarktkrise (04.06.2009, 15:00)
    Uni-Seminar der Professoren Kleinheyer und Müller am 5./6. Juni in der Sparkassenakademie zu GastAktuelle Fragen der Finanzmarktkrise stehen dieses Sommersemester im Mittelpunkt des Seminars Bankrecht/Bankbetriebslehre der Professoren Dr. Norbert Kleinheyer und Dr. Hans-Friedrich Müller.Erörtert werden insbesondere die Ursachen der Finanzmarktkrise sowie die Maßnahmen zu ihrer Bewältigung. Abgerundet wird der Themenstrauß ...

Forenbeiträge zum Bankrecht
  • Bild RA-welcher ist der richtige? (15.01.2009, 17:45)
    Die Frage aller Fragen -Wer ist der Richtige? Mal angenommen Frau K möchte aufgrund des Scheiterns ihrer Ehe die Trennung bzw.Scheidung. Gemeinsam wurde ein Darlehen zur Modernisierung der im Alleineigentum des Ehemannes stehenden Immobilie unterschrieben, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt weder Einkommen/Vermögenswerte besaß und Kleinkinder zum Haushalt gehörten. Bei evtl. ...
  • Bild Bundesgerichtshof entscheidet zu "Mietpools" bei sogenannten "Schrottimmobilien" (20.03.2007, 16:22)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte erneut über Ansprüche von Verbrauchern im Zusammenhang mit sogenannten "Schrottimmobilien" zu entscheiden. Die Klägerin nimmt die beklagte Bausparkasse auf Schadensersatz im Zusammenhang mit dem Erwerb und der Finanzierung einer Eigentumswohnung in Anspruch. Von einem Vermittler geworben, erwarb die ...
  • Bild WPÜG - Übernahme vorzeitig beenden (23.06.2011, 18:41)
    Hallo liebe Leute, ich habe in meinem BWL Studium grade Bankrecht als Thema. Leider komme ich dort bei einem Fall nicht weiter und zwar beim WPÜG. Und zwar: Anleger a will durch öffentliches Angebot (WPÜG) die Kontrolle der börsennotierten X AG erwerben. Könnte A das Angebot vorzeitig beenden, wenn er einen Stimmrechtsanteil von 50% plus ...
  • Bild Ehemann lässt Frau und Kind im Stich (19.11.2012, 05:35)
    Eine junge, 3-köpfige Familie. Schon während der Schwangerschaft gab es Probleme in der Partnerschaft, dann raffte man sich doch zusammen, und heiratet, das Kind ist 1,5 Jahre alt. doch nur 3 Monate nach der Hochzeit gibt es wieder Krach. Der Mann packt seine Siebensachen und geht. Die junge Frau bleibt ...
  • Bild Abmahnung (23.03.2010, 16:36)
    Hallo, ich habe folgenden fiktiven Fall: Ein Patient X sei im Februar.2008 beim Arzt gewesen und hätte -laut seinem Kontoauzug von 2008(Name, Rechnungnr, Betrag enthalten)/ Erstattungsbescheinigung der PKV von 2008(keine Erstattung ohne Rechnung!)- die Rechnung von sagen wir 50 Euro sofort beglichen. Er bekäme heute ein Anwaltsschreiben, dass er bereits mehrmals abgemahnt worden sei, die ...

Urteile zum Bankrecht
  • Bild BFH, IX R 50/98 (17.07.2001)
    1. § 7h EStG berechtigt bei einer Personengesellschaft, die von der Vorschrift erfasste Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt hat, nur den Gesellschafter, nicht die Gesellschaft, die erhöhten Absetzungen in Anspruch zu nehmen. 2. Scheidet ein Gesellschafter nach der Sanierung aus der Gesellschaft aus und übernehmen die übrigen Gesellsch...
  • Bild BFH, I R 31/03 (25.02.2004)
    Der Emittent von Inhaberschuldverschreibungen (§§ 793 ff. BGB) im Rahmen bankseitig angebotener sog. Commercial Paper Programme ist nicht verpflichtet, dem an ihn gerichteten Verlangen des FA gemäß § 160 Abs. 1 Satz 1 AO 1977 nachzukommen und die Gläubiger der verbrieften Ansprüche und der hierauf zu zahlenden Zinsen zu benennen. Das Benennungsverlangen ist ...
  • Bild BFH, IV R 40/04 (08.09.2005)
    Der Gewinn aus der Veräußerung von zu erstellenden Eigentumswohnungen ist dann realisiert, wenn mehr als die Hälfte der Erwerber das im Wesentlichen fertig gestellte Gemeinschaftseigentum ausdrücklich oder durch mindestens drei Monate lange rügelose Ingebrauchnahme konkludent abgenommen haben. Die Gewinnrealisierung betrifft nur die von diesen Erwerbern gesc...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (29)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Bankrecht
  • BildDie Kündigung des Bausparvertrages in den Zeiten des Zinsdrucks
    Wenn der Häuslebauer zum Sparer wird und die Zinsen für die Bank nicht mehr rentabel sind möchte die Bank ungern an ihrem vertraglichen Versprechen festhalten. Das Zauberwort heißt: Kündigung. „Martkführer“ in Sachen Kündigungen von sogenannten Alt-Verträgen sind zur Zeit die Bausparkassen BHW Bausparkasse AG, Wüstenrot Bausparkasse AG, ...
  • BildDer Graue Kapitalmarkt und seine Kinder
    Der Graue Kapitalmarkt handelt mit Angeboten, welche nicht nur über eine Bank oder über die Börse gehandelt werden und keiner unmittelbaren staatlichen Kontrolle unterliegen. Dies sind vor allem Kapitalanlagen mit unternehmerischem Risiko, ohne dass der Anleger einen Gesellschafter-Status erhält. Kapitalanlagen, bei denen die Steuerersparnis im Vordergrund steht. Immobilienbeteiligungen, ...
  • BildBGH: Zwangsversteigerung aus Grundschuldzinsen erst nach Frist von sechs Monaten
    Immer wieder kommt es aus unterschiedlichen Gründen vor, dass Verbraucher sich mit dem Kauf einer Immobilie finanziell übernehmen und ihr Darlehen nicht mehr bedienen können. Am Ende steht dann häufig die Zwangsversteigerung. Mit Beschluss vom 30.03.2017 hat der BGH den Schuldnern noch etwas mehr Zeit verschafft, eine drohende Versteigerung ...
  • BildAgrofinanz GmbH: Forderungen im Insolvenzverfahren bis 21. Juni anmelden
    Statt Renditen aus Kakao und Palmöl drohen den Anlegern der Agrofinanz GmbH aus dem nordrhein-westfälischen Kleve nun Verluste. Das Amtsgericht Kleve hat das reguläre Insolvenzverfahren Ende Mai eröffnet (Az.: 32 IN 95/15).   Was mit einer hoffnungsvollen Investition in nachhaltige Anlagen wie Kakao- oder Palmöl-Plantagen ...
  • BildNicht alles was glänzt ist Gold. Ein Sparplan mit Edelmetallen und sein Risikohinweis.
    Es fallen in einem Gespräch die Worte Technologiemetalle, Gold, Platin, Wertsicherungs-Sparplan. Das ganze wird von dem Deutschen Institut für Edelmetallkunde empfohlen. Das „Institut“ ist eine Limited in England. Weitere Informationen bekommt man nicht. Es fallen zudem klanghafte Namen wie Multi-Invest Sachwerte GmbH und Sutor Bank. Der Investor ...
  • BildWüstenrot Bausparkasse unterliegt!
    Wüstenrot AG unterliegt - Kündigung von Bausparverträgen rechtswidrig - LG Stuttgart (12 O 97/15)! Stuttgart, 26.10.2016: Die Kündigung von zuteilungsreifen, aber nicht voll besparten Bausparverträgen ist rechtswidrig. Das Urteil ist rechtskräftig. Die Chancen für Bausparkunden der Wüstenrot AG mit gekündigten Bausparverträgen stehen weiterhin ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.