Rechtsanwalt in Hamburg Bahrenfeld

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Marco2811)
Rechtsanwälte in Hamburg Bahrenfeld (© Marco2811)

Bahrenfeld ist ein Stadtteil im Nordwesten Hamburgs und gehört zum Stadtbezirk Altona. Auf einer Fläche von knapp 11 Quadratkilometern leben hier etwas mehr als 27.000 Menschen. Bekannt ist Bahrenfeld unter anderem für seine Trabrennbahn, eine traditionsreiche Pferderennbahn, auf der bereits seit 1880 Trabrennen stattfinden.
Da seit den 1990er Jahren die alleinige Nutzung als Pferderennbahn nicht mehr wirtschaftlich rentabel war, wird die Trabrennbahn inzwischen auch als Open-Air Bühne genutzt. So traten bekannte Künstler wie beispielsweise Depeche Mode oder Robbie Williams dort auf, der Höhepunkt war ein Konzert der Rolling Stones im Jahr 1998, zu dem mehr als 70.000 Gäste kamen. Auch heute noch treten dort Künstler wie Bon Jovi, Jan Delay oder Fettes Brot auf und das Gelände wird vermehrt für Musik-Festivals genutzt.
Direkt angrenzend an die Trabrennbahn befindet sich der Volkspark Altona, der einer der beliebtesten Treffpunkte der Bahrenfelder Bürger ist.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Hamburg Bahrenfeld

Händelstraße 16
22761 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 88168133
Telefax: 040 88168134

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Bahrenfeld
Kanzlei hww wienberg wilhelm
Albert-Einstein-Ring 11
22761 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 899560
Telefax: 040 8995610

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Bahrenfeld

Vorbeckweg 58
22607 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 826434

Zum Profil
Rechtsanwältin in Hamburg Bahrenfeld

Schützenstraße 109
22761 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 87501864
Telefax: 040 87501866

Zum Profil
Rechtsanwalt in Hamburg Bahrenfeld

Beerenweg 2
22761 Hamburg
Deutschland

Telefon: 040 8971660
Telefax: 040 8905242

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Hamburg Bahrenfeld

Auch einige der Hamburger Rechtsanwälte haben sich in Bahrenfeld niedergelassen. Am zuständigen Amtsgericht in Hamburg Altona, das nur etwa vier Kilometer entfernt ist, vertreten sie die Interessen ihrer Mandanten in vielen verschiedenen Gerichtsverfahren. Wenn manche Menschen denken, dass sie nie einen Gerichtssaal von innen sehen werden, dann täuschen sie sich. In einer Gerichtsverhandlung am Amtsgericht kann man sich schneller wiederfinden als man denkt, dazu reicht zum Beispiel ein Verkehrsunfall oder ein Streit um eine Rechnung, die man als ungerechtfertigt empfindet. Ganz gleich, worum es sich handelt, sollte man bei einem Termin vor Gericht auf jeden Fall rechtzeitig einen Anwalt in Hamburg Bahrenfeld aufsuchen und sich beraten lassen, anstatt als juristischer Laie zu versuchen, sich allein vor dem Richter zu behaupten.

Weitere Adressen von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen in Hamburg finden Sie auf Rechtsanwalt Hamburg.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild MOOC-Trend: Hasso-Plattner-Institut macht openHPI-Plattform auch anderen Universitäten zugänglich (05.02.2014, 11:10)
    Potsdam. Mit der Vorreiterrolle und den Erfahrungen des Hasso-Plattner-Instituts bei jedermann zugänglichen und interaktiven Onlinekursen beschäftigt sich ein Workshop am 21. Februar, zu dem das HPI einlädt. E-Learning und Tele-Teaching-Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sollen sich einen Tag lang am HPI über die so genannten Massive Open Online Courses ...
  • Bild Im Labor: UKE-Wissenschaftler entwickelt neue Methode zur Blutverdünnung ohne Blutungsrisiko (05.02.2014, 21:10)
    Die medikamentöse Blutverdünnung zur Gerinnungshemmung ist eine der wichtigsten medizinischen Strategien zur Vorbeugung und Behandlung von Durchblutungsstörungen. Ein Forscherteam um Prof. Dr. Dr. Thomas Renné vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) hat im Labor zusammen mit Wissenschaftlern aus dem Karolinska Institut, Stockholm, erstmals eine neue Art der Gerinnungshemmung entwickelt, die im Gegensatz ...
  • Bild Noch freie Plätze in Masterstudiengängen an der HAW Hamburg (13.02.2014, 14:10)
    In den Masterstudiengängen Erneuerbare Energien sowie Informations- und Kommunikationstechnik sind für das Sommersemester 2014 noch Plätze frei. Die Bewerbungsfrist endet jeweils am 28. Februar 2014.Im Masterstudiengang Erneuerbare Energien werden Fach- und Führungskräfte berufsbegleitend für den Bereich der erneuerbare Energien ausgebildet. Der Studiengang vermittelt ein breites und umfassendes Wissen in den ...

Forenbeiträge
  • Bild eDates trotz Minderjährigkeit (10.02.2014, 18:20)
    Hallo zusammen,angenommen, man ist bei einer Firma in die Abofalle gekommen, und muss jetzt jeden Monat hohe Geldbeträge an sie zahlen.Man ist aber noch 16 Jahre, (und war bei der Anmeldung auch 16) sodass man eigentlich gar kein Vertrag abschließen durfte!Kann man den Vertrag zurückziehen?Und muss man mit einer ...
  • Bild Wohnung zu klein. Fehlende m² Angaben im Mietvertrag? (27.02.2008, 12:39)
    Guten Tag, wie sieht es aus wenn ein Mieter beim nachmessen festgestellt hat, dass die Wohnung über 10% kleiner ist als vereinbart jedoch keine Quadratmeterangabe oder Quadratmeterpreis im Mietvertrag steht? Die Angaben (z.b. 60m²) waren in der Zeitungsannonce und der Vermieter sagte dies bei Besichtigung auch. was könnte man tun? ist ein Mietvertrag ...
  • Bild Online Zugang zur Lehre (16.12.2013, 15:00)
    Hallo, ich möchte zum nächsten Sommersemester ein Jura-Studium aufnehmen und suche eine Uni (am liebsten in Süd- oder Mitteldeutschland), die Ihre Lehre online gut zugänglich macht, sodass man mehr oder weniger von zu Hause aus studieren kann, .d.h. - Vorlesungen, Tuts, etc. als Online-Videos - Skripte online - alle wichtigen Informationen und Lehrinhalte online - ...
  • Bild Vermieter will alle Büsche entfernen (30.08.2013, 19:53)
    Hallo,Mal angenommen ein Vermieter will alle von ihm gepflanzten Büsche und Pflanzen entfernen. Er hat ebenfalls vor den Zaun zum Nachbargrundstück zu entfernen. Die Mieter wohnen in einer Doppelhaushälfte mit Garten.Hat ein Vermieter das Recht zu solchen Maßnahmen?Liebe GrüßeAndreas
  • Bild Suizidmaschine in der Öffentlichkeit (Privatgrundstück, am geparkten Auto...)?) / Suizidtipps auf Au (19.06.2013, 16:05)
    Hallo.Ich bin etwas irritiert ob der Themen in dieser Kategorie bezüglich "AKTUELL".Daher sortiere ich auch dieses Thema hier ein ("Aktuell" klingt so als sollten es Themen sein die in der Gesellschaft z.B. durch die Medien JETZT aktuell sind).Szenario 1:Ist es aktuell (OK, so passt es...) polizeilich, juristisch oder auch durch ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildAbmahnung Waldorf Frommer für die Studiocanal GmbH wegen dem Film „Tribute von Panem - Catching Fire“
    Die Münchener Kanzlei Waldorf Frommer verschickt für zahlreiche Rechteinhaber Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen an Filmen oder TV-Serien durch sog. Filesharing. Zu den Mandanten der Kanzlei Waldorf Frommer zählt auch die Studiocanal GmbH . Seit geraumer Zeit mahnt Waldorf Frommer für die ...
  • BildBehindertengerechter Badumbau trotz Mietrückständen?
    Vermieter müssen gewöhnlich auch dann mit dem behindertengerechten Badumbau einverstanden sein, wenn der Mieter mit seinen Mieten im Rückstand ist. Dies ergibt sich aus einem Urteil des AG Flensburg. Ein Mieter verfügte in seiner Mietwohnung über eine Badewanne, die er aufgrund einer Erkrankung der Wirbelsäule nicht ...
  • BildWas bedeutet das Bankgeheimnis?
    Gibt es wirklich eine gesetzliche Pflicht der Bank zur Verschwiegenheit über die Daten der Kunden? Der Volksmund versteht unter dem Begriff „Bankgeheimnis“ die Verpflichtung der Bank Verschwiegenheit über die Tatsachen und Wertungen des Kunden zu bewahren, welche der Bank im Rahmen der Geschäftsverbindung bekannt geworden ...
  • BildInternetrecht: Was Sie als Internetnutzer wissen sollten
    Immer mehr Dinge werden heute via Internet erledigt. Doch es gibt einige Fallstricke, über die man als Internetnutzer nicht stolpern sollte: Lesen Sie hier das Wichtigste zu Widerrufsrecht, Vertragsschluss im Internet und wo die versteckte Gefahr einer Abmahnung lauern kann. Verträge im Internet ...
  • BildKostenlose Erstberatung – Arzthaftungsrecht
    Nach der letzten Statistik des ADAC für 2014 ergibt sich, dass in Deutschland etwa nur noch 3300 Verkehrstote zu verzeichnen sind. Anders sieht es mit den Medizintoten aus. Nach einer Studie der AOK aus dem April 2014 (Krankenhausreport 2014) sterben an Behandlungsfehlern circa 19000 Menschen jährlich. 15000 sterben darüber ...
  • BildIst das Parken mit Behindertenausweis ohne Ausweisinhaber strafbar?
    Eine Frau, die den Behindertenausweis ihres Sohnes zur Nutzung eines Sonderparkplatzes verwendet hat obwohl der Sohn bei ihrer Einkaufstour nicht dabei war, musste sich nun vor Gericht verantworten. Die Richter des Amtsgerichts und später sogar des Oberlandesgerichts Stuttgart hatten zu entscheiden, ob die Frau sich eventuell sogar strafbar ...

Urteile aus Hamburg
  • BildOLG-HAMBURG, 1 Rev 32/15 (27.11.2015)
    1. Nach Aufhebung und Zurückverweisung der Sache durch das Revisionsgericht umfasst die gesetzliche Mitteilungspflicht aus § 243 Abs. 4 Satz 1 StPO die im ersten Rechtsdurchgang durch eine andere Strafkammer geführten Erörterungen grundsätzlich nicht. 2. Die gilt für die Berufungsinstanz auch dann, wenn über das Rechtsmittel erstmals verhandelt wird und dem
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 9/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 51/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildLG-HAMBURG, 304 O 20/15 (13.11.2015)
    Zum Anspruch eines Übertragungsnetzbetreibers gegen ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen auf Zahlung der EEG-Umlage.
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5650/15 (06.11.2015)
    Ablehnung eines Eilantrags von Anwohnern gegen eine sog. Folgeeinrichtung für Flüchtlinge; keine Glaubhaftmachung der Verletzung eigener Rechte der Antragsteller, insbesondere kein Nachbarschutz aus dem Bebauungsplan
  • BildVG-HAMBURG, 7 E 5333/15 (28.10.2015)
    Zur baurechtlichen Unzulässigkeit einer geplanten sog. Folgeeinrichtung für Asylbegehrende und Obdachlose, die ohne Verwaltungsakt entgegen einer drittschützenden Festsetzung des geltenden Bebauungsplans errichtet werden soll.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.