Rechtsanwalt in Gummersbach: Versicherungsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Gummersbach: Sie lesen das Verzeichnis für Versicherungsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Gummersbach (© Adrian v. Allenstein - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Gummersbach (© Adrian v. Allenstein - Fotolia.com)

Das Versicherungsrecht ist in Deutschland von enormer praktischer Relevanz. Das Versicherungsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen Versicherern und Versicherungsnehmern. Basis ist der Versicherungsvertrag. Das Vertragsrecht für Versicherungsverträge findet sich im Versicherungsvertragsrecht. Primär ist es im Gesetz über den Versicherungsvertrag geregelt. Das Gesetz über den Versicherungsvertrag wird mit VVGT abgekürzt.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Thomas Wolff (Fachanwalt für Versicherungsrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Versicherungsrecht gern im Umkreis von Gummersbach

Kölnerstr. 159
51645 Gummersbach
Deutschland

Telefon: 02261 560865
Telefax: 02261 560877

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten rund um den Schwerpunkt Versicherungsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Timo Pickhardt gern vor Ort in Gummersbach

Hindenburgstr. 24
51643 Gummersbach
Deutschland

Telefon: 02261 62036
Telefax: 02261 64829

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Versicherungsrecht in Gummersbach

Eine rechtliche Auseinandersetzung zwischen Versicherten und Versicherern ist keine Ausnahme

Rechtsanwalt für Versicherungsrecht in Gummersbach (© p365.de - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Versicherungsrecht in Gummersbach
(© p365.de - Fotolia.com)

In der BRD verfügt im Durchschnitt jeder über sieben verschiedene Versicherungen. Die populärsten Versicherungen sind u.a. die Haftpflichtversicherung, die Lebensversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung, die Rechtsschutzversicherung sowie die Unfallversicherung und die Krankentagegeldversicherung. Ist ein Schaden eingetreten oder ist ein Unfall passiert, dann ist es keine Ausnahme, dass Versicherungsunternehmen die Schadensregulierung ablehnen. Der Versicherer übernimmt dann nicht die Kosten, die aus einem Schadensfall resultiert sind. Gründe, die von Versicherern herangezogen werden, sind z.B. die Verletzung der Anzeigepflicht, nicht genannte Vorerkrankungen bei einer Berufsunfähigkeit oder andere Gründe, die sich im Kleingedruckten angeblich in den Versicherungsbedingungen der Versicherungspolice finden. Es ist überdies nicht außergewöhnlich, dass nach einer erfolgten Schadensregulierung die Versicherung einfach gekündigt wird.

Ein Anwalt für Versicherungsrecht kennt sich mit allen versicherungsrechtlichen Problemstellungen sehr gut aus

Schneller als manchem lieb ist, hat man ein Problem im Versicherungsrecht. Als Beispiel sei ein KFZ-Unfall genannt, bei dem die Versicherung es ablehnt, die Schadensregulierung zu übernehmen. In diesen und bei allen anderen versicherungsrechtlichen Problemstellungen ist ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin der optimale Ansprechpartner. In Gummersbach haben sich einige Anwälte mit einer Kanzlei angesiedelt, die Mandanten bei sämtlichen Problemen im Versicherungsrecht unterstützen. Auch finden sich in Gummersbach Anwaltskanzleien, die sich neben anderen Rechtsgebieten im Speziellen auch mit dem Versicherungsrecht befassen. Ein Anwalt in Gummersbach für Versicherungsrecht wird Mandanten dabei u.a. im Privatversicherungsrecht fachkundig beraten und vertreten. Darüber hinaus ist ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin im Versicherungsrecht aus Gummersbach der perfekte Ansprechpartner bei allgemeinen versicherungsrechtlichen Fragen wie beispielsweise, wenn es um den Rückkaufwert einer Lebensversicherung geht. Ein Anwalt im Versicherungsrecht in Gummersbach sollte außerdem unverzüglich kontaktiert werden, wenn Sie z.B. Unfallopfer bei einem Autounfall sind. Aber gleich wie sich ein Fall gestaltet, in keinem Fall sollte man zu lange zögern, bevor man einen Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht aus Gummersbach konsultiert. Denn wenn man eine Rechtsangelegenheit rechtzeitig in die kompetenten Hände eines Rechtsanwalts gibt, kann davon ausgegangen werden, dass man die optimale Basis hat, um zu seinem Recht zu gelangen.

Ein Fachanwalt zum Versicherungsrecht verfügt über eine zusätzliche Ausbildung im Versicherungsrecht

Weiß man bereits im Voraus, dass sich das eigene Problem im Versicherungsrecht schwieriger gestaltet, dann sollte man in Erwägung ziehen, sich Hilfe und Rat direkt bei einem Fachanwalt im Versicherungsrecht zu suchen. Fachanwälte zum Versicherungsrecht besitzen eine Schwerpunktausbildung im Bereich Versicherungsrecht und können sowohl in der Theorie als auch in der Praxis überdurchschnittliche Fachkenntnisse vorweisen. Von diesem außerordentlichen fachlichen Wissen können vor allem Klienten mit komplexen Problemstellungen im Versicherungsrecht selbstverständlich profitieren.


News zum Versicherungsrecht
  • Bild Nach Jahren noch den Schadensfreiheitsrabatt retten (24.05.2011, 16:21)
    Berlin (DAV). Bei einem kleinen, durch einen Verkehrsunfall verursachten, Schaden weisen die Versicherer ihre Kunden oft auf die Möglichkeit hin, dass sie ihren Schadensfreiheitsrabatt behalten können, wenn der Schaden selber bezahlt wird. Durch ein Urteil des BGH vom 27. Oktober 2010 (AZ: IV ZR 279/08) haben nun, wie die Arbeitsgemeinschaft ...
  • Bild Luther holt Hauptbevollmächtigten von Lloyd’s Versicherer London (16.02.2012, 14:33)
    Frankfurt am Main, 15. Februar 2012 – Burkard von Siegfried (60), bisher Hauptbevollmächtigter der Lloyd’s Versicherer London/Niederlassung für Deutschland, verstärkt ab dem 15. Februar 2012 das Versicherungsrechtsteam der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Der in der Assekuranz äußerst renommierte Experte für Versicherungsrecht wird künftig den Standort Frankfurt am Main als Of Counsel ...
  • Bild Familien gut versichert - Haftung für Kinder? (05.01.2010, 16:33)
    Berlin (DAV). Die Private Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Relativ unbekannt hingegen ist die Incomingversicherung. Was sich dahinter verbirgt und was diese Versicherungen abdecken, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV). Private Haftpflichtversicherung • Eltern haften nicht für ihre Kinder, auch wenn dieser Satz häufig zu lesen ist. Richtig ist: ...

Forenbeiträge zum Versicherungsrecht
  • Bild Polizeibeamte nehmen Verkehrsunfall vorsätzlich falsch auf (13.01.2011, 13:03)
    Mal angenommen man hätte einen Verkehrsunfall. Fahrzeug A fährt auf einer Bundesstraße und Fahrzeug B auf dem Beschleunigungsstreifen. Fahrzeug B fährt ohne zu schauen auf die Bundesstraße auf. Es kommt zum Zusammenstoß indem Fahrzeug A auf Fahrzeug B auffährt Bei Fahrzeug B handelt es sich um ein ziviles Polizeifahrzeug. Bei der Unfallaufnahme würden ...
  • Bild Unfallmeldung zu spät eingereicht ! (23.08.2012, 12:56)
    Hallo zusammen, nehmen wir mal an : AN X hatte einen Unfall, AG Y meldet denn Unfall ( AG wusste über den Unfall ) zu spät den zuständigen Versicherungen. Dadurch gingen Ansprüche aus einer privaten Unfallversicherung verloren. Wie sieht hier die Rechtslage aus: Der AG hat die Frist - Unfallmeldung nicht eingehalten, muss der ...
  • Bild Lebensversicherung umschreiben? (28.10.2008, 12:03)
    Hallo , folgende Frage stellt sich mir. Darf der Betreuer eine LV eines Betreuten auf sich ändern? Jeder wird mir antworten mit "WENN DAS DEM WUSCH DES BETREUTEN ENTSPRICHT-JA" . Aber der Betreute konnte nicht selber sich kund tun . Muß der Betreuer das irgend wie beweisen daß das so ...
  • Bild Einschaltung eines Ombudsmann (13.04.2007, 12:52)
    Sehr geehrte Fachforenteilnehmer, ... kann die Einschaltung eines Ombudsmanns für Versicherungsrecht einen Zahlungsaufschub erwirken, wenn die Rückstufung bei einer kFZ-Versicherung in der neuen Festlegung umstritten ist ?! Ich denke, dass die Frage ob die RÜckstufung bei mehr als einen Schadensfaktor - also bspw. von 30 auf 45 Prozent ja auch strittig sein ...
  • Bild Frist des Widerrufes (09.10.2011, 00:17)
    Liebes Forum, mich beschäftigt zu später Stunde die Frage, ob bei einer 14tägigen Widerrufsfrist der Tag, an dem der Vertrag zustandegekommen ist, mitzählt? Also bei folgendem theoretischen Beispiel: Vertrag am 8.10.11 zustandegekommen - gilt die Frist dann bis zum 21. oder 22.10.11 - und dann bis 0 Uhr? Liebe Grüße Martina



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Versicherungsrecht
  • BildOLG Karlsruhe: Vertrauensschutz im Versicherungsrecht
    Mit Urteil vom 24.10.2014 entschied das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe, dass eine Versicherung auch leisten muss, wenn der Versicherungsgrund erst nach Fristablauf festgestellt wird, der Versicherte aber darauf vertrauen durfte, die Versicherung werde die Feststellung rechtzeitig einleiten (AZ.: 9 U 3/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Vorliegend ging ...
  • BildRund 20. Mill. Verträge betroffen - Widerspruch von Lebenversicherungen
    Hervorragende Aussichten aur Rückabwicklung unrentalber Lebens-und Kapitallebensversicherungen haben Versicherungsnehmer, welche in den Jahre 1994-2007 Lebens- und Rentenversicherungsverträge abgeschlossen haben. In vielen Fällen war die Widerspruchbelehrung der Veträge fehlerhaft, was den Versicherungsnehmern auch heute noch die Möglichkeit des Widerspruchs - und der Rückabwicklung des Vertrages - ermöglicht. Das Schätzung der ...
  • BildBerufsunfähigkeit und Berufsunfähigkeitsversicherung
    Berufsunfähigkeitsversicherung | Sicherung der Existenz bei Berufsunfähigkeit wegen Krankheit oder Kräfteverfall  Eine  Berufsunfähigkeitsversicherung  abzuschließen ist eine notwendige Maßnahme um für Krankheit und Gebrechlichkeit vorzusorgen und die Existenz zu sichern. Es ist ein wichtiger Schritt um für den Fall vorzusorgen, dass eine Person durch Krankheit voraussichtlich dauernd außerstande ist ...
  • BildWasserschaden durch (geschmolzenen) Hagel – Hagelschaden?
    Im Sommer ziehen immer wieder heftige Gewitter über das Land – teilweise einhergehend mit starkem Hagelfall. Das die Hagelkörner, teils die Größe eines Golfballs erreichend, starke Schäden für Pflanzen, Wellblechdächer oder die Gartendeko anrichten können, ist jedermann bewusst. Das der Hagelfall auch nach Vorbeiziehen des Unwetters noch Schäden anrichtet, ...
  • BildFalsche Angaben bei der Berufsunfähigkeitsversicherung
    Ob aus Scham oder einfach vergessen: Bei Abschluss eines Versicherungsvertrags wird des Öfteren eine Angabe vergessen oder ausgelassen, obwohl der Fragebogen der Versicherung gerade die Beantwortung dieser Angaben vorsieht. Besonders prekär sind fehlende Angaben oder Falschangaben bei Versicherungsverträgen bzgl. der Berufsunfähigkeit. Für gewöhnlich wird bei Abschluss ...
  • BildBGH: Unbefristeter Rücktritt bei Lebens- und Rentenversicherung nach Antragsmodell
    Mit Urteil vom 17.12.2014 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass bei Lebens- und Rentenversicherungen, die nach dem sog. Antragsmodell abgeschlossen wurden, ein Rücktritt bei fehlerhafter Belehrung unbefristet möglich ist (AZ.: IV ZR 260/11). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Damit führt der BGH seine Rechtsprechung fort (Urteil vom 07.05.2014, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.