Rechtsanwalt in Goslar: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Goslar: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Insolvenzrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Marius Ulrich Jackisch jederzeit im Ort Goslar

Petersilienstr. 33
38640 Goslar
Deutschland

Telefon: 05321 26111
Telefax: 05321 20008

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Insolvenzrecht
  • Bild DAV: Rechtsprechung führt Zwangsverwaltung ad absurdum – Gesetzgeber gefordert (04.02.2010, 10:28)
    Berlin/Frankfurt a. M. (DAV). Die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) stellt einen massiven Rückgang an Zwangsverwaltungsverfahren von Immobilien fest. Die Ursache ist aber nicht eine scheinbar günstige wirtschaftliche Entwicklung, sondern die besondere Belastung der durch die Grundpfandrechte eigentlich gesicherten Gläubiger durch die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH). Wer ...
  • Bild Deutscher Anwaltverein wendet sich gegen Bevorzugung von bestimmten Gläubigern (07.03.2008, 14:09)
    Piepenburg: Fehlende Insolvenzfähigkeit verleitet zu Leichtsinn Berlin (DAV). Anlässlich des 5. Deutschen Insolvenzrechtstages hat sich die Arbeitsgemeinschaft für Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) dagegen gewandt, dass die Insolvenzfähigkeit von Finanzprodukten, von Rechtsträgern und Rechten weiter eingeschränkt wird oder eingeschränkt bleibt. Wie die aktuelle Diskussion um Finanzprodukte zeigt, hat die ...
  • Bild Steuer-Deal zum Unterhalt geplatzt (01.06.2017, 15:50)
    Stuttgart (jur). Unterhaltszahlungen können steuerlich als Sonderausgaben geltend gemacht werden, wenn die Ex-Partnerin dem zustimmt und ihrerseits das Geld versteuert. Knüpft die Frau ihre Zustimmung daher an weitere Bedingungen, hat dies keine Auswirkungen gegenüber dem Finanzamt, wie das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg in Stuttgart in einem am Donnerstag, 1. Juni 2017, ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Alternative Medizin - muss man das zahlen? (08.08.2011, 14:31)
    Hallo! Mal rein interessehalber eine Frage. Alternative Medizin wird ja aus dem Grunde "alternativ" genannt, da sie wissenschaftlich nicht belegt ist. Jetzt mal eine ganz allgemeine Frage. Angenommen Patient P geht zu Doktor D der mit alternativen Methoden behandelt (Homöopathie, Bioresonanz....was auch immer). Die Methode bringt keinen Erfolg. Patient P fragt sich, ...
  • Bild Verkauf Anteile an die GmbH als Rechtsperson möglich? (17.03.2007, 14:53)
    Hallo, folgender theoretischer Fall: Eine X-GmbH mit vier Gesellschaftern (A B C D) wird nach Beschluß aus nicht näher definierten Gründen liquidiert. Eine Übernahme durch Dritte scheitert an Zeitvorgaben. Durch noch offenstehende Forderungen gegenüber Dritten dauert die Liquidation jedoch sicher länger als geplant. Nach Liquidation aller offenen Posten soll im Beispiel exakt das Grundkapital ...
  • Bild Konkurenz § 290 vs. § 296 InsO (08.10.2013, 19:05)
    Hallo Forum, habe eine Verständnisfrage zum Insolvenzrecht, insb. zu Versagung der RSB. Im § 296 Abs. 1 S.1 InsO gibt es eine Ein-Jahresfrist, die jedoch im § 290 fehlt. Frage: Gehe ich recht in der Annahme, dass der § 290 bis zum Schlußtermin gilt und danach unbegrenzt der § 296 mit der Ein-Jahresfrist ? ...
  • Bild 3 Monate ohne Gehalt, was nun? (29.11.2006, 19:27)
    Hallo zusammen, mal angenommen, ein AG steht kurz davor mit insgesamt drei Monatsgehältern in Zahlungsverzug gegenüber seinen AN zu geraten und macht dennoch keinerlei Anstallten die Insolvenz zu beantragen. Was meint Ihr, wie sollten sich die Mitarbeiter eines solchen Unternehmens verhalten damit keine weiteren Nachteile durch dieses Arbeitsverhältnis entstehen? Ist es ...
  • Bild Schmerzensgeld in der Wohlverhaltensphase pfändbar? (11.06.2014, 10:26)
    Liebes Forum, ich würde gern wissen, ob Schmerzensgeld pfändbar ist, wenn ein Insolvenzverfahren bereits nach § 289 Abs. 2 InsO aufgehoben wurde und die Person sich in der Wohlverhaltensphase befindet. Der Schmerzensgeldanspruch entstand in einem Zeitraum nach Verfahrensaufhebung. Angenommen, es ist nicht pfändbar: Besteht dennoch die Verpflichtung, den Erhalt des Geldes dem Treuhänder zu ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.