Rechtsanwalt in Goslar: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Goslar: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Handelsrecht ist ein besonderes Privatrecht. Es bezeichnet die Gesamtheit aller rechtlicher Normen für Kaufleute. Primär betreffen die Vorschriften des Handelsrechts die rechtlichen Beziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern. Ebenfalls betreffen die Vorschriften die gesellschaftsrechtlichen sowie die wettbewerbsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern. In seiner aktuellen Version enthält das Handelsrecht auch Vorschriften, die für Unternehmen jeglicher Art sowie für Handwerksbetriebe von Relevanz sind. Die relevantesten Rechtsquellen des Handelsrechts sind das HGB (Handelsgesetzbuch), das BGB sowie diverse Nebengesetze. Zu nennen sind hier das Wechselgesetz, das Scheckgesetz, der gewerbliche Rechtsschutz und das Gesellschaftsrecht. Ob das Handelsrecht zur Anwendung kommt, hängt davon ab, ob wenigstens eine der beiden Parteien die Kaufmannseigenschaft besitzt. Die Kaufmannseigenschaft zu besitzen resultiert in einer ganzen Reihe an Pflichten und Privilegien. Im HGB findet sich eine klare Definition des Kaufmannsbegriffs. Im Sinne des HGBs ist als Kaufmann derjenige zu verstehen, der ein Handelsgewerbe betreibt. Vom Handelsrecht sind ferner Handelsvertreter betroffen. Grundlage hierfür ist, dass sie als selbständig Gewerbetreibende ständig für einen anderen Unternehmer Geschäfte vermitteln oder im Namen des Unternehmers Geschäfte abschließen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Handelsrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Peter Menzel mit Kanzleisitz in Goslar

Lampestr. 12
38640 Goslar
Deutschland

Telefon: 05321 685867
Telefax: 05321 685857

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Handelsrecht in Goslar

Im Handelsgesetzbuch finden sich unter anderem Regelungen in Bezug auf den Handelsstand und Handlungsvollmachten

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Goslar (© fotodo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Handelsrecht in Goslar
(© fotodo - Fotolia.com)

Im Handelsgesetzbuch finden sich zum Beispiel Regelungen über Prokura, Handlungsvollmacht, Kommissionsverträge, Handelsstand, Gesellschaftsvermögen oder auch Regelungen für Kommissionsgeschäfte und die Definition des Begriffs Kommissionär. Kommt es zu Problemstellungen im Handelsrecht, dann ergeben sich oftmals Berührungspunkte zu anderen Rechtsbereichen wie dem Unternehmensrecht, dem Wirtschaftsrecht, dem Bilanzecht, dem Vertriebsrecht oder auch dem Handelsvertragsrecht.

Fragen bezüglich der Nachfolgeplanung? Ein Anwalt für Handelsrecht bringt Licht ins Dunkel

Nachdem Probleme und Fragen, die in das Handelsrecht fallen, fundierte Fachkenntnisse erfordern, sollte man sich bei Fragen und Problemen an einen Anwalt wenden, zu dessen Tätigkeitsschwerpunkt das Handelsrecht zählt. Natürlich ist man vor allem auch bei einem Fachanwalt im Handelsrecht in den besten Händen. Entscheidet man sich für eine Rechtsanwaltskanzlei, deren Schwerpunkt im Handelsrecht liegt, kann man davon ausgehen, dass die dort tätigen Anwälte nicht nur fachkompetent sind, sondern auch Erfahrung in der Prozessführung haben und mandantenorientierte Lösungswege anbieten können. In Goslar sind einige Rechtsanwälte mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Handelsrecht mit einer Kanzlei vertreten. Einen Rechtsanwalt zum Handelsrecht aus Goslar zu konsultieren ist nicht nur der richtige Schritt, wenn man Fragen z.B. in Bezug auf Kommissionsverträge oder Prokura hat. Der Anwalt aus Goslar zum Handelsrecht bietet außerdem eine fundierte rechtliche Beratung in Bereichen wie Gesellschafterstreit oder Nachfolgeplanung. Will man eine Auseinandersetzung vor Gericht abwenden, ist der beste Weg, sich gleich von Beginn an einen fachkompetenten Rechtsanwalt für Handelsrecht an die Seite zu stellen. Ist der Rechtsanwalt nicht in der Lage, eine Lösung außerhalb des Gerichts zu erzielen, dann wird er natürlich auch die Vertretung vor Gericht übernehmen.


News zum Handelsrecht
  • Bild Compliance rückt in den Mittelpunkt der Unternehmensorganisation (17.05.2011, 12:23)
    Nach den jüngsten Datenskandalen müssen sich alle Unternehmen die Frage stellen, ob sie ihre gesetzlichen Pflichten bei der IT-Sicherheit einhalten. Diese Forderung stellte jetzt der Münchner Noerr-IT-Rechtsexperte Dr. Thomas Thalhofer anlässlich des Compliance Day der Kanzlei in München. Zu der traditionellen Veranstaltung konnte Prof. Dr. Thomas Klindt, Leiter der internationalen ...
  • Bild DStV kritisiert unausgewogenen Bürokratieabbau (08.10.2008, 07:53)
    Der neue Vorstoß der Bundesregierung zum Abbau von Bürokratie belastet die Unternehmen. Zu diesem Urteil kommt der Deutsche Steuerberaterverband e. V. (DStV) in seiner Eingabe zum Regierungsentwurf zum Steuerbürokratieabbaugesetz. Zwar begrüßt der DStV die Zielrichtung des Entwurfs, die elektronische Kommunikation zwischen Unternehmen und Finanzbehörden zu fördern. Für falsch hält er ...
  • Bild Ehemaliger Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Hans Brox ist verstorben (16.06.2009, 15:26)
    Der ehemalige Richter des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Hans Brox ist am 8. Juni 2009 im Alter von 88 Jahren verstorben. Hans Brox wurde am 9. August 1920 in Dortmund geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft promovierte er 1949 an der Juristischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität in ...

Forenbeiträge zum Handelsrecht
  • Bild Patent abgelaufen - neues Paten anmelden (09.03.2013, 20:02)
    Hallo, Mal angenommen Person A interessiert sich für ein Produkt. Das Produkt wird zumeist im Ausland hergestellt und ist in DE noch kaum verbreitet. Jetzt hat Person A im dpma Register recherchiert und fand heraus, dass Person B bereits 1984 ein Patent für das besagte Gerät angemeldet hat. Aber im Jahr 1991 ist ...
  • Bild Käufer bekommt keine Rechnung (02.02.2017, 20:02)
    Hallo liebe Mitglieder,ich habe mal folgende Frage:Nehmen wir mal an, dass sich Herr X in einem Onlineshop ein Elektrogerät für 1000 Euro bestellt bzw. kauft. Er überweist den Kaufbetrag und bekommt die Ware geliefert.Er bemerkt aber, dass er keine Rechnung bekommen hat und ruft dort an.Trotzdem bekommt er keine Rechnung. ...
  • Bild Portokosten (26.07.2014, 18:13)
    Da gibt es doch immer noch eine Bank die Kontoauszüge ungefragt zusendet und dafür das Sparkonto belastet. Andere Banken haben diese Praxis längst eingestellt.Wie soll man sich gegen diese Praxis der unerlaubten Kontenbelastung wehren?
  • Bild Handeln im Rahmen der Vertretungsmacht - Probleme? (04.02.2015, 13:22)
    Schönen Mittag wünsche ich euch allen!Ich schreibe sehr bald meine BGB AT I Klausur und fühle mich auf den meisten Themen sehr sicher. Allerdings habe ich einige Probleme mit dem "handeln innerhalb der Vertretungsmacht". Zuerst muss ja geklärt werden, welche art von Vertretungsmacht vorliegt. Entweder eine gesetzliche oder eine rechtsgeschäftliche ...
  • Bild Problem mit der Paketzustellung von D (21.12.2011, 21:58)
    Hallo zusammen, angenommenen folgender Fall: A kommt abends nach Hause und hat von Packetzusteller D eine Karte "Ihre Sendung ist da" und wurde im "Müllhaus" abgelegt. Im Müllhaus ist aber nichts. Ein Ablagevertrag wurde mit D nicht geschlossen. Nun ruft A die Hotline von D und sagt, dass dort kein Paket sei. ...

Urteile zum Handelsrecht
  • Bild OLG-DUESSELDORF, 23 U 173/02 (13.05.2003)
    Oberlandesgericht Düsseldorf, Beschlüsse vom 13. und 27.5.2003 (23 U 173/02) Leitsätze: 1. Ein vertraglicher Schadensersatzanspruch des Mandanten wegen einer behaupteten Falschberatung eines Steuerberaters ist nicht gegeben, wenn der Steuerberater mit der Beratung eine ihm nach dem Rechtsberatungsgesetz nicht erlaubte Rechtsberatung übernommen hat (hier: A...
  • Bild BFH, GrS 1/10 (31.01.2013)
    Das Finanzamt ist im Rahmen der ertragsteuerrechtlichen Gewinnermittlung auch dann nicht an die rechtliche Beurteilung gebunden, die der vom Steuerpflichtigen aufgestellten Bilanz (und deren einzelnen Ansätzen) zugrunde liegt, wenn diese Beurteilung aus der Sicht eines ordentlichen und gewissenhaften Kaufmanns im Zeitpunkt der Bilanzaufstellung vertretbar wa...
  • Bild LG-BONN, 15 O 193/05 (16.09.2005)
    1. Eine Firmenfortführung im Sinne von § 25 HGB liegt nicht vor, wenn eine Firma als Geschäfts- oder Etablissementbezeichnung fortgeführt wird. Auch ist § 25 HGB auf diesen Fall nicht analog anwendbar, da es an einer planwidrigen Regelungslücke fehlt. 2. Aufgrund der Neufassung des Firmenrechts durch das Handelsrechtsreformgesetz vom 22. Juni 1998 (BGBl I...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Handelsrecht
  • BildEinbehaltung der Stornoreserve – Unternehmen trägt die Darlegungslast
    Möchte das Unternehmen nach der Beendigung eines Handelsvertretervertrags die Stornoreserve des Vertreters einbehalten, trägt es die Darlegungslast. Das hat das Oberlandesgericht Karlsruhe mit Urteil vom 13.09.2017 entschieden (Az.: 15 U 7/17) und damit die Position des Handelsvertreters gestärkt. „Unternehmen können nach dem Urteil des OLG Karlsruhe die Stornoreserve ...
  • BildLAG Hamm: Abgrenzung zwischen selbstständigem Handelsvertreter und Arbeitnehmer
    Die Abgrenzung zwischen einem selbstständigen Handelsvertreter und einem abhängig Beschäftigten ist mitunter schwierig. Entscheidend ist nicht nur, ob ein Handelsvertretervertrag oder ein Arbeitsvertrag abgeschlossen wurde, sondern vor allem auch wie die vertraglichen Inhalte in der Praxis ausgefüllt werden. Das zeigt ein Urteil des Landesarbeitsgerichts Hamm vom 7. Juni 2016. ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.