Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Gelsenkirchen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Gelsenkirchen (© JiSign - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Gelsenkirchen (© JiSign - Fotolia.com)

Das Wettbewerbsrecht ist weit zu verstehen. Es findet sich im UWG geregelt. Zum Tragen kommt ferner bei zahlreichen Angelegenheiten das GWB, das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen. Das Wettbewerbsrecht lässt sich grundlegend in 2 Teile aufspalten, in das Lauterkeitsrecht und das Kartellrecht. Ziel des Wettbewerbsrechts ist der Schutz des Marktes vor unlauterem Wettbewerb. Geschützt werden sollen hierbei sowohl Mitwerber als auch Verbraucher. Zentrale Punkte sind dabei u.a. das Kartellverbot als auch die Fusionskontrolle. Dadurch soll der Marktmachtentstehung entgegengewirkt werden. In der BRD ist die Überwachung und Kontrolle dieser Aspekte Aufgabe des Bundeskartellamts. Ferner obliegt dem Bundeskartellamt außerdem auch u.a. die Missbrauchsaufsicht. D.h., das Bundeskartellamt überwacht marktmächtige Unternehmen, um sicherzustellen, dass sich diese gegenüber anderen Teilnehmern am Markt fair verhalten. Wettbewerbswidrige Handlungen wie Preisabsprachen werden vom Bundeskartellamt sanktioniert und rigoros verfolgt.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Patrick Stuke unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Wettbewerbsrecht engagiert in der Umgebung von Gelsenkirchen

Karl-Meyer-Straße 37
45884 Gelsenkirchen
Deutschland

Telefon: 0209 93895291
Telefax: 0209 93895292

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Wettbewerbsrecht in Gelsenkirchen

Schnell kann es im WWW zu Schwierigkeiten mit dem Wettbewerbsrecht kommen

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Gelsenkirchen (© p365de - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Gelsenkirchen
(© p365de - Fotolia.com)

In heutiger Zeit ist es vor allem auch das WWW, das für Unternehmer eine große Anzahl an wettbewerbsrechtlichen Problemstellungen hervorbringen kann. Eine große Zahl an Onlineshopbetreibern und Internet-Dienstleistern haben schon aufgrund von Wettbewerbsverletzungen eine Abmahnung erhalten. Beispiele sind u.a. Verstöße gegen die Preisangabeverordnung. Ein Beispiel für einen typischen Verstoß ist, dass bei einem Produkt zwar der Endpreis angegeben wird, jedoch übersehen wurde, dass der Artikel auch mit einem Grundpreis zu deklarieren ist. Werden Preisausschreiben oder Gewinnspiele zu Werbezwecken durchgeführt, birgt auch dies eine große Gefahr, mit dem Wettbewerbsrecht zu kollidieren. Seit einigen Jahren kommt es bei wettbewerbsrechtlichen Verstößen leider immer wieder zu regelrechten "Abmahnwellen". Bei derartigen Abmahnwellen gehen Abmahnvereine oder auch spezialisierte Anwälte in großer Zahl gegen Unternehmer zum Beispiel wegen irreführender Werbung vor.

Bei Problemen mit dem Wettbewerbsrecht sollte man nicht zögern, sondern Rat bei einem Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht suchen

Hat man aufgrund eines angeblichen Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht eine Abmahnung erhalten, dann sollte man dieselbe in jedem Fall von einem Anwalt im Wettbewerbsrecht auf ihre Rechtmäßigkeit hin prüfen lassen. Denn oftmals sind derartige Abmahnungen nicht rechtmäßig. Beim Erhalt einer Abmahnung ist rasches Handeln angebracht. Der Kontakt mit einem Rechtsanwalt sollte rasch hergestellt werden, nicht erst wenn es im drastischsten Fall schon zu einer Unterlassungsklage gekommen ist. In Gelsenkirchen sind ein paar Anwälte und Anwältinnen, die mit dem Wettbewerbsrecht vertraut sind, mit einer Rechtsanwaltskanzlei ansässig. Bei wettbewerbsrechtlichen Fragen und Problemen ist man bei einem Rechtsanwalt zum Wettbewerbsrecht in Gelsenkirchen in den allerbesten Händen. So wird der Anwalt in Gelsenkirchen für Wettbewerbsrecht im Falle einer Abmahnung dieselbe und die anhängende Unterlassungserklärung sorgfältig prüfen. Besonderes Augenmerk wird der Anwalt auf die strafbewehrte Unterlassungserklärung, die Bestandteil der Abmahnung ist, legen. Ziel der strafbewehrten Unterlassungserklärung ist es, sicherzustellen, dass der Abgemahnte ein bestimmtes Verhalten in Zukunft verbindlich unterlässt. Kommt der Rechtsanwalt nach Rücksprache mit seinem Mandanten zu dem Schluss, dass die Abmahnung zumindest in Teilen berechtigt ist, wird er zumeist mit einer modifizierten Unterlassungserklärung reagieren. Der Anwalt wird seinem Mandanten auch detailliert erklären, was im Falle einer einstweiligen Verfügung zu tun ist und was für Schritte am sinnvollsten sind. In diesem Fall kann es beispielsweise sinnvoll sein, eine Schutzschrift bei Gericht einzureichen. Auf diese Weise wird verhindert, dass ein Verfügungsbeschluss ohne mündliche Verhandlung erlassen wird.


News zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Professorenschaft weiter verstärkt (08.09.2009, 16:00)
    Zum Beginn des Wintersemesters begrüßt die Fachhochschule Osnabrück 20 neue Professoren.Allein im Laufe der letzten drei Semester ist die Professorenschaft der Fachhochschule Osnabrück damit auf 48 weitere Wissenschaftler angewachsen. Mit den Berufungen begegnet die Fachhochschule ihrem stetigen Wachstum. So hat in den letzten Jahren ein kontinuierlicher Ausbau von bereits ...
  • Bild Unlauterer Wettbewerb mit der Werbung für „Ökostrom“ ? (16.12.2008, 16:20)
    ...oder was versteht ein Verbraucher unter „Ökostrom“? Die Parteien sind Wettbewerber auf dem Gebiet des Vertriebs von elektrischer Energie an private Haushalte. Die Beklagte versandte im Mai 2008 einen Werbebrief, der auch an Haushalte in Baden adressiert war: „Sehr geehrter Herr ..., am 1. Juli ...
  • Bild Bayerische Akademie der Wissenschaften wählt neue Mitglieder (05.03.2010, 10:00)
    Das Plenum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften hat zwölf neue Mitglieder gewählt, davon je sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in die Philosophisch-historische Klasse und sechs in die Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse. Die Zuwahl erfolgt aufgrund der wissenschaftlichen Leistungen, eine Selbstbewerbung ist nicht möglich.Neue Mitglieder der Philosophisch-historischen Klasse (darunter zwei korrespondierende Mitglieder aus Berlin ...

Forenbeiträge zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Zwei verschiedene 'Gewerbe' mit einem Gewerbeschein? (27.04.2011, 22:56)
    Hallo,Angenommen Person A besitzt als Einzelunternehmer bereits seit einigen Jahren ein Transportunternehmen.Person B (Student/in und Sohn/Tochter von Person A) möchte versuchen sich mit einem Nebenjob etwas Geld zu verdienen.Und zwar würde Person B versuchen sich in Bereiche Affiliate- bzw Internetmarketing Geld zu verdienen. Dieser Bereich hat allerdings absolut garnichts mit ...
  • Bild Private E-Mail-Adresse erhält Werbung (24.01.2013, 23:03)
    Nehmen wir an, eine Person A erhält eine E-Mail von B mit Werbeinformationen. Jetzt will A wissen, wie B an seine E-Mail Adresse gelangte. Er droht mit rechtlichen Schritten. Welche rechtliche Schritte könnte A einleiten? Welche Konsequenzen und Kosten würden auf B zukommen? Muss B hier überhaupt mit einem rechtlichen Verfahren rechnen? Danke schonmal ...
  • Bild Bearbeiten von Markenware (10.01.2014, 18:58)
    Hallo, mal angenommen, ein kleines Unternehmen spezialisiert sich darauf, Produkte anderer Unternehmen zu verändern. Allerdinsg werden diese Produkte nicht eingekauft, verändert und dann wieder verkkauft, sondern es wird nur die Dienstleistung der Veränderung angeboten. Die Ware wird vom Kunden gebracht. Beispiele: Der Kunde bringt sein Auto um die Außenspiegel vergolden ...
  • Bild Monopolstellung (14.11.2009, 16:03)
    Hallo, H betreibt eine Fährlinie. Er ist Alleinanbieter in der Region. H ist auch Eigentümer des Hafens. Andere fährschifftaugliche Häfen gibt es in der Region nicht. Nunmehr will auch J den Hafen im Fährbetrieb anlaufen. J bietet ein angemessenes Entgelt für die Nutzung der Hafenanlagen an. H verweigert den Schiffen des ...
  • Bild Wettbewerbswidriges Verhalten durch Nutzung von nicht bezahlten Werbeträger (30.01.2008, 23:32)
    Hallo, mal angenommen Unternehmer A ist Designer & auch Händler von Multifunktionalen Möbeln, Produkten, Lichttechnik, Werbeträger usw. z.B. auf einer Auktions- Plattform und stellt im Kundenauftrag vom Unternehmer X Werbeträger (Plakate ect.) für diesen her. Der Unternehmer X ist übrigens ein Verkäufer von Telekommunikation (Handys mit und ohne Verträge). Dieser ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wettbewerbsrecht
  • BildAbmahnwelle der Kfz Innung / Kfz-Innung zieht durch das Land.
    In gleichmäßigen Abständen erreichen uns Abmahnungen der Kfz Innung / Kfz-Innung gegenüber KfZ-Händlern. Diese Abmahnungen werden von der Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner versandt. Alle paar Monate wieder geht die Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner im Auftrag der Kfz Innung / Kfz-Innung gegen Kfz-Händler vor, die angeblich in ...
  • BildAbmahnung bekommen? Wir helfen Ihnen! Aktuelle Abmahnungen - Fünf Fälle aus der Praxis.
    In den letzten Wochen häufen sich wieder bestimmte Konstellationen von Abmahnungen. Prüfen Sie, ob auch Sie betroffen sein können. Werden Sie tätig, bevor Sie eine Abmahnung erhalten. Haben Sie auch eine Abmahnung erhalten? Dann helfen wir Ihnen als Ihre Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz. 1. Abmahnung ...
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...
  • BildVertriebsverbot bei eBay & CO. für Händler erlaubt?
    Ob Händler sich ein Vertriebsverbot auf Online-Vertriebsplattformen - wie eBay und Amazon-Marketplace - gefallen lassen müssen, ist fragwürdig. Vorliegend ging es um einen Hersteller von Digitalkameras, der bei Verträgen mit den von ihm autorisierten Händlern eine AGB-Klausel verwendete, wonach der Verkauf über sog.„Internetauktionsplattformen“ (z. B. Ebay), ...
  • BildNeben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen
    Neben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen. Das Vorgehen der Rechtsanwälte Schloms und Partner aus Augsburg ist aber mehr als fragwürdig. Wie in der Vergangenheit auch, lässt die Kfz-Innung München-Oberbayern im Moment durch die JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner ...
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.