Rechtsanwalt in Gelsenkirchen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Gelsenkirchen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Mehr als 200 Milliarden Euro werden in Deutschland pro Jahr vererbt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den relevantesten Rechtsgebieten gehört. Wo viel vererbt wird, da sind auch Auseinandersetzungen in vielen Fällen vorprogrammiert. Im Erbrecht sind sämtliche Aspekte, die das Erben und Vererben betreffen, geregelt. Das Erbrecht ist Bestandteil des Bürgerlichen Gesetzbuches: Fünftes Buch (§§ 1922-2385). Normiert sind in den §§ 1922-2385 z.B. die gesetzliche Erbfolge, Pflichtteil, Enterbung, Erbverzicht und der Erbvertrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Erbrecht unterstützt Sie Anwaltskanzlei Kanzlei Ostermann und Kollegen immer gern vor Ort in Gelsenkirchen
Kanzlei Ostermann und Kollegen
Cranger Str. 300
45891 Gelsenkirchen-Erle
Deutschland

Telefon: 0209 781581
Telefax: 0209 778680

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Erbrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Heinz-Günther Meiwes (Fachanwalt für Erbrecht) mit Anwaltsbüro in Gelsenkirchen
Meiwes - Turgut Anwälte in Bürogemeinschaft
Hauptstraße 11
45879 Gelsenkirchen
Deutschland

Telefon: 0209 23441
Telefax: 0209 29219

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Heike Ufer mit Rechtsanwaltskanzlei in Gelsenkirchen vertritt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfragen aus dem Bereich Erbrecht
Müller & Partner Steuerberater - Rechtsanwälte
Overwegstraße 45
45879 Gelsenkirchen
Deutschland

Telefon: 0209 1700732
Telefax: 0209 1700730

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Wolfgang Vesterling (Fachanwalt für Erbrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Gelsenkirchen hilft als Anwalt Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen im Schwerpunkt Erbrecht

Maelostraße 5
45894 Gelsenkirchen
Deutschland

Telefon: 0209 318170
Telefax: 0209 3181720

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten im Erbrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Burkhard Migge persönlich in der Gegend um Gelsenkirchen
Migge & Tloka Anwaltskanzlei & Notar
Hansemannstraße 15
45879 Gelsenkirchen
Deutschland

Telefon: 0209 271223
Telefax: 0209 209368

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Erbrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Silke Wollburg jederzeit in Gelsenkirchen

Hiberniastr. 6
45879 Gelsenkirchen
Deutschland

Telefon: 0209 1476203
Telefax: 0209 1476205

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten im Erbrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Michael Brauksiepe immer gern vor Ort in Gelsenkirchen

Küppersbuschstr. 29
45883 Gelsenkirchen
Deutschland

Telefon: 0209 47970
Telefax: 0209 496227

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Gelsenkirchen

Sie wollen den eigenen Nachlass rechtlich wasserfest regeln? Dann sollten Sie einen Anwalt kontaktieren

Rechtsanwalt in Gelsenkirchen: Erbrecht (© motorradcbr - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Gelsenkirchen: Erbrecht
(© motorradcbr - Fotolia.com)

Um dafür Sorge zu tragen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Tod auch an die Personen übergeht, die man dafür ausgewählt hat, ist es dringend empfohlen, eine Anwaltskanzlei für Erbrecht zu konsultieren. In Gelsenkirchen sind einige Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit einer Kanzleiniederlassung vertreten. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte für Erbrecht aus Gelsenkirchen sind die richtigen Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragestellungen rund um die Testamentserstellung und das Testament zu erhalten oder bei Fragen rund um die vorweggenommene Erbfolge oder das Pflichtteilsrecht. Der Rechtsanwalt im Erbrecht aus Gelsenkirchen kann überdies auch eingesetzt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Er fungiert dann als Testamentsvollstrecker. Vor allem, wenn es mehrere Erben gibt oder der Nachlass schwierig ist, empfiehlt es sich, einen Anwalt mit der Testamentsvollstreckung zu beauftragen.

Streit mit Miterben? Holen Sie sich Unterstützung und Rat bei einem Rechtsanwalt

Ebenso kann es ratsam sein, sich an einen Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Gelsenkirchen zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Der Rechtsanwalt für Erbrecht aus Gelsenkirchen wird seinem Mandanten wichtige grundsätzliche Angelegenheiten, die es im Erbfall zu beachten gilt, offenlegen und Fragen beantworten. Dabei wird es sich zumeist um Belange handeln, die den Erbschein, das Nachlassgericht oder auch die Erbschaftsteuer angehen. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtsanwalt seinen Mandanten vertreten und den gesamten Schriftverkehr übernehmen. Dies kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft von Nöten sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und das Testament daher anfechten möchte, ist es unumgänglich, einen Anwalt zu Rate zu ziehen. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich schwieriger gestaltet, von Anfang an bestens vertreten und beraten sein, ist es zu empfehlen, eine Fachanwältin im Erbrecht aus Gelsenkirchen zu konsultieren. Fachanwälte im Erbrecht können mit einem fundierten Fachwissen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Fachwissen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild OLG Hamm: "abgefunden sein" als Erbverzicht (02.12.2014, 12:02)
    Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm stellte mit Beschluss vom 22.07.2014 fest, dass die Äußerung, man sei damit "abgefunden" unter Umständen als Erbverzicht gehandhabt werden kann (AZ.: I-15 W 92/14).NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus:Hier streiten die Kinder der Erblasser, welche hälftig Eigentümer eines Hausgrundstücks waren, das ...
  • Bild Erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder soll vervollständigt werden (10.02.2010, 11:00)
    Bundesregierung reagiert auf Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte Das Bundesministerium der Justiz will die vollständige erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder vorantreiben. Die bisherige Ausnahmeregelung für nichteheliche Kinder, die vor dem 1. Juli 1949 geboren wurden, soll in Reaktion auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte weitestgehend beseitigt werden. ...
  • Bild Deutsches Erbrecht verletzt nichteheliche Kinder in ihren Menschenrechten (13.02.2017, 16:14)
    Straßburg (jur). Das deutsche Erbrecht verletzt nichteheliche Kinder in ihren Menschenrechten. Dies hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in einem am Donnerstag, 9. Februar 2017, verkündeten Urteil entschieden und damit eine Stichtagsregelung im Erbrecht für nicht vereinbar mit der Europäischen Menschenrechtskonvention erklärt (Az.: 29762/10).Die Beschwerdeführerin wurde 1940 als nichteheliches ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbanspruch (09.02.2017, 09:26)
    Person A hat 2 Kinder. Kind A hat Vorsorge und Bankvollmacht, Kind B ist an 2. Stelle der Vorsorgevollmacht benannt.Person A ist seit 3 Monaten im Krankenhaus mit schlechter Prognose.Kind A verfügt über das ganze Vermögen zu seinen Gunsten. Muss im Erbfall Kind A Kind B nachweisen was es mit ...
  • Bild Kiste voller Jura Bücher von 2007 noch aktuell oder Müll? (24.03.2015, 13:56)
    Hey,ich habe von meiner Schwester, die Ihr Jurastudium 2007 begann ziemlich viele Bücher für mein Studium, das ich zum kommenden Semster beginne, geschenkt bekommen.Gab es seit dem große Gesetzesänderungen, die es zwingend notwendig machen mir neue Fachbücher anzuschaffen oder ist es generell ok mit Literatur von 2007 zu lernen oder ...
  • Bild BGB Hausarbeit Bürgschaft Erbrecht Bitte um Hilfe (26.08.2006, 09:51)
    Hallo, es wäre nett, wenn ihr mir ein wenig mit meiner Hausarbeit helfen würdet. U.A. Problem mit der Fälligkeit, da geht doch keine Anspruch durch oder? A steht in Geschäftsverbindung mit der Sparkasse S, die ihm Anfang 2005 einen Kredit in Höhe von 20.000 € gewährt hat, der Anfang 2008 fällig ...
  • Bild Social-Media (24.10.2011, 15:04)
    Die Prüfung konkreter Rechtsfragen ist verboten und kann auch nicht erwartet werden! Wenden Sie sich hierzu an einen Rechtsanwalt. Nur dieser darf solche Fragen gegen Entgelt beantworten. Die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte im Forum können nicht zugesichert werden. Zudem sind diese vollkommen unverbindlich. Eine etwaige Nutzung erfolgt auf ...
  • Bild Erbrecht (21.10.2017, 14:53)
    Die Frau kauft die gegenständliche Immobilie für Ihr persönliches Vermögen aus Geld Mitteln die aus dem gemeinsamen Vermögen stammen.Die Frau erklärt das sie Verheiratet ist, in ihrer Ehe der gesetzliche Güterstand der Errungenschaftsgemeinschaft herrscht und die gemäß der vorliegenden Urkunde erworbene Immobilie mit dem Einverständnis ihres Ehemannes ihr persönliches Vermögen ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 116/99 (19.10.2000)
    1. Zur Bedeutung einer die ordentlichen Gerichte soweit zulässig ausschließenden letztwilligen Schiedsgerichtsklausel im Erbscheinsverfahren. 2. Zur Auslegung eines im Januar 1945 notariell beurkundeten Ehe- und Erbvertrages, in dem auch Bestimmungen über die Anerbenfolge hinsichtlich eines Erbhofes getroffen wurden. 3. Eine "irrige Annahme oder Erwartung"...
  • Bild OLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 21 W 22/12 (03.07.2012)
    Die in § 1944 BGB vorgesehene Frist zur Ausschlagung der Erbschaft beginnt für den minderjährigen Erben erst mit dem Zeitpunkt, zu dem der letzte von den gemeinsam Erziehungsberechtigten erstmals Kenntnis von dem Anfall und dem Grunde der Berufung erlangt hat....
  • Bild AG-GOETTINGEN, 74 IK 333/04 (06.12.2007)
    1. Ein Verheimlichen iSd § 295 Abs. 1 Nr. 3 InsO erfordert nicht ein ausdrückliches Handeln des Schuldners gegenüber dem Treuhänder (a. A. AG Neubrandenburg NZI 2006, 647); ein bloßes Verschweigen genügt. 2. Die Verpflichtung zur Mitteilung eines Vermögenserwerbes von Todes wegen beginnt nicht erst mit Ablauf der Ausschlagungsfrist gem. § 1944 BGB, sondern ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildErbenermittlung: Antrag, Termine & Kosten bei Erben-Suche
    Worum geht es bei der Erbenermittlung und wer führt sie durch? Dies erfahren Sie in diesem Ratgeber. Nicht immer ist bei dem Tod eines Menschen bekannt, wer die Erben des Nachlasses sind. Dies ist häufig dann der Fall, wenn der Verstorbene kein Testament bzw. Erbvertrag gemacht ...
  • BildBeerdigungskosten: Wer zahlt, wenn keiner die Beerdigung bezahlen will?
    Die Kosten für eine Beerdigung muss nicht immer von den nächsten Familienangehörigen getragen werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wer zahlen muss. Aufgrund der hohen Kosten für eine Beerdigung kommt es schnell zum Streit darüber, wer die Beerdigungskosten bezahlen muss. Entgegen langläufiger Vorstellungen ist es keinesfalls ...
  • BildMuss ein Testament beim Notar errichtet werden?
    Auch, wenn viele Menschen nicht gerne darüber nachdenken: der Tod wird auch sie ereilen, und damit dann alles wunschgemäß geregelt ist, sollte sinnvollerweise noch zu Lebzeiten ein Testament verfasst werden. Vor dem Verfassen dieses letzten Willens stellen sich häufig Fragen nach dem Wie und Wo; insbesondere das Wo ...
  • BildVertrag bei Todesfall: Gelten Verträge nach dem Tod fort?
    Was geschieht mit Verträgen, nachdem ein Mensch gestorben ist? Was Sie hier als Erbe beachten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Verträge enden nicht immer mit dem Tod des Erblassers Manche Erben glauben, dass vom Erblasser abgeschlossene Verträge automatisch mit dessen Tod enden. Doch das ist in ...
  • BildHinterlegung im zentralen Testamentsregister: Anleitung, Vorteile & Kosten
    Bei dem zentralen Testamentsregister (ZTR) handelt es sich um ein von der Bundesnotarkammer geführtes Register, welches die Verwahrangaben zu sämtlichen erbfolgerelevanten Unterlagen – also insbesondere Testamente – enthält, sei es solche, die vor einem Notar öffentlich errichtet oder in gerichtliche Verwahrung gegeben wurden. Wie die Registrierung funktioniert, welche ...
  • BildMüssen Geschwister die Beerdigungskosten übernehmen?
    Geschwister können unter Umständen zur Übernahme der Beerdigungskosten für ihren verstorbenen Bruder oder Schwester verpflichtet sein. Wann dies der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Der Tod eines nahen Verwandten kann auch für Geschwister teuer werden. Dies gilt allerdings nur dann, wenn keine Erben ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.