Rechtsanwalt für Gebührenrecht der Rechtsanwälte nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Gebührenrecht der Rechtsanwälte:


Orte zu Rechtsanwalt Gebührenrecht der Rechtsanwälte


Gebührenrecht der Rechtsanwälte erklärt von A bis Z




    Sie sind Rechtsanwalt?

    Eintrag anlegen

    Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


    Ratgeber
    • BildDie Zeittaktungsklausel - Fluch oder Segen?
      In Vergütungsvereinbarungen haben generell mehrminütige Taktungen bereits eine längere nationale aber auch internationale Tradition [1] . Dennoch entschied das OLG Düsseldorf sowohl im Jahre 2006 [2] als auch erneut im Jahre 2011 [3] , dass eine 15-minütige Taktung im Rahmen anwaltlicher Tätigkeiten ausgeschlossen sei, da diese zu unangemessenen ...
    • BildRVG Tabelle: Gebührentabelle ab 01.08.2013
      Das heute geltende Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) löste durch sein Inkrafttreten am 1. Juli 2004 die bis dato geltende Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO) ab. Der Gesetzgeber wollte damit das Kosten- und Vergütungsrecht vereinfachen. Mit dem 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz (KostRMoG) gab es eine weitere Gesetzesänderung, welche unter anderem zu einer Erhöhung der Gebühren für ...
    • BildAnwaltsgebühren: was kostet eine Erstberatung?
      Nahezu täglich werden die Menschen – wenngleich auch unbewusst – mit dem deutschen Recht konfrontiert, sei es beim Bäcker, im Supermarkt, mit dem Nachbarn oder Vermieter, dem Arbeitgeber etc. In den meisten Fällen wird glücklicherweise (für die Betroffenen) kein Rechtsanwalt gebraucht. Die „kostenlose Erstberatung“ ist nämlich lediglich ein ...

    Forenbeiträge zum Gebührenrecht der Rechtsanwälte
    • BildFührerschein weg, darf man trotzdem mit EU-Führerschein fahren? (14.09.2007, 11:13)
      Hab eine Frage und zwar: Ein Mann X verliert in Deutschland durch wiederholt Alkohol am Steuer den Führerschein. *****entest 2 mal nicht geschafft. Schein bleibt erstmal weg. Plan ist nun in Polen einen Zweitwohnsitz anzumelden um dort nach 6 Monaten den EU-Führerschein zu machen. Darf Mann X dann wieder in Deutschland mit dem EU-Schein ...
    • BildFamilienpsychologische Gutachten (27.02.2012, 10:32)
      Psychologisches Gutachten per BeschlussMal angenommen:Das Jugendamt des Kreises A stellt beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Sorgerechtsenzug und begründet dies ohne Tatsachen oder überprüfbare Argumenten/Behauptungen.Das Familiengericht beauftragt einen Sachverständigen. Der Sachverständige B ist Psychologe. B soll die „Erziehungsfähigkeit“ der Eltern prüfen und sagen, ob eine „Kindswohlgefährdung“ vorliegt. Aber noch im ...
    • BildVorladung bei Polizei (23.06.2006, 14:44)
      Hallo, ich wurde von der Polizei vorgeladen um als Zeuge zu einem Diebstahl eines Taschenrechners an einer Schule auszusagen. Habe bis jetzt noch nie Kontakt zu so etwas gehabt und habe von vielen Seiten gehört das ich einfach nicht hingehen soll (ist ja mein Recht), aber irgendwie erweckt das doch mehr ...
    • BildGeldstrafe in Strafstunden umwandeln (23.03.2011, 11:58)
      Hallo, Person A hat einen Strafbefehl (fahrlässige KV) mit Geldstrafe in Höhe von 400 Euro erhalten. Person A lebt von staatlicher Unterstützung und kann diese Summe nicht auf einmal Zahlen. Man bot Person A eine Ratenzahlung in Höhe von 35 Euro monatlich an, diese kann aber auch nicht entrichtet werden. ...
    • BildSchuldner unbekannt verzogen / Facebookprofil / Arbeitgeber gefunden (26.07.2012, 14:46)
      Hallo, ich habe eine Frage wie man in so einem Fall vorgeht: Der Gläubiger hat einen Vollstreckungstitel gegen den Schuldner S. Der Gerichtsvollzieher stand im Kontakt mit S. Dann ist S "unbekannt verzogen". S besitzt ein Facebook-Profil und gibt einen Arbeitgeber dort an. Sein Arbeitgeber sagt, dass er aber über ein Zeitarbeitsunternehmen beschäftigt ist. ...

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.