Rechtsanwalt in Füssen: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Füssen: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Verkehrsrecht ist nicht nur eine sehr breitgefächerte, sondern auch eine extrem diffizile Rechtsmaterie. Das Verkehrsrecht setzt sich aus unterschiedlichen Vorschriften des Privatrechts und des öffentlichen Rechts zusammen. Es ist ein Teil des Verkehrswesens und befasst sich mit allen Situationen und Problemen, die im Verkehr entstehen können. Für fast jeden Menschen spielt das Verkehrsrecht eine tragende Rolle, denn als Verkehrsteilnehmer ist man zumeist jeden Tag mit ihm konfrontiert.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich Verkehrsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Ulrich Baur jederzeit in der Gegend um Füssen
Anwaltskanzlei Baur und Kollegen
Kemptenerstraße 4
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 7091
Telefax: 08362 38541

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Verkehrsrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Ulrich Baur mit Büro in Füssen
Anwaltskanzlei Baur & Wutz
Kemptener Str. 4
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 7091
Telefax: 08362 38541

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Miller (Fachanwalt für Verkehrsrecht) bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Verkehrsrecht gern in der Umgebung von Füssen

Augustenstr. 1
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 7136
Telefax: 08362 38774

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Roland Götz mit Anwaltsbüro in Füssen hilft als Anwalt Mandanten jederzeit gern aktuellen Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Verkehrsrecht

Kemptener Str. 2
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 6898
Telefax: 08362 39212

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Verkehrsrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Josef Meisinger mit Anwaltskanzlei in Füssen

Rupprechtstr. 10
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 925580
Telefax: 08362 925581

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Füssen

Mit dem Verkehrsrecht kollidieren können nicht nur Fahrer von Kraftfahrzeugen, sondern auch Fahrradfahrer oder Fußgänger

Rechtsanwalt in Füssen: Verkehrsrecht (© rcx - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Füssen: Verkehrsrecht
(© rcx - Fotolia.com)

Nicht nur Autofahrer können mit dem Verkehrsrecht kollidieren. Auch Fußgänger und natürlich Fahrradfahrer sind hiervon nicht ausgenommen. Ein Knöllchen oder ein geringes Bußgeld, das sind kleine Probleme, mit denen sich fast jeder schon einmal auseinandersetzen musste. Doch auch schwerwiegendere Probleme sind keine Seltenheit wie beispielsweise der vorübergehende Entzug des Führerscheins aufgrund einer Alkoholfahrt oder sogar die Anordnung einer MPU. Hat man einen Bußgeldbescheid erhalten oder wurde der Führerschein entzogen, dann ist es unbedingt empfohlen, sich von einem Anwalt beraten zu lassen. Denn wird z.B. eine MPU angeordnet, dann kann ein völliger Entzug der Fahrerlaubnis die eigene Existenz bedrohen. Es besteht somit ein dringender Handlungsbedarf. Aber auch wenn nach einem Unfall sich die Versicherung weigert zu zahlen, kann dies schwere finanzielle Folgen haben. Anwaltlicher Rat und Unterstützung sind auch in diesem Fall unbedingt empfohlen.

Ein Rechtsanwalt kennt sich sowohl im Verkehrszivilrecht als auch im Verkehrsstrafrecht aus

Bei sämtlichen rechtlichen Problemen ist die beste Anlaufstelle ein Rechtsanwalt. In Füssen haben sich einige Rechtsanwälte für Verkehrsrecht niedergelassen. Der Anwalt im Verkehrsrecht aus Füssen besitzt fundierte Kenntnisse im Verkehrszivilrecht und Verkehrsstrafrecht. Selbstverständlich ist er auch bestens mit der Straßenverkehrsordnung und dem Bußgeldkatalog vertraut. Der Rechtsanwalt aus Füssen im Verkehrsrecht steht seinem Mandanten nicht nur bei allen juristischen Fragen rund um die Umweltplakette oder den Bußgeldkatalog erklärend und beratend zur Seite. Er wird natürlich seinen Mandanten auch rechtlich vertreten. Gleich ob es dabei um ein Bußgeldverfahren geht oder um ein Fahrverbot wegen einer Alkoholfahrt. Auch bei der Auseinandersetzung mit der Versicherung wird der Anwalt für Verkehrsrecht für seinen Mandanten tätig werden. Nicht gerade selten weigern sich Versicherungen beispielsweise Schmerzensgeld zu zahlen. Oder aber die Versicherung weigert sich aus nicht nachvollziehbaren Gründen einen Schaden zu regulieren. In allen diesen Fällen kann ein Anwalt eine große Hilfe sein. Der Anwalt im Verkehrsrecht wird sich kompetent für die Rechte seines Klienten einsetzen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Freiwillige Abgabe des Führerscheins tilgt keine Punkte in Flensburg (29.09.2011, 12:07)
    Leipzig/Berlin (DAV). Man könnte meinen, dass Autofahrer, die ihren Führerschein freiwillig abgeben, auch von ihren Punkten in Flensburg "befreit" werden. Das ist allerdings nicht automatisch so. Dies entschied das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig am 3. März 2011 (AZ: 3 C 1.10), wie die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilen. Das zuständige ...
  • Bild Risiko teures Gepäck im Auto (16.10.2008, 12:39)
    Coburg/Berlin (DAV). Bei einem Unfall muss die Kfz-Versicherung teures und ungewöhnliches Gepäck eines Beifahrers häufig nicht ersetzen. Anders ist das bei Gegenständen, die man üblicherweise dabei hat. Dies geht aus einem Urteil des Landgerichts Coburg vom 24. Juli 2008 (AZ - 32 S 39/08) hervor, wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des ...
  • Bild Achtung beim Spurwechsel auf der Autobahn (13.01.2016, 10:08)
    Kiel/Berlin (DAV). Wer auf einer Autobahn den Fahrstreifen wechselt, darf andere Verkehrsteilnehmer dabei nicht gefährden. Tut er dies dennoch, muss er den Schaden tragen. Wer die Spur plötzlich und ohne vorherige Ankündigung wechselt, haftet allein. Es ergibt sich auch dann keine Mithaftung des anderen Autofahrers, wenn dieser die Richtgeschwindigkeit erheblich ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Verkehrsrecht Schadensersatzrecht Kipptransport - Beschädigung durch Lieferanten am Eigentum des K (26.07.2015, 16:52)
    Hallo liebe Forumsnutzer,mir fällt leider keine bessere Überschrift ein. Es handelt sich um folgenden kurzen Sachverhalt. Kunde K bekommt vom Fuhrunternehmer F jedes Jahr Mutterboden geliefert. Der K legt dazu eine Plane auf seinem Hof aus und bittet den F das Gut dort abzukippen. Die Einfahrt ist gerade passierbar für ...
  • Bild PKW, unbefugte Nutzung, Totalschaden (12.06.2009, 11:47)
    Hallo, ich weiss nicht ob dies zum Versicherungsrecht oder Verkehrsrecht gehört, daher bitte ich, fals ich hier falsch bin, diesen Beitrag nicht zu löschen, sondern zu verschieben. Situation : Fahrzeugbesitzer A hat keinen führerschein mehr und stellt sein Auto bei Person B ab damit nichts drann kommt. Laut erster Aussage von Person ...
  • Bild typische Gefahren im Verkehrsrecht (25.11.2008, 19:15)
    Person A schiebt seinen Wagen nach einem technischen Defekt in eine Parklücke und streift dabei den Wagen von Person B. Es entsteht durch das Streifen ein nicht belangloser Schaden in Form eines Kratzer. Ist dies ein Unfall nach der Definition: Ein Verkehrsunfall (VKU, VU) ist ein zumindest für einen Unfallbeteiligten unvorhergesehenes ...
  • Bild Der falsche Meister (10.12.2017, 01:35)
    Hallo, mal angenommen A fährt zum Reifenmontagedienst um Reifen zu wechseln.A spricht mit dem Inhaber B darüber, dass er demnächst den Zahnriemen seines PKWs wechseln lassen muss.B gibt A gegenüber an, dass er das erledigen kann, worauf A dem Zahnriemenwechsel zustimmt.A holt sein Auto wieder ab und bezahlt für die ...
  • Bild BTMG und Führerschein (23.05.2009, 11:35)
    Schönen guten Morgen, folgender Fall: M wurde im März 05, im Rahmen einer Personensuche, bei M zu Hause von der Polizei aufgesucht. M öffnete und zwei "nette" Beamte fragten M ob sie die Person X kenne und wo sie sich aufhält. Dabei vernahmen die zwei Beamten leichten Cannabis Geruch aus M´s Wohnung. ...

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild BVERWG, BVerwG 3 C 10.99 (15.06.2000)
    Leitsatz: § 66 Abs. 2 Satz 2 der Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr vom 18. August 1998 (Fahrerlaubnisverordnung - FeV - BGBl I S. 2214), der eine Bedarfsprüfung der Behörden als Voraussetzung für die amtliche Anerkennung als Begutachtungsstelle für Fahreignung zulässt, entbehrt einer ausreichenden gesetzlichen Ermächtigung. Urte...
  • Bild BVERFG, 2 BvL 8/77 (08.08.1978)
    1. Aus dem Grundsatz der parlamentarischen Demokratie darf nicht ein Vorrang des Parlaments und seiner Entscheidungen gegenüber den anderen Gewalten als ein alle konkreten Kompetenzzuordnungen überspielender Auslegungsgrundsatz hergeleitet werden. 2. Die normative Grundsatzentscheidung für oder gegen die rechtliche Zulässigkeit der friedlichen Nutzung der K...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 7 KS 59/07 (20.05.2009)
    1. Die Installation eines Instrumentenlandesystems für Präzisionsanflüge an einer Start- und Landebahn dient der Sicherheit des Luftverkehrs und ist deshalb im Sinne des Luftverkehrsgesetzes planerisch gerechtfertigt. 2. Die "Bestimmungen über die gewerbsmäßige Beförderung von Personen und Sachen in Flugzeugen (JAR-OPS 1)" bringt den derzeitigen Sa...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildAlkohol im Straßenverkehr – was man darf und was nicht
    „0,5 Promille darf man immer!“ - diese Aussage ist falsch. Wie immer kommt es rechtlich nämlich darauf an. 0,3 bis 0,5 Promille – die relative Fahruntüchtigkeit Für diese spezielle Grenze, die von der Rechtsprechung entwickelt wurde, ist es nicht ausreichend, dass die Alkoholkonzentration im Blut ...
  • BildMuss der Busfahrer warten bis alle Fahrgäste sitzen oder gesichert stehen?
    Wenn ein Busfahrer an einer Haltestelle zu schnell abfährt und dadurch ein Fahrgast stürzt hat kann er unter Umständen Schadensersatz verlangen. Wann der der Fall ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Gerade in der Rushhour kommt es häufig vor, dass es der Busfahrer mit dem Weiterfahren ...
  • BildWas droht bei Alkohol am Steuer unter 21 Jahren?
    Obwohl es jedem Autofahrer klar sein müsste, dass Alkohol seine Sinne derart umnebelt, dass er nicht mehr fahrtüchtig ist, setzen sich immer wieder Menschen ans Steuer, nachdem sie Alkohol getrunken haben. Dabei gefährden sie nicht nur sich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer: jährlich sterben alleine in Deutschland mehr als ...
  • BildFahrradfahrer haftet in voller Höhe für Verkehrsunfall
    Erst kürzlich wurde vom BGH (AZ: 14 U 113/13) entschieden,  dass ein Fahrradfahrer bei einem Unfall mit einem PKW, sich ein Mitverschulden wegen Nichttragen eines Helmes nicht anrechnen lassen muss. Die Fahrradfahrerin war auf einem Fahrradstreifen gefahren als plötzlich die Fahrertüre eines PKWs aufschlug, gegen welche sie raste. ...
  • BildDarf man im Sommer seinen Hund im Auto lassen?
    Warme Sommertage erfreuen in der Regel die meisten Menschen. Auch Hunde können durchaus ihren Spaß haben, wenn sie sich draußen im Freien befinden, eventuell einen Sprung in einen See machen können oder einfach entspannt im Schatten liegen dürfen. Weniger entspannt hingegen sind sie, wenn Herrchen oder Frauchen mit ...
  • BildEU-Führerschein aus Polen & Co: Gültigkeit und Umschreiben in Deutschland
    Vor allem Autofahrer, denen der Führerschein entzogen worden ist, möchten in Polen, Tschechien etc. einen EU-Führerschein erwerben. Sie hoffen, dass ihnen die MPU erspart bleibt. Doch ist dies ratsam? Für viele Autofahrer ist es hart, wenn ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wird. Hiermit müssen sie etwa dann ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.