Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Füssen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Kaum ein Rechtsgebiet ist umfangreicher als das Immobilienrecht. Dies hauptsächlich deshalb, weil es nicht klar einzugrenzen ist. Das Immobilienrecht befasst sich im Wesentlichen mit den Rechtsgrundlagen, die sich aus dem Verkauf oder Kauf einer Immobilie ergeben. Auch unter anderem das Maklerrecht oder Auseinandersetzungen in Nachbarschaftsverhältnissen werden dem Immobilienrecht zugeordnet. Auch u.a. das Grundstücksrecht, das Architektenrecht sowie das private und öffentliche Baurecht sind untergliederte Rechtsbereiche des Immobilienrechts. Eine rechtliche Frage oder ein Rechtskonflikt im Immobilienrecht zu haben, dies kann schneller geschehen als manchem lieb ist. Kauft man beispielsweise ein Grundstück, dann sind rechtliche Fragen rund um den Grundstücksvertrag absolut keine Ausnahme. Vor allem dann, wenn es um alle erforderlichen Schritte und die Abwicklung beim Kauf eines Grundstücks geht, können eine ganze Reihe an Fragen und Problemen aufkommen. Wie läuft der Grundbucheintrag ab, welche Unterlagen sind erforderlich? Selbstredend kann es nicht nur beim Grundstückskauf zu Rechtsfragen oder Rechtsproblemen kommen. Auch beim Bauträgervertrag oder beim Immobilienvertrag besteht oft Konfliktpotenzial oder Klärungsbedarf.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Immobilienrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Roland Götz engagiert im Ort Füssen

Kemptener Str. 2
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 6898
Telefax: 08362 39212

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Lubnow bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsgebiet Immobilienrecht kompetent vor Ort in Füssen

Wachsbleiche 3 a
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 9309689

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ludwig Georg Straub bietet anwaltliche Beratung zum Bereich Immobilienrecht kompetent in der Nähe von Füssen

Kaiser-Maximilian-Platz 6
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 9392960
Telefax: 08362 9392951

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Immobilienrecht in Füssen

Bei Problemen im Immobilienrecht sollten Sie nicht zögern, sondern sich von einem Anwalt helfen lassen

Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Füssen (© KB3 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Füssen
(© KB3 - Fotolia.com)

Bei allen Problemstellungen, die das Immobilienrecht betreffen, ist der optimale Ansprechpartner ein Rechtsanwalt. In Füssen finden sich diverse Anwaltskanzleien für Immobilienrecht, die Klienten kompetent vertreten und beraten können. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass ein Rechtsanwalt zum Immobilienrecht auch in angrenzenden Rechtsgebieten über Fachwissen verfügt wie z.B. dem Wohnraummietrecht, dem Gewerbemietrecht oder dem Pachtrecht. Aufgrund seines übergreifenden Fachwissens ist ein Anwalt in Füssen zum Immobilienrecht der perfekte Ansprechpartner nicht nur für Immobilienverkäufer und Immobilienkäufer, sondern auch für Wohnungseigentümer, Mieter und Vermieter. Rechtsfragen und rechtliche Problemstellungen, wenn es um die Wohnungseigentümergemeinschaft, die Eigenbedarfskündigung oder um die Abberufung des Hausverwalters geht - all das sind Felder, bei denen man mit einem Rechtsanwalt zum Immobilienrecht an der Seite bestens beraten ist.

In einer Kanzlei für Immobilienrecht sind Sie bestens aufgehoben

Kommt es zwischen Vermieter und Mieter zu rechtlichen Unstimmigkeiten, dann ist man gut beraten, sich an eine größere Kanzlei für Immobilienrecht zu wenden. Denn meist arbeiten in einer größeren Kanzlei für Immobilienrecht auch Anwälte, die über besonderes fachliches Know-how im Mietrecht verfügen. Als Beispiele anzuführen sind hier Rechtsprobleme und Fragen in Bezug auf die Betriebskosten, Mieterhöhung, Mietminderung oder auch Schönheitsreparaturen. Ebenso ist man bei einem Immobilienanwalt gut aufgehoben, wenn man beispielsweise einen Mietvertrag oder einen Gewerbemietvertrag auf seine Rechtssicherheit prüfen lassen möchte. Er kann nicht nur bei Fragestellungen beraten, wenn es zum Beispiel um die Geschäftsraummiete geht, sondern kann auch mit dem Vermieter verhandeln, wenn es gilt bei Mietrückständen eine Stundung zu erwirken. Es sollte an diesem Punkt keinem verborgen geblieben sein: das Immobilienrecht ist außerordentlich breit gefächert. Damit man bei jedem Rechtsproblem bestens vertreten und beraten wird, ist es sinnvoll, sich bereits bevor man mit einem Rechtsanwalt in Kontakt tritt, in Erfahrung zu bringen, ob das eigene Rechtsproblem zu dessen Tätigkeitsschwerpunkten zählt.


News zum Immobilienrecht
  • Bild Mängelbeseitigungsansprüche des Mieters sind während der Mietzeit unverjährbar (23.03.2010, 16:03)
    Der Bundesgerichtshof hatte kürzlich darüber zu entscheiden ob und wann Mängelbeseitigungsansprüche des Mieters während der Mietzeit verjähren. In dem zugrunde liegenden Sachverhalt hatte der Vermieter ein Dachgeschoss im Jahre 1990 ausgebaut und der Mieter erstmalig Mängel am Trittschall im Jahr 2002 gerügt. Gerichtliche Hilfe wurde seitens des Mieters erst im ...
  • Bild Sind alle Patientenverfügungen fehlerhaft? (12.08.2016, 15:44)
    Betreuungsrechtsexperte Prof. Thieler sieht Probleme bei Erstellung der Patientenverfügung ohne Fachberatung z.B. bei Musterformularen aus dem Internet durch die aktuelle BHG bestätigt! Patientenverfügungen kann man sich als Musterformular aus dem Internet ausdrucken. Man kann sich von einem Notar oder auch von einem anderen Anwalt oder von einem Laien eine Patientenverfügung ...
  • Bild Überraschendes BGH-Urteil zu Mietminderung bei so genannten Umweltmängeln (24.06.2015, 16:48)
    Der BGH hat die Rechte der Vermieter gestärkt, wenn es um Mietminderungen bei den so genannten Umweltmängeln geht. Das bedeutet, dass ein Mieter die Miete seiner Wohnung nun nicht mehr mindern kann, wenn es sich um so genannte Mängel handelt, auf die der Vermieter keinen weiteren Einfluss nehmen kann.„Das Urteil ...

Forenbeiträge zum Immobilienrecht
  • Bild Kosten für Brandschutzwand und Kläranlage (29.06.2017, 01:02)
    Hallo zusammen,mal angenommen eine Person Kauft ein Haus das nachträglich in zwei Grundstücke unterteilt wurde. Nachdem Hauskauf (ca. 4 Monate später) stellt sich heraus, dass die Grundstücke nicht sauber von einander getrennt wurden. Um bestimmte Sicherheitsrichtlinien einzuhalten, muss nachträglich eine Brandschutzwand zwischen Haus A und Haus B hochgezogen werden. Müssen ...
  • Bild Verjährung Beseitigungsanspruch bauliche Veränderung? (26.11.2012, 23:07)
    A hat vor einem Jahr von B eine Eigentumswohnung mit riesiger Dachterrasse gekauft. B hatte vor 10 Jahren von der Küche aus eine zusätzliche Tür zur Dachterrasse durchbrechen lassen. Diese bauliche Veränderung war nie mit der WEG besprochen, geschweige denn genehmigt worden. Es hat aber auch niemand etwas dagegen unternommen, ...
  • Bild Haus: Schenkung rückgängig machen ? (27.01.2011, 11:51)
    Nehmen wir folgenden Fall an: Ein Hartz 4 Empfänger überschreibt/schenkt seiner Tochter sein Haus, da er die laufenden Kosten nicht mehr tragen kann und sich das Haus aus verschiedenen Gründen nicht bzw. sehr schelcht verkaufen lässt. Schlechte Lage, die (damals) 96-jährige Mutter des Mannes hat Wohnrecht auf Lebenszeit und das Haus ziemlich ...
  • Bild Eigentümer verkauft doch nicht - Schadensersatzansprüche? (06.05.2009, 21:04)
    Hallo, Angenommener Fall: Es soll eine Wohnung verkauft werden. Alle Formalien wie Darlehensvertrag, Notartermin und Kalkulationen sind unterschrieben, vereinbart und abgeschlossen. Zwei Tage vor dem Notartermin verkauft der Eigentümer (E) überraschend doch an einen Mehrbietenden und nicht an den Käufer (K), der erst zu diesem Zeitpunkt darüber informiert wird. K und E haben ...
  • Bild Wohngeldzahlung (11.11.2017, 21:37)
    Person A wohnt in einer ETW die von einer Immobilienverwaltung betreut wird.Bisher hat er sein Wohngeld/Nebenkosten zum jeweiligen 1. des Monats per Hand überwiesen/einen Dauerauftrag eingerichtet.Nun verlangt die Hausverwaltung ein SEPA-Lastschriftmandat aufgrund einer neu eingeführten Automatisierung der Zahlungsströme bei der das Geld exakt an jedem 3. Werktag des Monats abgebucht ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Immobilienrecht
  • BildImmobilienkauf: was ist die Auflassung/Auflassungsvormerkung?
    Im Zuge eines Immobilienkaufs wird die Auflassung als ein zentrales Element erwähnt – in jedem notariellen Kaufvertrag findet sie Erwähnung. Nun ist es aber so, dass der Begriff zwar nicht ungewöhnlich klingt, die wenigsten Menschen sich aber etwas unter ihm vorstellen können. Was ist eigentlich eine Auflassung oder ...
  • BildImmobilienrecht - neue Regelungen ab Mai 2015
    Zum ersten Mai sind einige Gesetzesänderungen und Verordnungen in Kraft getreten.  Insbesondere wird nun ein Energieausweis für Gebäude, der über Energieeffizienz informiert, vorlagepflichtig. Hierbei ist insbesondere zu beachten, dass bei Verstößen nunmehr ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15.000,00 EUR droht. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz ...
  • BildBGH: Umlage von Warmwasserkosten auf Mieter bei hohem Wohnungsleerstand
    Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied mit Urteil vom 10.12.2014, dass die Warmwasserkosten bei hohem Wohnungsleerstand auf die übrigen Mieter umgelegt werden dürfen (AZ.: VIII ZR 9/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier klagt eine Wohnungsbaugenossenschaft gegen eine Mieterin, die von der Klägerin eine Wohnung in einem 28-Parteien-Haus gemietet ...
  • BildSCHROTTIMMOBILIEN – Ihre Rechte als Geschädigter
    Kaufvertrag über Schrottimmobilien rückabwickeln und Schadensersatz bekommen Anlegerschützer helfen Geschädigten – Jetzt Spezialisten konsultieren Aufgrund ihrer Spezialisierung auf Fälle aus dem Bankrecht und Kapitalmarktrecht kann sie ihren Mandanten rechtliche Beratung sowie Hilfestellung durch einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht auf höchstem Niveau bieten. Da es ...
  • BildImmobilienverkäufer aufgepasst! Grundsätzlich kein Schadenersatz bei Abbruch von Vertragsverhandlungen (BGH, Urt. v. 13.10.2017, V ZR 11/17)!
    Gute Kunde für Immobilienverkäufer! Der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 13. Oktober 2017 – V ZR 11/17 –, juris) hat sich in einer aktuellen Entscheidung auf die Seite des in Anspruch genommenen Immobilienverkäufers geschlagen und eine Schadensersatzklage eines frustrierten Kaufinteressenten, der im Nachgang zu den Vertragsverhandlungen und noch vor dem Notartermin ein ...
  • BildHaftungsausschluss und arglistiges Verschweigen beim Grundstückskauf
    Nach den Angaben im Exposé scheint die gefundene Immobilie noch ein langersehnter Traum zu sein. Die Größe stimmt, nach den Angaben zum Baujahr ist die Immobilie nicht zu alt und auch der Kaufpreis scheint angemessen zu sein. Der Interessent wendet sich an den Verkäufer und es kommt ein ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.