Rechtsanwalt in Füssen: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Füssen: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Jede dritte Ehe wird in der BRD geschieden und dies im Schnitt nach 15 Jahren. 2013 wurden in der BRD fast 170,000 Ehen geschieden. Die offizielle Scheidung der Ehegatten ist die letztliche Konsequenz einer Ehe, die rechtlich als gescheitert gilt. Normalerweise ist eine Scheidung erst nach Ablauf des Trennungsjahres möglich. Der familienrechtliche Begriff "Trennungsjahr" bedeutet, dass, selbst wenn die Scheidung von beiden Eheleuten gewollt ist, diese nichtsdestoweniger ein Jahr getrennt leben müssen. Der staatliche Spruchkörper für den Ausspruch der Scheidung ist das Familiengericht. Das Familiengericht trifft auch Entscheidungen in Bezug auf Unterhalt, Sorgerecht, Zugewinn etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Ulrich Baur mit Anwaltskanzlei in Füssen vertritt Mandanten jederzeit gern juristischen Themen im Schwerpunkt Familienrecht
Anwaltskanzlei Baur und Kollegen
Kemptenerstraße 4
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 7091
Telefax: 08362 38541

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsberatung im Gebiet Familienrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Ulrich Baur aus Füssen
Anwaltskanzlei Baur & Wutz
Kemptener Str. 4
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 7091
Telefax: 08362 38541

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Wollnitza bietet anwaltliche Vertretung zum Familienrecht jederzeit gern vor Ort in Füssen

Kaiser-Maximilian-Platz 3
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 4051
Telefax: 08362 1576

Zum Profil
Juristische Beratung im Familienrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Dr. Jörg Schröck (Fachanwalt für Familienrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Füssen

Augustenstr. 1
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 7136
Telefax: 08362 38774

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Josef Meisinger (Fachanwalt für Familienrecht) aus Füssen hilft als Rechtsbeistand Mandanten kompetent juristischen Fragen im Schwerpunkt Familienrecht

Rupprechtstr. 10
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 925580
Telefax: 08362 925581

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Lubnow berät Mandanten im Schwerpunkt Familienrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Füssen

Wachsbleiche 3 a
87629 Füssen
Deutschland

Telefon: 08362 9309689

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Kurzinfo zu Familienrecht in Füssen

Auseinandersetzungen um das Umgangsrecht sind bei einer Scheidung keine Ausnahme

Rechtsanwalt für Familienrecht in Füssen (© Gerhard Seybert - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Füssen
(© Gerhard Seybert - Fotolia.com)

Eine Ehescheidung ist für beide Eheleute in der Regel eine starke Belastung. Nicht nur die Angst vor dem Neuanfang belastet viele, sondern vor allem auch die finanzielle Unsicherheit. In den meisten Fällen sind auch Kinder betroffen. Ein Kampf ums Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. Streit um das Umgangsrecht sind dann keine Seltenheit. Und auch der Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt bieten großes Konfliktpotenzial. Ist eine Scheidung geplant, muss ein Anwalt hinzugezogen werden. In Füssen sind einige Rechtsanwälte ansässig, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Für Ehescheidungen herrscht in der BRD ein Anwaltszwang. Natürlich fallen hierfür Kosten an. Möchte man Geld sparen, dann kann nur ein Anwalt beauftragt werden. Grundbedingung ist hierbei jedoch, dass sich die Ehepartner einig sind und eine einvernehmliche Scheidung anstreben.

Ein Anwalt für Familienrecht kennt sich mit allen Problemen im Familienrecht sehr gut aus

Aber auch, wenn eine Scheidung erst im Raum steht und zunächst noch einige Fragen geklärt werden müssen, bevor die Ehescheidung letztendlich eingereicht wird, steht ein Anwalt im Familienrecht in Füssen seinem Mandanten beratend zur Seite. Der Anwalt für Familienrecht aus Füssen ist für alle Fragen rund um die Ehescheidung und deren Folgen der optimale Ansprechpartner. Dabei ist der Anwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei schwierigen Problemen Lösungsvorschläge bieten. Fragestellungen, die oftmals bereits vor der Scheidung in Erscheinung treten und erörtert werden sollten, sind die nach dem Sorgerecht, Kindesunterhalt und nachehelichem Unterhalt. Doch ist ein Rechtsanwalt im Familienrecht nicht nur ein kompetenter Ansprechpartner, wenn es um eine Scheidung geht. Er kann seinem Klienten ebenso helfend zur Seite stehen, wenn es Probleme mit dem Jugendamt gibt oder ein Ehevertrag geschlossen werden soll. Ebenfalls kann der Rechtsanwalt im Familienrecht gleichgeschlechtliche Paare beraten und unterstützen, die eine Aufhebung ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft anstreben.


News zum Familienrecht
  • Bild Einführung der Nichtzulassungsbeschwerde in Familiensachen gefordert (26.11.2010, 12:00)
    Berlin (DAV). In Familiensachen ist das sonst im Zivilrecht übliche Rechtsmittel der Nichtzulassungsbeschwerde nicht gegeben. Infolge der tiefgreifenden Reform des Familienrechts, insbesondere auf dem Gebiet des Unterhaltsrechts, ist die Beschränkung des Rechtswegs unverständlich. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) fordert daher die Einführung der Nichtzulassungsbeschwerde auch in Familiensachen, um zügig eine höchstrichterliche ...
  • Bild 25 Jahre Rechtsanwälte in Gütersloh (06.07.2017, 16:29)
    Seit 25 Jahren erfolgreiche Anwaltskanzlei in Gütersloh. Kämper und Maiwald feiern Doppeljubiläum!Die Kanzlei Kämper & Maiwald feiert indiesem Jahr ein Doppeljubiläum: Bereits vor 70Jahren, im Jahr 1947, gründete Dr. Georg Maiwalddie Anwaltskanzlei Dr. Maiwald, in die 1980 sein Sohn,Rechtsanwalt Heino Maiwald, eintrat.Diese Kanzlei fusionierte vor 25 Jahrenmit Rechtsanwalt und Notar ...
  • Bild Patientenverfügung: Neuer BGH-Beschluss macht dringend eine Überprüfung erforderlich (02.02.2017, 12:27)
    Der BGH hat für die Wirksamkeit von Patientenverfügungen genauere Bestimmtheitsanforderungen definiert. Eine früher abgeschlossene Verfügung oder Vollmacht könnte dadurch ihre Gültigkeit verlieren.Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem jetzt veröffentlichten Beschluss vom 06.07.2016 unter dem Aktenzeichen XII ZB 61/16 eine für das Betreuungsrecht, aber auch für das Familienrecht und das Erbrecht, ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Eigentum Auto (22.05.2013, 19:32)
    Mann und Frau kaufen einen Neuwagen auf Rate, dabei bezahlt Frau die Raten zu 100%, aber Mann unterschreibt den Kaufvertrag. Nach einem Totalschaden bekommt Frau Geld von der Versicherung, übergibt das Geld dem Mann, damit dieser einen Gebrauchten kauft und dabei wieder den Kaufvertrag unterschreibt. Mann und Frau scheiden sich. Frau ...
  • Bild Unterhalt einer 18 j. Auszubildenden (21.01.2011, 16:03)
    Angenommen, eine Auszubildende Friseurin (im ersten Lehrjahr) mit ca. 370€ Nettogehalt wird nach ihrem 18. Geburtstag "auf die Straße gesetzt", bzw. ihre Eltern wollen dass sie auszieht. Ich denke es wird wichtig sein, wieviel die Eltern verdienen, da ich dass aber nicht weiß, gehe ich einfach mal von einem gemeinsamen ...
  • Bild Erbrecht und dessen Folgen aufs Familienrecht (03.05.2014, 22:27)
    Hallo zusammen, ich habe mir heute über folgenden Fall den Kopf zerbrochen: Angenommen A+B wollen heiraten. Die Eltern von A sind sehr vermögend und werden es vertraglich regeln, dass im Erbfall nur A erbt und B kein Anrecht auf die Erbschaft hat. B verdient allerdings deutlich mehr als A. Jetzt stellen sich mir ...
  • Bild Unterhalt einstellen möglich (01.02.2013, 14:33)
    Hallo, ist es möglich, dass ein Vater, der, der starken Annahme ist, dass sein Kind (m/w) nicht von ihm ist, den Kindesunterhalt einzustellen bis erwiesen ist, dass er der Vater ist oder eben auch nicht ? Natürlich müsste der Vater bei der erwiesenen Vaterschaft nachzahlen. Aber für den Zeitraum bis zur Verhandlung ...
  • Bild familienrecht (11.01.2014, 16:38)
    guten tag. ein mann (42) geschieden, zahlt für seine 2 kids (6und8). für seine exfrau muss er nicht zahlen. seine exfrau lebt schon lange mit dem neuen freund zusammen. eheähnlich. und den beiden kindern. beide verdienen sehr gut. ich weiss, der neue lebenspartner hat mit den kindern nix zu tun. finanziell ...

Urteile zum Familienrecht
  • Bild BFH, X R 53/08 (19.01.2010)
    1. Die gesetzliche Neuregelung der Besteuerung der Altersrenten durch das Alterseinkünftegesetz ist verfassungsmäßig, sofern das Verbot der Doppelbesteuerung eingehalten wird     . § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchst. a Doppelbuchst. aa EStG verletzt weder das Recht des Steuerpflichtigen auf Gleichbehandlung noch sein Vertrauen auf Beibehaltung der Ertragsanteilsbesteu...
  • Bild BSG, B 4 AS 49/09 R (18.02.2010)
    Eine Bedarfsgemeinschaft von Eheleuten im Sinn des SGB 2 kann auch bei Ehen ohne gemeinsamen räumlichen Lebensmittelpunkt vorliegen. Für die Annahme "dauernden Getrenntlebens" muss gemäß familienrechtlichen Grundsätzen zur räumlichen Trennung ein nach außen erkennbarer Trennungswille eines Ehegatten zur Lösung des einvernehmlich gewählten Ehemodell...
  • Bild OLG-CELLE, 10 WF 300/11 (06.10.2011)
    Volljährige Kinder können während des freiwilligen sozialen Jahres auch dann einen Unterhaltsanspruch haben, wenn dies nicht zwingende Voraussetzung für einen bereits beabsichtigten weiteren Ausbildungsweg ist....
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildWas ist eine Vaterschaftsanfechtungsklage?
    Gemäß § 1592 BGB wird jener Mann als Vater eines Kindes angesehen, welcher zum Zeitpunkt dessen Geburt mit der Mutter verheiratet ist oder derjenige, der die Vaterschaft anerkannt hat. Die Vaterschaft dieses Mannes wird dann gegen jedermann vermutet. Ist jedoch ein anderer Mann der Meinung, dass er der ...
  • BildUnterhalt bei anschließendem Studium – Ausbildungsunterhalt
    Immer wieder stellt sich in der Beratungspraxis die Frage, wie lange müssen Eltern für ihre volljährigen Kinder in der Ausbildung Unterhalt zahlen. Endet die Unterhaltszahlung schon nach der Schulausbildung oder nach der Berufsausbildung? Oder kann nach der Berufsausbildung noch ein Studium angeschlossen werden? Oder kann das Studium auch gewechselt ...
  • BildNottrauung / Nothochzeit – was sind die Voraussetzungen?
    Was unter einer Nottrauung bzw. Nothochzeit zu verstehen ist und unter welchen Voraussetzungen sie durchgeführt wird erfahren Sie in diesem Beitrag. Wer heiraten möchte, kann dies normalerweise nicht sofort tun. Er muss vielmehr beim Standesamt des Wohnortes mit den notwendigen Unterlagen anmelden und sich meistens mehrere ...
  • BildEherecht: Was bedeutet das „Aufgebot bestellen“ bei der Hochzeit?
    Wenn sich zwei Menschen dazu entschieden haben, zu heiraten, so müssen zuvor einige Formalitäten erledigt werden. In diesem Zusammenhang fällt immer wieder der Begriff „Aufgebot bestellen“. Für Personen, die im Eherecht nicht so bewandert sind, sind dies böhmische Dörfer. Was bedeutet eigentlich „Aufgebot bestellen“ bei der Hochzeit. ...
  • BildWie ist der Ablauf einer Scheidung?
    Heiraten zwei Menschen, so tun sie dies in der Regel mit dem Wunsch, den Rest ihres Lebens miteinander zu verbringen. Nun passiert es immer wieder, dass die Eheleute im Laufe der Zeit merken, dass sie doch nicht so gut zusammenpassen, und sich schließlich trennen. Meistens führt diese Trennung ...
  • BildZugewinnausgleich: was ist wichtig?
    Ehe, Scheidung und Vermögen. Güterstand und Zugewinnausgleich. Im deutschen Recht gibt es viele Fachbegriffe. Insbesondere im Zusammenhang mit der Ehe und dem Scheidungsverfahren kommen viele mit dem Begriff Zugewinnausgleich in Berührung. Doch was bedeutet Zugewinnausgleich? Was ist der Zugewinnausgleich? Der Zugewinnausgleich erfolgt beim ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.