Rechtsanwalt für Beamtenrecht in Fürth

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Bettina Frölich mit Anwaltsbüro in Fürth hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv bei Rechtsfragen im Bereich Beamtenrecht
Rechtsanwaltskanzlei Frölich
Austraße 5
90763 Fürth
Deutschland

Telefon: 0911 354621
Telefax: 0911 354377

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Beamtenrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Tamara Schuierer-Osele engagiert vor Ort in Fürth

Stadtplatz 10
93437 Furth im Wald
Deutschland

Telefon: 09973 804866
Telefax: 09973 804876

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Beamtenrecht
  • Bild Zypries fordert vollständige Gleichstellung homosexueller Partnerschaften (24.09.2008, 15:06)
    Heute hat das Bundeskabinett die Antworten auf eine Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Stand der rechtlichen Gleichbehandlung homosexueller Partnerschaften beschlossen. Daraus wird deutlich: Mit dem Inkrafttreten des Lebenspartnerschaftsgesetzes im Jahr 2001 begann ein Prozess der Gleichstellung von Eheleuten und gleichgeschlechtlichen Paaren, die in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben. ...
  • Bild Neue Perspektiven für die Kulturwissenschaften - Ehrendoktorwürde für Professor Dr. Hans Ulrich Gumb (16.01.2009, 11:00)
    Der Romanist Professor Dr. Hans Ulrich Gumbrecht hat die Ehrendoktorwürde des Fachbereichs Fremdsprachliche Philologien der Philipps-Universität erhalten. Bei einem Festakt in der Aula der Alten Universität in Marburg nahm der Literaturwissenschaftler gestern die Auszeichnung aus den Händen von Professorin Dr. Sonja Fielitz entgegen, der Dekanin des Fachbereichs. Der Geehrte ...
  • Bild Beamtenrecht: psychische Erkrankungen als Eignungsmangel (24.07.2013, 15:32)
    Bereits das Grundgesetz statuiert als Zugangsvoraussetzung zu einem öffentlichen Amt die Eignung des Bewerbers. Auch die einschlägigen Vorschriften des Bundes und der Länder machen die Begründung des Beamtenverhältnisses (ebenso wie die Übernahme auf Lebenszeit) von der Eignung eines Bewerbers abhängig. Dabei fällt unter den Rechtsbegriff der Eignung, sowohl die körperliche ...

Forenbeiträge zum Beamtenrecht
  • Bild Beamtenrecht Arbeitsunfähigkeit (29.08.2010, 15:04)
    Gibt es eigentlich eine selektive AU? Das heißt man ist aufgrund psychischer Probleme z. B: Burn Out nicht mehr in der Lage als Beamter zu arbeiten, kann aber ne andere Tätigkeit ausüben??
  • Bild Grundrechtsfrage (15.02.2005, 16:10)
    Schreibe gerade an der Hausarbeit im öffentlichen Recht und habe dazu folgende Fragen: 1) Auf welches Grundrecht kann sich ein Richter berufen, dessen Bezüge per Gesetz gekürzt und dessen Arbeitszeit verlängert wurde, und der sich auf seine richterliche Unabhängigkeit beruft? Hat da evtl. Art. 33 Abs. 5 GG was damit zu ...
  • Bild Dienstunfähigkeit (30.08.2008, 10:55)
    Hallo, wie sieht folgender fiktiver Fall aus: ein Beamter auf Lebenszeit (Fachlehrer in Baden-Württemberg) ist seit 9,5 Monate dauerhaft krank geschreiben, befindet sich in therapeutischer Behandlung wegen Depressionen und Angstzuständen und geht demnächst in Reha. Der Beamte glaubt aber nicht mehr daran jemals wieder als Lehrer tätig zu sein, da seine ...
  • Bild Besoldung (13.08.2008, 17:42)
    Welche Ansprüche hat ein Beamter im öffentl. Dienst, wenn er über eine bestimmte Zeit hinaus höherwertige Tätigkeiten ausübt. Erwirbt er daraus einen Anspruch auf die entsprechende Bezahlung bzw. Beförderung?
  • Bild Hausarbeit Personalwirtschaft (09.02.2005, 22:20)
    Ich muss zur Zeit eine Hausarbeit zu folgendem Thema schreiben: Die rechtliche Bedeutung der Quotenregelung in § 5 Niedersächsisches Gleichberechtigungsgesetz (NGG) für beamtenrechtliche Personalauswahlentscheidungen bei gleicher Qualifikation von Frauen und Männern. Wer kann mir weiterhelfen bzw. hat sich schon mal mit dem Thema schon mal beschäftigt??

Urteile zum Beamtenrecht
  • Bild VG-DUESSELDORF, 31 K 3904/10.O (15.12.2010)
    1. Auch nach der neueren Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte bleibt es dabei, dass in Deutschland Beamte nicht streiken dürfen. Tun sie dies gleichwohl (hier: Lehrerin), so begehen sie ein Dienstvergehen, das die Einleitung eines Disziplinarverfahrens nach sich zieht. 2. Die Verhängung einer Disziplinarmaßnahme (hier: Geldbuße) w...
  • Bild OVG-RHEINLAND-PFALZ, 3 A 10045/08.OVG (06.05.2008)
    Erkenntnisse aus einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren, die durch den Einsatz nicht offen ermittelnder Polizeibeamter (noeP) gewonnen wurden, sind im behördlichen und gerichtlichen Disziplinarverfahren grundsätzlich verwertbar....
  • Bild OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 6 A 1853/10 (22.09.2011)
    Erfolglose Berufung einer Lehrerin, die ihre Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe begehrt....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Beamtenrecht
  • BildLehrer verletzt sich bei Schneeballschlacht – Dienstunfall?
    Ein Körperschaden, der auf ein plötzliches Ereignis in Ausübung oder infolge des Dienstes eingetreten ist, nennt sich im Beamtenrecht Dienstunfall. Problematisch wird es bei der Frage, ob ein Dienstunfall vorliegt bereits, wenn es darum geht, dass der Beamte auf dem Heimweg einen Umweg oder eine Abkürzung nimmt oder ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.