Rechtsanwalt in Friedrichshafen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Friedrichshafen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Über 200 Milliarden Euro werden hierzulande in jedem Jahr vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich wichtige Rolle spielt, erstaunt somit nicht. Denn wenn es um Sachwerte oder Geld geht, dann ist Streit oftmals vorprogrammiert. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) normiert finden sich sämtliche relevanten Probleme, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie z.B. die gesetzliche Erbfolge, Erbunwürdigkeit, Pflichtteil, Enterbung, Erbvertrag oder auch der Erbverzicht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Karl-Josef Hornstein berät zum Erbrecht jederzeit gern im Umland von Friedrichshafen
Brugger, Dr. Hornstein, Rimmele und Pahl Anwaltskanzlei
Ernst-Lehmann-Straße 26
88045 Friedrichshafen
Deutschland

Telefon: 07541 92360
Telefax: 07541 923619

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsberatung im Schwerpunkt Erbrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Wolfgang Häberle (Fachanwalt für Erbrecht) mit Anwaltskanzlei in Friedrichshafen
Anwaltskanzlei am Schlossgarten
Werastr. 22
88045 Friedrichshafen
Deutschland

Telefon: 07541 388770
Telefax: 07541 3887760

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Rechtsgebiet Erbrecht bietet in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Margret Brandenburg-Binzberger mit Kanzlei in Friedrichshafen
Kanzlei Binzberger u. Koll.
Karlstr. 59
88045 Friedrichshafen
Deutschland

Telefon: 07541 92040
Telefax: 07541 32335

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Friedrichshafen

Bei sämtlichen Fragestellungen aus dem Bereich des Erbrechts ist ein Rechtsanwalt der perfekte Ansprechpartner

Rechtsanwalt in Friedrichshafen: Erbrecht (© bilderbox - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Friedrichshafen: Erbrecht
(© bilderbox - Fotolia.com)

Um dafür Sorge zu tragen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Ableben auch an die Personen übergeht, die man hierfür vorgesehen hat, ist es dringend empfohlen, eine Kanzlei für Erbrecht zu konsultieren. In Friedrichshafen sind einige Erbrechtskanzleien zu finden. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht in Friedrichshafen wird Erblasser umfassend informieren in Fragen rund um die Testamentsgestaltung und das Testament, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Es ist ferner möglich, den Anwalt in Friedrichshafen im Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Tod des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Gerade wenn der Nachlass kompliziert ist oder es mehrere Erben gibt, ist es sinnvoll, einen Testamentsvollstrecker einzusetzen.

Sie bezweifeln die Testierfähigkeit eines Erblassers? Sie wollen ein Testament anfechten? Ein Rechtsanwalt zum Erbrecht hilft

Ebenfalls kann es ratsam sein, sich an einen Rechtsanwalt für Erbrecht aus Friedrichshafen zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Die Anwältin für Erbrecht aus Friedrichshafen bzw. der Anwalt kann im Erbfall fachkundige Auskunft geben über grundsätzliche Fragen rund um das Nachlassgericht, den Erbschein, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtsanwalt seinen Klienten vertreten und sämtlichen Schriftverkehr übernehmen. Das kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft von Nöten sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Ein weiterer Grund einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und deshalb das Testament anfechten lassen möchte. Gestaltet sich eine Erbangelegenheit diffiziler, dann kann es sinnvoll sein, sich gleich von Beginn an an einen Fachanwalt im Erbrecht aus Friedrichshafen zu wenden. Denn Fachanwälte zum Erbrecht verfügen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis über ein sehr gutes Fachwissen und praktische Erfahrung.


News zum Erbrecht
  • Bild Nachweis der Erbberechtigung gegenüber einer Bank auch ohne Erbschein möglich (15.02.2013, 10:41)
    Die Erbberechtigung des Erben eines verstorbenen Kunden einer Bank muss nach deutschem Recht nicht notwendigerweise durch einen Erbschein nachgewiesen werden. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hatte in einem Fall hinsichtlich der ...
  • Bild Maklerprovisionsanspruch und Arglist-Anfechtung – Aufklärungspflichten der Verkäufer (29.09.2008, 11:39)
    In einer aktuellen Entscheidung des Landgerichts Hamburg, Aktenzeichen 307 O 159/07, nunmehr veröffentlicht, hat das erkennende Gericht das Begehren eines Käufers nach Rückzahlung einer Maklerprovision abschlägig beschieden. Der Käufer hatte behauptet, von dem Verkäufer eines Grundstücks nicht ordnungsgemäß über einen Schwammbefall aufgeklärt zu sein. In dem entschiedenen Fall war durch den ...
  • Bild Auch ohne Erbschein kann die Erbberechtigung gegenüber einer Bank nachgewiesen werden (13.03.2013, 15:41)
    Nach deutschem Recht muss die Erbberechtigung des Erben eines verstorbenen Kunden einer Bank nicht unbedingt durch einen Erbschein nachgewiesen werden. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: In dem vom Oberlandesgericht (OLG) Hamm entschiedenen Fall ging es ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Recht auf herausgabe des Alleinerben (28.08.2008, 12:08)
    Folgender Fall bereitet mir Probleme: A (hat keine Kinder) schreibt eigenhändig ein Testament, in dem er seine Freundin F als Alleinerbin einsetzt. A bittet B, das Testament bei F abzugeben. B vergisst das Testament in seiner Tasche. Kurz danach verstirbt A. F, die von B vom Testament erfährt, verlangt von den Eltern ...
  • Bild Anlage KAP Ehemann Ehefrau (20.02.2013, 10:13)
    Die Anlage KAP unterscheidet zwischen Einkünften von Ehemann und Ehefrau Bei einer Ehe, ohne speziellen Ehevertrag sind die Einnahmen ja gemeinsam. Kann man in der Anlage KAP dann nur eine Spalte ausfüllen, mit den gemeinsamen Einnahmen?
  • Bild Erbvertrag Pflichtanteil (25.02.2011, 20:12)
    Mal angenommen: Person Frau A ist in zweiter Ehe verheiratet mit Person Herr B, Person A bring 1 Kind mit in die Ehe Person B hat 3 Erwachsene Kinder. Person B zog ohne Kinder zu Person A und dem Kind in das Haus. Person B stirbt nach 22 Jahren Ehe. ...
  • Bild Wer erbt was? (09.03.2011, 00:07)
    Eine grundsätzliche Frage zum Erbrecht: Mal angenommen, ein verheiratetes Paar lebt 10 Jahre getrennt, ist aber weiter verheiratet und hat nicht die Absicht sich scheiden zu lassen. Der Mann stirbt, hat zwei erwachsene Kinder aus erster Ehe. Wer erbt? Erbt die getrennt lebende Ehefrau auch? Wenn ja, in welcher Größenordnung? Danke und Gruß ...
  • Bild ewiges Erbe (13.01.2009, 11:08)
    Hallo zusammen, wir haben eine kleine Frage zum Erbrecht: Wann gilt das Erbe endlich als abgeschlossen? Also, wann kann der Erbanfechter keine weiteren Forderungen mehr stellen? Ausgangslage: Pflichtteile sind ausgezahlt, Anfechter ist jedoch noch nicht zufrieden, geht aber nicht vor Gericht. ("Treuhandmässig" wurde außerdem noch etwas mehr als die Summe hinterlegt.) Der Anfechter stellte ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 47/01 (21.11.2001)
    Zur Frage, inwieweit das Nachlaßgericht von Amts wegen ermitteln und die Beteiligten im Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit aufklären muß, wenn das eigenhändige Testament, dessen Fälschung behauptet wird, nur in Kopie vorgelegt worden ist....
  • Bild AG-GOETTINGEN, 74 IK 130/00 (18.07.2007)
    1. Ein Erwerb mit Rücksicht auf ein künftiges Erbrecht gem. § 295 Abs. 1 Nr. 2 InsO liegt vor, wenn der vermögenslose Schuldner in einer als Kaufvertrag überschriebenen Urkunde ein Grundstück von seinem über 70jährigen Vater erwirbt, die über mehr als sieben Jahre zu erbringenden Tilgungsraten aus den Mieteinnahmen erbracht werden sollen und die im Vertrag v...
  • Bild KG, 1 W 270-271/12 (25.09.2012)
    Der Senat hält daran fest, dass der Nachweis der Erbfolge im Grundbuchverfahren primär nur durch einen inländischen Erbschein geführt werden kann (vgl. Senat, Beschluss vom 25. März 1997 - 1 W 6538/96 - NJW-RR 1997, 1094). Daran ändern die Regelungen in § 108 FamFG nichts. § 35 Abs. 1 GBO kommt insoweit Vorrang zu....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildKann man seine Kinder enterben ?
    In unserer Beratungspraxis tritt häufig die Frage auf, ob man unliebsame Kinder von der Erbfolge ausschließen kann. Die Antwort lautet regelmäßig „Ja und nein !“  Die rechtliche Enterbung ist möglich, allerdings verbleibt dem Kind regelmäßig eine wirtschaftliche Teilhabe am Nachlass  – nämlich in Form des Pflichtteilsanspruchs. Die Enterbung ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...
  • BildHinterlegung im zentralen Testamentsregister: Anleitung, Vorteile & Kosten
    Bei dem zentralen Testamentsregister (ZTR) handelt es sich um ein von der Bundesnotarkammer geführtes Register, welches die Verwahrangaben zu sämtlichen erbfolgerelevanten Unterlagen – also insbesondere Testamente – enthält, sei es solche, die vor einem Notar öffentlich errichtet oder in gerichtliche Verwahrung gegeben wurden. Wie die Registrierung funktioniert, welche ...
  • BildAusschlagung einer Erbschaft - was ist zu beachten?
    Für Erben kann es besser sein, wenn sie eine angefallene Erbschaft ausschlagen. Wann dass der Fall ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer nach dem Tod eines nahen Angehörigen als Erbe infrage kommt, muss häufig viele eilige Dinge ...
  • BildWie schreibe ich eine Verzichtserklärung für ein Erbe?
    Bei einer Verzichtserklärung auf das Erbe muss einiges beachtet werden. Näheres erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber.   Eine Verzichtserklärung für ein Erbe kann nur zu Lebzeiten des Erblassers abgeschlossen werden. Wie ein solcher Erbverzichtsvertraggenau formuliert werden muss, hängt vom jeweiligen Einzelfall ab. In vielen ...
  • BildVorteile eines Testaments: Warum sollte man ein Testament machen?
    Ein Testament ist mit einigen wichtigen Vorzügen verbunden. Welche das im Einzelnen sind und weshalb ein Testament selbst in „einfachen“ Fällen sinnvoll ist, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele glauben, dass das Errichten eines Testamentes überflüssig ist. Doch das kann sich schnell als trügerischer Irrtum ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.